Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wie würdest du gerne sterben?

RE: Wie würdest du gerne sterben?
12.01.2010, 11:46
Dann würde ich mich doch ganz gern umentscheiden, da mir grad langweilig ist ^^. Naja eigentlich habe ich genug zu tun, aber bin halt noch jung und dumm und weis nicht wie ich das machen soll, was ich jetzt zu tun habe wall crying
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
12.01.2010, 14:25
(12.01.2010, 11:21)ricky_ho schrieb: Vielleicht gibts uns Egos ja auch nur, weil uns im egolosen Zustand, wo alles eins ist, "langweilig" war.

Jo, Gott (der/die/das All-eine) war es langweilig immer nur zu SEIN und wollte endlich mal was TUN, deshalb hat er sich in ein paar Milliarden Egos aufgespalten und die Zeit aktiviert.
(Klingt auch nicht dümmer als andere ontologischen Thesen, finde ich bigwink )

Aber ich frage mich in letzter Zeit auch immer öfter mal, wieso es eigentlich so tabu ist, sich eine nicht endende, aber sonst stinknormale Zeit vorzustellen.

Ich lese immer wieder so Sprüche wie: "Was einen Anfang hat, muss auch ein Ende haben"
Sagt WER? glare

Liegt das nur daran, dass das eventuell dem Modell verschiedener herkömmlicher Religionen entspräche (die ja - besonders hier - ganz pfui, pfui und out sind augenroll )
ich weiß nämlich keinen logischen Gründ für dieses Dogma ("Anfang => Ende"),
wohl aber ein Gegenbeispiel:

Die natürlichen Zahlen

Anfang: 1
Ende: is nich biggrin

Und jetzt schreibe bitte niemand, dass die natürlichen Zahlen nur ein Gedankenkonstrukt seien!
Nicht, dass ich das abstreiten wollte, aber das gleiche gilt ja wohl auch für die Zeit (und möglicherweise ohnehin auch für sonst alles ...)

Viele Grüße,
Rhetor
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
12.01.2010, 15:06
(12.01.2010, 14:25)Rhetor schrieb: Ich lese immer wieder so Sprüche wie: "Was einen Anfang hat, muss auch ein Ende haben"
Sagt WER? glare

Keine Ahnung, aber ich vermute mal, dass das im Grunde bedeutet, dass alles, was geschaffen wird, endlich ist. Also die Vorstellung, dass das Ewige und Unendliche der Bereich des Nicht-Geschaffenen oder Nicht-Manifestierten ist und der Bereich der Zeit und Endlichkeit der Bereich der Geschöpfe und Manifestationen. Wenn dann die Zeit einen Anfang hat, also geschaffen wurde, dann ist sie ein Geschöpf und muss damit auch endlich sein. Das ist natürlich keine logische Begründung, aber ich denke mal, das ist die Vorstellung, die dahintersteckt.
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
13.01.2010, 10:08
Also ich finde die Zeit hat es schon immer gegeben und wird es auch immer geben. Auch wenn nichts da ist, die Zeit bleibt ^^. somit gibts auch einen ewigen Anfang, also ohne bestimmung und ein ewiges Ende. Ansonsten sehe ich Zahlen als etwas Wissenschaftliches an und dies muss kein Ende haben.

Naja die Ewigkeit ist halt nur schwer fassbar für uns oder nicht? Es fällt mir schwer etwas zu finden, dass ich für unendlich halten kann, ausser inmateriele dinge, wie Zeit und Zahlen fällt mir da jetzt erstmal nichts ein.

Wenn man annimmt das die Zeit geschaffen wurde, dann ist doch zumindest derjenige, der sie erschaffen hat, unendlich oder nicht?
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
13.01.2010, 10:56
(13.01.2010, 10:08)Tarou schrieb: Also ich finde die Zeit hat es schon immer gegeben [...]
Wenn man annimmt das die Zeit geschaffen wurde [...]
passt nicht so ganz zusammen, oder? aber wann soll die zeit auch nicht existiert haben? du machst dir ein falsches bild von der zeit, sowie von der unendlichkeit.

die idee des klaren sterbens finde ich auch gut, dann merkt man wenigstens vielleicht, dass man überhaupt tot ist bigwink
Bin nicht mehr hier, aber noch erreichbar.
Bitte keine coronaleugner
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
13.01.2010, 12:31
Ok das war unklar ausgedrückt. Ersteres ist meine Meinung. Zweiteres ist aufgrund der Aussage von ricky_ho.
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
13.01.2010, 13:17
(13.01.2010, 10:08)Tarou schrieb: Wenn man annimmt das die Zeit geschaffen wurde, dann ist doch zumindest derjenige, der sie erschaffen hat, unendlich oder nicht?

Ich glaube du setzt unendlich mit ewig gleich, so dass die "Ewigkeit" eine unendliche Zeitspanne ist. "Ewigkeit" ist aber Zeitlosigkeit, Abwesenheit von Zeit, und darum würde ich sagen, wenn die Zeit geschaffen wurde (allgemein: einen Anfang hat) folgt daraus, dass der Schöpfer ewig ist (allgemein: der Urgrund, aus dem die Zeit "entstanden" ist, zeitlos ist).
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
13.01.2010, 21:31
Was die Zeit angeht bin ich noch Agnostiker. Ich kann nicht genau sagen, ob es die Zeit schon immer gab oder auch nicht. Bevor ich mir nicht sicher bin will ich mich auch nicht auf eine bestimmte philosophische Anschauung festlegen. Jedenfalls weiß ich, dass die Zeit nichts absolutes ist, sie ist kein unveränderlicher Rahmen, in dem das Weltgeschehen stattfindet, sondern ein Teil dieses Weltgeschehens. Ich kann selber die Zeit beeinflussen (wenn auch in sehr, SEHR geringem Maße), dazu muss ich mich nur bewegen. Aber nur weil ich die Zeit beeinflussen kann, bin ich noch lange nicht Gott. Das sollte man im Hinterkopf behalten.
By all means let's be open-minded, but not so open-minded that our brains drop out.
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
14.01.2010, 10:05
Stimmt daran habe ich garnicht gedacht. Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich glaube das es mal ein recht schnelles Flugzeug gab, das ne weile um die Erde geflogen ist oder nen Satelit ach keine ahnung. Aufjedenfall hatten die eine Atomuhr an bord und als sie fertig waren haben sie die Zeit mit einer Atomuhr auf der erde verglichen und die Zeiten wichen voneinander ab.
Müsste ich aber nochmal googlen oder so, hab ich nur leider grad nicht die lust dazu ^^.
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
14.01.2010, 18:14
Ich würde mich gerne in einem LSD-Trip selbst verbrennen
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
19.01.2010, 10:38
Im KT oder durch fallen aus großer Höhe... Obwohl ich davor vielleicht was angst hätte, aber wenn
ich zufrieden mi meinem leben bin, alles gemacht habe was ich wollte, kann ich es vielleicht auch genießen...

Nur- wer soll den scheiß wegmachen?^^
Träume werden wahr...

Ich hatte 6 Klarträume! Letzten Ansehen
Reggaemusik? Jonny M. auf Myspace

Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
31.01.2010, 19:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.01.2010, 19:52 von zöli.)
@jonnymarx
.... und wer zahlt die behandlung der leute die den aufschlag hören müssen ?
stell dir vor du läufst an einem hochhaus vorbei und neben dir klatscht ein springer auf den boden...
selbst wenn du es nicht sehen musst, das gerausch wird dir immer bleiben!!

aber es stimmt nach einem erfüllten leben wär ein fall aus ein paar hundert meter ein würdiges finale.
lg zöli
.
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
01.02.2010, 01:59
Wie gut, dass ich nicht versuche mein Leben zu füllen, ich lebe es lieber. So kann ich mir die Mühe ersparen, eine entsprechende Anhöhe zu finden. Bin nämlich faul.
By all means let's be open-minded, but not so open-minded that our brains drop out.
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
02.02.2010, 18:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.02.2010, 18:56 von zöli.)
@michaelick ich meinte mit erfüllt eine absolute zufriedenheit,
und eine solche anhöhe würde ich auch nur aufsuchen, wenn ich eh zb einen riesen unüberlebbarenbiggrin tumor hätte oderso, wenn es also sowieso absehbar wäre.
und mein leben zu leben versuch ich auch, es is nur nicht immer ganz einfachbig
lg zöli
.
Zitieren
RE: Wie würdest du gerne sterben?
09.02.2010, 19:38
Also am liebsten würde ich gerne garnicht sterben, aber da ich da wohl nicht drumm rum kommen werde augenroll am liebsten einschlafen...und Tod aufwachen bigwink

einfach einschlafen ist wohl das angenehmste aber das können wir Lebenden wohl nicht beurteilen (noch nicht (aber dann gehören wir ja nichtmehr zu den Lebenden)...


Um ehrlich zu sein will ich mir da keine Gedanken machen. Selbstmord kommt für mich nicht in frage... (warum auch? Uhhh Probleme...Die hat jeder...wer nicht lügt...und wenn die Probleme sehr groß sind Geld zusammen kratzen und auswandern...)


Naja kann man viel drüber reden, ein Ergebnis gibts da nicht....
(Bis auf Selbstmord kann man sich keinen Tod aussuchen)

"Quantenphysik ist nicht immer gleich"


Mein Unterbewusstsein ist ein Genie
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Würdest du die rote Pille, oder die blaue Pille wählen? Philosphia 63 47.450 17.12.2014, 19:09
Letzter Beitrag: Tim Sop
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: