Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 Fragen von einem Anfänger!

4 Fragen von einem Anfänger!
#1
08.11.2019, 18:57
Hallo liebe Klartraum Community!
Ich vermute ihr habt derartige Fragen schon mehrmals gelesen, ich habe aber tatsächlich nichts Genaues hier gefunden!
1)
Also: Ich bin in meinen Trübträumen immer in einer Art Zuschauer Modus, also ich sehe einen Charakter (meistens nicht ich) aus einer Art Third Person Ansicht.
Und ich erinnere mich erst nach dem aufstehen daran das ich geträumt habe.
Ist das bei Klarträumen genauso?
Kann ich wirklich während ich im Traum bin irgendetwas machen, so wie in der Realität, und nach dem Aufwachen ist es einfach wie eine Erinnerung an den Gestrigen Tag.
Also kann ich wirklich im Traum was machen oder habe ich dann nur die Erinnerung an den Traum?
Oder wie darf ich mir das bitte vorstellen?
2)
Würde man, wenn man in einem Klartraum ist, einen Unterschied zur Realität merken?
Beispielsweise: Ich „aktiviere“ den „klaren Modus“ und vergesse dann das ich in einem Klartraum bin (mir ist bewusst das sowas eigentlich nicht passieren kann), würde ich den Unterschied erkennen können? Also rein von der Wahrnehmung her?
3)
Dan hätte ich noch eine Frage: Also, wenn es so ist das es sich wirklich gleich wie die Realität anfühlt, kann ich dann in eine Cartoon-/Anime-/Spiele- Welt eintauchen?
Und sieht es dann auch wie in dieser Welt aus? (Also vom Grafikstiel)
4)
Und könnte ich dann auch diese Träume zusammenhängen?
Also das ich z.B. eine zusätzlicher Character aus meinem Cartoon-/Anime-/Spiele- Welt werde und wenn ich das nächste Mal Klarträume einfach wieder der Character werde und meine Rolle in dieser Welt fortführen kann?


Danke fürs lesen, ich freue mich schon auf eure Antworten!
Zitieren
RE: 4 Fragen von einem Anfänger!
#2
08.11.2019, 19:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.11.2019, 19:35 von Nuevo.)
Hey Sletox,

ich habe auch noch nicht viel Erfahrung (Du solltest auf jeden Fall noch weitere Meinungen einholen. Hier gibt es ne Menge erfahrene Klartäumer. Trotzdem würde ich deine Fragen gerne kommentieren.


1. Ich weiß nicht ob Du das Holodeck der Enterprise (Star Trek) kennst. So in etwa war es in meinen ersten Klarträumen. Ich beschreibe das gerne mit "Wow". Und ja, Du kannst dich vielleicht dann daran erinnern so wie Du dich auch an den vergangenen Tag erinnerst. Jedoch sage ich nicht ohne Grund vielleicht, denn es kann auch passieren das Du wieder in den TrübTraum absinkst, das Du nur eine kurze Zeit klar warst und es kann auch passieren, wenn Du generell keine gute Traumerinnerung hast, das Du dich an den Klartraum nicht erinnerst. Hier ist alles möglich. 


2. Nun, wenn man im Klartraum einen s.g. Reality Check macht gibt es definitiv Unterschiede zum "Wachleben".
Und wenn z.B. ein rosa Elefant an dir vorbeifliegt dann ist das ein starkes Traumzeichen bigwink
Erstmal bedeutet Klartraum, das Du dir bewusst bist das Du träumst.


3. Ich denke es gibt theoretisch keine Grenzen in dem was möglich ist. Nur wirst Du feststellen das auch hier Übung dazu gehört und dass nicht immer alles möglich ist, das hängt von vielen Faktoren ab. 


4. Auch das ist theoretisch, durchaus möglich. Ich denke man kann das nicht pauschal beantworten. Es gibt viele Dinge die deine Möglichkeiten und Sichtweisen im KT beinflussen. Nicht alles geht, aber theoretisch ist "vieles" möglich. Ich glaube aber auch das es nur sehr wenige Menschen gibt die im KT immer, zu jeder Zeit und alles kontrollieren können. 


Im Klartraum Wiki findest Du viele Informationen rund um KT und wenn Du die Berichte der anderen hier liest dann bekommst Du schnell einen Eindruck wie andere Träumen, und was sie erleben.
Ich hoffe das gibt dir einen ersten, kleinen Eindruck. Sicherlich werden andere hier noch andere Sichtweisen geben können. Wie gesagt, ich bin da auch erst noch am Anfang.
Der Mensch kann wohl tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.
Arthur Schopenhauer

Zitieren
RE: 4 Fragen von einem Anfänger!
#3
09.11.2019, 10:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.11.2019, 10:38 von tanjasin.)
[+] 1 User sagt Danke! tanjasin für diesen Beitrag
Hi Sletox

1) das mit der Beobachter-Perspektive habe ich auch manchmal.
Das du während des Traums glaubst es wäre real und erst nach dem Aufwachen feststellst, dass es ein Traum war, ist ja normal, dass unterscheidet doch den Trübtraum vom Klartraum. Ein Trübtraum wird ja in dem Moment zum Klartraum, indem du den Traum als Traum erkennst (während des Traums, nicht hinterher bigwink ).
Sobald du den Traum erkannt hast, weißt du, dass du in einer Umgebung bist, die auf deine Gedanken anspricht, was du daraus machst bleibt dir dann überlassen.
Bei mir sind die Erinnerungen an Klarträume sehr detailliert, selbst wenn ich während der Nacht nur eine kurze klare Phase hatte und dann wieder eingetrübt bin, war die Erinnerung am nächsten Morgen noch sehr deutlich.
Wenn ich während des Traums klar werde ist mein normales Wachbewusstsein aktiv und meine Erinnerungen natürlich ebenso.

2) das macht ja einen Klartraum aus, sobald du vergisst, dass du träumst (was schneller passieren kann als man denkt), bist du wieder trüb, d.H. du hälst den Traum für Realität, träumst trüb weiter und wachst irgendwann auf.
Falls du Angst hast im Traum nicht mehr sicher unterscheiden zu können ob es wirklich ein Traum ist ... mach einfach einen oder mehrere Reality Checks.
Ich weiß nicht ob du sehr realistische Träume hast ... bei mir unterscheidet sich der Traum sehr deutlich von der Realität (unbekannte, merkwürdige Orte, Personen und Situationen, die Atmosphäre ist meist komplett anders, sehr speziell). Sobald ich im Traum darüber nachdenke ob das ein Traum ist, ist mir die Antwort in der Regel auch ohne RC völlig klar.

3) Ich bin im Klartraum nach einem Szenenwechsel mal (unbeabsichtigt) in einer Knetgummiwelt gelandet. Natürlich ist es möglich, die Frage ist ob du es umsetzen kannst, nicht alles klappt immer so wie man es gerne hätte. Ich hatte von Anfang an keine Probleme damit zu fliegen und durch Wände zu gehen, habe aber heute noch Schwierigkeiten die Umgebung zu ändern. Das Problem sind in der Regel Zweifel, sobald du denkst dass es nicht klappt, wird es nicht klappen.

4) das habe ich persönlich noch nicht gemacht, aber warum nicht?


(08.11.2019, 19:30)Nuevo schrieb: 1. Ich weiß nicht ob Du das Holodeck der Enterprise (Star Trek) kennst. So in etwa war es in meinen ersten Klarträumen. Ich beschreibe das gerne mit "Wow". 

Ja, genau das war auch mein Gedanke bei meinem ersten (bewusst herbeigeführten) Klartraum biggrin
Zitieren
RE: 4 Fragen von einem Anfänger!
#4
09.11.2019, 11:08
Hallo nochmal,

passend zum Thema ging es gestern Abend in einem Gespräch mit einigen Leuten auch um verschiedenen "Bereiche" der Klarheit. "ichbinmehr", (User, hier aus dem KT Forum) hat dann u.a. diesen Artikel aus dem Klartraum Wiki gepostet:


https://www.klartraum-wiki.de/wiki/Klarheit


Darin findest Du sicherlich auch einige Punkte zu deinen Fragen.
Der Mensch kann wohl tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.
Arthur Schopenhauer

Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Welche Technik als Einsteiger?(SuFu: Anfänger) MaxMusterMann 133 112.138 03.06.2019, 09:42
Letzter Beitrag: christiano
  WILD für totale Anfänger Vespasian 1.860 822.968 20.01.2019, 21:11
Letzter Beitrag: Ceesbe
  War das der Anfang von einem Luziden Traum ? Mali1337 11 912 25.11.2018, 19:51
Letzter Beitrag: Mali1337
  Fragen über Fragen Viktor 2 754 20.10.2017, 21:46
Letzter Beitrag: Brot82
  Einige Fragen von einem Anfänger Celduil87 14 4.544 19.07.2017, 09:02
Letzter Beitrag: Rhetor
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: