Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 4.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
» Anleitung zu SSILD
Verfasser Nachricht
jetpilot77 Offline
Oneironaut

Beiträge: 38
Registriert seit: Nov 2012
Beitrag: #1
SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
Hallo zusammen,

Ich habe hier in einem anderen Thread zufällig von SSILD gehört und eine sehr gute deutsche Übersetzung in einem anderen Forum gefunden.
Hier der Original Thread
Mit freundlicher Genehmigung von Verfasser Mementos darf ich seine wirklich gut gemachte Übersetzung und Erklärung von diesem Tutorial hier veröffentlichen.
Ich selber habe die Technik erst einmal getestet und gleich beim ersten Mal 5 Klarträume in Folge gehabt! Ich bin sicher, dass diese Technik einigen hier im Forum sehr viel bringt. Die Erfolgsquote soll durchweg sehr hoch sein.

Hier die Technik:



Senses Initiated Lucid Dream (SSILD)



Die Hintergründe

SSILD ist eine moderne Klartraumtechnik. Sie ist leicht zu erlernen, sehr effektiv, und erzielt beständig Erfolge im Laufe der Zeit. Ich habe diese Technik 2011 erfunden um anderen Klarträumern in einem chinesischen Forum das Klarträumen beizubringen. Die erste Version dieser Technik wurde unter dem Titel "太玄功" veröffentlicht, was wörtlich so viel bedeutet wie "Eine sehr mysteriöse Technik". Dieser Name passte ziemlich gut, denn zu dieser Zeit hatte keiner die leiseste Ahnung, warum es überhaupt funktionierte. Trotz dieses Mangels an Theorie, waren die Rückmeldungen zu dieser Technik überwältigend positiv. Innerhalb weniger Monate sammelten sich mehrere Hunderte Erfolgsgeschichten an!

Aufbauend auf diesem ersten Erfolg, verfeinerten wir die Technik immer weiter, und wurde zu dem Ergebnis aus den Mühen von hunderten von Leuten. Das Tutorial wurde ein paar Mal überarbeitet, und mit jeder Version beobachteten wir Verbesserungen in der Leichtigkeit der Anwendung und in der Effektivität. Ein Jahr später schrieb ich die erste englische Version des Tutorials und veröffentlichte es auf ein paar Klartraumforen. Dieses Mal wählte ich den Namen "Senses Initiated Lucid Dream", teils um den inoffiziellen aber weit verbreiteten Benennungskonventionen zu entsprechen, und teils aufgrund von erweitertem Wissen und Verstehen, das ich im Laufe des letzten Jahres erlangt hatte.

Auch wenn die Leute in diesen Foren eine neue Technik langsamer annehmen, waren die Ergebnisse nichtsdestoweniger recht vielversprechend. Auf DreamViews und LD4All wurde in nur 9 Monaten von über hundert Erfolgsgeschichten berichtet, in nur zwei Threads.

Heute ist SSILD die beliebteste Klartraumtechnik in dem chinesischen Forum, dessen Mitgliederzahl auf über 80000 angestiegen ist. Die Zahl an Erfolgsgeschichten ist zu groß um sie noch zählen zu können. Ein weiterer erstaunlicher Aspekt ist die Langzeitanwendbarkeit von SSILD. Während viele Techniken nach einiger Zeit an Effektivität zu verlieren scheinen, wenn die anfängliche Euphorie abflaut, liefert SSILD beständig Ergebnisse, macht Anfänger zu Experten, und Experten zu Meistern. Beispielsweise sind mehr als ein Dutzend Mitglieder meines eigenen kleinen Forums fähig, täglich Klarträume zu erreichen. Einer von diesen hat sogar in weniger als einem Jahr nahezu 500 Klarträume/OBEs detailgetreu verzeichnen können, ein außergewöhnliches Ergebnis in jeder Hinsicht.



Die Philosophie hinter der Technik

SSILD ist von Grund auf als einfache Technik ausgelegt, Idiotensicher sogar. Es benötigt keine fortgeschrittenen Techniken wie Entspannung und Visualisierung, und hält sich von heiklen, nichtmessbaren Geistesübungen fern. Es verschmäht die Auffassung, dass Klarträumen mehr Kunst als Technik ist. Es verlangt von dir nicht begabt oder kreativ zu sein; tatsächlich gibt es wenig Spielraum für Improvisationen. Folge einfach den hier beschriebenen leichten Schritten und du wirst bereit sein. SSILD ist so präzise gefasst, dass du das Ergebnis durch Einbringen von anderen Techniken womöglich negativ beeinflusst.



Der Zyklus [Im Original: The "Cycle"]

Das Herzstück von SSILD wird "Zyklus" genannt. Jeder Zyklus besteht aus drei Schritten:
  1. Fokus auf das Sehen:
    Schließe deine Augen und beachte die Dunkelheit hinter deinen geschlossenen Lidern. Spanne dabei nicht deine Augenmuskulatur an. Deine Augäpfel sollten sich ausruhen, völlig entspannt sein. Wenn du nichts sehen kannst ist das normal. Versuche nicht irgendetwas zu finden, indem du deine Augen bewegst.
  2. Fokus auf das Hören:
    Vernachlässige nun deine Augen und verschiebe deine Aufmerksamkeit auf deine Ohren. Wenn es in dem Raum leise genug ist, hörst du vielleicht Geräusche aus deinem Kopf kommend oder deinen Herzschlag. Kannst du hingegen nichts dieser Art hören, ist es in Ordnung anderen, externen Geräuschen zuzuhören.
  3. Fokus auf den Tastsinn:
    Achte nun auf deinen Körper. Fühle ihn und schau ob du irgendwelche ungewöhnlichen Empfindungen entdecken kannst, wie z.B. Kribbeln, Schweregefühl, Schwebegefühl und so weiter. Kannst du nichts dieser Art fühlen, fühle das Gewicht deiner Decke, deinen Herzschlag, die Lufttemperatur, etc.

Das wiederholte Anregen der Sinne erlaubt es SSILD deinen Geist und deinen Körper in einen Zustand zu versetzen, der darauf optimiert ist Klarträume natürlich auftreten zu lassen. Dies sollten wir uns verinnerlichen, damit wir nicht den geläufigen Fehler machen es während des Zyklus zu stark zu versuchen. Anfänger wollen für gewöhnlich irgendetwas sehen, hören oder fühlen. Wenn dann nichts außergewöhnliches passiert, werden sie entmutigt oder sogar verzweifelt. Vermeide diesen Fehler auf jeden Fall! Man sollte nicht erwarten, irgendetwas Sagenhaftes während des Zyklus zu erleben. In Wirklichkeit ist es sogar besser, zu erwarten, dass nichts passiert.



Die Schritte
  1. Gehe früh ins Bett, vorzugsweise vor 23:00 Uhr. Stelle dir einen Wecker, der dich nach vier oder fünf Stunden weckt.
  2. Stehe auf und bleibe für 5-10 Minuten wach. Ich würde vorschlagen, du gehst aufs Klo, spülst dir den Mund aus, und gehst ein wenig durch die Gegend oder dehnst dich etwas. Passe aber auf, dass du nicht zu wach wirst.
  3. Gehe wieder ins Bett und lege dich in eine bequeme Position, am besten in eine andere als die, die du sonst benutzt. Dies soll dich davon abhalten zu schnell wieder einzuschlafen. Solltest du aber zu Jenen gehören, die nicht so leicht einschlafen, willst du vielleicht lieber deine normale Schlafposition einnehmen.
  4. Führe den Zyklus schnell aus, wiederhole ihn 4-6 Mal. Dies dient als Warm-Up Übung, also sollte jeder Schritt sehr kurz sein; wenige Sekunden sollten reichen.
  5. Führe den Zyklus langsam aus, wiederhole ihn 3-4 Mal. Dieser Schritt ist der wichtigste. Du solltest dir für jeden Schritt mehr Zeit nehmen. Dank Schritt 4, solltest du an dieser Stelle bereits ausreichend entspannt sein und wirst es leichter finden, dich auf deine Sinne zu konzentrieren. Beispielsweise sind deine Augen bereits entspannter, und du wirst dadurch vielleicht irgendetwas sehen, wie z.B. Lichter, Farben, oder Bewegungen. Vielleicht bemerkst du auch, dass externe Geräusche immer mehr im Hintergrund verschwinden. Lass dich davon aber nicht zu sehr begeistern. Du solltest dies ruhig beobachten und nach einer Weile zum nächsten Sinn übergehen. Was die Dauer angeht sind wir flexibel, aber im Allgemeinen sollte jeder Schritt nicht weniger als 30 Sekunden dauern.
  6. Während der langsamen Zyklen, wirst du vielleicht von vielen willkürlichen Gedanken abgelenkt. Dies ist ein gutes Zeichen dafür, dass du kurz davor bist einzuschlafen. Versuche nicht, diese Gedanken zu unterdrücken -- Sie sind deine Freunde. Stelle sie dir wie sanftmütige Wellen vor und lasse dich von ihnen mitreißen und von der Küste der Realität wegschwemmen. Gelegentlich wirst du darauf aufmerksam werden und bemerken, dass du den Faden verloren hast. Aber keine Sorge, fange den Zyklus einfach von vorne an und alles ist wieder gut.
  7. Nehme die bequemste Position ein und erlaube dir so schnell wie möglich einzuschlafen. Denke nicht zu viel nach, und mache dir keine Gedanken, ob die Technik funktionieren wird. Je schneller du einschlafen kannst, desto eher wird es funktionieren. Hab Vertrauen!



Was passiert als nächstes

Ein wesentliches Merkmal von SSILD ist, dass es weder eine WILD- noch eine DILD-Technik ist. Es ist ein Hybrid. Als solches, ist es wichtig sich damit vertraut zu machen, welche möglichen Szenarien es gibt, damit du deine Chancen maximierst.
  1. Hypnagoge Halluzinationen:
    Wenn wir einen Traum bewusst einleiten, erleben wir häufig ungewöhnliche hypnagoge Sinneseindrücke. Dies schließt ein: Das Empfinden von Fallen, Schweben, das Sehen von Lichtern und Bildern, das Hören von Geräuschen, und vieles mehr. Tatsächlich empfinden wir dann manchmal Dinge, die sich durch Worte nicht mehr beschreiben lassen. Wenn wir solche Empfindungen haben, besteht die Chance, dass wir bereits träumen oder zumindest sehr nah dran sind. SSILD ist bekannt dafür, Hypnagoge Halluzinationen während der Zyklen hervorzurufen (Auch wenn diese NICHT angestrebt werden sollen). Es ist auch nicht ungewöhnlich, wenn du plötzlich aufwachst und dabei mit intensiven Hypnagogen Halluzinationen bombardiert wirst. Sollte das passieren, musst du aufpassen nicht aufgeregt zu werden. Sei ein passiver Beobachter und warte darauf, dass sich diese Empfindungen verstärken. Du kannst sie auch etwas mental anstupsen aber übertreibe es dabei nicht. Sobald die Empfindungen eindeutig erkennbar sind, solltest du einen Reality Check machen und aufstehen können. Üblicherweise wird der Traum in deinem Schlafzimmer beginnen, da du unbewusst erwartest, dort zu sein. Du kannst auch etwas in deinem Bett liegen bleiben und versuchen eine Traumszene zu visualisieren. Egal was passiert, es ist wichtig, ruhig zu bleiben während du die Hypnagogen Halluzinationen hast. Rede nicht mit dir selbst oder analysiere, was mit dir passiert; dies zu tun könnte die Empfindungen verschwinden lassen und dich womöglich aufwecken.
  2. Falsches Erwachen:
    SSILD ist dafür bekannt, viele Falsche Erwachen hervorzurufen. Nicht irgendwelche, sondern superrealistische. Ein typisches Szenario könnte so aussehen: Du hast dein SSILD beendet und bist eingeschlafen. Dann wachst du plötzlich auf. Kein Klartraum, vielleicht nicht einmal ein Trübtraum! Enttäuscht stehst du auf… dann wachst du noch mal auf! Es war alles nur ein Traum! SSILDs Eigenart regelmäßig Falsche Erwachen zu provozieren ist gut dokumentiert. Deshalb solltest du dir unbedingt angewöhnen, einen Reality Check zu machen, bei jedem Erwachen falls du zuvor SSILD gemacht hattest; ganz egal wie sicher du dir bist, dass du nicht träumst.
    Ein weiteres mögliches Szenario ist, dass du während der Zyklen einschläfst und du in einem Falschen Erwachen genau da weiter machst, wo du vorher aufgehört hast. Wenn dies passiert, fühlst du dich möglicherweise plötzlich wach und denkst du könntest nicht mehr einschlafen. Einige Anwender der Technik beschwerten sich, dass sie durch SSILD viel Schlaf verlieren würden; nur um später herauszufinden, dass sie in ihren Traum die Zyklen ausgeführt haben. Sobald du einmal gelernt hast, diese Falschen Erwachen zu erkennen, wird das deine Chancen auf Erfolg deutlich erhöhen.
  3. DILD:
    Wenn du nach SSILD einschläfst, erlebst du deine Träume mit einer größeren Bewusstheit [Awareness]. Dadurch treten Klarträume häufiger auf. Dies wird Dream Initiated Lucid Dream (DILD) genannt. Durch die größere Bewusstheit, schaffst du es vielleicht seltsame Sachen in deinen Träumen zu erkennen und dadurch klar zu werden. Sehr häufig wirst du auch einfach spontan klar -- du wirst plötzlich luzid ohne erkennbaren Grund.
  4. Echtes Aufwachen:
    Du wachst auf, nachdem du SSILD gemacht hattest. Du machst einen Reality Check; er zeigt dir an, dass du wach bist. Verzweifle nicht. Du hast immer noch Chancen. Versuche ruhig liegen zu bleiben und unverzüglich deinen Kopf zu entspannen; erlaube deinem Hinterkopf im Kissen zu versinken. Dann machst du ein paar SSILD-Zyklen. An dieser Stelle ist es gut möglich, dass du starke Hypnagoge Halluzinationen wahrnimmst. Falls nicht: Beende einfach den Zyklus und schlafe wieder ein. Du wirst diesmal eine deutlich höhere Chance auf Erfolg haben.



Über Feedbacks würde ich mich freuen..

Gruß, JP...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.04.2013 11:44 von jetpilot77.)
15.04.2013 18:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spell bound Offline
Traumbewusstsein

Beiträge: 5.173
Registriert seit: Aug 2004
Beitrag: #2
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
hatte die technik mal ausprobiert, und find sie eigentlich ganz schön. auch wenn ich nen zyklus gerüche noch mit eingebaut habe und am ende noch einen für emotionen. gescheitert bin ich bisher aber immer an dieser stelle:

Zitat:Nehme die bequemste Position ein und erlaube dir so schnell wie möglich einzuschlafen. Denke nicht zu viel nach, und mache dir keine Gedanken, ob die Technik funktionieren wird. Je schneller du einschlafen kannst, desto eher wird es funktionieren. Hab Vertrauen!

der fehler gehört zum system.

Lust, die Klartraumpraxis durch Teilnahme an einer neuartigen Online-Umfrage zu verbessern?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2013 18:26 von spell bound.)
15.04.2013 18:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Faiky Offline
der Grüne

Beiträge: 761
Registriert seit: Mar 2011
Beitrag: #3
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
Na geht doch Smile! Ich habe das im Urlaub zum ersten Mal ausprobiert und hat auch funktioniert. Ich finde die Technik vereint verschiedene Technik auf eine fast banalen Weise.

Durch das Cycle-Training Big Grin lernt man das erkennen von Hypnagogien, kehrt in sich selber, man bleibt kritisch, durch das Wechseln der Aufmerksamkeit in einem Intervall wird das Wegdriften verhindert und ist gleichzeitig eine Art Wachposten. Es hat einen ähnlichen Effekt wie beim Rhythm-Napping. Dazu kommt noch die positive Erwartungshaltung.
Und es wird verhindert, dass jemand 2h regungslos im Bett liegt. Für mich klingt das nach einer Technik die auf Erfahrung basiert und kann das nur bestätigen.

Spell: Hehe, das kenne ich. Mittlerweile schaffe ich aber recht gut gezielt ein zu schlafen. Nur oft möchte ich das gar nicht richtig.

Danke Jetpilot, dass du die Initiative ergriffen hast.

LG
Faiky

Was tun wenn klar? | Wie setzte ich effektiv Anker? | Kurzschrift für das TTB: Rationale Stenografie | Forenspiel
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.04.2013 08:43 von Faiky.)
15.04.2013 19:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jetpilot77 Offline
Oneironaut

Beiträge: 38
Registriert seit: Nov 2012
Beitrag: #4
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
(15.04.2013 18:24)spell bound schrieb:  hatte die technik mal ausprobiert, und find sie eigentlich ganz schön. auch wenn ich nen zyklus gerüche noch mit eingebaut habe und am ende noch einen für emotionen. gescheitert bin ich bisher aber immer an dieser stelle:

Zitat:Nehme die bequemste Position ein und erlaube dir so schnell wie möglich einzuschlafen. Denke nicht zu viel nach, und mache dir keine Gedanken, ob die Technik funktionieren wird. Je schneller du einschlafen kannst, desto eher wird es funktionieren. Hab Vertrauen!

Also bei mir war es so, dass während der Zyklen ich irgendwann mit den Gedanken abgedriftet bin und ähnlich wie beim WILD sich zwischendurch Miniszenen abgespielt haben. Das geschah relativ schnell, so beim 2ten Zyklus. War für mich ein Zeichen, das ich kurz vorm Einschlafen bin. Hab also noch einen Zyklus gemacht,und mich danach einfach bequem zum einschlafen hingelegt. (Auf die Seite, ich schlafe immer auf der Seite. Während der Zyklen habe ich auf dem Rücken gelegen).

Ich,kann aber sowieso recht gut und schnell einschlafen, wenn ich es will. Ist hierbei wohl ein echter Vorteil.

Wenn's am schnellen Einschlafen hängen sollte, vielleicht einfach mal ein oder zwei Zyklen mehr machen bis man merkt, dass man mit den Gedanken abdriftet. Das ist meiner Meinung nach ein recht gutes Zeichen, kurz vorn einschlafen zu sein...
15.04.2013 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spell bound Offline
Traumbewusstsein

Beiträge: 5.173
Registriert seit: Aug 2004
Beitrag: #5
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
nee ich hab eh schon ewig mit den zyklen weiter gemacht und bin nicht eingeschlafen. vllt erzeugt die technik zu viel konzentration bei mir. ich bin recht schnell in dem zustand, nimmer einschlafen zu können.

der fehler gehört zum system.

Lust, die Klartraumpraxis durch Teilnahme an einer neuartigen Online-Umfrage zu verbessern?
15.04.2013 21:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mementos Offline
Oneironaut

Beiträge: 6
Registriert seit: Nov 2012
Beitrag: #6
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
(15.04.2013 21:52)spell bound schrieb:  vllt erzeugt die technik zu viel konzentration bei mir.
Ich würde es so formulieren, dass du zu viel Konzentration reinsteckst. Versuche einfach mal etwas lockerer an die Zyklen heranzugehen/passiver zu werden.

Ansonsten ein Tipp, den ich gelesen habe und der sich mit meinen Erfahrungen deckt:
Wenn du nach den Zyklen nicht einschlafen kannst, konzentriere dich einfach am Ende auf alle drei (in deinem Falle 4/5) Sachen gleichzeitig. Das hilft beim Einschlafen.
15.04.2013 22:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katie Offline
Nur mal so da

Beiträge: 131
Registriert seit: Jan 2013
Beitrag: #7
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
@spelli: hat das denn geklappt mit den gerüchen als ssild?


Hey, why not ask for more?
15.04.2013 23:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spell bound Offline
Traumbewusstsein

Beiträge: 5.173
Registriert seit: Aug 2004
Beitrag: #8
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
jo, sind halt nicht deutlich gewesen, aber die ssild technik basiert ja auch erstmal nur darauf dass man auf die sinne achtet, nicht darauf dass man sie unbedingt wahrnehmen muss. allein dass man drauf achtet, bewirkt dann den effekt später im traum. evtl aber auch schon während der hypnagogen phase. und sonst überhaupt. und so.

der fehler gehört zum system.

Lust, die Klartraumpraxis durch Teilnahme an einer neuartigen Online-Umfrage zu verbessern?
15.04.2013 23:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dreamer89 Offline
Oneironaut

Beiträge: 8
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag: #9
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
Mal eine kleine Verständnisfrage:
Nachdem ich die "langsamen" Zykel durchgeführt habe, soll ich dann mit den Zykeln aufhören und "normal" einschlafen oder versuchen während der Zykel einzuschlafen?
16.04.2013 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mementos Offline
Oneironaut

Beiträge: 6
Registriert seit: Nov 2012
Beitrag: #10
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
Wenn du mit den Zyklen fertig bist, kannst du aufhören und normal einschlafen. Du kannst natürlich weitermachen, wenn es dir zum Einschlafen hilft, aber es ist eigentlich nicht mehr nötig.
16.04.2013 00:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Peter Trimus Offline
Oneironaut

Beiträge: 2.433
Registriert seit: Jun 2010
Beitrag: #11
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
Die Idee soll angeblich sein, dass du dann erwartungsgemäß von deinem Schlafraum anfängst zu träumen und durch DILD (RC) herausfinden sollst, dass es dein Traum ist . So habe ich es verstanden.
16.04.2013 03:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jetpilot77 Offline
Oneironaut

Beiträge: 38
Registriert seit: Nov 2012
Beitrag: #12
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
Ja, einfach die Zyklen 3 bis 4 mal machen, und dann ganz normal einschlafen und nicht mehr groß drüber nachdenken. Und nicht übertreiben. Es macht keinen Sinn, die Zyklen x mal zu wiederholen. Und man soll sich auch nicht zu sehr darauf konzentrieren und erwarten, dass was passiert. Wenn man nichts sieht, hört oder spürt, ist das okay, wenn doch, ist es auch okay. Es geht wirklich nur darum, seine Sinne zu sensibilisieren. Einfach ganz entspannt da liegen und beobachten. Ohne großartige Konzentration oder versuchen, irgendwas zu visualisieren.

Vielleicht noch so als Tipp, nach den Zyklen, bevor man sich schlafen legt, oder wenn man merkt, dass man mit den Gedanken zwischendurch weggedriftet ist, einfach mal einen RC machen.

Die Chancen stehen nämlich verdammt hoch, dass man sich bereits im Traum befindet, ohne es zu merken.

Alle meine Klarträume damit haben stets in meinem Bett begonnen, und ich hätte schwören können, wach zu sein. Nur der RC belehrte mich eines besseren.

Typisch für SSILD ist sind wohl falsche Erwachen bzw dass der Traum in deinem Bett beginnt, weil man nämlich erwartet, in seinem Bett zu liegen.

Und ganz wichtig. Auf alle Fälle, falls man eingeschlafen sein sollte und aufwacht, ohne einen Traum oder Klartraum gehabt zu haben, UNBEDINGT einen RC machen. Auch wenn man sich noch so sicher ist, dass man wach ist.

Denn die Träume nach SSILD sind wohl oftmals sehr realistisch. Was ich absolut bestätigen kann...
16.04.2013 05:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mementos Offline
Oneironaut

Beiträge: 6
Registriert seit: Nov 2012
Beitrag: #13
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
Peter Trimus schrieb:Die Idee soll angeblich sein, dass du dann erwartungsgemäß von deinem Schlafraum anfängst zu träumen und durch DILD (RC) herausfinden sollst, dass es dein Traum ist . So habe ich es verstanden.
Es gibt bei SSILD eigentlich gar keine richtige Idee dahinter. Ursprünglich hat sich SSILD aus einer WILD-Methode des Erfinders entwickelt. Der Ursprung ist eigentlich WILD. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass SSILD als DILD-Methode erfolgreicher ist. Die Technik beruht also eigentlich nur auf Erfahrungen und nicht wirklich auf Überlegungen.
Meine KTs durch SSILD haben bisher alle nicht in meinem Schlafraum begonnen, sondern mit einer beliebigen Traumszene, in der ich spontan klar wurde, meist von Beginn des Traumes an.
Das heißt natürlich nicht, dass die KTs nicht auch im Schlafraum beginnen können; allein aufgrund der hohen Anzahl an Falscher Erwachen wird das auch der Fall sein. Es ist aber nicht wirklich der Hintergrundgedanke.

jetpilot77 schrieb:Und ganz wichtig. Auf alle Fälle, falls man eingeschlafen sein sollte und aufwacht, ohne einen Traum oder Klartraum gehabt zu haben, UNBEDINGT einen RC machen. Auch wenn man sich noch so sicher ist, dass man wach ist.
Das kann man gar nicht oft genug wiederholen. Habe selbst heute auch ein Falsches Erwachen gehabt und keinen RC gemacht. Wieder eine Chance liegen gelassen…
Aber ich würde sagen, man solle auch dann einen RC machen, wenn man einen Traum oder Klartraum hatte. Das schließt ein Falsches Erwachen nicht aus, wie du selbst am eigenen Leib ja schon erfahren hast.
16.04.2013 10:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jetpilot77 Offline
Oneironaut

Beiträge: 38
Registriert seit: Nov 2012
Beitrag: #14
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
Richtig, Mementos.

hab mich da ein bisschen falsch Ausgedrückt. Meinte, auch wenn man keinen Traum gehabt hat und aufwacht. Unbedingt einen RC machen. Eigentlich immer nach dem Aufwachen einen RC machen, egal ob man zuvor einen Traum, Klartraum oder gar keinen Traum hatte.

So als Tip oder Anmerkung kann ich vielleicht noch erwähnen, dass ich bei allen falschen Erwachen erstmal ruhig liegen geblieben bin, mir überlegt habe, ob ich nun träume oder nicht, und erst einen Augenblick später einen RC gemacht habe. Es könnte gut möglich sein, dasss einige dieser falscher erwachen vielleicht ein wirkliches erwachen war, durch das still liegen bleiben dann aber gleich wieder eingeschlafen bin. Wie bei DEILD quasi. Ich kann es nicht genau in Worte beschreiben, aber hier und da hatte ich so ein Gefühl, als war ich kurz wach, und bin dann wieder in den Traum gerutscht. Einmal beispielsweise ging nach dem erwachen so ein Gefühl wie eine Welle durch meinen Körper. Das gleiche was ich eigentlich immer habe, wenn ich in einem Traum plötzlich klar werde. Nur dass ich da eben einfach in meinem Bett lag. Einen RC gemacht, und bemerkt, dass ich tatsächlich träume.
16.04.2013 11:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dreamer89 Offline
Oneironaut

Beiträge: 8
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag: #15
RE: SSILD (Senses Initiated Lucid Dream)
Ich hatte heute morgen schon einen kleinen Erfolg mit SSILD.
Ich habe mich brav an die Schritte gehalten (außer dass ich erst nach ca. 7 Stunden Schlaf den WBTB gemacht habe) und meine Zykel durchlaufen.
Nachdem ich eingeschlafen war, wurde ich immer mal wieder wach und machte RCs.
Und bei einem Aufwachen verlief dann ein RC "positiv" (konnte durch die Nase atmen).
Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich völlig luzide geworden bin.
Denn von meinen vermeintlichen KT kann ich mich nicht mehr an alles erinnern.
Ich weiß noch, dass ich durch bzw. über meinen Heimatort geflogen bin und versucht habe Personen erscheinen zu lassen. Allerdings ist die Erinnerung etwas eingetrübt.
Daher weiß ich nicht genau was jetzt der Fall war.
Bin ich nicht richtig luzid geworden?
Habe ich Teile des Traums vergessen weil ich unsanft von der Türklingel geweckt wurde?
Liegt es an meiner, in letzter Zeit eher mäßigen, Traumerinnerung?

Aber auf jeden Fall schon mal einen kleinen Erfolg erzielt und (sofern es ein KT war) mein bisher längster.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.04.2013 13:21 von dreamer89.)
16.04.2013 13:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  SSILD im Alltag clearseven 11 1.764 23.12.2015 09:39
Letzter Beitrag: clearseven
  Thoughts Initiated Lucid Dream (TILD) oBENo 9 1.189 16.10.2015 21:05
Letzter Beitrag: oBENo
  Kinaesthetic Imagining induced lucid dream / Rhythm induced lucid dream Pygar 3 806 27.09.2015 08:08
Letzter Beitrag: Faiky
  Warum provoziert SSILD Falsche Erwachen? Tim Sop 3 1.476 31.01.2015 17:08
Letzter Beitrag: Tim Sop
Exclamation (AILD) Anxiety Induced Lucid Dream SoaringChristian 8 2.407 15.01.2015 21:33
Letzter Beitrag: Tim Sop

Gehe zu:


Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum