Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Schwimmtechnik und andere Körpertechniken

Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#1
11.01.2007, 13:39
Ich hatte dies hier geschrieben
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=2832

Da sich einige über das Fehlen innovativer Techniken oder überhaupt von Vorschlägen beschwert haben poste ich das doch nochmal. Hab auch noch ein paar andere Sachen auf Lager. Aber diese Technik macht mir besonders Spass big


Zitat:Tja ich probiere auch wie wild Techniken und überfordere mich wahrscheinlich ein wenig. Aber es macht Spass.
Letzthin habe ich eine abstruse WILD-Technik gefunden, die wohl AKE-Techniken nahesteht: der Delfin- bzw. Schmetterlingstil. Im Klartext mache ich Delfinbeinschläge mit dem Traumkörper. Am Anfang wippe ich sogar unmerklich mit den Hüften im physischen Körper. Ich komme dadurch in eine Schwingung die ich zum Hinübergleiten in die Traumwelt benutzen kann, manchmal eben direkt als AKE-Erfahrung. Meine hypnagogen Bilder sind eh massenhaft und so schwimme ich mich regelrecht hinein und durch.
Liegt mir als ehemaliger Sportschwimmer wohl noch im Körpergedächtnis. Fühlt sich aber super-angenehm an, falls man den vibe kriegt. Wäre interessant wenn das sonst jemand kennt.


Ich finde um das Gespür für den Traumkörper zu finden eignet sich diese Art von Technik hervorragend. Nach der Loslösung vom Körper bzw. dem Wechsel des Fokus auf das Spüren des Traumkörpers kann ich auch mit dem ganzen Körper in die Traumumgebung hineinschwimmen, um dann in einen stabilen KT zu gelangen.

Wer hat ähnliche Ansätze oder Loslösungserlebnisse?

Ciao, melville
"Wer träumt?"
Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#2
12.01.2007, 16:40

Ähliche Ansätze zur WILD/AKE - Hervorrufung hatte ich vor langer Zeit mal.
Anstatt Schwimmbewegungen habe ich imaginäre Liegestütze gemacht. Das Schwingungsgefühl kam zwar immer, aber es mündete nie in einen erfolgreichen WILD oder eine AKE. Was mich zu der Vermutung führt, dass diese Schwingungen die ich erlebt habe nicht die Gleichen waren, die in den ganzen AKE-Berichten und so erwähnt werden (...oder natürlich AKEs generell sind absoluter Schwachsinn biggrin ).

Weitere Beobachtung von damals:
Das Schwingungsgefühl hielt nur solange an, wie ich nicht bewußt darüber nachgedacht habe. Also sobald ich dachte "Mensch, jetzt sind die Schwingungen da... mal sehen, wie es heute weiter geht..." war es abrupt vorbei damit.

cu

Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#3
15.01.2007, 16:11
Letzte Nacht habe ich gewildet und die Schwimmtechnik wieder ausprobiert. Hat wieder super funktioniert biggrin
Ich nehme an dass es auch wegen meiner Tendenz immer zu fliegen im KT so gut passt.
Ausserdem hab ich mich im TT beim Schwimmen ertappt und das hat mir nochmals einen kurzen DILD beschert - vom Wecker unterbrochen.

Das mit den Liegestützen werde ich vielleicht auch mal testen. Oder grad breakdance machen bigwink

Ciao, mel
"Wer träumt?"
Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#4
15.01.2007, 19:28

Zitat:owa schrieb am 12.01.2007 16:40 Uhr:


Weitere Beobachtung von damals:
Das Schwingungsgefühl hielt nur solange an, wie ich nicht bewußt darüber nachgedacht habe. Also sobald ich dachte "Mensch, jetzt sind die Schwingungen da... mal sehen, wie es heute weiter geht..." war es abrupt vorbei damit.


Das ist bei mir genauso. Ich tauche kurz in eine unbewusste Automatik ab wenn dieses Schwingungsfühl erscheint. Kommt wahrscheinlich daher, dass ich dann schon ziemlich nahe am Einschlafpunkt bin.
Ich übe das zwar nicht streng regelmäßig aber inzwischen schon ein paar Monate lang und merke jetzt, dass sich die Momente, wo ich das Schwingungsfühl ganz bewusst wahrnehme und beobachten kann verlängern. Das könnte man sicher steigern wenn man da eisern dranbleibt. Leider hab ich nicht immer die Lust zu diesen Übungen neutral

@melville: Klingt interessant deine Beschreibung mit den Schwimmbewegungen. Ich werd das mal probieren, mal sehen wie sich das anfühlt. Als ich owas Liegestütze voriges Jahr probiert hab, hab ich auf jeden Fall Wirkung gespürt. Die Bewegung machte den Anschein, sich zu verselbständigen, leider haperts bei mir immer mit dem Loslassen-Können.

Finde den Thread toll bzw. dass jemand dieses Thema wieder aufgegriffen hat happy

LG Laura




Klarträumer sind Stehaufmännchen
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben


Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#5
17.01.2007, 10:04
Mir geht es auch so und ich denke das gilt für die Mehrheit. Sobald Schwingungszustände auftreten muss man fokussieren und gleichzeitig sich hineingleiten lassen. Also der klassische Balanceakt wie beim Wilden. Zuviel Bewusstheit, Nachdenken etc. bringen einen wieder raus ins Wachen (Beta).

Wenn man aber eine intensive Bewegung macht zieht sie das Bewusstsein in den Bann. Ähnlich wie bei Stabis. Das ist in meiner Erfahrung besser als bloss den Schwingungszustand abzuwarten, da es weniger intensiv ist und leichter zu verlieren ist.

Ich hoffe bald es auch mit breakdance zu schaffen. Habe es gestern Nachmittag ausprobiert, wurde aber von meiner Freundin unterbrochen. Heute Nacht gabs "nur" ein DILD big

Danke für eure Beiträge: Austausch ist immer klasse!

Alles Liebe, melville
"Wer träumt?"
Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#6
17.01.2007, 16:38
Hallo melville,

also ich hab das probiert mit den Schwimmbewegungen. Es fiel mir schwerer als erwartet, konzentriert zu bleiben. Bin kein ehemaliger Sportschwimmer biggrin Trotzdem gefällt mir der Ansatzpunkt sehr, mit irgendeiner Bewegung zu üben, die einem sympathisch ist bzw. wo das Körpergedächtnis drinsteckt.

Zwei Fragen hab ich noch dazu:
1. Wann machst du die Übungen, abends, morgens, mitten in der Nacht(Hast du schon Erfahrungen, wann sich der Traumkörper am besten lösen lässt)?

2. Wie ist das bei dir mit der Atmung? Ich hatte bei meiner Übung mit den Delphinbewegungen immer irgendwie das Gefühl, dass die Atmung dazu neigt, stressig zu werden. Kann sein, dass das an der Schwimmvorstellung liegt bei mir und ganz individuell ist.

Meine ursprünglichen Übungen mit Schwingungen und Ablösung laufen so ab: Ich fahre mich runter, Fokus auf Traumkörper und dass ich Vibrationen, Traumkörperbewegungen wahrnehmen/erzeugen möchte. Ich lasse dann die Phase kommen, wo man neben hypnagogen Bildern auch akustische Wahrnehmungen hat und dort bemerke ich dann diese selbständigen Traumkörperbewegungen(Kopfschütteln, Armwippen, Auf- und Niederschwingen der Beine, Hüften, einmal hab ich sogar schon erlebt, dass ich mich plötzlich im Traumkörper im Bett sitzend wiederfand. Aber wie bei owa war das ein Bruchteil einer Sekunde, sobald mir das richtig bewusst wurde, war alles vorbei)

Mir fällt dazu ein Thread ein, wo wir schonmal Ähnliches besprochen haben

http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=3731

Schöne Grüße happy

Klarträumer sind Stehaufmännchen
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben


Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#7
17.01.2007, 17:42
Ich bin noch ziemlich am Anfang mit KT und habe noch eine Menge Sachen zu "richten". Darum experimentiere ich sooft ich kann, will heissen mittags, abends, beim Einschlafen, mitten in der Nacht, WBTB. Ich kann noch nicht sagen wann es am besten klappt, ich kann keine genaue Balance zwischen den Faktoren erkennen. Ich brauche noch eine Menge Erfahrung.

Mit der Atmung halte ich es wie mit dem Bewusstseinsfokus: ich versuche immer ein entspanntes Gleichgewicht herzustellen. Ich arbeite nicht direkt mit der Atmung (wie Don z.B.), sondern eher dann mit dem Gespür im Solarplexus und Brustbein, die für mich wichtige Leitplanken sind.
Bisher war die Atmung nicht ein Problem der bezweckten Bewegung in TK, sondern der bewussten Anstrengung den Zustand zu erreichen. Dann kann sie schon selbst überangestrengt werden. Aber wenn ich ein wenig loslasse wird sie auch wieder smoother. Oder einmal tiefe Atmung.

Vorletzte Nacht bin ich mit dem TK im Bett klar geworden, mehrmals hintereinander. Das Bett war ganz woanders und ich konnte auf das "richtige" Bett schauen, wo meine Freundin schlief. Leider hab ich nicht daran gedacht nachzusehen ob ich auch selbst dort lag.
Sonst habe ich schon ein paar Mal die Loslösung des TK direkt aus dem PK im Bett erlebt. Und Verwechslungen mit dem PK hatte ich auch.

Ich hoffe sehr noch viiiiel Erfahrung zu sammeln. Mal sehen was die Nachtfee bringt.
Jetzt muss ich noch schnell den Zug erwischen... glare

Ciao, mel
"Wer träumt?"
Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#8
18.01.2007, 16:15
Mal ganz allgemein gesehen liegt die Schwimmtechnik ja ganz in der von Tholey vorgeschlagenen Richtung, dass man sich zum wilden sich in einer Bewegung vorstellen sollte. Also laufen, Skateboard fahren, Auto, Zug etc. Dem stimme ich voll zu, es vereinfacht den Einstieg in die Traumwelt deutlich für mich. Ich habe schon radfahren, Ski fahren, Zug, Rollerblades, Motorboot u.a. ausprobiert und recht gute Ergebnisse gehabt.
Das Bewusstsein wird von der Bewegung eingenommen und dadurch ist es einfacher den shift in die Traumwelt/Traumkörper zu machen. Dabei bleibt das Bewusstsein an der Bewegung oder am Bewegungsmittel verankert, wodurch es weniger leicht verloren geht.
Im Forum habe ich schon von Skateboard fahren gelesen, sonst mag ich mich nicht so erinnern. Das "Dreamcar" gehört wohl nur bedingt zu dieser Kategorie, oder dann als weitgehende Erweiterung.

Also wenn man die Traumfetzen reiten will ist diese Grundmethode von Tholey absolut empehlenswert. Wurde schon mal mehr darüber diskutiert?
Die anderen Techniken mit TK spüren und Ich-Punkt sind eine andere Einstiegsweise - für mich nicht einfacher.

Mit Breakdance machen bin ich auch recht weit in den Traum gekommen. Und danach habe ich davon geträumt wie ich auf dem Kopf drehe - leider ohne luzid zu werden bigsad

Ciao, mel
"Wer träumt?"
Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#9
21.01.2007, 10:48

Hi mel big


Zitat:melville schrieb am 18.01.2007 16:15 Uhr:

Also wenn man die Traumfetzen reiten will ist diese Grundmethode von Tholey absolut empehlenswert. Wurde schon mal mehr darüber diskutiert?


Wüsste ich jetzt auch nicht. Kann mich jedenfalls nicht an einen Thread erinnern.

Aber ansonsten bin ich sehr angenehm überrascht, wie sich die Technik von dir in der Praxis macht bei mir. Ich hab seit Donnerstag 2x damit geübt und beide Male DILDs geschafft. D.h., ich schlafe während der Übung ein und erkenn im TT dann an der typischen automatisierten Bewegung, dass ich ja schon mitten im Träumen bin.

eigentlich hatte ich oben geschrieben, dass ich mit den Schwimmbewegungen nicht so gut klarkam - aber ich hab das Ganze etwas abgewandelt und so passt es jetzt besser für mich. Bin wirklich erstaunt über die Ergebnisse bisher. Glaube auch, dass diese Übungen neben Sofort-Klarträumen noch den guten Nebeneffekt haben, dass man dabei mehr und mehr den TK lockert, so dass man evtl. mit der Zeit immer leichter direkt in ihn "umsteigen" kann. Ohne die Einschlafphase. Eben das, was Monroe "Ausklinken" nannte.

Jedenfalls wird mir die ganze Idee immer sympahtischer happy Imaginäre Bewegungen, wie Radeln oder im Gasballon oder Lift aufwärtstreiben lassen, hab ich früher schon probiert. Aber nie annähernd so Erfolg gehabt. Vllt. hat mir derzeit auch der starke Fokus auf den TK selbst gefehlt - es macht eigentlich schon einen Unterschied, ob man sich auf seine Gesamtbewegung im Raum oder auf seine Eigenbeweglichkeit des Traumkörpers(Arme, Beine...) konzentriert.

Ich wünsch dir viele Klare und noch mehr so gute Ideen,
liebe Grüße, Laura

Klarträumer sind Stehaufmännchen
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben


Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#10
22.01.2007, 16:32
Na freut mich doch dass dir die Technik "Beine macht" biggrin

Ich habe die letzten 2 Nächte wohl etwas Schlaf nachholen müssen. Trübträume sind aber auch toll - und die Traumerinnerung ist sowas von hoch dass ich das Traumtagebuch aufgegeben habe - wie soll man soviel schreiben! O.o

Stimmt schon was du sagst, dass die Aufmerksamkeit für den TK stärker ist und gerade dadurch zur Luzidität verhilft. Auch bei mir haben sich einige DILDs ergeben.

Allgemein glaube ich ist die Steigerung des Gefühls für den TK eine grundlegende Sache auch für die Stabilisierung des KT.

Heute hab ich wieder Lust auf Roller-Blades big

Ciao, mel
"Wer träumt?"
Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#11
29.01.2007, 12:49
Hi again!

Die Technik wende ich weiter an und ist recht zuverlässig. Auch zum schnellen Szenenwechsel gut brauchbar, aber insbesondere bei instabilen Szenarien ein Rettungsanker.
Jedenfalls baue ich die Technik auch in meinen täglichen RCs indem ich mir vorstelle in einem Traum zu sein und davonzuschwimmen biggrin Der positive Effekt ist wieder dass die Wahrnehmung des Traumkörpers erhöht wird und sowohl am Tag als auch in der Nacht präsenter ist, was DILDs und WILDs erleichtert.

Ich habe noch keine Zeit gehabt mit Varianten zu experimentieren, wäre darum in Beiträge mit anderen Vorschlägen, Erlebnissen, verwandten Techniken etc. interessiert. Hat jemand noch was? Oder Hinweise zu älteren Diskussionen?

Ciao, melville
"Wer träumt?"
Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#12
29.01.2007, 16:54
Hallo mel,

schön, wieder was von deinen Übungen zu hören. Ich hab inzwischen auch weiter gemacht - allerdings komm ich nur langsam voran mit dem stärkeren Spüren des Traumkörpers. Es sind kleine Schritte, die spürbar sind. Abends vorm einschlafen denke ich an den TK und wünsch mir Bewegungen zu fühlen. Wenn nix passiert, imaginiere ich TK-Bewegungen, Wippen, Kopfwackeln, Hände oder ganzen Körper hin und her schwingen, alles was sich tendenziell anbietet. Mit zunehmender Müdigkeit wird das immer leichter. Was mir dabei inzwischen sehr auffällt ist, dass dieses TK-Bewegen irgendwie auch ein tolles Gefühl mitbringt, so ein Leichtigkeitsempfinden wie im KT manchmal.

Immerhin krieg ich damit zurzeit schon allabendlich deutlich spürbare TK-Bewegungen hin + kann sie geschätzt einige Sekunden halten - vor ein paar Monaten war das nur Wunschtraum happy
Also, auch wenns langsam geht, es scheint Fortschritte zu geben und der Vorgang ansich ist faszinierend und motiviert zum Weitermachen(aufs Klarträumen selber hatte ich in den vergangenen Tagen keine richtige Lust - brauche hin und wieder eine pause evil )

Dass TK-Bewegungen den KT stabilisieren, kann ich bestätigen. Ich hab das auch schon bei abstürzenden KTs genutzt.

Wie wars denn in Sachen Roller-Blades? biggrin

Viele Grüße, Laura

edit: Was mir auch aufgefallen ist: je mehr man mit den TK-Bewegungen trainiert, desto "ansprechbarer" wird dieser Gedankenkörper auf geistige Anweisungen. Das ist vergleichbar, als wenn man einen phys. Muskel trainiert, es geht immer leichter und man schafft immer mehr.




Klarträumer sind Stehaufmännchen
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben


Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#13
01.02.2007, 13:52
Hi Laura

Es haben sich wieder andere Sachen ergeben, da ich versucht habe über die Konzentration auf die Hände + Hände visualisieren und dann schauen im Traum zu WILDen. Hat auch gefunzt big
Einmal habe ich dann auch die Schwimmbewegungen gemacht. Aber sonst habe ich versucht mich direkt auf meine Trauminsel zu gehen und dort mein Strandhaus auszubauen. Das hat bisher nicht so geklappt und endlich geht es *strahl*
Jetzt werde ich dort im Meer rumplanschen pleased

Ich habe inzwischen beobachtet dass bei guter Müdigkeit es einfacher ist in die TK-Schwingungen zu kommen und ein KT zu starten. Wenn ich zu wach bin bleibe ich auch stecken und muss mich mehr den hypnagogen Bildern hingeben.

In letzter Zeit schlafe ich so tief dass ich gar nicht aus den trüben Teichen rauskomme. Aber ich hatte einige geniale Trübträume.

Ciao, mel
"Wer träumt?"
Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#14
09.02.2007, 15:28

Hi mel *ich jetzt auch strahl* biggrin

hatte heut morgen ein Spitzenerlebnis mit deiner Technik. Eigentlich hatte ich Lust auf KT-Üben nur mit Affirmationen, aber dann kamen automatisch die TK-Schwingungen bzw. TK-Bewegungen dazu, die mischten sich einfach mit unter. Also hab ich beides miteinander kombiniert und kam ganz leicht in die Traumebene. Es wechselten Präluzidität und klare Momente ab. Das Besondere daran war, dass ich in den präluziden Phasen immer sofort in die TK-Bewegungsübung zurückfiel - ich machte diese Übung also auch unbewusst wie ein programm weiter(das Ganze ging ca. eine 3/4Stunde lang).

Nach dem Erwachen war ich total high vor Begeisterung, kanns gar nicht beschreiben biggrin augenroll Bin dann in der ersten Viertelstunde danach noch etwas wacklig auf den Beinen gewesen - hatte immer das Gefühl, dass die (verselbständigten)TK-Bewegungen noch nicht ganz abgeklungen waren. Aber das krieg ich mit etwas mehr Übung auf jeden Fall auf die Reihe. Freu mich riesig über diesen Fortschritt bzw. den Umfang des Erlebnisses.

Bis dann, viele Grüße,

Laura



Klarträumer sind Stehaufmännchen
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben


Zitieren
Re: Schwimmtechnik und andere Körpertechniken
#15
12.02.2007, 15:50
Wow das tönt richtig gut Laura happy

Freut mich sehr dass die Technik bei dir so (b)einschlägt bigwink

Ich muss mich im Moment mit meinem Schlafrythmus beschäftigen, der ausser Rand und Band geraten ist und nicht gerade KT-fördernd ist.
Mal sehen ob sich das wieder einrenkt. Ich habe bisher nur zwei Mal einen Schwumm auf meinen Atoll geniessen können, da muss noch einiges mehr her. Aber ich habe es ein andermal mit einen WILD auf die Insel geschafft: auf Wasserski. Ich habe das so genossen, einfach genial! Aber doch ein bisschen zuviel, denn der Traum wurde dann angenehm trüb.
Liebe Sportsfreunde, ich bin also auch am experimentieren in diesem Sektor... big

Klare Grüsse, mel

"Wer träumt?"
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der Bewegungsloseste Realitycheck und andere frische Erkenntnisse klarer momo 14 9.349 15.01.2016, 23:11
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Luft anhalten - Der andere Weg zur Entspannung dennschmitz 12 28.511 12.10.2012, 10:01
Letzter Beitrag: Pygar
  Andere Location - Ortswechsel im KT Dadidldi 30 14.428 28.11.2011, 16:16
Letzter Beitrag: Bedman
  auf der suche nach dem klartraumsound und andere frequenzorg nimmerwach 15 7.896 02.03.2005, 23:32
Letzter Beitrag: HerrLoewe
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: