Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wie häufig übt ihr WILD (inklusive WBTB)??

Wie häufig übt ihr WILD (inklusive WBTB)??
#1
08.05.2018, 06:57
Liebe Community,

erstmal Hallo! Ich bin neu hier. Beschäftige mich seit einigen Jahren mit dem Thema KT, habe immer mal wieder diese Phase normal . Zur Zeit ist mal wieder so eine, mein Studium lässt gerade genug Freiraum, sodass ich auch mal in Kauf nehmen kann, nicht hundert prozentig ausgeschlafen zu sein. Während MILD bei mir nur sehr unzuverlässig zu kleinen Erfolgen geführt hat (2 mal im Monat KTs von wenigen Sekunden), habe ich mich mal an WILD herangewagt und hatte tatsächlich bereits nach dem ersten Versuch einen für mich spektakulären Erfolg, in dem ich den Übergang in den KT komplett miterleben durfte (ich hatte den Thread mit der Tagtraum Methode von Zloj gelesen). Das war schon faszinierend, glasklare hypnagoge Bilder, irre Körperempfindungen und ein immer lauter anschwellendes Dröhnen haben die Erfahrung begleitet. Auch der KT war stabiler als gewohnt. Natürlich möchte ich lernen, diese Erfahrung zu reproduzieren. Mein WILD-Erfolg liegt jetzt eine Woche zurück und ich bin seitdem jeden Tag so vorgegangen wie an dem besagten Tag:
  • gegen 23 Uhr ins Bett
  • gegen 4:00 mithilfe eines Weckers WBTB
  • 30 min Meditation (praktiziere Zazen)
  • dann mit WILD beginnen
  • noch ca. 2 h Schlaf
In den unmittelbar folgenden Versuchen hatte ich noch einmal ein falsches Erwachen, das ich leider nicht in einen KT verwandeln konnte, und war einmal präluzid (ich habe geträumt, dass ich klar träume, war aber nicht wirklich klar). Seitdem blieben Effekte aus und auch meine Traumerinnerung wurde immer schlechter. Normalerweise erinnere ich so 1-3 Träume pro Nacht. Die letzten beiden Nächte waren es nur noch Traumfetzen. 

Ich frage mich nun, ob täglich WILD üben zu oft ist?! Vielleicht ist meine Erwartungshaltung mittlerweile auch zu groß. Was meint ihr, ist es förderlich stoisch im selben Rhythmus weiter zu üben oder sollten WILD-Versuche nicht zur Routine werden?

Freue mich auf Antworten  normal
Zitieren
RE: Wie häufig übt ihr WILD (inklusive WBTB)??
#2
08.05.2018, 10:41
Zitat:Ich frage mich nun, ob täglich WILD üben zu oft ist?! Vielleicht ist meine Erwartungshaltung mittlerweile auch zu groß. Was meint ihr, ist es förderlich stoisch im selben Rhythmus weiter zu üben oder sollten WILD-Versuche nicht zur Routine werden?

Hallo Josef,

Routine ist sicherlich nicht verkehrt. Man arbeitet dabei mehr mit dem Unbewussten bzw. übernimmt seine Ziele dorthin. Nur wenn es dazu führt, dass man keine Freude mehr dran hat, verringert es m.E. die Chancen. Dann lieber mal neuen Ideen nachgeben und sich ausprobieren. Und natürlich kannst du täglich wilden!! Solange du dich wohlfühlst dabei, ist doch alles ok bigwink

LG, Laura
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. (02/15, K1)
Zitieren
RE: Wie häufig übt ihr WILD (inklusive WBTB)??
#3
08.05.2018, 10:44
[+] 1 User sagt Danke! spell bound für diesen Beitrag
ich glaube, keine situation ist wie die andere. jeder einschlafvorgang ist neu. ich würde auf jeden fall weiter machen mit den übungen, auch mit den selben rahmenbedingungen, wenn du dafür die zeit und lust hast. aber ich würde nicht erwarten, dass du dasselbe erleben wirst wie das eine mal - vielleicht was ähnliches, vielleicht aber auch was anderes. ich erachte den einschlafprozess als einen raum, den man unendlich erforschen und jedes mal etwas neues erfahren kann.

übrigens, ich hatte aufgrund von meditation verringerte traumerinnerung. andere berichten zwar, dass medi ihnen bei traumerinnerung hilft, bei mir war es aber umgekehrt. ich bin dann dazu übergegangen, meine meditation zu verändern. jetzt achte ich beim meditieren vermehrt auf hypnagogien und die traumerinnerung ist wieder super.

auch hier gilt: es ist ein unglaublich komplexes thema, bei dem es sehr schwer zu sagen ist, warum genau etwas passiert und warum es an einem anderen tag anders läuft. aber man kann forschen und beobachten und ausprobieren big das geht auf jeden fall auch täglich. viel spaß!
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Zitieren
RE: Wie häufig übt ihr WILD (inklusive WBTB)??
#4
08.05.2018, 10:51
Danke für eure Antworten! Ich bin beim ziellos Herumlesen mal über eine Aussage von Raduga zu seiner iWILD Technik gestolpert. Er empfiehlt, diese nur 2-3 mal die Woche anzuwenden, weil sich sonst die Erfolgschancen verringern würden. Ich werde aber wohl täglich weiter üben, weil ich so auch gut auf regelmäßige Meditationszeiten komme.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zu wach nach wbtb Samsara 12 1.505 16.12.2017, 14:59
Letzter Beitrag: clearseven
  Optimale Weckzeit bei WBTB TraumN 3 593 10.12.2017, 08:43
Letzter Beitrag: TraumN
  WBTB bei Dild Coma Ecliptic 3 943 04.03.2017, 19:07
Letzter Beitrag: Ceesbe
  WBTB und Klarheit ohne RC Brot82 2 778 17.12.2016, 20:50
Letzter Beitrag: Brot82
  WBTB höre den wecker nicht Samsara 1 686 20.09.2016, 16:15
Letzter Beitrag: BILD
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: