Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Länge der Klarträume» Wird man routinierter?

Länge der Klarträume
#1
16.05.2011, 14:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.09.2011, 11:56 von Laura.)
Hallo,

soweit ich weiß wurde das Thema zwar hier und da immer wieder am Rande behandelt, vor allem in Bezug auf Stabis, aber ich habe nirgends eine direkte Beantwortung der nachfolgenden Problematik gefunden.

Also ich hatte jetzt sicher schon an die 30-40 Klarträume, was sicher nicht viel ist, aber sicher auch nicht gar nichts. Dennoch beschränkt sich die Länge i.d.R. auf 30-90 Sekunden. Wobei es eher in Richtung 30 Sekunden geht. Auch Stabis brachten nicht so wirklich den verlängernden Erfolg, wenn ich auch nicht wie viele anfangs sofort nach ein paar Sekunden durch die Erkentnis das es ein KT ist rausfliege. Das hat sich also schon gebessert.

Die Frage die sich mir stellt, und die an Klartraum-Erfahrene geht: Bessert sich das mit der Zeit? Wird man "routinierter"? Hatten auch Leute wie Don und co. anfangs solch kurze Träume oder braucht man ein "Naturtalent"? Wie lange dauert es?...Was kann man ausser Stabis noch wirkungsvoll machen?
"Der Drang, die Grenzen Ich-bewußter Selbstheit zu überschreiten ist ein Hauptverlangen der Seele."

"Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen."
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#2
16.05.2011, 14:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.05.2011, 14:45 von Baddacyl.)
man kann üben und zwar solange bis man nicht mehr ans aufwachen denkt. oder wenn du merkst du wachst auf, versuchst du soviele details wie möglich warzunehmen , ohne jedoch eine traumhandlung durchzuführen konzentrier dich einfach auf die umgebung. es gibt aber auch einen komplizierteren trick der erstaunliche intensivität plus länge garantiert. und zwar wenn du weisst, dass du träumst, aber davon ausgehst, du wärst wach und dich nicht darum kümmerst, dass es ein traum sein könnte.

merke: "energie folgt der aufmerksamkeit", deshalb mein persönlicher reälitycheck: sobald du dich fragst, ob du träumst, nicht die frage beantworten. davon ausgehen es könnte ein traum sein. der hintergrund dazu ist, dass du in der wirklichkeit diese frage niemals ernsthaft stellen würdest. du kannst dich jetzt natürlich fragen ob du träumst, aber du wirst schon bevor du dir die frage stellst die antwort wissen.ich hoffe diese von mir entworfene methode ist verständlich ansonsten müsste ich sie noch ausführlicher beschreiben...
Manche Leute schlafen nur deswegen so gut, weil sie so langweilige Träume haben.
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#3
16.05.2011, 17:59 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.05.2011, 18:01 von Rootless Tree.)
Snapman, du bist nicht allein. Ich leide mit dir.

Interessant wäre auch zu erfahren, ob diejenigen unter euch die 30 min KT können, dies nach und nach erlernt haben? Als ein Prozess (der KT Verlängerung?) Oder ob eine bestimme Erkenntniss die 1sec - 1min Grenze gesprengt hat ?
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#4
19.05.2011, 10:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.05.2011, 10:19 von issue666.)
nun als ich mit dem Thema Klarträumen angefangen habe, hatte ich auch dieses Problem, dass ich immer ziemlich schnell aufwachte. hab dann begonnen die Deild Methode anzuwenden. Mit der Konnte ich es immer hin schaffen , dass ich in Klartäume , die kurz waren, immer wieder( bis zu 10 mal) einsteigen konnte. Dann mit er Zeit hat sich das jedenfalls verbessert. Mittlerweile , wenn ich mich mal anstrenge, geht pro Nacht zumindest ein Langer und mehrere Kurz Klarträume, wobei die kurzen auch schon mehrere Minuten lang sind, ohne dass ich Stabis mache. Was mir auch noch aufgefallen ist, dass ich bei wilds in der frühe immer kürzere KT habe als in der nacht bei wbtb, da der Körper noch nicht komplett ausgeschlafen ist und man dann länger im Traum bleiben kann.

Alles in allem kann ich nur sagen, dass sich mit der Zeit und Übung die KT Rate und Länge jedenfalls steigern werden , bei mir hat es so um die drei Jahre und viele hundert Kt gebraucht , bis ich dass Kt halbwegs gut beherrschen konnte. Aber glaub mir, je steiniger Weg bis dahin, desto größer die Freude am Klartäumen, wenn du es dann beherrscht. Also nicht aufgeben, sondern durchhalten.

Zu den Stabis kann ich wenig sagen, bei mir haben sie KEIN EINZIGES MAL funktioniert. Immer wenn ich nen Stabi gemacht habe bin ich meistes noch früher aufgwacht als normal. Allerdings merk ich nun schon von anfang an, in was für einen KT ich geraten bin. Bei extrem stabilen Kt merk ich dass sofort und weis, dass ich jetzt lange im KT bleiben kann, ist so ein Gefühl, dass sich schwer beschreiben lässt, ich weiß es einfach. Bei solchen KT kann ich auch mal gefühlte stunden verbringen, bis ich mich langweile und aufwachen will. Bei anderen weiß ich dagegen, dass er nur n paar Minuten werden und ich dementsprchend weniger machen kann. So ein Gefühl kommt wohl auch mit der Übung
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#5
19.05.2011, 15:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.05.2011, 15:38 von Don Rinatos.)
ich bin mit issue666 einverstanden.
Bei mir war es am Anfang auch so, dass ich Haufen RC's gemacht habe und die Klarträume im Sekundenbereich lagen. Daraufhin habe ich meine Strategie verändert und mich verstärkt auf bewusstes Einschlafen konzentriert. Das hat zuerst auch nicht viel gebracht, weil ich es am Abend versuchte. Als ich mich als untalentiert abstempelte und alles verwarf, kamen ewig lange Klarträume biggrin , wo ich nur da lag und beobachtete, wie es funktioniert.

Durchbruch war
1. mit der (unbewusst angewendeten) WBTB Technik +
2. Änderungen der Vorstellung darüber was KT ist (nicht nur kurzes Aufwachen in der REM-Phase, sondern alles, was bewusst beim Einschlafen - Schlafen -Aufwachen passiert, gehört dazu) +
3. Introspektion des Körpers und Geistes bei erfolgreichen Klarträumen - man lernt sozusagen am besten von sich selbst. (ich habe damals diese Erfahrungen als Dreamcar - Techniken aufgeschrieben)

Punkt 2 war für mich am schwersten zu überwinden. Meine Vorstellungen darüber wie ein KT sein soll, waren so unglaublich starr. Dies wurde durch erste 2-3 klassische REM-Klarträume nur verstärkt, so dass ich alles anderes nicht mal wahrnehmen wollte. Unglaublich, aber wahr.
Dieser Knoten wurde eigentlich erst viel später in den Laboruntersuchungen richtig aufgelöst. Dort habe ich mit eigenen Augen gesehen (ex-post), dass die bewusste Zustände, die ich nicht als klassische Klarträume erlebte, wohl in den Tiefphasen des Schlafens lagen. D.h. Klarträume haben verschiedene Ausprägungen und Qualitäten, je nachdem, welche Schlafphase gerade ist!
Dies war eine sehr wichtige Information für mich! Nach mehreren Feedbackrunden im Schlaflaboren konnte ich sogar im KT merken, welche Schlafphase gerade ist. (bin den Forscher dafür echt dankbar).
Also mehr Flexibilität im Kopfe - so kommen mehr Klarträume, die auch länger sein werden.

Introspektion erschließt dann halt persönliche regulatorische Mechanismen, die der Körper bei erfolgreichen KT's automatisch ausführt:

Was passiert beim Eintrüben? Werden Notanker ausgeworfen und verlagert sich die Aufmerksamkeit auf die Stimuli von Außenwelt? (Geräusche von der Straße, Licht, Körperempfindungen). Verändert sich die Atmung? Erhöht sich die Vigilanz? Geht es mit der Visualisierung des Aufstieges von TK in den Himmel einher?

Was passiert beim vorzeitigen Aufwachen? Verlagert sich die Aufmerksamkeit auf die Traumbilder? Wird die Kontrolle bewusst abgegeben? Wird die Atmung flacher? Wird Gefühl der Schwere erzeugt?

Dein eigener Körper erzeugt alle Antworten.


LG,
Don
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#6
19.05.2011, 18:30
Was du sagst, klingt alles sehr vielversprechend, Don, nur...

In der Regel ist man so an seine normale Herangehensweise an das Schlafen gewöhnt, dass es schier unmöglich scheint, etwas daran zu ändern. Anders gesagt, das Gefühl, man hätte ja im Prinzip schon alles erdenkliche gedacht, und alles Versuchbare schon versucht, hindert sehr beim WILDen.
Meine diesbezüglichen Erfolge waren immer durch äußere Umweltbedingungen (Lärm..) ausgelöst, ohne verändert sich nix...

Huch, ich bin völlig off-topic *flücht*
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

let's destroy another seismograph / injustifiable means / I dont think it matters
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#7
20.05.2011, 22:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.06.2011, 17:21 von Rootless Tree.)
Danke für eure Antworten.

Habe diese Nacht ein ein paar alte Schemata gegen neue ausgetauscht.
Besonders -->"2. Änderungen der Vorstellung darüber was KT ist (nicht nur kurzes Aufwachen in der REM-Phase)"
Ich muss zugeben, dass mich der restliche Schlaf nie wirklich interessiert hat. Es war immer nur die Fixierung auf die REM (KT) Phase.

Habe dann diese Nacht realisiert, dass ich SCHLAFE!
Sehr ungewöhnlich. Das kam bei mir erst ein einziges Mal vor...
Ein gutes Zeichen.

Die nächsten Wochen werden zeigen, ob sich etwas ändert.
Ich berichte!
Es wäre wirklich toll, wenn wir das Problem gemeimsam lösen könnten, anstatt nur darüber zu reden wie es zu lösen ist und dann aufhören.

Also wer ist dabei?

NEWS

--> Wusste das ich gerade träume, wurde aber nicht luzid. Der Traum ging eine ganze Weile bis ich realisierte, dass ich ja gerade träume und alles machen kann was ich will (dh. nicht weiter der Handlung folgen muss). Sofort kam auch der Gedanke daran, dass der Traum instabil werden könnte. Nach einer Minute wachte ich auf ....

--> Habe wieder einmal erkannt, dass ich schlafe rutschte dann aber in ein Falsches Erwachen.

--> Das Problem ist ziemlich sicher die gesamte Trübheit die mich umgibt und mich immer an die Grenze der Wachwelt drängt. Es sieht ungefähr so aus:

Dateiname: jeremiah morelli lost paradise.jpg
Größe: 413,49 KB
06.06.2011, 17:15


Aber wie kann ich diese Trübheit besiegen?
Tiefer in den Traum durch ein Portal?
Den Traum als selbständige Parallelwelt ansehen?
Durch das Unterbewusstsein mir den Weg zeigen lassen?

Ich werde alles ausprobieren...


(19.05.2011, 15:34)Don Rinatos schrieb: Als ich mich als untalentiert abstempelte und alles verwarf, kamen ewig lange Klarträume biggrin , wo ich nur da lag und beobachtete, wie es funktioniert.

Sehr interessant!
Hast du irgendeine Idee, warum das so war?
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#8
18.09.2011, 14:17
Hallo big
Hier noch ein anderer Lösungsvorschlag, sofern ihr noch interessiert seid. Kennt ihr diesen Thread?
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=8952
Eine Methode, die bei mir schon gut funktioniert hat. Sobald ich bemerkte, dass ich aus dem Traum gezogen werde, habe ich mich völlig entspannt und die Augen geschlossen als wollte ich schlafen. Mit diesem im genannten Thread beschriebenen Menü konnte ich sofort in einen neuen Traum einsteigen. Der Traum dannach war zwar auch nicht länger, aber das ist wenigstens etwas bigwink
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#9
18.09.2011, 15:31
Eventuell ist dieser Ansatz eng verwandt mit dem hier ansatzweise beschriebenen.
Techniken, die es einem ermöglichen die Schlaftiefe bewusst zu beeinflussen sind sicher unwahrscheinlich nützlich.
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#10
28.10.2011, 13:00
Hallo zusammen...biggrin
Ich hab auch das Problem, dass meine Träume viel zu kurz sind.
Nur kann ich leider nicht das Falsche aufwachen oder DEILD anwenden.
Wenn ich einen Klartraum hatte, und aufwache, kann ich mich erst später ( nach 10 min) dran erinnern, und falsches Aufwachen hatte ich noch nie...

Was soll ich tun ?

Werden durch die Übung meine KT's länger ?

Danke im vorraus... big
Mach einen Rc !!!!
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#11
04.12.2011, 17:21
Mein Tipp: CHILLEN.
Die besten und längsten Klarträume hat man, wenn man sich nicht zu viele Gedanken macht und routiniert seine RCs und bestimmten Übungen macht. In meinem Fall wäre das zb WILD, WBTB, Traumtagebuch. Man wird immer besser und zuversichtlicher und auch die Träume werden länger. Ein Traumhelfer so wie eine Stadt oder Teile einer "Traumwelt" in die man immer wieder zurückkehrt, sorgen außerdem für Geborgenheit- und darauf kommt's schließlich an bigwink Einfach ruhig bleiben, dran bleiben und abwarten.
Not all lucid dreams are useful but they all have a sense of wonder about them. If you must sleep through a third of your life, why should you sleep through your dreams, too?

Stephen LaBerge
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#12
05.12.2011, 10:52
(28.10.2011, 13:00)Aurora schrieb: Werden durch die Übung meine KT's länger ?

Ich merke selbst, dass auch wenn es Monate dauert, aber wenn man dabei bleibt, dann bekommt man dieses Feingefühl.

Meine KTs waren am Anfang nach 1-2 Sekunden meist vorbeibiggrin Später legt sich meist das Aufgeregt sein.

Ich habe immer noch im Hinterkopf den Gedanken, dass ich gleich rausfliege aus den KTs...sowas ist auch nicht förderlich...
Bei den meisten Menschen ist der Geist gespalten, fragmentarisch, und alles Fragmentarische ist korrupt.


(J. Krishnamurti)
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#13
07.12.2011, 23:39
Also meine KTs können gut un gern weit über 30 Minuten gehen.
Hatte da aber auch kein Training, da ich anfangs ja noch garnicht wusste, dass ich Klarträume, aber dennoch fand ich's so interessant, dass ich nicht davor abgeschreckt bin.
Nun versuche ich es konstant auf eine Dauer zu bringen, sprich zu verhindern, dass der KT nach 'ner Minute schon wieder vorbei ist.

Gruß
Sylar
Gruß
Sylar

Hildebrandt

Der Traum lässt uns bisweilen in Tiefen und Falten unseres Wesens blicken, die uns im Zustand des Wachens meist verschlossen bleiben.
Zitieren
RE: Länge der Klarträume
#14
12.03.2017, 21:22
Hi! Hatte heute meinen ersten Klartraum nach ca 3 Wochen Training. Dieser ging etwa 20 min, was ich als ziemlich lange empfunden habe, vor allem fürs erste Mal!
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Datenerhebung] Welches Buch, welche Technik, Wie lange zum ersten Klartraum Pygar 29 14.334 16.01.2016, 11:49
Letzter Beitrag: _ Aura
  Wie lang dauert ein KT im Durchschnitt bzw. maximal (Sufu: Dauer / Länge) Horus 75 31.120 21.11.2013, 22:44
Letzter Beitrag: Baddacyl
  klarträume über klarträume ...und das ohne training deissi 14 9.818 13.09.2012, 02:22
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  wie lange dauern träume? zloj 24 14.524 06.01.2012, 16:59
Letzter Beitrag: zloj
  Wie lange bis zum 1. Klartraum / zum Beherrschen der Fähigkeit? DarealZnarkde 113 41.310 08.04.2011, 17:13
Letzter Beitrag: Ante Lucem
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: