Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Geräusch vor dem Klartraum

Geräusch vor dem Klartraum
#1
16.02.2009, 13:53
Hallo zusammen,

Ich interessiere mich für ein Thema bei dem ich nicht ganz weiß wonach ich googlen soll.

Wenn ich in absoluter Stille bin und ich mich drauf konzentriere was ich höre, höre ich ein Geräusch was ich wie folgt beschreiben würde:
Ein rauschen das ähnlich klingt wie ein alter Videorekorder der auf Aufnahme gestellt wurde (also das vorbeilaufen der Bandes am Videokopf) und einen Summton den ich als sieben gestrichenes "c" bewerten würde.
Natürlich klingt es nicht genauso, aber ich muss irgend ein vergleich verwenden der dem nahe kommt. Diese Geräusche höre ich schon immer und es ist kein Tinitus.
Kurz bevor ich in den Klartraum eintrete sind diese Geräusche weg und dafür höre ich dann anderes. Das andere Geräusch würde ich als ein wirres morsen bezeichnen unterlegt mit einem weißen Rauschen. Zweiteres kann so laut werden, dass ich den Klartraumversuch abbrechen muss. Beim eintreten in den Traum verschwindet die Geräusche und ich hab normales "Traumhören". Für den Fall, dass ich aufwache habe ich wieder ersteres Geräusch.
Hat jemand ähnlicher Erfahrungen? Oder kennt jemand Literatur zum einlesen?

Grüße
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#2
16.02.2009, 13:56
Konzentrier' dich mal ganz genau auf dein Gehör, dann kannst du ihn auch jetzt hören.

Ich kann dir nicht exakt sagen wie das heißt, es ist aber vollkommen natürlich...

Thunderbird
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#3
16.02.2009, 14:26
Vielen Dank für deine Antwort.

Jo kann ich, aber das Geräusch ist vermutlich so, dass man es im normalen Leben, bei Umgebungsgeräuschen nicht bewusst hören sollte.
Mich verunsichert nur das laute, weiße Rauschen vor dem Traumbeginn.
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#4
16.02.2009, 14:30
ich hab mal gehört dass es der Blutfluss im eigenen Körper ist.
Wie beim "Muschel ans Ohr halten und Meeresrauschen hören"
Ist ja auch nur der Blutfluss im Körper.bigwink
»Some people have vivid imagination, some not so vivid, but everybody has vivid dreams.«

Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#5
16.02.2009, 14:39
Ich kenne dieses Problem auch, oder vemute, es zu haben..

Wenn ich Nachts im Bett liege und alles herum vollkommen Still ist, dann höre ich so eine art tinitus, so ein fibsen.

Wenn ich mich jez konzentriere, kann ich es auch ganz schwach im hintergrund hören..

ist es das, was ihr meint?
Träume werden wahr...

Ich hatte 6 Klarträume! Letzten Ansehen
Reggaemusik? Jonny M. auf Myspace

Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#6
16.02.2009, 15:01
Ja, wobei das mit dem Blutfluss wieder etwas anderes ist, das ich auch kenne...

Thunderbird
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#7
16.02.2009, 15:01

Zitat:derfragende schrieb am 16.02.2009 14:26 Uhr:
Vielen Dank für deine Antwort.

Mich verunsichert nur das laute, weiße Rauschen vor dem Traumbeginn.


@ defragende

Um das laute rauschen vor dem Traumbeginn, musst du dir gar keine Sorgen machen. 8) Das ist nicht bei jedem aber z.B: bei mir auch so (haben eigentlich viele). Das ist änlich wie Hypnagogen Bilder, also Hypnagoge Klänge (Geräusche). Das ist wenn du in den Traum eintritst, da siehst du ja auch Bilder ( Szenen), genau so hörst du Klänge (Geräusche. Dieses Geräusch kann ganz unterschiedlch sein. Ich hatte mal ein richtig, richtig lautes Motorengeräusch, einmal einen zug, ein Rauschen, einfach nur was lautes unidentifizierbares ...

Also, ist ganz normal, es kann manchmal aber sehr laut und angsteinflößend werden (mit sehr laut meine ich seeeeeehr laut (einmal dacht ich, das ich es nicht mehr aushalten kann)) ^^

LG DreamJoker^^ biggrin
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#8
16.02.2009, 15:10

Zitat:derfragende schrieb am 16.02.2009 13:53 Uhr:
Das andere Geräusch würde ich als ein wirres morsen bezeichnen unterlegt mit einem weißen Rauschen. Zweiteres kann so laut werden, dass ich den Klartraumversuch abbrechen muss. Beim eintreten in den Traum verschwindet die Geräusche und ich hab normales "Traumhören".


Wieso brichst Du denn ab, wenn Du genau weißt, dass es verschwindet, sobald Du im Traum bist??

Die Effekte beim Übergang sind nun mal oft befremdlich, aber nach meiner Erfahrung lohnt es sich immer, auch die schrägsten Effekte für den kurzen Moment durchzuhalten, für den sie existieren. Schließlich ist der Klartraum dann die Belohnung.

Gefährlich sind diese Effekte in keinster Weise. Es sei denn, man hat Angst davor und regt sich unnütz darüber auf bigwink

Ich verschiebe das mal in die Rubrik "Sonstige Erlebnisse".

Und wir sind nicht mehr zag, unser Weg wird kein Weh sein, wird eine lange Allee sein - aus dem vergangenen Tag.
WILDlings klare Momente

Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#9
16.02.2009, 15:10

Zitat:Thunderbird schrieb am 16.02.2009 13:56 Uhr:
Ich kann dir nicht exakt sagen wie das heißt, es ist aber vollkommen natürlich...


Tinitus ! einem Metalhead bestens bekannt bigwink
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#10
16.02.2009, 15:36
Wobei ich irgendwo 'mal gelesen habe, dass genau das unmöglich ist. (akustisch hypnagoge Halluzinationen)

Soweit ich weiß ist der aktuelle Stand der Traum,-Schlafwissenschaften folgender.

Während des Einschlafens ergibt sich früher oder später zwangsläufig ein Tinitus,
(Überbegriff für regelmäßiges Geräusch von innerhalb)
welcher für den akustischen Übergang in die Traumwelt zuständig ist.

---sorgfältig recherchiertes, erfundenes Faktum folgt---

Dieser Tinitus weist eine individuenübergreifende Dynamik auf, was bereits von Studien bewiesen wurde.

Müsste nicht dieser "standartmäßige" Tinitus
individuell akustische Hypnagoga(?) wie Motorengeräusche etc. verhindern?

Wie gesagt, ich bin mir nicht ganz sicher,
aber ich glaube dieser Ton ist bei allen Menschen gleich und verhindert Individuelles...

Thunderbird
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#11
16.02.2009, 16:21
Also den Blutfluss den hört man auch, aber der ist wesentlich dumpfer und zudem noch pulsierend. Allerdings höre ich in nicht in normal lauter Umgebung auch nicht wenn ich mich drauf konzentriere.

@DreamJoker
Also ich mache mir nicht wirklich sorgen drum aber mich interessiert schon mal, was das generell ist. Zumal es heute nach kurz vor dem Traum weg war. Ich habe mir in den letzten Jahren immer vorgestellt, dass es der Takt des Gehirns sein könnte. Aber das ist vermutlich Unsinn bestenfalls gefährliches Halbwissen.

@WILDling
All diese Sachen spielen sich in meinem Kopf ab und müssten daher maximal genauso gefährlich sein wie irgendwelche Gedanken die ich mir mache.
Du deiner Frage warum ich abbreche muss ich folgendes sagen. Ich verfüge über ein enorm gutes Gehöhr im Sinne von Dynamik und Frequenzumfang zudem ist es noch absolut. Seit ich das weiß schütze ich es durch Ohrenstöpsel, sei es bei langen Autobahnfahrten oder beim fortgehen in Kneipen und Diskotheken. Das Geräusch heute Nacht war lauter als alles was ich im realen Leben an meine Ohren lassen würde. Und es wurde noch lauter. Meines erachten könnten man die Intensität sogar schon als Schmerz bezeichnen. Mein versuch zu erwachen endete in einem falschen Erwachen was ich glücklicherweise sofort erkannte. Ich war in dem Raum in dem ich auch in der Wirklichkeit war. Hab mich aber dann entschieden durch anstarren eines Punktes echt aufzuwachen. Weil mir die Gesamterfahrung für meinen Geschmack ein wenig zu schräg war.
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#12
16.02.2009, 17:05
hab ich doch schon gesagt. Ich hab auch ein gutes gehör( allerdings im musikalischen sinne XD) aber diese geräusche sind normal XD das was ich hörte dieses motorgeräusch, war so laut das ich , wie du sagst, fast schmerz fühlen würde. aber erstens es ist in unserem kopf, ich glaub nicht das das uns schaden könne es ist psyschicher ton und wirkt nicht physisch auf uns. ich halte mir meine ohren schon zu wenn silvester ist xD ( ist ne peinliche sache ich weiß )
also würde ich auch so was lautes nicht an meine ohren kommen lassen. Es ist nicht das laute das wir kennen es ist zwar laut aber anders laut. ^^ also das nächste mal wenn du diese geräusche hörst die immer lauter werden oder schon gleich laut sind, hör nicht auf, meistens ist es genau da wo man aufhört der punkt , dass wenn man es lassen würde , es noch ein paar sekunden zum kt wären und wenn du es einmal durschlebt hast dieses geräusch mit kt ... dann findest du es net mehr schlimm sondern das nächste mal entspannter und aufregender weil du weißt das du kurz vorm traum bist^^

DreamJoker
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#13
16.02.2009, 18:07
Ich habe seit ich denken kann dieses Rauschen und piepen in den Ohren - ich war damit noch nie beim Ohrenarzt, weiss also nicht ob es Tinitus ist, oder nicht... Abends kommt unweigerlich der Moment, wo ich mich auf dieses Geraeusch konzentriere - dann wird's unertraeglich laut. Sobald ich Licht anmache oder an was anderes denke, wird's weniger.

Sollte ich damit zum Ohrenarzt gehen? Oder sind das schon Hypnagoge Begleiterscheinungen?
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#14
16.02.2009, 19:22
Wenn du zum Ohrenarzt musst, muss ich das auch, denn mir geht's genauso-

Thunderbird
Zitieren
Re: Geräusch vor dem Klartraum
#15
17.02.2009, 01:18
Hi!
Das rauschen im Ohr ist völlig normal! Das ist kein Tinitus, das ist einfach ein körperinneres Rauschen, vielleicht auch vom Gehirn produziert, keine Ahnung, aber, das kenne ich auch. Ich kann es sogar - das als kleiner Tipp - als Realitätscheck einsetzen. Im Traum habe ich das nicht.
Bei mir ist es eigentlich im Ohr dasselbe weiße Rauschen, wie ich auch beim Übergang in den Traum ganz laut höre, nur eben ganz leise.

Was das laute Rauschen im Übergang angeht: Das kann mehrere Gründe haben (ich habe das auch), es ist aber innerhalb des Kopfes. Die Ohren werden dadurch nicht beschädigt. In dem Moment, in dem man in den Traum übergeht, versucht das Gehirn, den Fokus auf den Traum zu lenken. Dadurch werden Geräusche, die man im WL hört, verfälscht. Habe ich Musik an und komme ich in diesen Übergang, wird auch diese Musik lauter, verzerrt, unerträglich. Das Gehirn verstärkt einfach das Gehörte, vielleicht um zu erkennen, was es ausblenden muss für den Traum, keine Ahnung. Aber, das ist nichts Schlimmes.

@TB: Es gibt keine akustischen Halluzinationen? - So ein Schwach... - Sorry, aber, ich bin von Geburt an blind. Wenn ihr hypnagoge Bilder seht, dann höre ich Stimmen, oder Musik oder sonst was. Das mag sein, dass das in der Wissenschaft noch nicht soweit erforscht ist, ich sage aber hiermit ganz klar: Doch, akustische Haluzinationen sind ebenso möglich, wie visuelle. Warum sollte das Gehirn nicht auch mit dem Hörsinn verrrücktspielen, wenn man einschläft?

@derfragende: Sag mal, ich bin ehrlich etwas verwundert. Ich versuche mir gerade ein siebengestrichenes C vorzustellen, aber, in dem Frequenzbereich hören sich für mich alle Töne gleich hoch an. Also, über das sechsgestrichene E komme ich nicht hinaus, wenn ich den Ton noch erkennen will. Die höheren Töne höre ich zwar noch, aber, ich könnte nicht erkennen, welcher das ist. Respekt! - Aber, in etwa dem Frequenzbereich ist es auch bei mir dominierend...

Viele Grüße
DF
Ich träume, also kann ich!
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  krasses nerviges geräusch beim schlafen Jezebel 11 4.770 10.02.2015, 18:43
Letzter Beitrag: gnutl
  Lautes Geräusch&Druck im Kopf wärend übergang zum KT luzidtunak 9 5.372 12.05.2008, 22:34
Letzter Beitrag: Frido
  Das Geräusch des Grauens... unreaL 17 4.222 10.04.2005, 14:02
Letzter Beitrag: Sabine
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: