Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Griechische Fachbegriffe für die Einschlaf- und Aufwach-Phase (Thread rekonstruiert)

Griechische Fachbegriffe für die Einschlaf- und Aufwach-Phase (Thread rekonstruiert)
#1
29.09.2017, 09:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2017, 05:32 von Rhetor.)
(28.07.2017, 08:49)Ayiur schrieb:Gibt es einen dualen Begriff zu “hypnagog”, für Zustände, die aus dem Schlaf führen? Vielleicht “hypnolys”? Das wären dann hypnolyse Zustände. Es gibt sicher einige solche Phänomene …

(28.07.2017, 08:58)Ceesbe schrieb:
(28.07.2017, 08:49)Ayiur schrieb:Gibt es einen dualen Begriff zu “hypnagog”, für Zustände, die aus dem Schlaf führen?

Ja, das sind hypnopombe Zustände.

(28.07.2017, 09:38)Pygar schrieb:
(28.07.2017, 08:49)Ayiur schrieb:Gibt es einen dualen Begriff zu “hypnagog”, für Zustände, die aus dem Schlaf führen? Vielleicht “hypnolys”? Das wären dann hypnolyse Zustände. Es gibt sicher einige solche Phänomene …

Hypnopomp

Edit: Ceesbe war schneller

(28.07.2017, 10:17)Ayiur schrieb:
(28.07.2017, 09:38)Pygar schrieb:Hypnopomp

Edit: Ceesbe war schneller
Ah, cool! “Hypnolys” finde ich aber schöner.

(28.07.2017, 21:39)Brot82 schrieb:Aber "Hypnalysien" klingt irgendwie komisch.
Da finde ich "Hypnapompien" schöner.

Außerdem hat "Hypnopomp" einen ästhetischen Aspekt zu "Hypnogog".
Das "p" sieht nämlich ein bisschen aus wie ein gespiegeltes "g".
Zudem passen "-gog" und "-pomp" eher zusammen als "-gog" und "-lys", oder?

Wobei "hypnolys" sicher auch einen Reiz hat.
Vielleicht wäre es für einen anderen Prozess besser geeignet.
Die Bedeutung von "-lys[e]" passt eher zu einer Auflösung.
Die Auflösung einer Hypnagogie/-pompie? Die "Hypnalyse", den Zerfall und die schleichende oder plötzliche Auflösung von beiden Zuständen?

EDIT: Hypnagogie oder Hypnogogie? Und dann Hypnapompie oder Hypnopompie? Ich komme immer durcheinander...

(28.07.2017, 22:43)Ayiur schrieb:
(28.07.2017, 21:39)Brot82 schrieb:Aber "Hypnalysien" klingt irgendwie komisch.
Hypnolysien. Sagt man “Hypnagogien”?

Zitat:Da finde ich "Hypnapompien" schöner.
Wenn dann “Hypnopompien”.

Zitat:Hypnagogie oder Hypnogogie? Und dann Hypnapompie oder Hypnopompie? Ich komme immer durcheinander …
Checkst das Griechische:

ὕπνος ['hypnos] – Schlaf
ἄγω ['ago] – führen, bringen
πέμπω ['pempo] – leiten, senden
λύω ['lyo] – lösen, befreien

Daher: »hypnos« und »ago« → »hypnagog«, hier kommt das ‘a’ von “ago” zum Zug. Die anderen beiden Verben beginnen mit Konsonanten. Also heißt’s »hypnopomp« oder »hypnolys«.

Hypnagoge Zustände sind schlafeinleitend, hypnapompe sind schlafausleitend, hypnolyse sind schlafauflösend. Ich weiß nicht, wie die altgriechischen Wörter verwendet wurden, aber die Neologismen sind in etwa so gedacht. Das Suffix »–pomp« finde ich dennoch etwas eigenartig. Außerdem klingt es wie “plump”.

(29.07.2017, 05:52)Brot82 schrieb:Okay, danke für die sprachliche Dekonstruktion.
Vielleicht kann ich es mir jetzt besser merken.

(28.07.2017, 22:43)Ayiur schrieb:Außerdem klingt es wie “plump”.
Hm. Schon.
Ich finde aber, dass wir den ursprünglichen Begriff "Hypnopomp" beibehalten sollten. Ihn durch einen neuen Term zu ersetzen würde nur Verwirrung stiften. Die Benennung wäre uneinheitlich.
Einen anderen Zustand oder Aspekt eines Zustandes so zu nennen wäre besser.

Erinnernt mich irgendwie an https://xkcd.com/927/

(29.07.2017, 06:47)Pygar schrieb:
(28.07.2017, 10:17)Ayiur schrieb:
(28.07.2017, 09:38)Pygar schrieb:Hypnopomp
Ah, cool! “Hypnolys” finde ich aber schöner.

Ein Nachteil wäre auch, dass -lyse in den Naturwissenschaften auch als 'Auflösung durch' verstanden wird - Thermolyse und Pyrolyse beispielsweise.
Da würde Hypnolyse für Verwirrung sorgen.

Andererseits gibt es auch Wörter wie Anxiolyse, die Auflösung der Angst.

(Hier fehlt noch eine Antwort von Ayiur, die er selbst rekonstruieren wollte.
@Ayiur Danke für Dein Entgegenkommen thumbsu)
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
Was ich einst heute morgen schrieb:
#2
29.09.2017, 10:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2017, 10:44 von Ayiur.)
(29.07.2017, 05:52)Brot82 schrieb:Ich finde aber, dass wir den ursprünglichen Begriff “hypnopomp” beibehalten sollten.

Ja, klar. Es wäre vollkommen absurd, ein stimmiges und etabliertes Wort ablösen zu wollen. Ich wollte lediglich zum Ausdrück bringen, dass ich “hypnolys” schöner fände.

An Pygar: wiki/Genetivus Subjectivus / wiki/Genetivus Objectivus in Kombination mit wiki/तत्पुरुष.
Zitieren
RE: Griechische Fachbegriffe für die Einschlaf- und Aufwach
#3
29.09.2017, 12:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2017, 12:05 von Pygar.)
Ahh, cool.
Jetzt weiß ich endlich, wodurch sich Olivenöl von Babyöl unterscheidet.
Rein grammatikalisch.
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: Griechische Fachbegriffe für die Einschlaf- und Aufwach-Phase (Thread rekonstruiert)
#4
29.09.2017, 15:55
Ayiur schrieb:Ich wollte lediglich zum Ausdrück bringen, dass ich “hypnolys” schöner fände.
Achso.
Ich muss dir aber zustimmen, das Wort hat was.

Off-Topic:
Wie konnte der Thread eigentlich rekonstruiert werden?

...Screenshots?
Zitieren
#5
29.09.2017, 17:31
(29.09.2017, 15:55)Brot82 schrieb: Wie konnte der Thread eigentlich rekonstruiert werden?

… Screenshots?
Der durch die Werwolfrunde gedemütigte Seher musste sich beweisen, bemühte seine Visionen und diktierte dem Redenden die gelöschten Worte.
Zitieren
RE: Griechische Fachbegriffe für die Einschlaf- und Aufwach-Phase (Thread rekonstruiert)
#6
29.09.2017, 18:01
Browser Cache ist was feines!
Zitieren
   
#7
29.09.2017, 18:34
(29.09.2017, 18:01)Raipat schrieb: Browser Cache ist was feines!
Ja, schon. Aber ich hab’ mich ehrlich gesagt einfach nur an alles erinnert mit meinen seherischen Fähigkeiten.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Allgemeine Fragen, die keinen anderen Thread verdient haben Overdriven 39 21.964 20.08.2018, 06:15
Letzter Beitrag: Pygar
  Meine Tochter hatte einen klartraum :-) (rekonstruiert) Rhetor 1 819 29.09.2017, 09:19
Letzter Beitrag: Rhetor
  1000er Thread zum Thema (Klar)träume und OOBE SoaringChristian 7 2.700 26.01.2014, 18:38
Letzter Beitrag: SoaringChristian
  Gründe für mehr oder weniger klare Phase Aventurin 13 3.049 23.04.2008, 19:35
Letzter Beitrag: neugierig
  REM-Phase = Immer ein Traum? Wowa 6 2.388 20.02.2008, 19:56
Letzter Beitrag: denni99
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: