Themabewertung:
  • 9 Bewertung(en) - 4.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)

RE: Die WILD-Technik (Erfahrungen)
12.07.2010, 11:15 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.2010, 11:26 von Ayleir.)
Ok ich werd dann mal Bericht erstatten^^ (falls es mit dieser "Kombi" funktioniert)
Muss morgen und übermorgen noch arbeiten gehen... da kann ich das weniger realisieren... dann hab ich ferien und somit auch ein bisschen Zeit das besser auszuprobierenbiggrin

Das mit dem Online-TTB (Falls ich das richtig verstanden habe^^) mache ich vielleicht wenn ich in meinem TTB ein bisschen mehr habe... und nicht nur "Bruchstücke" von Träumen...

Wie schon erwähnt hae ich leider noch nicht sehr gute Traumerinnerungwall

edit:Habs nochmal gelesen ist jetzt klar mit dem TTB.. Ich hab bereits eines aber dass ist "noch" privatbiggrin
das ein TTB förderlich für die Traumerinnerung ist weiss ich.. (bin ja eig schreibfaul aber ich führe es trotzdem^^)

LG
Ayleir
KT's: 7

Äpfel sind gesund!biggrin
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungen)
15.07.2010, 15:19
Sooooo^^ Hab gestern Abend (morgens um 1 hab vorher noch mit nem kollegen übers klarträumen geredet) "versucht" zu WILDen und bin aber nicht wirklich weit gekommen... bin relativ schnell normal eingeschlafen. Dann war es aber irgendwie dauernd dunkel und ich dachte einfach "vielleicht ist das ein traum... ich sollte mich vielleicht mal aus dem bett rollen" *g* auf jeden fall stand ich dann plötzlich in einer Stadt und wusste dass ich Klarträume^^ Dieses mal bin ich dann auch nicht gleich wieder rausgefallen *freu*...
Werde es noch ein paar mal so probieren und euch mitteilen obs auch weiterhin so funktioniert...
KT's: 7

Äpfel sind gesund!biggrin
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
25.07.2010, 10:36
Ha! Nah endlich konnte ich mit dem WILD einen KT erreichen. biggrin

Bin heute Morgen um 07:00 Uhr aufgestanden und bin dann erstmal 30 Min. wach geblieben. Anschließend legte ich mich wieder hin. Es dauerte leider ne ganze weile bis ich rein gekommen bin. Gefühlt war es bestimmt 1 Stunde. Aber nachdem ich mich dann mal einfach auf die Seite legte ging es schon kurz darauf los.
Ich nutzte die 2 Körpertechnik. Wo ich gerade durch Meine Wohnung ging. Ich stand da so vor meinem Spiegel und merkte das alles grell war und das was mit meinem Spiegelbild nicht stimmte. Nach einem Hand RC bestätigte ich mir endgültig das ich im Traum war.

Ich habe sonst immer versucht auf dem Rücken liegend zu WILDen. Es lag wohl nur an der Position.tongue
Zynismus sei meine Rüstung, Sarkasmus mein Schwert und Ironie mein Schild.
Zitieren
[split] WILD für totale Anfänger (Bitte ersten Beitrag lesen)
13.08.2010, 10:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.08.2010, 12:32 von nemeziz.)
Hallo Leute,

ich will mich nochmal melden, nachdem jetzt wieder einige Tage vergangen sind. Ich hab zwar nicht fleißig geübt und die WILD's am Abend hab ich versucht zu unterbinden, aber ich habe trotzdem was zu berichten^^

Habe mich heute 9:00 Uhr wecken lassen (bin ggn 1:30 eingeschlafen), hatte da eig schon vor aufzustehen bin aber liegen geblieben. So ging das dann eine ganze Weile (der Wecker hat mich immer nach 9 Minuten geweckt tongue) bis ich keine Lust mehr hatte und den Wecker ausgestellt habe. Bin trotzdem noch liegen geblieben und ca 10:00 Uhr war ich wieder wach. Ich drehte mich um und dachte mir: "Jetzt schläfst du sicher gleich wieder ein" und kurz drauf war's auch schon geschehen. Mit geschlossenen Augen hab ich dann einen Arm zur Nase geführt, um einen RC durchzuführen (wieso auch immer, hab das mehr oder weniger im Halbschlaf getan, so war meine Vermutung^^) und ich konnte tastächlich atmen. Bis ich das allerdings realisiert habe, hab ich sicher noch 10 Atemzüge genommen und dann hat's "klick" gemacht biggrin. Direkt noch paar mal geatmet, um auch wirklich sicher zu gehen.
Jetzt wollte ich aufstehen, doch das hat sich als äußerst schwierig dargestellt. Meine Bewegungen (habe dazu erstmal nur die Arme bewegt und meine Augen geöffnet) waren irgendwie total schwammig und haben wie eine Spur hinter sich hergezogen (Ihr kennt das vlt, wenn man die Computermaus ganz schnell bewegt, dann sieht man auch eine Art Spur^^). Mich hats auch direkt wieder zurück ins Bett geknallt und so blieb ich erstmal liegen und genoss den Moment, weil ich auch befürchtete ich würde meinen echten Körper mitbewegen. Habe mich dann dran erinnert, dass man sich irgendwie aus dem Bett schaukeln soll. Das habe ich auch versucht und meinen Oberkörper hin und her bewegt und ich merkte, dass ich meinen Traumkörper bewege, aber weit bin ich damit nicht gekommen. Also lag ich nun da und dachte mir: "Jetzt will ich mein Zimmer durch geschlossene Augen sehen" und kurze Zeit später öffnete sich ein Schlitz im dunklen. Er ging immer weiter auf und mein Zimmer kam zum Vorschein, sah allerdings nicht nach meinem Zimmer aus in dem ich gerade im Bett liege^^.
Als ich das dann sah, wurde ich wahrscheinlich aufgeregter, weil es das erste mal ist das sowas überhaupt geklappt hat (Ich hoffe ja, man kann das als einen WILD bezeichnen?). Meine Sicht verblasste und ich spürte, wie ich immer mehr in meinen echten Körper zurückkehrte. Dann lag ich schließlich wieder wirklich im Bett und machte direkt einen Nasen-RC, doch diesmal ohne Erfolg bigwink.

lg nemeziz

€: Alles klar, hab vergessen das es ja noch den Thread hier gibt tongue
Zumindest weiß ich jetzt, dass ich auch erfolgreich WILDen kann. Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich das ganze herbeiführen kann, wenn ich das will bigwink
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
13.08.2010, 12:29
Hallo nemeziz,

Glückwunsch! big Macht gar nichts, dass du nicht gleich realisiert oder geglaubt hast, dass es echt geschafft ist bigwink geht mir auch manchmal so. Das Bewusstsein fährt sich manchmal schon weit runter, aber ein RC im Halbschlaf und direkt nach dem vorherigen Aufwachen, so trüb kannst du nicht gewesen sein big

Hab deinen Beitrag mal hierher verschoben, da es ein Erfahrungsbericht ist,

viel Erfolg noch thumbsu
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Zeit, sie kommt, Zeit, sie geht   group
das Gute bleibt, das Böse geht
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
27.08.2010, 18:40
So, hallo alle zusammen!

Hab um ca. 17.15Uhr versucht die WILD-Methode anzuwenden und dabei ist dann rausgekommen, dass mein Körper total komisch gekribbelt hat. Ich hab mich eine Weile dem Gefühl hingegeben. Als ich es für genug empfand, versuchte ich, mich aus meinem Körper rauszudrehen... Hat aber nicht so geklappt biggrin

Das Komische daran kommt aber noch:
Ich bin dann irgendwann um kurz vor 19Uhr aufgewacht, obwohl ich mir gar nicht mal sicher bin, überhaupt geschlafen zu haben (RCs gemacht aber negativ :/ ), doch irgendwie hatte ich immer noch dieses seltsame Gefühl in meinen Gliedern, ähnlich dem beim Ausführen der WILD-Technik. Natürlich hab ich nochmal einen RC gemacht aber ich war/bin wach...

Meine Frage jetzt: Habt ihr auch manchmal so Art Nachwirkungen?
(Hab keine Drogen bzw. Tabletten oder Alk zu mir genommen)

LG,
Adi
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
27.08.2010, 19:03
Jepp, ist mir auch schon passiert, dass sich so Nachwirkungen einstellten. Bei mir wars so eher Taubheitsgefühl bzw. bin ich manchmal sogar etwas umhergeschwankt, als hätte ich den Gleichgewichtssinn noch nicht ganz wieder bigwink biggrin
Solche Erlebnisse stammen aus den Zeiten, wo ich auch so körperbeobachtende WILD-Varianten angewendet habe. Schon komisch irgendwie, wahrscheinlich eine (eher seltene) Auswirkung bestimmter WILD-Techniken.
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Zeit, sie kommt, Zeit, sie geht   group
das Gute bleibt, das Böse geht
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
10.10.2010, 12:35
Einen wunderschönen guten Morgen!
Nachdem ich mich nach vielen Monaten des Übens und Beobachtens nun auch angemeldet habe, möchte ich gerne von einer Variante erzählen, die mir in den letzten Wochen oft widerfahren ist. Ich weiß nicht, ob es ein echter WILD ist, aber das trifft es noch am besten. Bisher hatte ich es nur samstags, wenn ich lange schlafen kann: Morgens wache ich also irgendwann auf, aber es dauert nicht lange, und ich falle wieder zurück in den Schlaf. Nun kommt dabei hinzu, dass mein Bruder nebenan oft Musik hört, schon ab 10 Uhr mogens. Dabei ist es mir vor einem Monat zum ersten Mal passiert, dass ich beim Einschlafen mein Bewusstsein anhand dieser Musik in den Traum tragen konnte. Irgendwann entschwand die Musik aus meinen Ohren und der Schlaf begann wieder, obwohl ich das nur schwerlich beschreiben kann. Als wabere mein Geist durch eine unsichtbare Barriere hindurch, bis ich plötzlich wieder wach auf meinem Bett liege. Nur weiß ich jetzt schon ohne RC, dass ich noch schlafe. Und die darauf folgende Kontrolle beweist es mir: Ich sehe einzelne Finger nicht und kann mit geschlossener Nase atmen.

Das klingt mir sehr nach WILD, obwohl ich es nicht aktiv versucht habe. Das Tolle daran war aber nicht nur die erfolgreiche Induktion eines Klartraums, sondern die Länge und Intensität, die ich aus puren RCs nie gewonnen habe. Ich stehe also aus meinem Bett auf, erkunde mein Traumzimmer, sehe aus dem Fenster nach draußen, lasse aus Spaß ein neues Kleidungsstück in meinem Schrank auftauchen und freue mich gefühlte 5 Minuten über diesen Zustand. 5 Minuten - das ist für mich äußerst viel. Bisher hatte ich das bekannte Problem, schnell aus meinen kostbaren und noch unregelmäßig erscheinenden Klarträumen zu fliegen, trotz Stabilisierungsmaßnahmen. Diesmal musste ich für diese Spanne nicht mal stabilisieren. Es war genial.

Erstaunlicherweise erlebte ich die zwei Wochen danach jeweils am Samstag dasselbe in ähnlicher Form. Jetzt in den Ferien hoffe ich, das noch einige Male zu erreichen. Beim letzten Mal, ich bin mir nicht sicher, benötigte ich sogar keine Musik als imaginären Ariadnefaden... es kam einfach ohne mein Mitwirken. Kennt das jemand?
Over thinking, over analyzing separates the body from the mind.
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
10.10.2010, 13:50
ist einfach ein WILD, die musik ist dabei wohl etwas worauf du dich konzentrierst und dein bewusstsein nicht vollständig einschlaffen lässt.
soetwas kann natürlich auch zufällig passieren, ohne das man WILDen will.

auf die selbe weise kannst du auch ohne musik WILDen, kannst dir einfach etwas anderes suchen was dein bewusstsein nicht vollständig einschlafen lässt. must probieren was bei dir klappt. ich mache es manchmal mit einer vorgestellten bewegung, funktioniert bei mir gut. oder auch sich auf ein körperteil konzentrieren. gibt unzählige möglichkeiten, man muss nur herausfinden was bbei einem gut klappt. manchmal benutze ich auch garnichts als hilfe, sondern versuche irgendwo im hinterkopf den gedanken einzupflanzen dass ich nciht einschlafen darf. das bewusstsein schaltet sich langsam ab und wenn der traum losgeht, schaltet es sich wieder ein.

was die stabilität angeht, klar manchmal sind die träume von sich aus stabil. ist aber nicht immer so, dann musst du trotzdem stabilisieren. keine ahnung wovon es abhängt. ich hatte oft sehr instabile träume die schnell zusammenbrachen, dann kam ein falsches erwachen worauf ich nicht reinfiel und ich war lötzlich in einem sehr stabilen traum.
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
10.10.2010, 14:21
Dann ist WILDen offensichtlich viel einfacher, als ich mir das vorgestellt habe. Ich habs schonmal zwei Wochen beim abendlichen Einschlaf versucht, allerdings funktioniert es dabei nicht, weil ich meistens mehr als eine Stunde zum Einschlafen benötige. Morgens bin ich meistens einfach zu müde, auch da hab ich es schonmal probiert, bin aber binnen Sekunden weggepennt. Dass es jetzt ganz ohne Mithilfe einfach so passiert, erfreut mich und regt zum aktiven Neuversuch an. Ich habe nur vorerst gezweifelt, dass es WILD war, weil ich von Schlafparalyse oder hypnagogen Bildern nichts mitbekommen habe. Das muss wohl auch gar nicht eintreten.
Over thinking, over analyzing separates the body from the mind.
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
10.10.2010, 18:12
ich denke wenn es zufällig klappt und man sieht und fühlt wie das ist, ist ein sehr großer schritt getan. was wenn es bei dir nicht einfach so passiert wär? hättest weiterhin keine ahnung wie man es machen soll. also ich bin froh dass es bei mir vor paar jahren zufällig geklappt hat, sonst wärs viel schwerer geworden es zu lernen.
du kannst es öffter probieren und mit erfahrung steigt die anzahl der erfolgreichen versuche. abends beim einschlafen wird es sehr viel seltener klappen als morgen, ist einfach so.

zu hypnagogen bildern und schlafparalyse kann es kommen, muss aber nicht. bei mir kam es am anfang fast immer zur schlafparalyse, jetzt weis ich nicht mal genau wann ich das das letzte mal hatte 2-3 monate her vielleicht.

kurz erklärt wie das funktioniert habe ich es in diesem thread, 5ter beitrag, konnte dir helfen das prinzip besser zu vestehen:

http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=8986
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
10.10.2010, 18:28
Ja, ich werde es in den nächsten zwei freien Wochen einfach noch mal versuchen. Und abtauchen in meine Träume bigwink Ich müsste bloß jeweils einen geeigneten morgendlichen Zeitpunkt abpassen, an dem ich nicht so wach wie abends, aber auch nicht mehr müde wie mitten in der Nacht bin. Aber allein was das normale Träumen angeht, hege ich große Zuversicht nach den vielen Stunden, in denen ich heute hier verschiedenste Beiträge durchgelesen habe.
Over thinking, over analyzing separates the body from the mind.
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
03.11.2010, 12:19
Hi,
ich wollte auch mal meine neuesten Erfahrungen berichten ^^

Ich bin am Morgen aufgewacht, und habe dann gleich WILD versucht (also mehr DEILD, kommt aber ja auf das selbe raus).
Info: Ich lag auf dem Rücken.
Nach kurzer Zeit habe ich dann gespürt, dass alles schaukelt und so, und nach einer Weile lag ich dann auf dem Bauch (ich dachte jetzt dass ich in echt auch so lag)
Dann habe ich versucht mir vorzustelle, wie es wäre, wenn ich jetzt auf dem Rücken liegen würde. Und promt habe ich mich (von alleine) auf den Rücken 'gedreht'.
Dann bin ich aufgestanden und war im KT. big

Ob ich allerdings wirklich wach war kann ich nicht sagen... biggrin
Lg,
Dark
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
11.03.2011, 15:04
In letzter Zeit tut sich bei mir in Bezug auf WILD immer mal wieder etwas. Ich glaube zwar, dass der weitaus größte Teil davon immer noch Fake-Wilds sind, aber heute gings doch recht direkt von etwas aus, das ich doch sehr für mein echtes Bett hielt...bigwink

Die Schwierigkeit ist bei mir immer, den Atem klein zu halten. Wenn ich mich bewusst darauf konzentriere, bekomme ich irgenwann Atemnot, und wenn ich dann rasch einatme, bin ich raus. Heute hab ich mich stattdessen nicht auf meinen Atem konzentriert, und mich stattdessen sozusagen kopfüber in den Traum geschmissen.
Ich frage mich, ob das in etwa Don Rinatos Traumhahn entstpricht - ich bin dann in einer Trübtraumszene gelandet und gleich klargeworden.big

Hat jemand ein Kriterium zum Unterscheiden von Fake-WILDs und "echten"? (Nicht dass es so wichtig wäre, das Ergebnis ist ja das gleiche)
...in einer anderen Herde. pink
Zitieren
RE: Die WILD-Technik (Erfahrungsberichte)
11.03.2011, 15:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.2011, 15:43 von Laura.)
Hi big

wie du schon sagst, das Ergebnis kann das gleiche sein. Mir gefällt seit spells Anregungen dazu auch der Name dream-wilds(edit, eh ich noch was Falsches sage, hier ist spells Bezeichnung: dreaming waking induced lucid dream bigwink ) besser bzw. finde ich irgendwie treffender inzwischen. Und naja, echte starten halt nicht aus dem Trübtraumzustand

Wie lief das denn ab, kannst du das genauer beschreiben, wie du das gemacht hast mit "kopfüber in den Traum" ?
Wenn ich den Atem versuche klein zu halten, krieg ich auch Atemnot. Ich hatte Don schon mal gefragt, er meinte aber, bei ihm wär das nicht...also ist wohl recht individuell. Bist du dann in dieser Trübtraumszene direkt in den WILD aus dem vermuteten WL-Bett gestartet und dadurch sofort klargeworden?
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Zeit, sie kommt, Zeit, sie geht   group
das Gute bleibt, das Böse geht
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Technik-Pool: WILD-Varianten Metropolis 64 106.526 09.04.2018, 20:18
Letzter Beitrag: GRANNY
Exclamation Meine beliebteste WILD Technik (Schritt für Schritt) Jakob 15 16.067 11.11.2014, 15:18
Letzter Beitrag: Tim Sop
  Inwiefern behindern Schlucken / Husten / Juckreiz etc. die WILD-Technik? MaxMusterMann 33 28.844 14.12.2010, 15:37
Letzter Beitrag: Jami
  C-Wild - Neue Technik Pygar 14 12.627 11.08.2010, 07:09
Letzter Beitrag: Pygar
  WILD oder doch WILD nur geträumt? Rider 3 5.630 22.11.2003, 19:02
Letzter Beitrag: Rider
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: