Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Mehrdimensionale Wahrnehmung im Traum

RE: Mehrdimensionale Wahrnehmung im Traum
#16
24.09.2018, 15:29
(18.06.2018, 18:39)Liri schrieb: Ich habe das manchmal, dass ich den stofflichen und den Traumkörper gleichzeitig spüre.

Das kenne ich auch. Den Realkörper hatte ich beim letzten Mal interessanterweise als Energie wahrgenommen, während sich der Traumkörper real anfühlte. Vielleicht war ich im Traum in einer energetisch niedrigeren Ebene unterwegs?

Ein anderes Mal hatte ich für wenige Sekunden denselben Traum parallel, auf der einen Seite träumte ich den Traum allerdings wenige Millisekunden zeitzögert. Ich hatte auch 2 Traumbilder - nebeneinander. War kurz vorm Wachwerden, sodass es auch eine Hypnagogie gewesen sein kann.
Life is just a long false awakening
Zitieren
RE: Mehrdimensionale Wahrnehmung im Traum
#17
31.03.2019, 11:43
[+] 1 User sagt Danke! Lucinda für diesen Beitrag
Ich habe mich heute Morgen noch während eines Traumes mit der unterschiedlichen Wahrnehmung von körperlichen Empfindungen und der Intensität seelischer Gefühle beschäftigt im Vergleich zum Wachleben. Das bewegt mich schon länger und macht für mich das Erforschen der Träume noch interessanter. Ich will hierzu kein neues Thema eröffnen, zumal ich dazu auch noch nicht so viel schreiben kann. Ich gehe erst einmal davon aus, dass es etwas mit Aktivitäten bestimmter Gehirnzentren zu tun haben wird. Jedenfalls möchte ich hierfür passende beschreibende Worte finden, die diese Empfindungen im Vergleich zum realen, wachen Leben aus- und nachvollziehbar machen. Es sind eben nicht nur die erlebten Tätigkeiten wie z. B. Fliegen, das Sehen in intensiver Schärfe und das Nachfühlen akustischer Klänge. Ich glaube auch nicht, dass es etwas mit eingeschränkter Ratio zu tun hat. Möglicherweise gibt es vergleichbare Erfahrungen bei Personen, die bestimmte bewusstseinserweiternde Stoffe zu sich genommen haben. Hierzu kann ich nichts sagen und habe keine Referenzerfahrungen.

Jedenfalls befand ich mich nach dem vollständigen Erwachen aus dem Traum und im Wiedereinschlafprozess abermals in der vergleichenden Position der Wahrnehmung der Empfindungen und Emotionen zwischen Traum und Wachzustand. Hier gab es allerdings noch keine Bilder, nur gedankliche Prozesse und es erschien mir selbstverständlich, im Traum anders zu empfinden. Als ich daraufhin wieder erwachte und anscheinend bewusstseinsmäßig tiefer war als ich dachte, wurde dieser Prozess mit dem rasanten Erwachen wie durch ein elektrisches Rauschen (symbolische Beschreibung) überlagert bzw. verdrängt.
An sich "ganz normal". Ich versuche hierfür genauer beschreibbare Worte zu finden.

Gibt es hierzu Postings oder vielleicht fällt Euch mehr dazu ein aus eigenen Erlebnissen heraus?
Zitieren
RE: Mehrdimensionale Wahrnehmung im Traum
#18
31.03.2019, 13:25
[+] 1 User sagt Danke! neuge für diesen Beitrag
In der Nacht von Freitag auf Samstag habe ich etwas erlebt, was den Beschreibungen aus deinem zweiten Absatz möglicherweise nahekommt:

Ich bin bewusst. Alles ist schwarz. Ich wundere mich nicht über die Schwärze, weil ich die Augen zu habe und eine Schlafbrille trage. Ich mache mir keine Gedanken darüber, ob ich wach bin oder träume.
Dann wechsel ich langsam in den Wachzustand (war also vorher "woanders"), begleitet von 1) starken Beben, 2) einem starken, alles umfassenden Rauschen, 3) dem erfüllenden Gefühl, frische Luft einzuatmen, als hätte gerade jemand ein Fenster aufgemacht. Dann, ganz wach, nehme ich viele tiefe Atemzüge, als hätte ich zuvor die Luft anhalten müssen.

Wie sehr deckt sich das mit dem, was du meinst?
Und was war das eigentlich?
Beratung Mediation Coaching 1. auf wissenschaftlicher Basis, 2. schnell erreichbar, 3. ergänzt durch Online-Tools.
Zitieren
RE: Mehrdimensionale Wahrnehmung im Traum
#19
31.03.2019, 14:13
hört sich für mich nach ner andern dimension an big
Bunt bunt bunt sind alle meine Träume: link bunt bunt bunt ist alles was ich hab. Darum lieb ich alles was ich Träume, weil mein schatz ein Regenbogen ist.
Zitieren
RE: Mehrdimensionale Wahrnehmung im Traum
#20
31.03.2019, 14:59
Hallo neuge,

mit der Schwärze könnte es sich bei dir um den Void-Zustand gehandelt haben.

Ich befand mich in einem "hellen Raum", habe dies allerdings ebenfalls für das ins Zimmer strahlende Sonnenlicht gehalten. 
So hell war es letztlich im Zimmer aber gar nicht wirklich. 
Ja, es gibt gewisse Ähnlichkeiten. Mit der Luft hatte ich allerdings keine Probleme. Da kam das eher "enge" Gefühl mit dem Erwachen, bildlich gesprochen quasi wie eine "Materialisation", kompakter zu werden.   
Ein Beben kenne ich, wobei auch die Umgebung noch leicht zu vibrieren scheint, ist hierbei jedoch nicht aufgetreten. normal
Zitieren
RE: Mehrdimensionale Wahrnehmung im Traum
#21
08.04.2019, 19:15
[+] 1 User sagt Danke! xMANIACx für diesen Beitrag
Ein extrem spannendes Thema. big Die eine Erfahrung, die ich mit "Parallelpersönlichkeit", wie du Lucinda es ausgedrückt hast, gemacht habe, hat mich damals auch so überwältigt, dass ich dazu auch einen Thread hier erstellt hatte:
https://www.klartraumforum.de/forum/show...?tid=15762

Ich kopiere einfach mal daraus:
"Ich bin wach, habe aber die Augen geschlossen und stelle mir vor, zum Fenster zu krabbeln, welches am Fußende meines Bettes ist, und dies zu öffnen. Die Szene verselbstständigt sich ohne mein weiteres gedankliches Zutun und bildet eine flache Traumszene, in der ich voll drinnen bin. Spontan wird mir bewusst, dass ich ja nicht wirklich am Fenster bin, sondern nur im Bett liege und sich dies in meinem Kopf abspielt. Es ist dann so, als ob ich zwei Ichs hätte. Das eine am Fenster und das andere, welches im Bett liegt. Ich kann beide Ichs wahrnehmen und kurz entspringt ein Streit, welches jetzt das "wahre Ich" ist. Das Ich im Bett gewinnt natürlich, denn mir ist durchaus bewusst, dass das andere "Fenster-Ich" nur projiziert ist. Ich überlege nun, dass es für den Traumeinstieg ideal ist, meine Aufmerksamkeit in das "Fenster-Ich, also das Ich zu lenken, welches im Traum ist und das funktioniert sofort. Ich bin dann am Fenster und schaue nach draußen, bevor ich die Traumszene auflöse und wach im Bett liege."
"So funktioniert das auch mit einer regelmäßigen Traumwelt.
Schenkt den Orten mehr Beachtung und achtet auf die Gefühle, die sie auslösen, dann kommen sie immer wieder und ihr fühlt euch jede Nacht wie "zu Hause".
", Metropolis über das (Klar-)Traumgefühl

Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Falsche Wahrnehmung clearseven 9 2.506 02.03.2016, 19:35
Letzter Beitrag: Blausternchen
  obe/ ausserkörperliche wahrnehmung elfe 15 5.423 07.01.2014, 22:19
Letzter Beitrag: Joshua1007
  Zweigeteiltes Bewusstsein - doppelte Wahrnehmung Phineas 4 2.935 01.06.2011, 20:42
Letzter Beitrag: Don Rinatos
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: