Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Oshos Klartraumtipps

Oshos Klartraumtipps
#1
29.05.2009, 07:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.01.2017, 10:41 von Pygar.)
Osho Baghwan Shree Rajneesh, der indische Meditationsguru der 60er und 70er Jahre hat sehr viele Anleitungen zur Meditation herausgebracht. Sich von seiner Person und seinem Lebenswandel distanzierend möchte ich einen kurzen Blich auf die KT-relevanten Techniken werfen.
Im Vigyan Bhairav Tantra, einer über tausendjähringen Schrift, werden 108 Methoden zur, ich nenne es mal salopp Bewusstseinstransformation, gegeben, von denen einige mit dem Klarträumen zu tun haben.

1. Der Herr der Träume

Eignet sich ganz gut zum WILDen.
Man legt sich ins Bett und stellt sich beim Einschlafen bei jedem Atemzug vor, dass der Atem ganz leicht am dritten Auge vorbeistreicht. Wenn man das ganze einige Zeit übt, kann man laut Aussagen Oshos bewusst einschlafen.
Die Stelle des 3. Auges findest du ganz leicht, indem du die Stirn im Geiste abfühlst, d.h. mit deinem Bewusstsein darüberwanderst. Es gibt eine Stelle in der Gegend zwischen den Augenbrauen, die sollte dann anfangen zu kribbeln, oder du kannst einen Druck wahrnehmen.

Auf diesem Bild (das einzige, dass ich so auf die schnelle gefunden habe) kann man es ganz gut sehen.

[Bild: chakra6.gif]

oder auch:

[Bild: ajna1.jpg]

Über den genauen Ort scheiden sich die Geister, manche Meditationsschulen gehen sogar von 2 - 3 Punkten auf der Stirn aus.

2. Die Lichtübung (Kerzenflamme)

Man stellt sich den ganzen Tag über vor, im Herzen brenne eine Kerzenflamme. Dein physischer Körper existiert nur als Lichtschein der Kerzenflamme. Irgendwann wird diese Visualisierung zur Gewohnheit und man nimmt sie mit in die Träume. Sobald das passiert, soll man die Klarheit erreichen.

3. das Traumbewusstsein

Diese Übung kennt man schon von Tenzin Wagyal Rinpoche. Jede wache Minute stellt man sich vor, dass das Erlebte nur einen Traum darstellt. Daran gewöhnt man sich ebenfalls und nimmt das Gefühl/ Bewusstsein mit in die Träume.

Nach einer längeren Phase der Klarträumerei soll man nach Osho an einen Punkt gelangen, an dem das Träumen aufhört und man einfach die ganze Schlafzeit über bewusst ist.

2 Beer Continued, da gab es glaube ich noch mehr, aber ich habe sie nicht parat. Interessant fand ich auch die Tatsache, dass diese Techniken ebenfalls sehr lange eingesetzt werden.
Im Buch 'Meditation - die erste und letzte Freiheit' steht noch mehr, leider habe ich das Buch gerade verliehen...
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#2
29.05.2009, 12:45
Herr der Träume
gefällt mir ganz gut. Aber wo soll denn mein drittes Auge sein? Bitte um Erklärung! Ich weiß, ich habe keine Phantasie.

Ging es dem Typen Osho direkt darum, bewusst einzuschlafen, um dann einen KT zu haben?
Wer des Weges weicht und über dunkle Felder streicht, bleibt des Zieles unerreicht.
Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#3
29.05.2009, 13:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.05.2009, 13:03 von Pygar.)
Letztendlich ging es ihm darum, wie auch im Traumyoga, erst während des Traums bewusst zu sein, um dann für die ganze Dauer des Schlafes im Bewusstsein des klaren Lichts zu bleiben.

Wie auch im Traumyoga steht es jedem frei, den letzten Schritt, zu gehen oder auch einfach nur die KTs zu genießen.

Die Stelle des 3. Auges findest du ganz leicht, indem du die Stirn im Geiste abfühlst, d.h. mit deinem Bewusstsein darüberwanderst. Es gibt eine Stelle in der Gegend zwischen den Augenbrauen, die sollte dann anfangen zu kribbeln, oder du kannst einen Druck wahrnehmen.

Auf diesem Bild (das einzige, dass ich so auf die schnelle gefunden habe) kann man es ganz gut sehen.

[Bild: chakra6.gif]

oder auch:

[Bild: ajna1.jpg]

Über den genauen Ort scheiden sich die Geister, manche Meditationsschulen gehen sogar von 2 - 3 Punkten auf der Stirn aus.
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#4
29.05.2009, 22:03
Ich finde Oshos Schriften und Techniken sehr interessant und stimme Dir zu: Man muss eindeutig die Person von ihrer Lehre trennen. Das geht mir bei Osho so, bei Aleister Crowley genauso, ebenso bei Nietzsche und anderen.

Die genannten KT-Techniken finde ich zwar ganz nett, aber nicht unbedingt umwerfend. Vielleicht findest Du ja noch einige andere von ihm, das würde mich interessieren.

Was das "klare Licht" angeht: Ich weiß nicht, es muss an mir liegen, aber irgendwie ist mir das immer zu langweilig, mich stundenlang in diesem Licht aufzuhalten, auch wenn es kurzfristig immer total nett und erholsam ist. Aber mein Licht ist auch (noch?) nicht ganz so klar, vielleicht liegt es ja daran... bigwink Ich kann es zwar künstlich aufhellen, aber das scheint mir irgendwie nicht richtig.
Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#5
29.12.2016, 22:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.12.2016, 22:33 von ichbinmehr.)
Vor allem muss man die Osho Bewegung von Osho trennen. Ich liebe sein Bücher, die ja eigendlich verschriftliche Audioaufnahmen sind. Die sind sowas von stimmig mit mir und so schön zu lesen. So einfach und leicht zu lesen und doch so tiefgründig und berühend. Was die Texte über den Menschen aussagt, ist nochmal ne ganz andere Sache. Man kann tolle erwachte Bücher schreiben und ein Arschloch sein. Hinzu kommt indem Fall, dass diese Bewegung die er hinter sich hatte, wieder dogmatische Ego Strukturen gebildet hat. Da kann man ihm vorwerfen, dass er da nicht eingegriffen hat. Aber auch das ist ja gut für die Welt gewesen, um zu sehen was passiert. Aber oft verwechselt man diese Strukturen auch mit der Person Osho. Und man muss natürlich auch bedenken, zu welcher Zeit die Texte entstanden sind und da war er sehr fortschrittlich und wissenschaftlich interessiert.
Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#6
29.12.2016, 23:27
Ähm... ja die Osho-Techniken sind echt grottig...

Zitat:Vor allem muss man die Osho Bewegung von Osho trennen.

Oder sich anderen Quellen zuwenden, die äußerlich und innerlich kohärent waren. Z.B. Jiddu Krishnamurti, der seine Bewegung aufgelöst hat und jegliche Autoritäten als schädlich enlarvt.
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#7
02.01.2017, 23:38
(29.12.2016, 22:32)ichbinmehr schrieb: Was die Texte über den Menschen aussagt, ist nochmal ne ganz andere Sache. Man kann tolle erwachte Bücher schreiben und ein Arschloch sein. Hinzu kommt indem Fall, dass diese Bewegung die er hinter sich hatte, wieder dogmatische Ego Strukturen gebildet hat. Da kann man ihm vorwerfen, dass er da nicht eingegriffen hat. Aber auch das ist ja gut für die Welt gewesen, um zu sehen was passiert. Aber oft verwechselt man diese Strukturen auch mit der Person Osho.
Naja, in anderen Bereichen des Lebens könnte theoretisch jemand, der/die tolle Bücher schreibt, weniger tiefgründig bewandert sein. biggrin Aber wenn jemand persönlich Tipps gibt, dann gibt er/sie schon etwas Persönliches preis, das von ihm/ihr nicht gänzlich zu trennen ist.
Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#8
03.01.2017, 02:31
Na ich meine wenn man einen Text schreibt, dann schreibt man den in einem bestimmten Moment, in einem bestimmten Zustand. Dass heisst aber noch nicht, dass diese Person immer Zugang zu der Quelle haben muss, aus der er schreibt. Und Osho hat ja im Idealfall aus der einen Quelle gesprochen, und in dem Fall geht es darum, nicht die eigene Meinung kund zu tun. Und vielleicht hat er das bei seinen Texten ja geschafft, aber in anderen Rollen, nicht.
Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#9
03.01.2017, 23:04
Stimmt! Auch ich habe von Zeit zu Zeit irgendwo Zugang zu gewissen Dingen. Das ist aber nicht bleibend. Aber da das Thema Traum/Klartraum irgendwo nicht so einfach unter allen erdenklichen Umständen zu ergründen ist, hat kaum jemand immer die volle Handhabe in diesem Bereich.
Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#10
04.01.2017, 08:49
(03.01.2017, 23:04)Peter Trimus schrieb: Stimmt! Auch ich habe von Zeit zu Zeit irgendwo Zugang zu gewissen Dingen.
wann hast du zugang zu welchen dingen genau?
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#11
04.01.2017, 23:21
Ich will auch Zugang! biggrin
Zitieren
RE: Oshos Klartraumtips
#12
04.01.2017, 23:38
Manchmal habe ich Zugang zu gewissen Wesen, zum Beispiel zu dem der Sorre, die ich hier im Forum schon ausführlich beschrieben habe. Diese kann mich in Hypnagogien dann begleiten. Aber es gibt auch Zeiten, da nehme ich nichts dergleichen wahr und bin sehr in der Alltagswelt behaftet.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Don's Klartraumtipps Don Rinatos 178 68.885 24.09.2017, 00:47
Letzter Beitrag: Don Rinatos
  Rhetors Klartraumtipps Rhetor 60 24.924 25.10.2016, 01:36
Letzter Beitrag: xMANIACx
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: