Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Hypnagoges Surfen. Die neue Technik? (Sufu: Hypnagoge Bilder)

Hypnagoges Surfen. Die neue Technik? (Sufu: Hypnagoge Bilder)
#1
13.08.2009, 15:24 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.07.2010, 17:10 von Laura.)
Hallo liebe Klarträumer!

Jeder von uns kennt das, man sieht die hypnagogen Bilder oder szenen, denkt, ah, ich bin hypnagog, und dann reisst es auch schon ab. Wem das anders
geht, bitte bescheid sagen.

Ich habe mal ein weng herumprobiert, und kann jetzt auf den Wellen in denen die bilder kommen surfen, denn sobald ich sie erkenne reissen sie nicht mehr ab, sondern werden zu einem laufenden film, der sich durch "wegreißen" ,damit meine ich einen "kamera" schwenk der alles verschwimmen lässt, bis man ne neue szene hat, auszeichnet.

Nach sehr kurzer zeit schlafe ich dann ein, und kann an der schwelle bestimmen, ob ich in den schlaf fallen will. Bisher habe ich leider noch nicht vor einer REM phase gesurft, wodurch ich dann höchstens klare NREM träume hatte.

Die frage ist jetzt, ob man das bewusste übertreten von Hypnagog zu REM, wenn es denn auftritt, nutzen kann, und dann einen Hypnagog induzierten luziden traum hat. Das ganze ähnelt doch stark dem WILDen, wobei dort die Hypnagogen bilder weniger wichtig sind.

Ich hatte bereits in einem anderen thread ein wenig rumgefragt, aber hier geht es mir darum eine neue techik zu entwickeln, gerne mit hilfe anderer "surfer" oder die ernüchternde erklärung, dass ich da WILDe, ohne es zu wissen.

Leider hatte ich bisher keinen bewußten übergang in den schlaf, da ich ja auch keine REM hatte war es leider auch kein traum, und nun bräuchte ich infos wie ich trotz gehalteer klarheit, die gegen ende abnimmt, am schlafen oder wachen entscheidungspunkt, behalten kann, obwohl ich einschlafe.

So das wars erstmal, danke fürs lesen und fürs rechtschreibfehler ignorieren.

Danke, euer Traumelf
Was immer du tust, genieße es.

Klarträumen ist Luxus.
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#2
13.08.2009, 15:30
Ja, das ist schon eine Art WILD.
Wohl gemerkt: Eine Art.
WILD => HPILD, Hypnagogic Pictures Induced lucid dreams =)

ich kriege auch ziemlich oft krasse hypnagoge Sachen,
aber mitunter sinddie so beunruhigend das ich davon nicht einschalfen kann -.-

Am schlimmsten ist, das sich manchmal Gesichter inr ascher folge vor meinem inneren Auge abspielen, manchmal auch ein bisschen ekliger als normal, mit Würmen in den Augen und so^^

Schon was krank, aber naja =)

Jedenfalls: Es wäre cool, wenn man diese technik evrfeinern könnte, hast du Lust, in diese Richtung zu forschen?
neue techniken, solange sie denn funktionieren, sind immer gern genommen. pleased
Träume werden wahr...

Ich hatte 6 Klarträume! Letzten Ansehen
Reggaemusik? Jonny M. auf Myspace

Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#3
13.08.2009, 15:44
ich will vom job her eh in die klartraumforschung, also bitte nicht die idde klauen, hmm wegen der aussage kommt wohl wer auf die idee und machts, aber dann kann ichs durch das forum beweisen, dass ich es war! hui.

jonny, guckst du viele horrorfilme? jetzt kein witz, als ich nen ganzen tag lang gezockt habe, waren meine Hypnagogen bilder in computerspiel grafik, da hab ich mich total geärgert, hat lang gedauert, bis sie wieder real aussahen.

Weil es mir durch diese Technik möglich ist, jeden tag in wenigen spaßigen minuten, in denen ich total frei denken kann und auch manchmal Erkenntnisse gewinnen kann, einschlafe, will ich sie zu meiner technik machen. Damit meine ich dass ich mich dem erstmal voll hingebe, und dann vielleicht damit KTs kriege, selbst wenn nicht espart es mir stunden des im bett wälzen und nicht einschlafen können, und auch das surfen um sich danach zu wecken macht spaß, denn man entspannt sich, und kann fliegen.

Wenn ihr wollt, kann ich mal eine genaue anleitung geben, was ich mache, dann können wir gemeinsam und schneller forschen, also wer will, bitte ne anfrage stellen. Würd mich über nen WBTBler freuen, denn ich hab momentan keine zeit dazu, um 12 uhr mittags zu WBTBen, da mein schlafzyklus vollkommen daneben ist.

Danke an die interessenten, euer Traumelf
Was immer du tust, genieße es.

Klarträumen ist Luxus.
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#4
13.08.2009, 16:06
Ich würde auch sagen, dass es eine Variante des WILDs ist. Aber diese Variante kann ganz gut sein. Da man in diese hypagnogen Bilder schön "eintauchen" kann.

Ich wäre interessiert an eine genaue Beschreibung.
Wer des Weges weicht und über dunkle Felder streicht, bleibt des Zieles unerreicht.
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#5
13.08.2009, 16:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.08.2009, 16:34 von Leth.)
Ja, ich glaub ich kenn das ganz ähnlich und wäre nicht abgeneigt deine Forschungen nach dieser Technik zu unterstützen.

Ich habe das ganze bisher 3 Mal ausprobiert und falls es jemanden interessiert schreibe ich einfach mal meine Erfahrungen dazu nieder:

Versuch Nr.1:
Nach dem Aufwachen im Bett geblieben und darauf geachtet nicht "einfach" einzuschlafen. Die Hyonagogen-Bilder kamen bei mir in der Reihenfolge von Stimmen zu Bildern, die mit der Zeit immer extremer und traumähnlicher wurden. Ich musste den Versuch abbrechen, da die Darstellngen immer sexueller wurden.

Versuch Nr.2:
Beinahe genau so, wie Nr. 1 nur haben mich diesmal alptraumhafte Perspektiven herausgerissen.

Versuch Nr. 3:
Die Bilder wurden zunehmend stärker. Ich konnte praktisch fühlen, wie mir das Bewusstsein entglitt. Kurz vor dem Einschlafen fasste ich nocheinmal einen klaren Gedanken und griff in die Hypnagogen-Bilder ein. Was dann geschah aknnst du vielleicht mit deiner Spielegrafik vergleichen. Ich hatte einen kurzen Ladebalken vor meinen und stieg dann in den Traum ein, als er voll war.

Während die Hypnagogen Bilder immer stärker wurden, verlor ich immer mehr das Gefühl über meinen Körper. Ich dachte so wenig, wie möglich, um den Bilderfluss nicht zu stören (Beinahe Meditativ, obwohl es später fast andersrum war: Das Denken wurde beinahe schwierig und der letzte Gedanke, den ich fassen konnte, schien nachzuschwingen. Also eine Art Eco zu haben). Als ich den Körper noch spürte, fühlte es sich in etwa so an, wie das Gefühl, das ich bei der Selbsthypnose erleben (Vielleicht kann man das ganze ja auch mit Selbsthypnose verbinden. Dann muss man wnigstens nicht dauernd hin und her rollen). Ein Kribbeln (fast so, als wären die Körperteile Taub) am ganzen Körper und die Liegeposition wurde dadurch auch nicht unbequem. Ach ja, das Kribbeln war wohl nicht der Anfang einer Schlafparalyse. Ich hatte nie das Gefühl mich nicht bewegen zu können, nein, ich spürte meinen Körper einfach nicht mehr.

So ich glaub, das war jetzt alles augenroll

@Traumelf: Danke, dass du den Thread geöffnet hast. Ich hatte in letzter Zeit eine sehr Klartraum-Inaktive Phase. Vielleicht probiere ich in der nächsten Zeit mal mehr rum.

M.f.G.
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#6
13.08.2009, 17:08
Kein Problem Leth, interessiert mich ja selbst,hab auch ne flaute.

Also mal die genaue erklärung, was ich mache.

1.Ich lege mich einfach ganz normal bequem ins bett.

2. (Nicht umbedingt notewendig) Ich lasse die Hände warm werden, ich "erzeuge das gefühl der Taubheit in meinem Körper, eine art schwacher Schlafparalyse.

3. Ich denke an ein spezielles Bild, es besteht nur aus farben, ich könnte nicht sagen, was es darstellt, es sieht wie eine wirbelnde wasserkugel auf, jedenfalls glaube ich, dass man sich etwas traumhaftes oder typisches vrstellen kann, um sie bilder schneller zu erlangen.

4. wenn ich ein hypnagoges bild sehe, nehme ich es einfach wahr, beobachte es und lasse mich nicht wieder ganz wach weden lassen, das ist der schwierigste schritt am anfang, man braucht ein wenig übunb, aber bei mir hat es beim dritten oder vierten anlauf schon geklappt, also keine sorge.

5. Dann kommen eifach immer mehr Hypnagoge bilder, die schnell zu einer szene werden, die ich beeinflussen kann, die ich aber nicht ganz steuern oder verändern kann. Immer wieder wird die "kamera" fortgerissen, und ich bin woanders.

6. Man muss versuchen, die ganze zeit über halbwegs klar zu sein, man braucht nur zu denken:"das sind hypnagoge bilder, ich will dass sie hier sind und alles ist in ordnung."

7. es geht dann immer weiter, bis ein punkt kommt, an dem ch spüre, jetzt die wahl zu haben, ob ich einschlafen will, oder ob ich dch lieber wach sein möchte. Entscheide ich mich für das einschlafen, bin ich sofort weg, damit meine ich dass ich mich nie an das anach erinnern kann.

Tipp: Wenn man das gefühl hat, die szene zu verlieren, weil man sotzsagen den normalen fehler des erkennens und vernichtens macht, sollte man sich vorstellen, ich tue es immer, dass das bild kleiner wird, als würde man enen fernseher wegschieben. Dann wird man etwas bewusster, verliert aber nicht die szene, und kann dann mit dem gedanken, dass alles okay ist und das man es so möchte, wieder eintreten und die szene vergrößern.

Die bilder können abends sogar zu NREM also nn rem träumen werden, sodass sich alles realistisch anfühlt, aber nicht sosehr wie in einem echten Klartraum. Ich hab mir vor ein paar stunden in einer szene mal die hände durch die haare gezogen, und das fühlte sich verdammt echt an, deshalb bin ich sogar fast ganz erwacht.
Was immer du tust, genieße es.

Klarträumen ist Luxus.
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#7
13.08.2009, 19:18
(13.08.2009, 16:26)Leth schrieb: Die Hyonagogen-Bilder kamen bei mir in der Reihenfolge von Stimmen zu Bildern

Bei mir ist es genau umgekehrt. Erst erscheinen die Bilder und wenn dann Stimmen kommen oder Geräusche weiß ich dass ich kurz vorm Einschlafmoment bin. Zwischen der Bilder- und Stimmenstufe habe ich auch sehr oft einen unbewussten Moment oder ich merke richtig, wie ich eine Etappe tiefer in die Entspannung sacke

@Traum11: Sehr interessanter Thread. Ich bin auch dabei mit Testen. Werde kommende Nacht gleich damit beginnen. Der ganze hypn. Bereich ist richtig abenteuerlich. Ich habe da schon Themen vorgegeben oder Fragen gestellt und das UB anworten lassen - meistens ist das für den ersten Moment unsinniges Geplapper, aber wenn man die Aussagen mit ins Tagbewusstsein nimmt und von da aus mal betrachtet, ergeben sie oft eine durchaus sinnvolle Entsprechung

Dieses Kamera wegschwenken habe ich noch nie probiert. Auch die Bildverkleinerung noch nicht, wenn die Bewusstheit zu sehr reinknallt
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Wahrer Reichtum liegt in der lebendigen Praxis der Anerkennung des freien Willens
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#8
13.08.2009, 20:54
Bei der technik könnte ich mir vorstellen das sie bei mir funktioniert, da ich fast immer vor den einschlafen Hypnagoge szenen sehe
werde die Technik mal versuchen
thx elf
[Bild: on8s96t9.png]
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#9
13.08.2009, 21:10
(13.08.2009, 19:18)Laura schrieb: Dieses Kamera wegschwenken habe ich noch nie probiert. Auch die Bildverkleinerung noch nicht, wenn die Bewusstheit zu sehr reinknallt

Die "Kamera" "wegschwenken" passiert doch von alleine, oder?
Bei mri war es jedenfalls so. Nicht bei der Technik aber beim VILD. Ich habe den ausgedachten Traum visualisiert und dann hatte ich starke Probleme, die "Kamera" in die richtige Richtung zu halten, es war so als würde einer die "Kamera" mit Gewalt drehen wollen.

Das mit der Bildverkleinerung kann helfen, wenn es doch klappt. Hypagnoge Bilder lassen sich nicht immer so leicht beeinflussen. Bei mir war es jedenfalls so. Nur als die Intensität etwas schwächer wurde, konnte ich "eingreifen" und die Intensität wieder verstärken.
Wer des Weges weicht und über dunkle Felder streicht, bleibt des Zieles unerreicht.
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#10
13.08.2009, 22:06
der kameraschwenk kommt bei mir immer von alleine, wenn ich zulange bei einem gedanken, also bildausschnitt, verweile, werd ich oft im strom der bilder fortgerissen.

Meine größte hoffnung ist ja, dass ich das irgendwann sitzend in der schule machen kann, denn beim "surfen" kann ich viel klarer denken als im normalen alltagschaos, aber das ist nicht immer so. Das mit der schule ist sogar halbwegs ernst =D.
Was immer du tust, genieße es.

Klarträumen ist Luxus.
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#11
13.08.2009, 22:24
Hallo Elf,
danke für die Technik, ich werde es auch testen.
Hoffe, dass ich es auch mal nach einem meiner Pseudo-WBTBs testen kann...

Viele Grüße
DF
Ich träume, also kann ich!
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#12
14.08.2009, 14:41
Ich habe das mit dem Verschwimmen lassen, also Kameraschwenk, mal absichtlich probiert, das braucht aber wahrscheinlich mehr Training bzw. muss eben von allein kommen

Bei mir ist es eher so, dass sich die Bilder ineinander schieben, Beispiel: ich sehe die Externsteine vor mir und plötzlich schiebt sich eine 3 so hoch wie die Felsen von links ins Bild und während ich noch die Aufmerksamkeit auf der Zahl habe, verschwindet alles andere.

Heut morgen ging es leider nicht lange, es kamen nur kurz Bilder, dann fing alles an zu wabern und vibrieren und mein TK übernahm die Schwingungen teilweise. Sobald bei mir Schwingungen ins Spiel kommen, gehen die Bilder weg.

Kann aber daran liegen, dass ich meine Aufmersamkeit automatisch dann sofort auf den TK lenke statt weiter auf Bilder
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Wahrer Reichtum liegt in der lebendigen Praxis der Anerkennung des freien Willens
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#13
14.08.2009, 16:16
Du hast deinen Traumkörper während des Versuchs deutlich wahrgenommen?
Das heisst doch, dass du dann schon in einem REM Traum warst, da du es ja am morgen versucht hattest. Das ist doch eigentlich schon das Ziel, über die Hypnagogen Erscheinungen bewusst in den Traum eintreten.

Was ist eigentlich nach dem Vibrieren geschehen?
Was immer du tust, genieße es.

Klarträumen ist Luxus.
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#14
14.08.2009, 18:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.08.2009, 18:17 von Laura.)
Ich hab das vor längerer Zeit so eingeübt. Obwohl ich es heute nicht mehr so mache, ist es noch immer funktionstüchtig bigwink auch wenn ich es nicht unbedingt immer so möchte

Heute wollte ich eben das hypnagoge Surfen machen, deshalb habe ich nach den Schwingungen nicht weiter probiert sondern aufgegeben. Weil ich meinte, es läuft heut nur so dass die Schwingungen leicht kommen und es deshalb hypnagog wenig Sinn hat weiter zu machen. Ich wollte keinen KT, sondern nur diese Bilder "studieren" augenroll bin dann aufgestanden

Manchmal wenn ich KTs induzieren will, kommen die Schwingungen schon nach wenigen Bildern, das kommt darauf an wie tief der Entspannungsgrad bzw. der Müdigkeitspegel ist. Und manchmal warte ich vergeblich darauf, dass das Vibrieren losgeht
Also ich spüre den TK zuerst teilweise mitschwingen. D.h., das Vibrieren erstreckt sich auf einen Arm oder beide oder den ganzen Oberkörper oder den Kopf des TKs(selten auf die Beine). Das ist dann wie eine Teilablösung und ich stecke mitten zwischen zwei Bewusstseinsarten oder so... weiß der Geier wie ich das definieren soll biggrin

Ja und an dieser Stelle reiße ich mich oft durch zuviel Freude raus aus dem Vorgang. Viel zu oft. Ich bin da noch nicht abgehärtet genug es als selbstverständlich zu nehmen. Dann würde ich die Schwingungen einfach zulassen und sich weiter ausbreiten lassen

Wie gesagt, ich hab das mal trainiert vor einiger Zeit und dieses Programm läuft immer noch wenn ich hypnagog gehe. Obwohl ich diese Technik schon lange nicht mehr versucht habe

edit: ich hab mal noch einen Beitrag aus meiner damaligen Übungsreihe rausgesucht, falls es dich interessiert, das mit den Schwingungen ging relativ schnell nach den ersten Vesuchen mit der hypn. Technik los

http://www.klartraumforum.de/forum/showt...3#pid44583
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Wahrer Reichtum liegt in der lebendigen Praxis der Anerkennung des freien Willens
Zitieren
RE: Hypnagoges Surfen. Die neue Technik?
#15
14.08.2009, 21:06
Diese Technik gibt es schon!Steht in dem Buch "Illuminaton des Träumens" von Frederik E. Dodson
und er nennt sie "Hypnagoges Surfen"!
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread Özgün 42 41.660 06.01.2019, 14:19
Letzter Beitrag: Meerfelix
  Habe ich eine neue KT-Technik erfunden? tobias 11 8.980 21.06.2015, 18:07
Letzter Beitrag: LoremYpsum
  Induzieren bestimmter Träume oder Trauminhalte???(Sufu:Trauminduktion) gruffalo 26 20.097 04.01.2015, 18:44
Letzter Beitrag: Likeplacid
  Personen-RC (SuFu:Realitycheck) LunaticLyrist 36 22.667 19.11.2014, 23:47
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Hypnagoge Spielereien kostik 4 4.478 14.11.2014, 15:01
Letzter Beitrag: Kjomat
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: