Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...

Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#1
02.12.2007, 23:41
Hallo Zusammen,

Da gebe ich das Erste mal, in 25 Jahren mein Auto in die Werkstatt, weil der Gesetzgeber es vorschreibt und das kommt dabei heraus:

Vorgang:

Im Oktober 2006 musste ich mein Auto zur Opel AG, zwecks Rückrufaktion in die Werkstatt bringen! Es sollten neu Felgen hinten, und am Bremskraft-Verstärker, der Unterdruckschlauch erneuert werden!
Anordnung des Kraftfahrtbundesamt an den Autohersteller!

Ich fuhr also nach der Reparatur nach Bonn zur Arbeit! Ca. 800m vor der Abfahrt Altenahr, Koblenz, fuhr ich auf der linken Spur, als das Auto auf einmal sehr unruhig wurde! Sofort, erkannte ich die Situation, und dachte nur, jetzt bloß nicht bremsen…! Ich ließ das Auto, also einfach weiter rollen, (ca. 110 Km/h), Blinker rechts, in Richtung Abfahrt, Standstreifen, in der Hoffnung, das das Auto nicht komplett aus bricht!??

Auf der rechten Spur angekommen, hatte ca. noch 90 km/h auf dem Tacho, passierte es dann, vor mir Stau, ich musste bremsen, das Fahrtzeug brach, hinten nach links aus, ich musste gegen lenken, sofort brach das Auto nach rechts aus,in Richtung Leitplanke, ich dachte jetzt ist alle aus, mit ca. 50cm Abstand an der Leitplanke vorbei, konnte ich noch mal gegen lenken und bekam das Auto so in den Griff, das ich sicher zum stehen kam!

Was war geschehen, auf den gerade neu angebrachten Felgen, wurde der rechte Hinterreifen nicht vernünftig montiert, er war platt, verlor also bei zirka 110 km/h plötzlich Luft! Mit dem Abschleppdienst zurück in die Werkstatt, ein mega Theater in der Werkstatt, Leihwagen, genaue Ursache musste erst geklärt werden! (wurde alles kostenlos ersetzt)

Warum erkannte ich sofort die Situation:
Was für mich schlimm ist, den ganzen Vorgang kannte ich schon, geträumt und notiert im Januar 2006 (drei Mal, hinter einander geträumt )??

Mein altes Auto stand zu diesem Zeitpunkt abgemeldet in der Garage!?
Ich dachte noch am anderen Morgen,…seltsam "Du hast doch gar kein silbernes Auto"…?? Das neue, gebrauchte Auto ist silbern…!?
Ich frage mich schon wieder nach dem "Warum"….??
Mein Gott, das Leben kann so schnell vorbei sein…!! bigsad
Ich konnte die darauf folgenden zwei Nächte kaum schlafen…!
Ich denke, ein anderes Fahrtzeug, bei dem der so genannte Schwerpunkt nicht so extrem tief liegt, hätte dieses Manöver wohl kaum mitgemacht, ohne sich zu überschlagen!

Langsam glaube ich, das diese "besondere Art" der Träume, wie eine immer präsente Information, sich so intensiv absetzt, so das sie zum scheinbar richtigen Zeitpunkt, wie ein Flash innerhalb von Bruchteilen einer Sekunden ins Gedächtnis gerufen wird! Ihr können mir glauben, als ich die Leitplanke kommen sah, dachte ich jetzt ist alles aus!

Hoffentlich gibt es nicht noch mehr solcher Vorkommnisse!
Mist, wie soll man denn mit so was klar kommen…!?? glare
Ein Fass ohne Boden und ich weis kaum eine Erklärung!?

Zu dem "Wie" im Traum komme ich noch und was ich im Chat,
mit Unterschied zwischen KT vs. OOBE gemeint habe.

Gruß Quick
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#2
03.12.2007, 08:57
Hi Quicksilver,

wenn Du den Vorgang schon mehrfach geträumt hattest, wusstest Du dann nicht auch schon, dass es gut ausgehen wird?

Auf jeden Fall ein sehr spannender Erlebnisbericht happy
Allerdings kommt (noch?) weder ein KT noch eine OOBE darin vor.

Viele Grüße

Rhetor

P.S.: verschoben nach "Sonstige Erlebnisse"
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#3
03.12.2007, 22:00
Hmm... Vielleicht ist es mit dem Weltbild mancher Leute nicht zu vereinbaren, aber kann es nicht so etwas wie ein Training gewesen sein für eine Situation, die sich in der Zukunft abspielen wird? Eine Art präkognitives Träumen?
Mein Verstand ist unbestechlich.
Ich studier das Positive.
Ich bin niemals oberflächlich.
Ich seh immer in die Tiefe.
Denn die Wahrheit,
Will immer Klarheit!
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#4
03.12.2007, 23:31
Hallo Shinyama,

das hast Du gut erkannt, genau das denke ich sehr oft bei meinen
Erlebnissen! big

Folgendes hierzu, zu dem "Wie":

Als Einstieg habe ich, Ihr kennt bestimmt die Stelle, an der man wohl aus
versehen, kurz nach dem man eingeschlafen ist, plötzlich wieder erschreckt aufwacht, man dachte, man wäre plötzlich ohne Grund in die "Tiefe" gefallen, diesen Effekt habe ich als Einstieg genutzt!
Ich habe mich auf genau dieses Gefühl vor dem Schlafen konzentriert und sieh da ich war Autor, Regisseur, Schauspieler usw. im Traum, konnte Ihn stoppen und wiederholen, wie ich wollte!
Das fand ich ganz toll! Irgendwann, dachte ich, wenn der selbe Effekt im Übergang funktioniert und ich mir im Traum bewusst bin , das ich doch eigentlich schlafe, wende ich die selbe Technik im Traum an, gesagt, getan!

Genau jetzt kommt der Unterschied, KT vs. OOBE:

Im Traum konzentrierte ich mich auf die Grundlage, z.b. "Wasser in einem See", wie die Wellenbewegung immer ruhiger wurde, immer ruhiger wurde! (Autosuggestives Training) Der Klartraum verblasste immer mehr! Anfangs war dies für mich mit einer inneren Anstrengung verbunden, die nachher vollkommen verschwunden war.
Alles um mich herum im Traum verschwand, es gab einen gewaltigen Ruck, der mich anfänglich aufwachen lies, nach einigem üben, wandelte sich und löste sich dieser Ruck vollkommen in ein Beschleunigungsgefühl auf und ich befand mich in einem "neuen Traum", in dem die Traum- Welt eine ganz andere ist, als im Klartraum!?

Für mich ist nichts mehr materiell, ich kann durch die Gegenstände hindurch greifen, die anwesenden Personen können mich weder sehen noch hören! Das Gefühlsempfinden ist um ein vielfaches unglaublich gesteigert, man erfasst sein Umfeld viel schneller als in irgendeiner anderen bekannten Situation! Damals war mir nicht klar, was eigentlich passiert war, auch heute nicht wirklich!
Eins ist vollkommen klar, man ist den in diesem Zustand auftretenden Gefühlsempfinden voll ausgesetzt und genau so nimmt man dies auch beim Aufwachen wahr ! Nein, ich habe mir zu diesem Zeitpunkt nie Gedanken darüber gemacht, das Klarträumen zu erlernen, wie denn auch, ich wusste ja noch nicht einmal, was das ist, obwohl ich es unbewusst schon genau wusste und kannte. Da war ich gerade ca. 12 Jahre alt!

Auch habe ich in diesem Zustand keinen Einfluss auf den Ablauf des Geschehens. (Trauminhalt) Vom Gefühl her, verbirgt sich dahinter noch viel mehr! Z.B.: Als es hierbei mir fremde Personen waren, z.b. Schiffsunglück (Estonia, Bestätigung habe ich in den Nachrichten gesehen) war das schon schlimm genug, aber dann noch persönlich bezogene Personen, sogar ich selbst, da habe ich die Bremse gezogen und wollte wissen, was passiert hier?? Mir wurde bewusst, das es kein Spiel ist!

Ich erwarte nicht, das es Jemand versteht, ich glaube dazu muss man ersteinmal die Erfahrung haben, aber vieleicht finde ich hier ein paar Antworten!??

Hallo Rhetor,

nein, ich wusste nicht wie der Traum, oder das Geschehen aus gehen wird, da ich im Traum die Gefahr, in einem mir bis dahin fremden Auto
spürte, habe ich den Traum abgebrochen und bin etwas entsetzt aufgewacht!

Danke für Eure Antworten.

Gruß Quick

Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#5
04.12.2007, 00:44
Hm, ich versteh nicht so recht wo du jetzt genau den Unterschied zwischen einem Klartraum und einer OOBE festmachst. Präkognitive Inhalte können doch in beidem vorkommen, oder?

Hier haben wir übrigens mal eine Sammlung präkognitiver Träumer gestartet, würde deiner auch gut zu passen:
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=4986
„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#6
04.12.2007, 13:10

Hallo ricky_ho,

Natürlich hast Du Recht, präkognitive Inhalte gibt es in beiden,
meiner Meinung nach Bewusstseinszuständen, jedoch wird ein OOBE ganz
anders wargenommen! Auf das "wie" beim Erleben kommt es an.

Gruß Quick
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#7
04.12.2007, 13:12


Hallo ricky_ho,


sorry.... klar kannst Du den Traum mit zur
Sammlung übernehmen. big

Gruß Quick
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#8
04.12.2007, 14:34
Habs mal verlinkt...

Also ich frag mich noch, inwiefern denn eine OOBE anders wahrgenommen wird als ein KT. Meiner Meinung nach ist beides grundsätzlich dasselbe, es sind nur unterschiedliche Begriffe. Diese Überzeugung hab ich zuerst entwickelt, als ich vor ca. nem Jahr Monroes "Der Mann mit den zwei Leben" gelesen habe. In dem Buch gehts ja eigentlich um Astralreisen, ich finde aber man kann es von vorne bis hinten als ein Buch über luzide Träume lesen.

Momentan beschäftige ich mich mit diesen Texten (hab den Link glaub ich hier aus dem Forum: http://www.oobe.ch/gracia.htm), und da steht es auch so. OOBE, Astralreisen und KT sind nur unterschiedliche Begriffe für die gleiche Erfahrung, OOBE aus der Parapsychologie, Astralreisen aus dem Okkultismus, Klartraum aus der Psychologie.

Allerdings schreibt DeGracia irgendwo auch, dass es sich zwar grundsätzlich um dieselben Phämomene handelt, es aber vielleicht graduelle Unterschiede gibt: in einem Klartraum ist man sich bewusst dass man träumt, bei einer OOBE kommt aber hinzu, dass man die vollständige Erinnerung an sein Wachleben hat. Das muss nach DeGracia in einem Klartraum nicht unbedingt der Fall sein. Ist es das was du meinst?

Meiner Meinung nach ist diese Unterscheidung aber etwas willkürlich, ich denke es gibt genug Beispiele für Klarträume in denen der Träume wirklich dieses volle Ich-Bewusstsein hat. Nun könnte man diese Klarträume deshalb als OOBE bezeichnen, muss man aber nicht...

Also mich haben Monroe und DeGracia überzeugt, dass Klarträume, OOBEs und Astralreisen ein und dasselbe sind.
„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#9
04.12.2007, 15:58
Vielleicht ist der Unterschied zwischen Klarträumen und OOBE genau das was der Name sagt.
Klarträume finden (siehe Erkenntnistheorie) im Kopf statt, OOBE nicht. Wie auch immer sie nicht dort stattfinden und wo auch immer dann sie dann sind.
Unter der Prämisse würden die meisten OOBE Berichte eigentlich Klarträume beschreiben. Damit wäre die OOBE an sich die schwierigere, schwerer zu erlernende Form von beiden.
Wäre eine Manipulation der äußeren Welt aus dem Traum herraus so einfach, gäbe es häufiger glaubhafte Berichte.

Quicksilvers Bericht halte ich durchaus für glaubwürdig. Er ist in meinen Augen um einiges fester, "stichhaltige Resultate" mancher Institute. Ähnliche Berichte hörte ich auch von mir persönlich Bekannten so das ich nicht mal rundweg sagen kann, sowas gibts nicht.
Aber selten ist es.

*seufz* da will ich mehr wissen.
Spot
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#10
04.12.2007, 16:48
Also ich glaube nicht daran dass (Klar-)träume im Kopf stattfinden. Ich seh das eher so, wie es bei DeGracia beschrieben ist (zumindest was ich bisher gelesen habe). Die Wachwelt ist genauso eine "Projektion" unseres Bewusstseins wie die Welt die wir im Traum sehen. Also auch unser Körper und der Kopf. Aber im Traum befinden wir uns sozusagen in einem vom sensorischen Input entkoppelten Zustand. Dieses Gebilde, dass wir im Wachzustand als unseren Kopf wahrnehmen, existiert in diesem Zustand nicht mehr. Der Kopf, den ein eventueller äusserer Beobachter an meinem schlafenden Körper sieht, ist ein anderer als der, den ich wahrnehme...

Also wenn ich Klarträume und OOBEs mehr oder weniger gleichsetze, dann meine ich das nicht so, dass ich sozusagen den "Realitätsgrad" von OOBEs auf den von Träumen herabsenken würde, sondern umgekehrt. Träume sind meiner Meinung nach reale Erfahrungen ausserhalb der physischen Welt.

Meine Frage ist also immer noch: worin unterscheiden sich Klarträume von OOBEs, was die subjektive Erfahrung angeht, so dass man darauf schliesst dass es sich um unterschiedliche Zustände handelt?

Wenn ich annehme, dass OOBEs etwas anderes sind als Klarträume, habe ich noch keine erlebt, lese ich aber Beschreibungen von OOBEs dann kann ich nicht wirklich einen Unterschied zu den Klarträumen, die ich erlebt habe, feststellen.
„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#11
04.12.2007, 17:38
Dem was du dort geschrieben hast kann ich voll und ganz zustimmen.

Zitat:...Die Wachwelt ist genauso eine "Projektion" unseres Bewusstseins wie die Welt die wir im Traum sehen. Also auch unser Körper und der Kopf. Aber im Traum befinden wir uns sozusagen in einem vom sensorischen Input entkoppelten Zustand. Dieses Gebilde, dass wir im Wachzustand als unseren Kopf wahrnehmen, existiert in diesem Zustand nicht mehr. Der Kopf, den ein eventueller äusserer Beobachter an meinem schlafenden Körper sieht, ist ein anderer als der, den ich wahrnehme...

Stimmt. Wachwelt und Traumwelt sind beides Projektionen meines Bewußtseins und beides ist für sich völlig real, auch wenn nach leicht unterschiedlichen Regeln gespielt wird.
Mit meiner Aussage, das es "im Kopf" stattfindet, wollte ich sagen, das eben dieses physische Gehirn der Projektor ist. Bin ich wach werden sensorische Eindrücke und Erinnerungen zu einer Welt zusammengebaut. Träume ich spielen die sensorischen Eindrücke eine geringere Rolle. In meiner Vorstellung eines klartraums komme ich dann aus dieser Projektion nicht herraus und kann nicht die andere Welt beeinflussen. Im Traum kann ich Kerzen aus der Entfernung umfallen lassen. Wenn ich wieder aufwache, steht sie immer noch da.

Wenn es also eine OOBE gibt, die das beinhaltet was ihr Name verspricht müßte ich aus meiner Vorstellung herraus die physische Wachlebenwelt um mich herrum beeinflussen können.
In dem Moment in dem ich das zu tun im Stande bin, sollte ich auch im Wachen Zustand die gesamte Palette der Magie von Telekinese über Telepatie bis zur Zeitreise vollbringen können, das es eine Verbindung zwischen den Dingen abseits vom Raum und Zeit gibt.

Das ist eine ziemlich große alles-oder-nichts-Überlegung.

Spot
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#12
04.12.2007, 18:28
Seh ich ähnlich, die grosse Frage ist natürlich, wieso es scheinbar bis heute noch niemandem gelungen ist, diese Dinge in einem nennenswerten Rahmen durchzuführen, wenn doch die Theorie eigentlich bekannt ist. Andererseits, angenommen jemand manipuliert z.B. Ereignisse in der Zeit, würden wir das überhaupt feststellen können...? Und wieder andererseits gibt es ja genug Berichte über solche Dinge, wie z.B. diesen hier.

Ich denke, dass diese Verbindung der Dinge jenseits von Raum und Zeit das ist, was C.G.Jung als "Synchronizitäten" bezeichnet. Das sind eben Zusammenhänge zwischen Ereignissen, die nichtkausal sind, aber irgendwo doch sinnhaft. In der Regel nennt man es "Zufall", einfach deshalb weil ein kausaler Zusammenhang nicht feststellbar oder sogar (wegen Lichtgeschwindigkeitsgrenze) ausgeschlossen wird.
„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#13
06.12.2007, 22:41
Hallo Spot, Hallo Ricky_ho,

zunächst bin ich mal überrascht, welche interessante Diskussion ich
ausgelöst habe!? Auf Gund meiner eigenen einschlägigen Ereignisse,
die für mich selbst fast kaum nachvollziehbar sind, wenn sich die
Funktion, "Überprüfung des Ereignisses" einstellt, gerade dann,
wenn es eintrifft, noch dazu mit Zeugen, die total verängstig reagieren
und mich dann fragen, wie konntest Du das wissen, stehe ich meist
selbst Fassungslos, da und kann kaum eine Erklärung abgeben!

Dazu habe ich folgende persönliche Interpretation über die Funktion,
ehr als Frage formuliert, Ist der Traum ein Bewusstseinszustand oder
nicht??

Aus folgender Überlegung resultiert die Frage:
Ich zerlege das Ganze jetzt mal in Stufen!

Stufe 1:
Wenn ich mir im Traum bewusst bin, das ich träume, wäre das ja
ein anderes Bewusstsein, als wenn ich wach wäre?? (Grundsätzlich Schlaf, Kontra ---> Wachzustand)
Nach dem Wach werden, irgendwann wird mir klar, ich habe geträumt!
(Gedankliche Ebene)

Stufe 2:
Wenn ich mir im Traum, darüber klar werde, das ich schlafe, wäre das ja
wiederum ein neues Bewusstsein? Hierbei wird mir klar, ich schlafe und gleichzeitig wird mir Stufe 1 bewusst. Beim Aufwachen muss ich nicht nachdenken, ob ich geträumt habe oder nicht, ich weis es doch schon. (Schreibe mir also, manchmal mehrmals Nachts die Träume auf)
(Physische Ebene und Gedankliche Ebene)

Stufe 3:
Meiner Meinung nach resultiert diese Stufe aus den beiden Stufen 1 und 2
Der luzide Inhalt ist komplett ausgeschaltet, auch habe ich nicht die Möglichkeit aktiv in den Traum (wenn man in diesem Zustand überhaupt noch von einem Traum sprechen kann) ein zu greifen. Nach dem Aufwachen, ist man kurzzeitig für einen Bruchteil von Sekunden desorientiert!? Das liegt wohl ehr daran, das man den Gefühlseindrücken voll ausgesetzt ist, obwohl man erkennt, das man nicht physisch an diesem Ort des Geschehens (im Traum) ist, was aber so nicht ganz korrekt ausgedrückt ist.
(Präkognitiv- Ebene)

Ihr habt es richtig erkannt, das an dieser Stelle von den Damen und Herren der Forschung zu wenig glauben geschenkt wird! Es wäre meiner
Meinung falsch und viel zu einfach das Ganze einfach in den Okultismus oder sonstige seltsame Begebenheiten ab zu schieben, denn das hätte dann mit der eigentlichen Sache nichts mehr zu tun.

Ich denke nicht, das diese Fähigkeit nur eine Laune der Natur ist und
wenn ich mich selbst dabei ertappe, wie ich dort hin gekommen bin, aus Neugier, unbewusst, ohne jede Ahnung von dieser Materie, dann behaupte ich, es ist erlernbar! Doch Vorsicht, und da stimme ich Frau Dr. Holzinger zu, man kann damit großen Schaden anrichten, auch an sich selbst!

Ich versuche auch ein wenig Licht ins Dunke zu bringen, in dem ich hier ein wenig nach Antworten suche und das könnt Ihr mir glauben, es ist nicht einfach mit der ganzen Sache klar zu kommen, auch wenn das auf den ersten Blick ganz toll aussieht.

Ich schreibe Euch noch mehr darüber...

Gruß Quick
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#14
13.12.2007, 19:58
Hallo Zusammen,

hier mein seltsamster Traum, den ich bisher hatte:

Im Traum habe ich eine Art Rohrleitungen miteinander verbunden, die wenn Sie an der richtigen Stelle verbunden waren, wieder in neuen Leitungen selbsttätig, sich ausweiteten, wie ein riesiges Netzwerk!
Damit aber nicht genug, in diesen Leitungen, waren Lüfter angebracht, die eine bestimmte Drehrichtung einhalten mussten, um den Luftstrom in die richtige Richtung zu bewegen! Ich musste dabei gedanklich die Drehrichtung bestimmen!
Ich dachte noch so vor mich hin, man geht das schnell, gleichzeitig dachte ich, was ist denn das für ein Spiel und das auch noch im Traum!? Es hat Spaß gemacht, bis zu dem Punkt, als der Ablauf so schnell wurde, das mich dies an ein gewisses Gefühl im Traum erinnerte, welches sich so anfühlt, als wenn man einer gigantischen Energie ausgesetzt wird! Das kenne ich beim Übergang in meine OOBE- Erlebnisse oder bei der Rückkehr.
Ich wollte nicht weiter machen!
Also wachte ich auf und war so was von wach, aber nicht aufgewühlt, sondern aufgeladen. Ich konnte danach nicht mehr schlafen, also habe ich drei Stunden bis 5 Uhr Musik gehört und bin dann ganz normal, wie immer aufgestanden und arbeiten gegangen. big

Gruß Quick
Zitieren
Re: Mal wieder ein KT feat. OOBE, oder Beides...
#15
14.12.2007, 07:47

Hallo Quicksilver, kannst du das mit der gigantischen Energie beim Übergang in OOBEs mal genauer beschreiben? Würde mich interessieren wie diese Wahrnehmungen bei dir sind.
Kann mir schon vorstellen, dass man nach solchen beeindruckenden Erlebnissen nicht mehr schlafen kann. Grade wenn man sich so derb aufgeladen fühlt.

Viele Grüße, Laura
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. (02/15, K1)
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  es war eine OOBE... oder? Yavanna 3 2.216 07.07.2011, 19:43
Letzter Beitrag: Phineas
  OOBE oder KT thistleandweeds 3 2.496 23.04.2011, 10:51
Letzter Beitrag: ricky_ho
Question OOBE LiLa 25 7.659 18.04.2009, 14:12
Letzter Beitrag: ricky_ho
  Die OoBE in die Parallel-Welt - oder so Carpe Noctem 4 1.963 28.11.2006, 22:41
Letzter Beitrag: Ulli
  Eine Art OOBE ? Schwindler 2 1.372 27.10.2006, 18:30
Letzter Beitrag: Schwindler
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: