Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

SSILD probiert - Frage zu meinem Erlebnis

SSILD probiert - Frage zu meinem Erlebnis
#1
25.03.2019, 16:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.03.2019, 16:16 von morpheus2403.)
Hallo zusammen!

Seit gut 3 Wochen beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Klartraum. Ich hatte davon vor vielen Jahren schon mal gehört, und bin sehr fasziniert davon. Nun zu meiner Frage bzw. KLartraumsituation:

Ich bin sehr gelassen (also ohne selbstgemachten Druck, aber mit viel Optimismus und Vorfreude an die Sache herangegangen. Ich habe natürlich angefangen ein Traumtagebuch zu führen, und es fing auch mit einer relativ guten Traumerinnerung an (1-4). Die letzten 2 Tage war die Erinnerung allerdings bei null, was mich zwar ärgerte, aber ja an sich und temporär noch kein Problem darstellen muss. Einen Klartraum hatte ich bis heute leider noch nicht (in der Vergangenheit sicher mal, ohne zu wissen was das eigentlich ist). Vorgestern probierte ich nun zum ersten Mal die SSILD-Technik aus. Ich hatte mich gut darauf vorbereitet, war motiviert und zuversichtlich, dass es klappen könnte.

An dieser Stelle muss eine für mich wichtige Anmerkung machen. Ich benutze seit gut 1,5 Jahren eine Apnoemaske. Diese ist für mich (und den Schlaf als Erholungsfaktor) ein Segen, und ich habe mich auch sehr gut daran gewöhnt. Dennoch spür ich die Maske natürlich, außer im (Tief-)Schlaf selbst, und ich benutze Oropax gegen das leicht hörbare Rauschen, um noch besser/tiefer Schlafen zu können.

Ich versuche es nachfolgend möglichst kurz zu halten, dennoch aber kein vermeintlich wichtiges Detail auszulassen... wink4

Ich ging nun vorgestern (relativ spät) um 1.30 Uhr ins Bett. Entspannte mich mit ein paar Übungen, machte noch etwas Autosuggestion und schlief einigermaßen schnell ein. Nach ca. 4,5 Stunden (6.30 Uhr) weckte ich mich, stand auf, dehnte mich und legte mich nach ca. 10 Minuten wieder zurück ins Bett. Dann führte ich die besagten SSILD Schritte auf dem Rücken liegend durch (nicht meine normale Einschlafposition). Ich fühlte mich sehr entspannt und drehte mich zum Einschlafen auf die Seite. Was dann passierte, hatte ich so nicht wirklich erwartet. GEFÜHLT bin ich erst nach ca. 10 - 15 Minuten verhältnismäßig mühsam eingeschlafen. Was ich dann als Nächstes "bewusst" spürte war ein deutliches steigendes Herzpochen, steigende Atmung, starke Augenbewegung, und dann schnell ein sehr wohliges (leichtes) Körpergefühl, was ich so noch nie bewusst erlebt habe. Meine Augen waren noch geschlossen, und ich hatte den Eindruck in einem hellen (aber völlig nebeligen) Raum zu liegen. Ich hatte darüber hinaus aber kein Bild oder eine Szenerie vor mir. Ich versuchte meinen Körper (angefangen an den Fingern) zu spüren und hatte erstmal den Eindruck, dass ich meine Finger nicht bewegen könne. Vom wohligen Körpergefühl her, hatte ich jedoch die Hoffnung bereits in einem Klartraum zu sein, und wollte dann sofort einen Nasen-RC machen. Ich spürte (und hörte) dann allerdings nach und nach meine Apnoemaske, und mir wurde ziemlich schnell "klar", dass ich mich wohl doch nicht in einem Klartraum befinden könne. Nach weiterer, kurzer Zeit öffnete ich die Augen und es bestätigte sich der Eindruck schnell, und etwas frustrierend angry . Was mich allerdings komplett verwirrte, als ich dann auf die Uhr schaute, war es 8 Uhr. Ich war aber der festen Überzeugung gegen 7 Uhr eingeschlafen zu sein. Und vom Beginn des extrem "wohligen Gefühls" bis zum Erkennen der Realität, sind "gefühlt" nur wenige Minuten vergangen (und eben ohne irgendwelche Traumhandlungen, jedefalls kann ich mich an 0,0 erinnern). So weit, so gut oder schlecht. Ich vermute, und hier gliedern sich meine Fragen an, das wohlige Gefühl war vermutlich und lediglich die Schlafparalyse, oder? Ich hatte bisher noch nie eine bewusst wahrgenommen und sie wird in allen Berichten darüber doch ziemlich anders dargestellt/beschrieben. Also von wohligem Gefühl hab ich bis dato nichts gehört. Was könnte es gewesen, oder vielleicht schiefgelaufen sein? Ich weiß sehr wohl, dass sich ein Klartraum nicht auf Wunsch oder Knopfdruck erzeugen lässt, Dennoch scheint mir das Erlebte irgendwie verwirrend, und trotz aller Erklärvideos und vieler Kommentare die man ja weitreichend findet, konnte ich dazu keine hilfreichen Kommentare oder Erfahrungen anderer finden.

Und zweitens, meine leicht sorgenvolle Frage: Verhindert die Apnoemaske evtl. Klarträume generell, oder behindert sie diese auf irgendeine Weise? Logisch würde mir dies irgendwie nicht erscheinen, da ich ja auch in Trübträumen die Maske in keiner Weise wahrnehme oder spüre.

Nachtrag: Gestern wiederholte ich die Technik (lediglich mit leichtem Zeitversatz) und es passierte nahezu das Gleiche... wall

Vielen Dank im Voraus und beste Grüsse
Zitieren
RE: SSILD probiert - Frage zu meinem Erlebnis
#2
25.03.2019, 16:54
[+] 3 User sagen Danke! ImmerMüde für diesen Beitrag
Lieber morpheus,

ich glaube nicht, dass deine Apnoemaske für das Klarträumen kontraproduktiv ist. Zumindest ist meines Wissensstandes nach nichts dazu bekannt.  

Dein Erlebnis finde ich übrigens sehr spannend. Es existieren viele interessante Stadien zwischen Wachen und Schlafen, die es alle wert sind, erforscht zu werden. Ich habe ein bisschen den Eindruck, dass du dich auf das Ziel eines Klartraumes per Definition versteift hast und deswegen die tollen anderen Wahrnehmungen nicht als wertvoll empfindest. Ich würde die Zustände, die du erlebst einfach erforschen und schauen, wohin es dich führt. Das hilft deinem Ziel vermutlich auch. 

Meine Erfahrungen mit SSILD liefen da wesentlich weniger spannend ab  bigwink

Vielleicht interessiert dich dieser Eintrag im Klartraumwiki zu traumloser Klarheit. 

https://www.klartraum-wiki.de/wiki/Traum...rheit#Void
Das ist doch ein Tortellini-Problem! - Gedanken in tiefer Meditation
Zitieren
RE: SSILD probiert - Frage zu meinem Erlebnis
#3
25.03.2019, 17:10
[+] 3 User sagen Danke! Ceesbe für diesen Beitrag
Hallo morpheus,

Zitat:Ich spürte (und hörte) dann allerdings nach und nach meine Apnoemaske, und mir wurde ziemlich schnell "klar", dass ich mich wohl doch nicht in einem Klartraum befinden könne.

Ich wäre mir da mal gar nicht so sicher an deiner Stelle. Man kann auch im Traum noch Reize aus der Wachwelt empfangen. Im Trübtraum werden diese meist irgendwie mehr oder weniger sinnvoll in die Traumhandlung eingebaut aber im Klartraum spürt man diese Reize unmittelbarer. Es kann schon sein, dass du in diesem Zustand geschlafen hast big

Für mich hört sich dein Zustand sehr stark nach einem Void an. Ein Void ist eine Traumszene, in der man keinen Körper hat, es keine Umgebung oder irgendwelche Reize gibt und alles lediglich in eine Farbe getaucht ist. Häufig tritt der Void in weiß, grau oder schwarz auf. Ich selbst erlebe den Zustand sehr selten, daher kann ich da nicht viel zu sagen. Aus einem Void kann man aber eine Traumszene aufbauen. Viele gehen aber den anderen Weg und versuchen, aus einer Traumszene in den Void zu kommen.

Ich vermute folgendes: Du bist eingeschlafen und im Void gelandet und hast dich dann mit deinen Gedanken, dass es ja kein Traum sein kann, weil du die Apnoemaske spürst, wieder rausgeholt und aufgeweckt. Das klingt für mich sehr vielversprechend! Mach weiter so, dann kriegst du sehr schnell deinen Klartraum big

Was die Apnoemaske angeht: Ich wüsste nicht, warum sie Klarträume verhindern sollte, gerade wenn du sagst, dass du gut an sie gewöhnt bist und normalerweise im Schlaf nicht wahrnimmst.

Viele Grüße
Ceesbe
Hello darkness, my old friend
I've come to talk with you again...

Zitieren
RE: SSILD probiert - Frage zu meinem Erlebnis
#4
25.03.2019, 19:38
[+] 1 User sagt Danke! morpheus2403 für diesen Beitrag
Wow!

Wirklich toll wie schnell man hier spannende Antworten erhält. Vielen Dank!!!

Ich hätte noch eine ergänzende Frage. In den Tagen vor dem SSILD-Versuch ging bei mir die Traumerinnerung ja, wie erwähnt, schon etwas in den Keller. Wenn überhaupt hatte ich nur einzelne, kleine, unklare Fetzen. Bei dem SSILD-Versuch war sie jedoch wirklich absolut bei 0,0!! Kann es sein, dass dies speziell mit der besagten Technik oder mit dem möglichen VOID zusammenhängt? Und das ich mich danach ziemlich gerädert fühlte is wohl auch "normal", oder?

Vielen Dank im Voraus!
Zitieren
RE: SSILD probiert - Frage zu meinem Erlebnis
#5
25.03.2019, 20:42
[+] 1 User sagt Danke! Jory für diesen Beitrag
Hallo morpheus und willkommen im Forum!

Die Erfahrung, plötzlich eine schlechtere Traumerinnerung zu haben, habe ich tatsächlich auch gemacht, als ich vor einigen Jahren zum ersten Mal SSILD ausprobiert habe. Immer hatte ich nur eine geringe oder keine Traumerinnerung und als ich einmal vergaß, SSILD zu benutzen, konnte ich direkt 7 Träume auf einmal notieren augenroll  Keine Ahnung, ob dies wirklich daran lag, dass ich die Technik einmal nicht gemacht habe oder ob das nur Zufall war.

Trotz allem wollte ich aber nicht darauf verzichten, da mir die Technik wirklich gut gefällt und sie mich super entspannt. Also habe ich begonnen, extra für die Traumerinnerung noch Autosuggestion zu verwenden. Wenn ich mich abends ins Bett lege, konzentriere ich mich erst etwa 10 Minuten lang auf Autosuggestion und sage mir immer wieder: "Ich werde mich an meine Träume erinnern". Und anschließend beginne ich dann mit SSILD und mache das, bis ich einschlafe. Auch, wenn ich mich nach dem WBTB wieder hinlege, verwende ich diese Kombination gerne. Und es funktioniert echt gut - klar gibt es immer mal wieder Nächte, wo man sich vielleicht an nichts erinnert, aber ich denke, das ist normal. Ich kann dir auf jeden Fall empfehlen, das mal auszuprobieren! Die Autosuggestion hat auch gleichzeitig den Vorteil, dass sie einen entspannt und man sich besser auf SSILD einlassen kann.

Und dass du dich nach deinem Erlebnis gerädert fühltest, hört sich für mich schon normal an, ja. Du hast dich ja zuvor auf das bewusste Einschlafen konzentriert, wodurch du geistig vielleicht doch etwas zu wach warst, um nochmal richtig "tief und erholsam" zu schlafen.

Aber deine Schilderung klingt auf jeden Fall schon stark nach Fortschritt und ich finde es toll, wie du dich auf deinen Körper konzentrieren und die Veränderungen feststellen konntest! Bin auf weitere Berichte gespannt thumbsu
Zitieren
RE: SSILD probiert - Frage zu meinem Erlebnis
#6
25.03.2019, 21:59 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.03.2019, 22:00 von tanjasin.)
[+] 3 User sagen Danke! tanjasin für diesen Beitrag
Ich nutze SSILD häufig um meine Traumerinnerung zurückzubringen.
Ich hatte bei einem WBTB mit SSILD zufällig festgestellt, dass, wenn ich mich auf das Sehen konzentrierte, Bilder des letzten Traums aufgeblitzt sind und ich mich plötzlich wieder zu erinnern begann (hatte vorher null Erinnerung).
Seitdem konzentriere ich mich oft nach dem Aufwachen (wenn die TE lückenhaft oder nicht vorhanden ist), wie beim SSILD auf das Sehen und habe recht häufig Erfolg damit. Naja, manchmal ist die TE aber auch einfach unwiederbringlich weg bigsad
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frage/Erlebnis zu WILD/SSILD morpheus2403 6 558 07.04.2019, 09:48
Letzter Beitrag: Rhetor
  Probleme beim SSILD Lord Artis 26 5.288 06.12.2016, 11:17
Letzter Beitrag: Lord Artis
  Rückschlag von Traumerrinnerung und SSILD ahriforlife 6 1.587 27.11.2016, 17:22
Letzter Beitrag: ichbinmehr
  Einschlafen SSILD Rotkehlchen007 7 2.037 08.10.2016, 18:09
Letzter Beitrag: Kasumi
  SSILD und Details Brot82 2 921 25.08.2016, 21:11
Letzter Beitrag: Kasumi
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: