Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wirkungsdauer von Techniken

Wirkungsdauer von Techniken
#1
20.02.2013, 22:10
Hallo zusammen,

mir ist demletzt aufgefallen, dass Techniken bei mir immer nur Temporär guten Wirksamkeiten aufweisen.
Vorzustellen ist sich das ganze folgendermaßen :

[Bild: f0vw3c.png]

Die verschiedenen Farben beschreiben verschiedene Techniken.
So hat zB RN bei mir mehrere Nächte hintereinander gut funktioniert und eine Woche darauf am Wochenende war RN 3 Tage in Folge völlig erfolgslos.
Ich hab das auch schon vor einiger Zeit bei MILD beobachtet und gehe davon aus, dass Erwartungshaltung hier u.a. eine Rolle spielt.
Könnte es sein, dass der Umstand, dass man sich vielleicht irgendwann beim Einschlafen nichtmehr sagt "hoffentlich habe ich einen KT" sondern "Die Technik funktioniert schon, ich hab eh nen KT" etwas damit zu tun hat?

Habt ihr schon solche Erfahrungen gemacht? Wäre vielleicht mal Interessant zu sehen!

Gruß
LP
Recently part of the universe.

- RC -
Zitieren
RE: Wirkungsdauer von Techniken
#2
21.02.2013, 02:24
Ich denke, dass es vielleicht natürliche Schranken gibt, die es verhindern, dass dann allmählich eine routinierte Technik willkürlich immer funktioniert.
Zitieren
RE: Wirkungsdauer von Techniken
#3
21.02.2013, 15:41
Dazu empfehle ich dir diesen Thread: Sich selbst verstärkende Klartraum-Techniken
Zitieren
RE: Wirkungsdauer von Techniken
#4
21.02.2013, 15:54 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.02.2013, 16:50 von Pygar.)
Möglicherweise gibt es da noch weitere Effekte, die auftreten.

Ich denke, dass man Erwartungshaltung und Glaubenssätze schwer überschätzen kann. Ich halte es für möglich, dass dieser Effekt nur auftritt, weil man ihn erwartet.
Deswegen sollte man immer Realist sein und das Unmögliche erwarten, denn nur wer das Unmögliche erwartet, bekommt das Machbare.

Vielleicht gibt es eine Geisteshaltung, bei der die Technik irrelevant wird und jede beliebige Technik mit jedem Tag bessere und bessere Ergebnisse bringt. Innerhalb des Geistes kann das etwas esoterische Sprichwort "Die Energie geht dorthin, wo die Aufmerksamkeit ist" stimmen.

Unsere Wahrnehmung ist sehr stark von Analogien geprägt. Bei veränderten Bewusstseinszuständen, wie die Klarträume sie sind, kommt als erstes die Analogie der Droge ins Spiel. Drogen wirken immer weniger, je häufiger man sie verwendet.
Auf Bewusstseinstechniken trifft das aber nicht zu.

Z.B. die Meditation:
Meditation wirkt um so intensiver, je häufiger man sie macht. Mit jeder Erfahrung klappt es besser, etwa die Lücke zwischen den Gedanken zu beobachten und mit jedem Mal können die Erlebnisse intensiver werden, wenn man es zulässt.
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: Wirkungsdauer von Techniken
#5
21.02.2013, 15:54 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.02.2013, 15:55 von Dreamynim.)
Wenn man sich den Lenrprozess im Gehirn anschaut, könnte ich mir denken, warum Techniken manchmal mit zunehmender Zeit schlechter funktionieren. Das ist wie bei einem Musikstück, welches man vorerst beherrscht und irgenwann nicht mehr spielen kann. Wenn das Gehirn bemerkt, dass du dich in einer Sache verbessern möchtest, dann fängt es an, umzustrukturieren, damit es dir leichter fällt. Diese Umstrukturierung ist einer Baustelle ähnlich, es wird zwar besser gemacht, aber kurzzeitig verhindert. So kann ein Plateau in der Lernkurve entstehen. Wenn der "Umbau" abgeschlossen ist, beherrschst du die Sache allerdings besser denn je. So würde ich es spontan einschätzen.
[Bild: miniq.png]
Zitieren
RE: Wirkungsdauer von Techniken
#6
21.02.2013, 16:21
Ich finde aber, das Diagramm verdeutlicht auch etwas sehr gut:
Wenn man eine neue Technik anfängt ist der Erfolg groß, mit der Zeit singt die Rate. Jetzt beschreiben wir einmal den Vorgang mit einer häufigen normalen Einstellung:

Man hört von einer Technik oder man wechselt sie. Welches Gefühl kommt dabei auf? Man verspricht sich davon dass es jetzt endlich klappen wird. Die Erwartungshaltung ist hier am größten, man hat den 1 KT, funktioniert!
Nun, dann kann man ja jetzt fast sicher sein, dass sie funktioniert oder? Also wieder die Technik, Misserfolg. Jetzt kommen schon die ersten Zweifel auf. Und das ist der Sichere Weg nach unten. Es ist ein Teufelkreis der die Zweifel stärkt und die Erwartungshaltung vergiftet.

Das bestätigt also was Pygar schon gesagt hat, es macht deutlich wie sehr die Erwartungshaltung und der Glaube den Erfolg beeinflusst. Genau das zeigt mir diese Grafik!

Den Lernprozess vom Gehirn möchte ich nicht wiedersprechen, allerdings zweifel ich daran, dass man das mit dieser Grafik vergleichen kann. Beim Lernen geht es nicht stetig nach unten. Aber das würde einen Plateau erklären im Erfolg, währenddessen die Zweifel wahrscheinlich wieder steigen.

Besser gesagt, kann man einen Klartraum schlecht mit einem Klavierstück beschreiben. Das Klavierstück ist die Technik an sich.
Ich stelle es mir eher so vor, wie ein Klavierstück zu komponieren. Die Klartraumrate wäre dann das Resultat wie schön später die Melodie erklingt.

Aber letzendlich sind Klarträume doch unvergleichlich...
Zitieren
RE: Wirkungsdauer von Techniken
#7
21.02.2013, 23:08
Schön, dass hier Anstöße gebracht wurden biggrin.
Ich hatte mir so etwas ähnliches auch überlegt, ich habe ja ebenfalls mit der Zeit gelernt, dass Suggestionen und Erwartungshaltungen sehr mächtige Werkzeuge sind. Ich finde gerade deine Erläuterung ganz schön Faiky: Man baut nach dem ersten Erfolg automatisch Erwartungen auf, und wenn diese Fehlschlagen baut man wiederum fast automatische eine negative Erwartungshaltung auf.
Man sieht wieder den interessanten Aspekt an der Erwartungshaltung: Es spielt überhaupt keine Rolle welches emotionale Vorzeichen ich meinem Gedanken verleihe, ob ich nun nicht will, dass er sich realisiert oder umgekehrt - Es geht einfach nur um den Inhalt.

Der Thread war auch als eine Art Orientierung gedacht, für Leute, die dieselbe Erfahrung machen oder gemacht haben. Es freut mich, dass die Erwartungshaltung sofort angesprochen wurde und man schon gleich sieht, dass das natürlich keine Einbahnstraße ist. Man kann seine Erwartungshaltungen ja regulieren um über die Zeit zu besseren Resultaten zu kommen, oder wenn man vielleicht noch nicht soweit ist sich einfach diesen Effekt zunutze machen und von Technik zu Technik hüpfen biggrin.

fröhliches Klarträumen big,

Gruß
LP
Recently part of the universe.

- RC -
Zitieren
RE: Wirkungsdauer von Techniken
#8
23.02.2013, 03:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.2013, 03:57 von Peter Trimus.)
Ich meine, es kann auch sein, dass es ein natürlicher Schutz ist, dass ein Klartraum nicht immer funktioniert, sonst wäre es eventuell nichts Besonderes mehr.
Zitieren
RE: Wirkungsdauer von Techniken
#9
23.02.2013, 09:47
(23.02.2013, 03:56)Peter Trimus schrieb: Ich meine, es kann auch sein, dass es ein natürlicher Schutz ist, dass ein Klartraum nicht immer funktioniert, sonst wäre es eventuell nichts Besonderes mehr.


das halte ich für Unsinn,wer sagt das klarträumen zwingend was besonderes sein/bleiben muss.



also ich sehe das alles ein bissjen anders. je öfter ich eine Technik anwende, desto schneller wird sie. Am Anfang habe ich locker eine halbe Stunde gebraucht, bis ich eine Schlaflähmung erreichen konnte. Mittlerweile ist dies nur noch ein Schalter umlegen in meinem Kopf, welches nach 5 minuten schon zum Ergebnis führt. Allein der Gedanke daran eine Schlaflähmung einzuleiten, setzt unmittelbar alle dazugehörigen körperlichen Mechanismen in Kraft. Wie beim Fahrradfahren, wo man anfangs noch lernen musste das Gleichgewicht zu halten und später alles automatisch abläuft.
Manche Leute schlafen nur deswegen so gut, weil sie so langweilige Träume haben.
Zitieren
RE: Wirkungsdauer von Techniken
#10
23.02.2013, 12:21
Das stimmt natürlich auch, Baddacyl!
Techniken werden mit der Zeit mit sicherheit auch besser, man muss hier vielleicht mit einbeziehen, dass wir hier ein kurzes Zeitintervall betrachten. Mit zunehmender Zeit kann ich mir gut vorstellen, dass sich diese Kurve wieder um einiges nach oben zieht!
Klarträumen ist halt eine Sache der Ausdauer tongue.

Gruß
LP
Recently part of the universe.

- RC -
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neue kreative Techniken Likeplacid 1 206 26.12.2020, 05:26
Letzter Beitrag: Likeplacid
  Experimentelle Techniken Pygar 23 12.957 31.07.2019, 20:04
Letzter Beitrag: neuge
  Gedanken zum Ritual-Effekt bei der Anwendung von Klb-Techniken Pygar 9 3.133 14.03.2019, 20:40
Letzter Beitrag: ichbinmehr
  Indirekte (WILD)Techniken zloj 235 195.883 26.07.2018, 04:43
Letzter Beitrag: Laura
  Chakra-Techniken fürs Klarträumen? MariTheCat84 14 9.322 26.08.2014, 17:15
Letzter Beitrag: ichbinmehr
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: