Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewusstes "darüber Nachdenken" hindert Klartraum?

RE: Bewusstes "darüber Nachdenken" hindert Klartraum?
#16
11.12.2017, 20:27
Zitat:Naja, ich habe ja Zeit und früher oder später wird irgendwas klappen..

Das ist schonmal ein guter Gedanke. normal
Aus irgend  einem Youtubevideo habe ich den Satz in meinem Kopf verankert, das jeder Mensch der träumen kann auch klarträumen kann.

Aber um mal auf deine Ausgangsfrage zu kommen.
Bei mir ist es so, das ich überwiegend von jenen Dingen aus meinem Alltag träume,
die ich entweder
- ständig über lange Zeit und sehr oft mache, also meine Gewohnheiten
-die mich emotional berühren oder
wenn ich etwas neues beginne (Neuer Arbeitsplatz, neue Liebe z.B)


Ich glaube nicht, das ich von etwas träume, wenn ich es mir einfach nur so ohne Emotion
mehrmals vorstelle.

Zitat:Okay, das ist ein guter Vergleich [Bild: 03_grin.gif]

kein Vergleich, meine Erfahrung   grin
Zitieren
RE: Bewusstes "darüber Nachdenken" hindert Klartraum?
#17
11.12.2017, 20:41
Zitat:
Zitat: schrieb:Okay, das ist ein guter Vergleich [Bild: 03_grin.gif]

kein Vergleich, meine Erfahrung   [Bild: 03_grin.gif]
Meine auch grin

Zitat:Bei mir ist es so, das ich überwiegend von jenen Dingen aus meinem Alltag träume,
die ich entweder
- ständig über lange Zeit und sehr oft mache, also meine Gewohnheiten
-die mich emotional berühren oder
wenn ich etwas neues beginne (Neuer Arbeitsplatz, neue Liebe z.B)
Bei mir ist das sehr gemischt. Ich verstehe meine Träume oft schon als Message an, aber manchmal kommen auch sehr sinnlose Sachen vor... Wahrscheinlich bin ich aber einfach nicht in der Lage, diese richtig zu deuten und erscheinen mir deshalb sinnfrei.
"I dream my painting, and then I paint my dream." - Vincent Van Gogh

Don't give up on your dreams. Keep sleeping.
Zitieren
RE: Bewusstes "darüber Nachdenken" hindert Klartraum?
#18
22.01.2018, 17:22
Hallo Sarah und auch alle anderen!

Ich bin neu hier und habe mich in Deinem Post direkt wiedergefunden. Ich habe immer schon eine gute Traumerinnerung gehabt und schon kurze Klarträume, bevor ich überhaupt wusste, was das ist.
Letztes Jahr hatte ich dazu etwas gelesen und mich ein bisschen mit RC's beschäftigt. Als ich dann einen wirklich schönen Klartraum hatte, habe ich angefangen, ein Traumtagebuch zu führen, in der Hoffnung, dann noch besser Klarträumen zu können und jetzt geht es mir wie Dir - zumindest wenn ich Dein "Problem" richtig verstanden habe. Ich habe das Gefühl, sobald ich mich tagsüber mit dem Thema beschäftigt habe und mich abends darauf konzentriert habe, habe ich am nächsten Morgen eine viel schlechtere Traumerinneung und schaffe es erst recht nicht, einen Klartraum zu erlangen. wink1
Hast Du inzwischen ein bisschen was ausprobiert und kannst eventuell schon über Erfolge berichten?

Viele Grüße,
Nanni
Zitieren
RE: Bewusstes "darüber Nachdenken" hindert Klartraum?
#19
13.02.2018, 11:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.02.2018, 11:24 von Sarah.)
Hallo Nanni,
Entschuldigung, dass die Antwort so lange auf sich warten ließ. In letzter Zeit hatte ich das Thema Klarträumen völlig aus den Augen verloren. Die Erfolge (bzw. DER Erfolg) hielt sich doch in Grenzen: Ich hatte in der Zeit, in der ich mich intensiv mit dem Klarträumen beschäftigt hatte, nur einen einzigen Klartraum, so dass ich dann auch nach Monaten die Motivation verlor.
In der letzten Zeit konzentrierte ich mich auf andere Dinge und auch wenn ich manchmal kurz ans Klarträumen dachte oder das Thema irgendwie im Alltag vorkam, hatte ich dennoch kein neues Klartraumerlebnis. Somit kann ich meine Theorie, dass bewusstes intensives Beschäftigen mit dem Klarträumen eben dieses verhindert, widerlegen.
Auch andere Methoden, die mir hier vorgeschlagen wurden, verhalfen mir nicht zu besseren Ergebnissen; ich werde mich jedoch eventuell bald wieder mehr mit dem Thema auseinandersetzen, sobald ich mehr Zeit dafür habe.
Hast du denn vielleicht schon neue Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße Sarah
"I dream my painting, and then I paint my dream." - Vincent Van Gogh

Don't give up on your dreams. Keep sleeping.
Zitieren
RE: Bewusstes "darüber Nachdenken" hindert Klartraum?
#20
13.02.2018, 15:46
Hallo Sarah, hallo Nanni,

ein paar Tipps noch:

1. Erweiter den Zeitraum
Dass die Inkubation nicht sofort und in gleicher Nacht funktioniert (vor allem ohne Übung) ist völlig Okay, teste es über eine Woche, über einen Monat oder wie lange es auch dauern mag. Zufall ist es übrigens nie, wenn es funktioniert, gibt es einen Grund. Beim Klarträumen übt man sich vor allem in Geduld bigwink!
beschäftige dich Tagsüber damit, schaue dir Videos an, Bilder, gehe zur Ranch und frag ob du mal die Pferde streicheln/füttern darfst. Und wenn du einschläfst, lasse einfach los.


2. Verknüpfe dein Vorhaben tagsüber mit Traumzeichen und alltäglichen Routinen

3. Prüfe achtsam wie dein Unterbewusstsein reagiert und wie trotzig es ist. Versuche Denkmuster zu verändern, neue Dinge einfließen zu lassen (hier gab es ja schon paar Tipps), wiederhole deine Suggestion wieder und irgendwann spürst du, wenn du wirklich überzeugt bist

4. Schlussfolgerungen prüfen, z.B.: "Hat nicht funktioniert, also wird es nicht funktionieren" (ausgedacht) und schon ist der Glaubenssatz geschaffen. Es gibt sowieso nur diese Möglichkeit, wenn es funktionieren soll: So lange probieren, bis es funktioniert. Nicht gleich das ganze Konzept umwerfen, es sind oft einfach Kleinigkeiten die es gilt achtsam zu beobachten. Mache Feinjustierung.

5. Um dein Intention emotionaler zu gestalten, denke an die Vorteile mit denen du dich im Wachleben beschenkst (Erfahrung sammeln, darüber erzählen, zurückdenken, Erfolgsgefühl)

6. Lohnt es sich, enttäuscht zu sein? Wenn du das spürst, mach dir dein Ego bewusst, es gib keinen Grund, alles basiert auf Ursache und Wirkung bigwink

Sei nicht inspiriert, sei nicht begeister von der Klartraumthematik, die Menschen die das hier mit Job und Kindern und alles noch nebenher schaffen, machen das bestimmt nich, weil es eine unglauliches Potential birgt oder es einfach so unglaublich viel Spaß macht und man sich den ganzen Tag noch darüber freuen kann bigwink bigwink bigwink.

Klarträumen ist manchmal wie Diät. Wenn man mit der falschen Idee daran geht, kann man alle möglichen Diäten ausprobieren und sagen "die funktionieren alle nicht, die richtige gibt es für mich noch nicht / kann ich mir nicht leisten etc...".
Aber beschäftig man sich länger und länger mit einer einzigen (Diät oder Technik) kann man irgendwann nur Erfolg damit haben.

Liebe Sarah und auch liebe Nanni,

ich wünsche dir keine Geduld und Achtsamkeit bigwink, folge nicht die Faszination.

Würde mich interessieren, wenn du Fortschritte machst.

LG Faiky
Zitieren
RE: Bewusstes "darüber Nachdenken" hindert Klartraum?
#21
26.03.2018, 10:12
Hallo Faiky,
Vielen lieben Dank für deine lange Antwort!
Deine Tipps sind auf jeden Fall sehr hilfreich und ich werde sie sofort versuchen umzusetzen.
Bin momentan wieder sehr motiviert und habe nun auch die Zeit, die Sache wieder aufzunehmen  normal

Mein Unterbewusstsein ist auf jeden Fall ziemlich trotzig, aber das bin nun einmal ich  grin
Dennoch werde ich definitiv versuchen meine Einstellung zu ändern, und, wie du bereits sagtest, mehr auf mich zu hören.

Auf ein Neues! grin
LG Sarah
"I dream my painting, and then I paint my dream." - Vincent Van Gogh

Don't give up on your dreams. Keep sleeping.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kribbeln hindert am schlafen sonoftion 3 545 23.05.2017, 12:15
Letzter Beitrag: kostik
  klartraum endet mit der erkenntnis darüber draemcatcher 6 1.509 24.01.2008, 17:00
Letzter Beitrag: Remedy Lane
  Hallo! Bin neu hier! Und mein erstes bewusstes Ereignis! Naruto 10 1.788 11.09.2006, 19:52
Letzter Beitrag: owa
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum
Forenstyle wählen: