Thema geschlossen 
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Netiquette Philosophie und Psychologie

Netiquette Philosophie und Psychologie
#1
03.01.2007, 21:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.08.2017, 15:45 von spell bound.)
In letzter Zeit nahm der Umgangston im Philo Forum sonderlich beleidigende Züge an. Wir möchten nicht, dass sich jemand wegen so etwas vom Philo Forum verschrecken lässt (wie sonst auch überall, aber der Anlass liegt hier) und wir möchten auch nicht, dass die Fruchtbarkeit des Forums darunter leidet. Daher wollen wir euch auf einige Richtlinien hinweisen, an die sich bitte gehalten werden soll.
Prinzipiell kann über den Inhalt dieser Richtlinien geredet werden, jedoch liegt es letztendlich bei den Moderatoren, zu bestimmen, welche ihre Gültigkeit haben; Und auch bei zu vielen oder zu krassen Verstößen trotz mehrmaliger Verwarnungen Postings zu editieren oder zu löschen, sowie Threads zu schließen oder den User aus dem jeweiligen Forum zu verweisen (wie sonst überall im Board).


Netiquette:


1. Keine Beleidigungen und persönlichen Angriffe, auch nicht "durch die Blume".
Was "nicht so gemeint" ist auch möglichst unmissverständlich ausdrücken. Bedenke, dass man das Geschriebene immer auch anders verstehen könnte.
2. Hinweise, Andeutungen, Verwirrungen, „Vor-den-Kopf-stoßen“ ist durchaus in Ordnung, solange man absehen kann, dass die anderen User damit etwas anfangen können bzw. ihnen dadurch wirklich ein "Licht aufgehen" kann.
3. Ansonsten gilt: Ausreichend Begründen und nicht wahllose Behauptungen in den Raum stellen; Denn eure Gründe sind nun mal nicht unbedingt jedem ersichtlich und selbstverständlich.
4. Der Threaderöffner sollte die Richtung bzw. seine Vorstellung des Themas und was von den anderen Usern verlangt wird ausreichend klar vorzeichnen (vor allem in Rücksicht auf 3.).
5. Bitte eigene Postings nicht im Nachhinein derart editieren, dass der ursprüngliche Sinn des Threads oder von Antworten entstellt wird.
6. Beiträge, die zu sehr in Richtung off-topic gehen könnten, am besten durch einen neuen Thread starten, in dem möglicherweise kurz Bezug zum Ausgangspunkt im anderen Thread genommen wird.
7. Andere Ansichten akzeptieren und ernstnehmen. Sich in Andere hinein versetzen, auf sie eingehen soweit es einem möglich ist. Besser noch: Auf die Anderen zukommen.
8. Nicht bloß die eigene Meinung schreiben, sondern auch Bezug zum Thema und anderen Meinungen nehmen: Vor dem Posten auch lesen und nachdenken (auch mehr als nur einmal).




edit:
weitere diskussionen koennen ausserhalb stattfinden.. hab geschlossen wegen offtopic kommentaren
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Re: Netiquette Philosophie
#2
04.01.2007, 08:08
danke spell. natürlich hast du recht.

lg
sensei
offene weite - nichts von heilig
Re: Netiquette Philosophie
#3
08.03.2007, 21:39

Zitat:1. Keine Beleidigungen und persönlichen Angriffe, auch nicht "durch die Blume".
Was "nicht so gemeint" ist auch möglichst unmissverständlich ausdrücken. Bedenke, dass man das Geschriebene immer auch anders verstehen könnte.


Aber irgendwo muss man doch das Ventil für angestauten Ärger / Frust öffnen dürfen!

Also beantrage ich hiermit eine Ausnahmegenehmigung für einen (als solchen gekennzeichneten) Thread im Philoforum, in dem die von Dir vorgeschlagenen Richtlinien nicht richtungsweisend sind.

Einen solchen Thread hielte ich für sinnvoll, da man so lernen kann,
in schwierigen Situationen (beleidigt werden) kühl und klar zu bleiben.
! Emotionen kontrollieren / dämpfen - das kann sogar im KT von Nutzen sein !

Außerdem find ichs ehrlicher, wenn mir mein Gegenüber sagen kann, was er denkt - und das kann ja schon mal beleidigend und "böse" sein.

Ist also ernst gemeint, und ich hoffe meine Begründung ist nachzuvollziehn.
Außerdem finde ich, dass dies dem Forum nicht schaden würde,
in einem Land, dass Wert auf freie Meinungsäußerung legt.
Gar nichts...
Re: Netiquette Philosophie
#4
08.03.2007, 21:52
nun, man kann seine meinungen unterschiedlich ausdruecken.
und ob es wirklich jeden interessiert, dass der andere wenig von einem haelt, ist die naechste frage.
das aber in einem speziellen thread zu machen waere noch ok, denke ich. nur wieso das ausgerechnet im philo forum ?
kannst ja so nen thread aufmachen, wenn dir danach is. und wie gesagt kennzeichnen und warnen bigwink
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Re: Netiquette Philosophie
#5
08.03.2007, 21:59
k!
Aber erst will ich Meinungen dazu abwarten.
Nur zu!
Gar nichts...
Thema geschlossen 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Philosophie Podcasts, Vorträge, Vorlesungen gnutl 1 827 18.11.2017, 12:24
Letzter Beitrag: gnutl
  Philosophie und Psychologie - was hier rein kommen kann spell bound 0 1.108 09.08.2017, 15:53
Letzter Beitrag: spell bound
  positive Psychologie Uefken 21 4.619 07.10.2016, 19:50
Letzter Beitrag: Rhetor
  Faikys offene Buch der Philosophie behufs seiner invertierten Chakren Faiky 3 1.808 02.09.2013, 18:49
Letzter Beitrag: Faiky
  kann Philosophie & Wissenschaft vereint werden? SenCha 60 20.821 23.08.2010, 12:06
Letzter Beitrag: SenCha
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: