Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Anfangstechnik(Sufu: Anfänger)

Anfangstechnik(Sufu: Anfänger)
#1
03.10.2006, 18:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.10.2010, 11:47 von Laura.)
Hallo,

Wie schon der Themen-Untertitel besagt ist meine Frage welche Technik am Anfang die beste ist. Da ich im Moment in der Schule viel zu tun habe wollte ich keine wo WBTB erforderlich ist. Ich hab es schon 2 mal mit WILD probiert, körperbasiert, und hatte aber noch keinen Klartraum. Dafür konnte ich mich jeden morgen an das geträumte erinnern, was sonst nciht der fall war. Könnt ihr mir helfen?

Vielen Dank,
moritz
[Bild: histoirenoire.jpg]

Wer sagt " Hier herrscht Freiheit ", der irrt oder lügt: Freiheit herrscht nicht.
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#2
03.10.2006, 18:54
Hi Sacred,
hallo erst mal, bevor ich dich kritisiere. bigwink

Also du könntest bevor du so ein Thema schreibst, doch einfach mal etwas im Forum stöbern, denn du bist sicher nciht der erste, der in dieser Situation ist.
Dann könntest du doch hier mal reingucken und dir überlegen, welche Technik dir am besten gefällt, oder am besten zeitlich passt.

Aber in der Regel wird die Technik mit RC's geraten, weil ein kritisches Bewusstsein sehr wichtig ist.
Aber lies es dir selbst durch!
liebe Grüße
Traumlehrling
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#3
03.10.2006, 19:46
Hallo Sacred,
auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen!

In diesem Thread sind auch noch ein paar Hilfsmittelchen/Techniken zusammengefasst, die dir evtl. bei deinem Vorhaben helfen können:
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=3923

Viel Erfolg!

LG

DS
'For me, it is far better to grasp the Universe as it really is than to persist in delusion, however satisfying and reassuring.' - Carl Sagan

Zitieren
Re: Anfangstechnik
#4
03.10.2006, 20:33
Danke für die Antworten, tut mir leid ich habe nicht an die Suchfunktion gedacht. Ich werds mir mal ansehen, allerdings las ich so etwas schon mal, mein Gedanke beim Thread war eigentlich dass mir erfahrene Klarträumer sagen mit welchen Techniken sie warum angefangen haben.

greetz,
moritz.
[Bild: histoirenoire.jpg]

Wer sagt " Hier herrscht Freiheit ", der irrt oder lügt: Freiheit herrscht nicht.
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#5
03.10.2006, 21:08
Hi Sacred,

wie Traumlerling schon sagte wird Anfängern normalerweise erstmal zu einer kritischeren Haltung geraten, die sich leicht durch RCs untermauern lässt. Deine ersten KTs werden daher mit großer Wahrscheinlichkeit aus Träumen entstehen, in denen du durch deine kritischere Einstellung merken wirst, dass du Träumst.
Es gibt leider keine Technik, die bei jedem gleich gut wirkt und deshalb lassen sich auch keine Pauschalaussagen treffen (dann könnten wir das Forum ja auch schließen bigwink ).

Mein persöhnlicher Tipp an dich wäre zunächst einmal die kritische Haltung in Verbindung mit RCs und zusätzlich bspw. am Wochenende, wenn du mehr Zeit investieren kannst, das Rhythm-Napping.
Aber weil für mich RN im Moment die Erfolgstechnik schlechthin darstellt, muss es bei dir nicht genauso sein weshalb du am Anfang um ein ausprobieren vieler Techniken nicht herumkommen wirst.
Mit HILD bzw. FILD hatte ich auch ganz gute Erfolge (die Fingerwackeltechnik) und die lässt sich auch einfach mal so "zwischendurch" (wenn du Nachts kurz wach wirst) ausprobieren, ohne WBTB.
Natürlich kannst du auch gleich versuchen zu WILDen, aber lass dich nicht entmutigen, wenn's die ersten 30 Mal nicht funktioniert bigwink.

MFG

DS
'For me, it is far better to grasp the Universe as it really is than to persist in delusion, however satisfying and reassuring.' - Carl Sagan

Zitieren
Re: Anfangstechnik
#6
03.10.2006, 21:29
Vielen Dank, Dreamscience, das hat mir sehr geholfen. big

thx, moritz
[Bild: histoirenoire.jpg]

Wer sagt " Hier herrscht Freiheit ", der irrt oder lügt: Freiheit herrscht nicht.
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#7
04.10.2006, 16:44
Hi sacred

Willkommen im Forum! bigwink

Ich habe am Anfang mit der RC-Technik meine ersten Erfolge verbuchen können. Die Zeit zwischen den einzelnen KTs hat allerdings Wochen und Monate betragen, wobei ich sagen muss.... ich war mit dem RCs-Machen nicht wirklich konsequent. Und wenn ich es denn mal war, funktionierte es meistens auch. big

Später habe ich WILD für mich entdeckt. Das zu lernen hat mich damals 2 Wochen gekostet, in denen ich durch Beobachten und schrittweise mehr Beeinflussung viel über meinen Einschlafprozeß gelernt habe.
Es dauert meiner Meinung nach etwas, bis man den Bogen für sich raus hat, aber wenn man da konsequent ist und! selbst überlegt, woran man dabei scheitert bzw. wie es besser klappen könnte, steigert das die KT-Rate erheblich.
Zu meiner besten WILD-Zeit hatte ich jeden Tag Klarträume.
Auf der anderen Seite habe ich nicht mehr die Lust, mich morgens früher zu wecken, um dann durch WILD bewusst wieder in den Traum zurückzukehren.

Deswegen mache ich zur Zeit Verschiedenes, wenn ich dazu Lust hab:
- RCs über den Tag verteilt (manchmal auch verbunden mit Gegenständen oder Handlungen .. z.B. bei jeder zweiten Laterne, jedes Mal, wenn ich mich seltsam fühle etc.)
- Morgens (falls ich früher wach werden sollte): Autosuggestionen "Ich erkenne den Traum" "Ich weiß, dass ich träume" und damit lasse ich mich einschlafen. Das mache ich jetzt noch nicht so lange ... 2 Tage nun... mal gucken, was daraus wird.
- Autogenes Training (ebenso mit diesen Formeln aber auch in Bezug auf andere Themen)

Und wenn ich ganz motiviert bin, dann male ich etwas zum Thema Klartraum oder spiele Musik, die bei mir Traumgefühle erzeugen soll.

Liebe Grüße,
Metro
Auf der Suche nach Traumklarheit


Zitieren
Re: Anfangstechnik
#8
04.10.2006, 21:32
Danke für die Informationen ( omg, in jeden von meinen posts kommt min. 1 mal "danke" vor, aber das ihr seit hier wirklich nett und hilfreich big )
Ich werde es nun auch so probieren, und mache seit 3 tagen so ca. 5-6 mal täglich einen RC, verteilt über den Tag. Aber Gestern konnte ich mich an gar keinen Traum erinnern, es war mein erster Schultag nach langem WE, nur 5-6 h schlauf denn ich hatte die WILDtechnik beim Einschlafen probiert ( ich weiß, ich weiß, soll nich sehr erfolgreich sein.. ) aufjedenfall war ich, so dachte ich, genau am richtigen endpunkt vorm K.T., und dann kam mein Vater nochmal rein um mich was zu fragen. Ich habe mühsam geantwortet, aber die paralyse beibehalten können. Es geht immer weiter, weiter und.. Summmmmm... So eine verdammte Mücke, die sich auf mein Gesicht setzte und dauernd herumflog. Dann musste ich erstmal meinen Körper normalisieren und mich einsprühen mit so nem antimücken krams, zum glück brauchte ich nicht aufstehen, ich hatte es direkt neben dem Bett, aber um diese Jahreszeit Mücken??? Naja, auf jeden Fall habe ich es am Ende nicht geschafft aber war insgs. 1 stunde wachgeblieben, was mir vorkam wie einer viertelstunde. Und einschlafen konnte ich danach nicht mehr.

Also alles in allem, ich werde dann die RC technik ausprobieren und vllt. versuchen mit Autosuggestion oder der MILD technik mich schon vor dem Schlafen da reinzubringen.

thx,
moritz.
[Bild: histoirenoire.jpg]

Wer sagt " Hier herrscht Freiheit ", der irrt oder lügt: Freiheit herrscht nicht.
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#9
04.10.2006, 22:38
Noch ein kleiner wichtiger Tipp:

Ein armer Mensch ist stets in Eile, sieht nichts weiter als die lange Strecke zum Ziel und gerät schnell aus der Puste, gibt auf.

Ein reicher Mensch bummelt den gleichen Weg entlang, genießt die frische Luft und die Früchte der Natur, vergisst dabei die Zeit aber nicht sein Ziel, das er gemeinsam mit vielseitigen Eindrücken erreicht.

LG, Metro big
Auf der Suche nach Traumklarheit


Zitieren
Re: Anfangstechnik
#10
05.10.2006, 23:26
hallo sacred

ich bin auch neu hier, hab vor ca. einem monat angefangen, mich mit dem thema zu befassen. seither hatte ich zwei superkurze mini-KTs, aus denen ich sofort erwachte, weil ich es sooooooooo cool fand, etwas klarheit zu erhalten. WILD ist wohl eher für fortgeschrittene. mir ging es damit jedenfalls ähnlich wie dir: lange wie gelähmt stillgelegen, und dann war nix mehr mit einschlafen.

grundsätzlich habe ich im letzten monat die erfahrung gemacht, dass sich meine träume eher zurückgezogen haben, wenn ich ihnen allzu angestrengt nachgejagt bin.

also heisst es wohl weiterhin: interessiert und aufmerksam, aber auch mit einer gewissen entspanntheit bei der sache bleiben.

viel glück!

nemo
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#11
06.10.2006, 00:06
Mich stört es ein wenig, dauernd zu lesen, dass WILD nur etwas für Fortgeschrittene ist. Wenn man das ständig liest, trägt das nicht unbedingt dazu bei, mit einer positiven Einstellung ans WILDen heranzugehen. Ich habe WILD zu meiner Einstiegstechnik gemacht, da ich den Gedanken, "klar einzuschlafen" sehr verlockend fand. Meine Erfahrungen stehen hier: http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=4139

Ich benutze diese Technik seit etwas über einem Monat und hatte seither 4 Klarträume dadurch. Das Problem liegt glaube ich eher daran, dass man von einem missglückten DILD nichts mitbekommt und bei einem missglückten MILD auch einfach nur friedlich durchschläft, während ein missglückter WILD immer mit Frustration und Schlafverlust einhergeht.

Also, für die Anfänger, die irgendwann im nächsten Monat einen Klartraum haben wollen, ohne sich mit großen Misserfolgserlebnissen zu belasten, ist WILD wohl tatsächlich nichts. Aber wenn ihr euch sicher seid, dass euch dieses Thema so schnell nicht mehr loslässt und ihr an Grenzerfahrungen allgemein interessiert seid, dann kann ich WILD auch am Anfang nur Empfehlen. Auch ein beinahe gelungener WILD sorgt schon für Erfahrungen, die nicht alltäglich sind, und ich finde die Möglichkeit, "wach einzuschlafen" absolut faszinierend.

Noch ein kurzer erhobener Zeigefinger zum Schluss: Ihr solltet euch in einer Phase befinden, in der ihr nicht unbedingt beruflich oder schulisch eingespannt seid, denn es kann den Schlafrhythmus schon ganz schön durcheinander bringen. Einfach abends beim Einschlafen zu WILDen ist mir jedenfalls noch nicht gelungen, obwohl ich darauf einen ganz klaren Schwerpunkt gesetzt habe.

Zum Schluss noch ein kleines Zitat: "Glaubt nicht mir, sondern seht für euch selbst!" Ich bin schließlich auch noch ziemlich frisch hier... augenroll
One day Zarathud took his students to a pleasant pasture and there he confronted The Sacred Chao while She was contentedly grazing. "Tell me, you dumb beast." demanded the Priest in his commanding voice, "why don't you do something worthwhile. What is your Purpose in Life, anyway?" Munching the tasty grass, The Sacred Chao replied "MU". (Aus der Principia Discordia)
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#12
06.10.2006, 09:43
Ja Traumschiff, da hast du sicher recht, WILD ist eine faszinierende Sache, und jeder muss selber herausfinden, welche Technik für ihn am besten ist.

Bei mir hat allerdings letzte Nacht wieder DILD funktioniert, in einer lustigen Sequenz, bei der meine ganze Familie lachend auf und ab hüpfte um mir zu beweisen, dass Fliegen nicht funktioniert und dies kein Traum sei. Aber weil sich das Hüpfen so seltsam anfühlte, flog ich dann doch, ca. 1.5 Sekunden ins Aufwachen...
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#13
06.10.2006, 10:09
Hallo zusammen,

Da brech ich jetzt auch mal ne Lanze für die guten WILDs:
Bin jetzt auch erst seit etwas über nem Monat an den KTs dran und versuche mich ebenfalls in WILD-Techniken.
Zwar hat es bei mir noch nicht zu nem eindeutigen WILD-Versuch mit KT - Bewußtsein geklappt, präluzid wurde ich dadurch aber schon.

Mein Tipp: Abends hat es noch nie geklappt, meine besten Ergebnisse hatte ich bei einem Mittagsschlaf (ca. 45 min), anschließendem Aufwachen und dann WILDen.
Das verschobene Zeitgefühl beim WILDen kenne ich auch. Mein erster dauerte vom Gefühl her etwa 20 min, in Wirklichkeit waren es 2h und 15 min.
Also, mich eingeschlossen:
Keep going

Gruß Ikelos
Tagträumer oder Visionär - Sprache schafft Wirklichkeit!
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#14
09.10.2006, 18:16
So, bin endlich mal wieder hier, habe leider z.Z. viel zu tun und keine Zeit skeptic
So viele Antworten auf meine Fragen sind super, das hilft mir sehr viel, und inzwischen bin ich entschlossen vom WILDEN erstmal voll und ganz abzudriften, da ich nicht so gerne zuerst WBTB machen möchte, und ein Mittags schlafen kann ich leider nicht mehr... Ich mache regelmäßig täglich RCs, aber einen Klartraum hatte ich bisher noch nicht, wobei ich erwähnen muss dass ein Freund über das gesamte Wochende bei mir war, und wir meist so spät zu Bett gingen das ich keine Lust und keine Ausdauer zum MILDEN bzw. WILDEN hatte. Nemo hatte ja das DILDEN angesprochen.. Ich werd mal sehen. Metropolis sprüche sind gut big , doch ich bin mir desselben bewusst, und bin von natur aus einer, der nicht so schnell aufgibt und die Sachen langsam angeht. Und wenn mir mal ein wenig die Motivation verloren geht, les ich einfach im Forum einen Klartraum bericht. Dann bin ich wieder so fasziniert, das ich weitermachen MUSS biggrin ( An dieser Stelle keine Sorge, ich erwarte selbstverständlich nicht das mein erster Klartraum so klasse wird wie selbige bei manchen erfahrenen Leuten aus dem Forum (!) ).
Nun gut, ich werde weiter probieren, und weiter Erfahrungen sammeln,
vielen dank,
moritz.
[Bild: histoirenoire.jpg]

Wer sagt " Hier herrscht Freiheit ", der irrt oder lügt: Freiheit herrscht nicht.
Zitieren
Re: Anfangstechnik
#15
30.01.2007, 16:17
hallo zusammen big

ich bin gerade neu zu euch gestoßen und hab auch mal ne frage.
also ich hatte noch nie einen kt und fand es sehr faszinierend, dass man das lernen kann. ich hab das gleich mal ausprobiert, aber es klappte leider nicht und an einen traum konnte ich mich auch nicht erinnern (das passiert öfters mal). deswegen wollte ich mal fragen wie lange es bei euch gedauert hat bis ihr gezielt durch irgendwelche techniken einen kt bekommen habt. vllt kann ich dann nämlich mal abschätzen wie lange ich dann so brauche.

thx
felix
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread Özgün 42 38.816 06.01.2019, 14:19
Letzter Beitrag: Meerfelix
  Was ist die beste Technik für Anfänger? steeph 19 16.538 18.09.2016, 10:59
Letzter Beitrag: DreamViewer
  Hypnagoges Surfen. Die neue Technik? (Sufu: Hypnagoge Bilder) Traum11 49 38.513 19.07.2015, 23:41
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Induzieren bestimmter Träume oder Trauminhalte???(Sufu:Trauminduktion) gruffalo 26 19.106 04.01.2015, 18:44
Letzter Beitrag: Likeplacid
  Personen-RC (SuFu:Realitycheck) LunaticLyrist 36 21.296 19.11.2014, 23:47
Letzter Beitrag: Peter Trimus
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: