Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Ist Klarträumen überbewertet?» Hat auch Klarträumen seine Grenzen?

RE: Klarträumen ist maßlos überbewertet
#61
15.05.2019, 12:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.05.2019, 12:29 von tanjasin.)
[+] 1 User sagt Danke! tanjasin für diesen Beitrag
(15.05.2019, 10:24)Simuehl schrieb: Gut warum soll ich mich jetzt noch vor einer Schamanin erklaren.

Mal zum studieren was ich nicht vermitteln kann.

https://www.google.com/url?sa=t&source=w...3wgqUStJj3

Ich dachte eigentlich eher, dass du auf das holographische Universum hinauswillst. Vor einigen Tagen lief auf N24 eine Doku dazu, sehr neu und aktuell, die ich ziemlich gut fand. Sie ist auch schon auf YouTube zu finden. Ich verlinke sie mal: 

https://youtu.be/CwNOarkk7Gk

Ich finde wenn man sich mit Themen dieser 
Art auseinandersetzt, wird deutlich wie wenig wir über das Wesen der Wirklichkeit wissen.
Zitieren
RE: Klarträumen ist maßlos überbewertet
#62
22.05.2019, 19:57
[+] 1 User sagt Danke! Riggan für diesen Beitrag
"jedoch durch substanzzufuhr die einem den horizont gewaltig aufschließt gibt es nochmal einen booster - und da können zb die buddhisten und all die sauberen bewusstseinsreisenden noch so daher moralisieren. die wohl entscheidende zufuhr von außen macht es dann auch aus."

so wie du sagst, sind all das nur perspektiven.
wie sieht es mit der erleuchtung aus? kennst du diese erfahrung?
in beiden fällen gilt: wenn du die erfahrung nicht kennst, hast du nur eine vorstellung davon.
etwas zu lesen, heißt nicht es zu erfahren oder zu verstehen.
falls du die erfahrung von erleuchtung nicht hattest, reden wir nur über die vorstellung einer gegenüberstellung.
wer könnte sich darin sicher sein was "entscheident" ist?

eventuell würde auch ich dieses thema hier ernster nehmen, hätte es nicht sofort mit einer negierung begonnen.

warum genau ist dieses thema (ausschließlich?) zum provozieren da?
mich würde allgemein erfreuen, gäbe es zu diesem thema mehr sinnvolle diskussionen.
schade.
as above. so below - as within. so without
as the universe. so the soul
Zitieren
RE: Klarträumen ist maßlos überbewertet
#63
25.06.2019, 09:40
Du hast ganz Recht finde ich. Erstens würde ich das Thema umbenennen. Denn Klarträumen liegt mir immer noch am Herzen. Es ist ein unglaubliches Phänomen. Ein natürliches. Das kann man weder überbewertet noch Unterbewerten. Wird dem nicht gerecht. Weil es ist wie es ist. Ein Spielgebiet für den geist. Unfassbar im wahrsten Sinne des Wortes. Usw. Usf.
Zweitens hatte ich schon Erleuchtung Erlebnisse. Welche die für fast wo hen anhielten. Gipfelerlebnisse. In der Meditation bis in unendlickeitsräume reinen seins gekommen. Das ganze Leben und der Zusammenhang und halt von allem erschaut. Die nondualität gelebt.
Jedoch immer wieder in den normalen Alltags Menschen Modus Retour gekommen. Deshalb ist es für mich nicht mehr so erstrebenswert. Aber auch Drogen interessieren mich momentan nicht. Interessante Erfahrungen gemacht aber auch das waren subjektive Erlebnisse. So wie alles. Eine ultimative allgemein gültige Wahrheit gibt es meiner Meinung nach gar nicht. Also weshalb nach Erleuchtung streben. Das ist wie ein Wolkenschloss.

Ich las auch einige Zeit im Buddhaland forum. Schrecklich wie sich dort soviele Menschen wichtig machen. Immer nur von Ego labern und wie toll sie meditieren. Der Umgang ist auch ziemlich unherzlich. Aber das ist nur meine Meinung. Und die einiger bekannten und verwandten denen ich das Forum zeigte.

Zitieren
RE: Ist Klarträumen überbewertet?
#64
15.07.2019, 19:39
die erwartung an die erleuchtung ist das wolkenschloss.
die erleuchtung ist was sie ist.

ich stimme dir vollkommen zu. es gibt keine wahrheit.

wie lange ist dein erleben her?
as above. so below - as within. so without
as the universe. so the soul
Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: