Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?

RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#46
24.03.2015, 13:45
Es funktioniert umso besser, je intensiver man sich konzentrieren kann. Gedanklich bei der Sache bleiben ohne abzuschweifen. Manchmal nicht leicht, aber alles Übungssache. Ich merke, daß es immer tiefer wird und sich die bessere Konzentration auch im Alltag positiv bemerkbar macht. Sinnvolle Übung.
Du bist der Ball, Betty.
Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#47
26.09.2019, 09:49
[+] 1 User sagt Danke! tanjasin für diesen Beitrag
Ich muss den Thread jetzt mal aus der Versenkung holen.
Ich beschäftige mich seit einer Woche mit der Selbsthypnose nach R. Morren. Der aktuelle Link zur PDF-Datei der Anleitung ist:
http://www.selbsthypnose.at/selbsthypnos...itung2.htm
Falls jemand sich gerade damit beschäftigt oder es vorhat, wäre ich für einen Erfahrungsaustausch sehr dankbar.
Ich bin momentan ziemlich gefrustet, weil der Händefalt-Test, der Steifer-Arm-Test, der Augen-Test und die Visualisierung Lichtpunkt/Apfel überhaupt nicht funktionieren. Aber ich habe vor dieses mal (länger als nur ein paar Tage) am Ball zu bleiben.
Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#48
02.11.2019, 18:24
Das schau ich mir mal an bigwink
Der Mensch kann wohl tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.
Arthur Schopenhauer

Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#49
02.11.2019, 18:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.2019, 18:52 von tanjasin.)
(02.11.2019, 18:24)Nuevo schrieb: Das schau ich mir mal an bigwink

Ja, bitteeee mach das. Ich brauche dringend jemanden zum Austausch der mich auch motiviert ( ich bin extrem undiszipliniert ). bigsad
Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#50
03.11.2019, 21:28
(02.11.2019, 18:49)tanjasin schrieb:
(02.11.2019, 18:24)Nuevo schrieb: Das schau ich mir mal an bigwink

Ja, bitteeee mach das. Ich brauche dringend jemanden zum Austausch der mich auch motiviert ( ich bin extrem undiszipliniert ). bigsad

Hey, hab heute mit den ersten Vorbereitungen, wie in der Anleitung beschrieben, begonnen. Morgen früh werde ich mit der ersten Übung beginnen. Ich hoffe nur das ich nicht verschlafe oder zu lange rumtrödel.
Bisher gibt es noch nichts zu berichten.
Einen Platz für die Hypnose habe ich gefunden und die erste Sitzung klingt von der "Aufgabe" recht verwandt mit der Zen Meditation. Ich hoffe das ist kein Hindernis. Denn nur dem Anfänger stehen alle Möglichkeiten offen ;bigwink wie Shunryu Suzuki mal sagte.

Wenn Du mitmachst @Tanjasin dann können wir unsere Erfahrungen direkt austauschen bigwink
Der Mensch kann wohl tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.
Arthur Schopenhauer

Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#51
04.11.2019, 13:54
[+] 1 User sagt Danke! tanjasin für diesen Beitrag
(03.11.2019, 21:28)Nuevo schrieb: Hey, hab heute mit den ersten Vorbereitungen, wie in der Anleitung beschrieben, begonnen. Morgen früh werde ich mit der ersten Übung beginnen. Ich hoffe nur das ich nicht verschlafe oder zu lange rumtrödel.
Bisher gibt es noch nichts zu berichten.
Einen Platz für die Hypnose habe ich gefunden und die erste Sitzung klingt von der "Aufgabe" recht verwandt mit der Zen Meditation. Ich hoffe das ist kein Hindernis. Denn nur dem Anfänger stehen alle Möglichkeiten offen ;bigwink wie Shunryu Suzuki mal sagte.

Wenn Du mitmachst @Tanjasin dann können wir unsere Erfahrungen direkt austauschen bigwink

Ja, die Konzentration auf einen Punkt kenne ich auch als Meditationsübung big

Ich werde die ersten Übungen auch noch mal wiederholen, damit wir unsere Erfahrungen direkt austauschen können bigwink
Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#52
04.11.2019, 20:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.11.2019, 14:52 von birdy.)
[+] 2 User sagen Danke! birdy für diesen Beitrag
Ich versuche mitzumachen.  normal
Ich mache seit ca. 4 Jahren Selbsthypnose nach der Anleitung meiner Therapeutin. Manchmal funktioniert es gut, manchmal eher schlecht, es ist unterschiedlich. In letzter Zeit habe ich den Eindruck, dass es nicht mehr so gut klappt. Ich kann mich nicht mehr gut konzentrieren, bin gedanklich abgelenkt und breche die Hypnose oft frühzeitig ab. Daher hoffe ich, ein neuer Ansatz könnte mir vielleicht helfen. 
Ich weiß nicht, ob ich wirklich 20 Tage lang konsequent die Übungen machen werde, aber ich versuche es. Was ich auf jeden Fall von Anfang an entgegen der Anleitung mache, ist, dass ich zwei Plätze anstelle von einem nehmen werde, auch die Uhrzeit wird je nach Platz unterschiedlich sein. Das liegt daran, dass ich unter der Woche einen anderen Rhythmus habe als von Freitag bis Samstag. Ich hoffe, dass es trotzdem funktioniert, ich bin ja keine totale Hypnoseanfängerin
Ich nehme mir vor morgen mit Übung 1anzufangen und bemühe mich, hier darüber zu 
berichten. meditier

Noch ein Vorschlag, da wir nun schon zu dritt sind und es ein konkretes Projekt über einen bestimmten Zeitraum ist, wie wäre es, wenn wir das Ganze als eigenes Thema im Arbeitsgruppenbereich eröffnen?
Mich motiviert es irgendwie noch mehr, wenn ich an einer Arbeitsgruppe oder einer Challenge teilnehme, als wenn es irgendwo in einem "normalen" Thema bleibt. 
Und vielleicht wollen auch noch andere mitmachen?
Ist nur ein Vorschlag, ich mach auch mit, wenn es hier bleibt  normal
"Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein. "   Kurt Tucholsky
Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#53
04.11.2019, 20:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.2019, 20:58 von Nuevo.)
[+] 2 User sagen Danke! Nuevo für diesen Beitrag
(04.11.2019, 20:06)birdy schrieb: Noch ein Vorschlag, da wir nun schon zu dritt sind und es ein konkretes Projekt über einen bestimmten Zeitraum ist, wie wäre es, wenn wir das Ganze als eigenes Thema im Arbeitsgruppenbereich eröffnen?
Mich motiviert es irgendwie noch mehr, wenn ich an einer Arbeitsgruppe oder einer Challenge teilnehme, als wenn es irgendwo in einem "normalen" Thema bleibt. 
Und vielleicht wollen auch noch andere mitmachen?
Ist nur ein Vorschlag, ich mach auch mit, wenn es hier bleibt  normal

Hallo birdy,

Willkommen, das finde ich klasse. Wenn man dies gemeinsam macht hilft es, jedenfalls mir, dabei zu bleiben bigwink . Die Idee mit dem eigenen Thema finde ich gut. Kannst Du das Thema, dort anlegen, wo Du meinst. Bis ich mich dadurch gesucht habe!? Ich war mir auch nicht so sicher wie man das am besten macht wenn bereits ein Thread besteht. Es wäre wohl gut wenn der Link zur der Seite den tanjasin gepostet hat, am Anfang steht, so das noch andere dazu kommen können.

Dann freu ich mich auf gute 20 Tage die da kommen werden. bigwink

Hier mein Erfahrungsbericht
Tag 1
Heute Morgen, nach dem Aufstehen und duschen habe ich mir die Zeit genommen und die "Wand" angestarrt. Wie schon berichtet, kommt mir das aus der Zen Meditation bekannt vor. Meine Gedanken schweiften (oder heißt es schwiffen bigwink  ) kurzzeitig ab aber alles im grünen Bereich. Es ging ja auch nur darum sich mit dem Platz und der Zeit vertraut zu machen.
Da mein morgendlicher Ablauf normalerweise etwas hektisch ist war mein Körper etwas irritiert von der unerwarteten Ruhepause. Bevor dieser dachte er könne sich jetzt wieder hinlegen war es auch schon vorbei mit der Ruhe, es waren ja nur 5 Minuten. Ich weiß noch nicht ob der Morgen so eine gute Idee war aber ich bleibe jetzt dabei. 
Jeder Tag ist ein guter Tag.
Der Mensch kann wohl tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.
Arthur Schopenhauer

Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#54
04.11.2019, 21:10
Ich kann gerne dazu ein neues Thema inkl. dem Link im Arbeitsgruppenbereich eröffnen, sofern tanjasin auch einverstanden ist. Es ist ja schließlich ihre Idee normal
Heute mach ich es sowieso nicht mehr, das Land der Träume ruft schon nach mir.... sleep
"Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein. "   Kurt Tucholsky
Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#55
04.11.2019, 21:53
Da hast Du natürlich recht. 
Liebe tanjasin, ich wollte Dich natürlich nicht übergehen bigwink
Der Mensch kann wohl tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.
Arthur Schopenhauer

Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#56
05.11.2019, 12:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.11.2019, 12:53 von tanjasin.)
[+] 1 User sagt Danke! tanjasin für diesen Beitrag
Wow, super dass wir jetzt schon zu zweit sind. Birdy, wenn du möchtest kannst du es gerne als neuen Thread eröffnen.

Als Zeitpunkt für die Meditation habe ich den Abend, die Zeit kurz vor dem Schlafengehen, gewählt. Ich bin dann irgendwie ruhiger.

Ich habe wie Birdy auch öfters Probleme mit einer inneren Unruhe, die bei mir Phasenweise immer wieder auftaucht.
Ich bin jetzt auch keine Anfängerin was die Selbsthypnose angeht, habe aber in der Vergangenheit immer dann aufgegeben, sobald ich an Übungen geriet,die nicht klappten, und auch nach mehrmaligen Versuchen nicht besser wurden. Ich weiß natürlich, dass man in diesem Fall dranbleiben muss, auch wenn es den Anschein hat dass es nie was wird. Leider bin ich sehr ungeduldig und habe die Neigung frustrierende Erfahrungen zu vermeiden.
Aber jetzt habe ich zum ersten mal Menschen, mit denen ich mich austauschen kann. Ich denke das wird mich auf jeden Fall motivieren disziplinierter zu sein und dran zu bleiben.

Tag 1:
Ich bin während der Übung einmal abgeschweift, war ansonsten aber erstaunlich fokussiert, wenn man davon absieht, dass meine Augen durch das Fixieren etwas getränt haben und ich das nicht ganz so gut ignorieren konnte wie man sollte. Die 5 Minuten kamen mir sehr kurz vor.
Zitieren
RE: Erfahrungen zu (Selbst-)Hypnose ?
#57
05.11.2019, 15:28
[+] 1 User sagt Danke! birdy für diesen Beitrag
Hier https://www.klartraumforum.de/forum/show...?tid=17883 gibt es nun die Arbeitsgruppe. normal
"Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein. "   Kurt Tucholsky
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hypnose? MBT 42 13.648 02.11.2019, 20:18
Letzter Beitrag: Likeplacid
  Selbst entwickelte Klartraumtechniken pjotre2 3 2.004 22.06.2015, 19:41
Letzter Beitrag: Laura
  Sich selbst verstärkende Klartraum-Techniken Pygar 12 14.243 21.01.2013, 21:19
Letzter Beitrag: Marsupilama
  Mit Hypnose in einen Klartraum? Traumlehrling 9 4.208 26.01.2012, 09:11
Letzter Beitrag: ChristophMUC
  Klartraum Hypnose Programm klarer momo 7 7.388 09.03.2006, 21:26
Letzter Beitrag: wilkomann
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: