Umfrage: Gibt es ein "Schicksal" in Träumen?
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Ja
50.00%
6 50.00%
Nein
41.67%
5 41.67%
Sonstiges
8.33%
1 8.33%
Gesamt 12 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Gibt es ein "Schicksal" in Trübträumen?

Gibt es ein "Schicksal" in Trübträumen?
#1
Question  07.05.2017, 18:18
Ich denke alle dürften die Diskussion kennen ob das Leben vorherbestimmt ist oder man selbst die Zukunft entscheiden kann.

Aber wie sieht das ganze im Trübtraum aus?
Denkt ihr ein Traum ist wie ein Film der dann abgespielt wird?
Oder reagiert der Traum auf euere Traum-Ich Handlungen oder eure Gefühle und ändert sich dem entsprechend?

Mir kam diese Frage nach einem meiner letzten Träume auf:
Ich hatte ein Falsches Erwachen und lag in einem komplett dunklen Raum. Es war etwas unheimlich aber ich schaffte es ruhig zu bleiben. Dann überkam mich wie aus dem nichts ein starkes Angst gefühl. Und schon blitze ein Licht auf und ich konnte ein Unheimliches Wesen in dem Zimmer sehen, welches immer näher kam.
Wäre es auch gekommen wenn ich die Ruhe bewahrt hätte oder reagierte der Traum auf meine Angst Gefühle?

Existence is pain
Zitieren
RE: Gibt es ein "Schicksal" in Trübträumen?
#2
07.05.2017, 22:16
Ich denke es gibt solche und solche Träume!
Manchmal habe ich schon das Gefühl, dass der Traum einer Erzählung folgt, die ich einfach mitmachen muss, ohne etwas ändern zu können.
Ein cooles Beispiel von mir ist:

Einmal träumte ich, ich würde einem Freund einen Schneeball an den Kopf werfen.
Dies machte ihn sehr aggressiv, sodass er wütend auf mich zu rante, ausrutschte und mit dem Kopf auf dem Boden Aufschlug, sodass er bewusstlos am Boden lag und blutete.
Eine Nacht später hatte ich exakt den selben Traum!
Alles war bis ins Detail gleich, mit dem Unterschied, dass mir nach Werfen des Schneeballs einfiel, was als nächstes passieren würde.
Während mein Freund also wieder wütend auf mich zurrent, rufe ich erschrocken: "Halt Stopp! Sonst passiert dir etwas!"
Plötzlich sehe ich nur ein helles, gleißendes Licht, ich sehe nichts mehr und ich höre ein lautes Piepen.
Dann hört alles plötzlich wieder auf und ich kann wieder sehen.
Mein Freund liegt wie die Nacht zuvor blutend und bewusstlos am Boden. Ich könnte das Geschehen nicht ändern
Wir können nicht wissen, ob wir wach sind. Wir können nur wissen, dass wir träumen.
Zitieren
RE: Gibt es ein "Schicksal" in Trübträumen?
#3
07.05.2017, 22:30
(07.05.2017, 18:18)BILD schrieb: Ich denke alle dürften die Diskussion kennen ob das Leben vorherbestimmt ist oder man selbst die Zukunft entscheiden kann.

Aber wie sieht das ganze im Trübtraum aus?
Denkt ihr ein Traum ist wie ein Film der dann abgespielt wird?
Oder reagiert der Traum auf euere Traum-Ich Handlungen oder eure Gefühle und ändert sich dem entsprechend?

Mir kam diese Frage nach einem meiner letzten Träume auf:
Ich hatte ein Falsches Erwachen und lag in einem komplett dunklen Raum. Es war etwas unheimlich aber ich schaffte es ruhig zu bleiben. Dann überkam mich wie aus dem nichts ein starkes Angst gefühl. Und schon blitze ein Licht auf und ich konnte ein Unheimliches Wesen in dem Zimmer sehen, welches immer näher kam.
Wäre es auch gekommen wenn ich die Ruhe bewahrt hätte oder reagierte der Traum auf meine Angst Gefühle?
Ich kenne das nur allzugut! biggrin Ich persönlich bin der Meinung, dass grundsätzlich NICHTS vorherbestimmt ist, weder im Traum noch im Wachleben. Wir dürfen daher frei im Sinne unserer Verantwortungsfähigkeit Dinge entscheiden. Das mit dem Angstgefühl angesichts unheimlicher oder fremdartiger Erscheinungen hatte ich zu früheren Zeiten sehr oft. Ich konnte das nicht recht einordnen, was das soll. Mittlerweile habe ich keine Angst mehr und finde es auch spannend, neuartige Erscheinungen zu beobachten. Allerdings könnte es durchaus sein, dass ich es wegen meiner Furchtlosigkeit jetzt so wahrnehme, als ob diese Erscheinungen eher ausbleiben, weil ich jetzt kaum noch Fabelwesen bzw. fabelhafte Fahrzeuge wie zum Beispiel Sorrschräte (Fühler oder Hühnerfüßchen+klebriges Baumharz, um jemanden an der Nase zu packen) sehe.
Zitieren
RE: Gibt es ein "Schicksal" in Trübträumen?
#4
08.05.2017, 17:46
Zitat:Ich könnte das Geschehen nicht ändern

So etwas hatte ich auch schon mal!

Ich befand mich in einem Spielzeuggeschäft mit meiner Mutter. Dann stellte sich heraus, dass die Leute da böse waren und uns einsperren wollten.
Das war der erste Traum.
Ich träumte den gleichen Traum, wollte aber meine Mutter warnen, welche nicht auf mich hörte. Ich rannte weg und entkam.
Das war der zweite Traum.
Ich träumte diese zweite Variante mit minimalen Veränderungen bestimmt noch zwei mal.
Irgendwann träumte ich jedoch, dass meine Mutter mit mir zusammen entkommt! Daraufhin änderte sich der Traum ins positive und wir liefen durch eine schöne Parkanlage mit Bächen und Brücken.

Danach hatte ich diesen Traum nicht mehr.
Zitieren
RE: Gibt es ein "Schicksal" in Trübträumen?
#5
10.05.2017, 22:20
Diese Träume gehören laut Carl-Gustav Jung in die Kategorie der typischen sich wiederholenden Träume, die laut seiner Theorie den Sinn verfolgen, ein bestimmtes Problem zu lösen. Das heißt, das kollektive Unterbewusstsein hat dich da gefordert, eine Schwierigkeit zu bewältigen. Lösungsmöglichkeiten zeigen sich da gelegentlich schon in diesen Träumen. Wenn du da eine Lösung gefunden hast, dann hat deine Seele so gesehen irgendwas aufgelöst, wo du früher irgendwie gebunden warst.
http://traeumen.org/traumarten/wiederkeh...ing-dreams
Zitieren
RE: Gibt es ein "Schicksal" in Trübträumen?
#6
11.05.2017, 07:58
ich finde die meisten träume sind diese wiederholungsträume.
sobald ich viele dieser wiederholungsträume bewältigt habe, tritt bei mir klarheit automatisch auf. also eher in den morgenstunden. das kommt sehr selten vor, dafür ist es eine sehr freie klarheit. so scheint mir.
Bunt bunt bunt sind alle meine Träume: link bunt bunt bunt ist alles was ich hab. Darum lieb ich alles was ich Träume, weil mein schatz ein Regenbogen ist.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gibt es falsches Wachbleiben? herr_rossi 9 3.472 19.11.2009, 23:39
Letzter Beitrag: Dreamweaver
  Welche Sinnesempfindungen erlebtet ihr in euren Trübträumen? Orochimaru 19 4.739 16.12.2008, 22:24
Letzter Beitrag: Fluegel
  Gibt es 2 Arten von KT UliL 2 1.555 23.10.2007, 19:34
Letzter Beitrag: Laura
  Gibt es jetzt einen Unterschied zwischen Klartraum und OOB? ClearDreamer 15 6.827 15.10.2005, 21:07
Letzter Beitrag: SuibaRher
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: