Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.

David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#1
10.07.2017, 12:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.02.2019, 15:20 von Pygar.)
https://www.youtube.com/watch?v=YeeqHUiC8Io

Scheinbar scheint DMT im menschlichen Gehirn für das Träumen nicht notwendig zu sein und auch bei veränderten Bewusstseinszuständen keine Rolle zu spielen.

Ein sehr sehenswerter Vortrag.

Der Vortragende David Nichols ist ein geachteter Forscher auf dem Gebiet der Psychedelic. Er war es, der das DMT für Rick Strassmanns berühmte Versuche synthetisiert hat.
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#2
10.07.2017, 18:28
danke!
Das werde ich in Zukunft all den Nasen verlinken, die uns die Zahnpaste verbieten wollen und teure Kurse und Programme für "Entkalkung" der Zirbeldrüse verkaufen wollen big denn das hielt ich schon immer für Bullshit.

Sehr cool ist der Hinweis im Video auf die Reaktion des Gehirns auf Sauerstoffknappheit und Bedrohliche Zustände im Körper.
Vielleicht ist ja ausgedehntes Apnoetauchen eine neue Methode, Klarheit zu fördern...
Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#3
11.07.2017, 06:28
(10.07.2017, 18:28)Raipat schrieb: Sehr cool ist der Hinweis im Video auf die Reaktion des Gehirns auf Sauerstoffknappheit und Bedrohliche Zustände im Körper.
Vielleicht ist ja ausgedehntes Apnoetauchen eine neue Methode, Klarheit zu fördern...

Über Apnoetauchen hatten wir sogar mal einen Thread. http://www.klartraumforum.de/forum/showt...?tid=11256
Ich lese gerade das Buch 'Hirntuning' von Dave Asprey. Er schreibt, dass (wohldosierte) Sauerstoffknappheit die Neurogenese anregt.

(10.07.2017, 18:28)Raipat schrieb: danke!
Das werde ich in Zukunft all den Nasen verlinken, die uns die Zahnpaste verbieten wollen und teure Kurse und Programme für "Entkalkung" der Zirbeldrüse verkaufen wollen big denn das hielt ich schon immer für Bullshit.

Dito big
Bedenklich finde ich auch, dass zwischen der Entkalkung der Zirbeldrüse zu den Chemtrails und der flachen Erde eine gewisse geistige Nähe besteht.
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#4
11.07.2017, 16:34
DMT spielt bei veränderten Bewusstseinszuständen keine Rolle? Dem ist definitiv nicht so. Konkreter darf ich nicht werden, ohne gegen die Forenregeln zu verstoßen bigwink

Ob es in der Zirbeldrüse produziert wird, oder nicht, ist hingegen in der Tat unbewiesen, es gibt lediglich Hinweise darauf. Vielleicht ist es ja auch das 5HO-DMT, (Bufotenin), das unsere Traumbilder generiert, denn Bufotenin ist ebenfalls deutlich visuell und in unserem Urin nachgewiesen worden. Ein anderer Kandidat wäre Pinolin. Beide Stoffe sind chemisch N,N-DMT und 5MeO-DMT sehr ähnlich. Man könnte auch mal den Anteil an MAO-Hemmern während der Nacht mit dem Anteil während des Tages vergleichen? Sollte die komplette DMT-Familie, die unser Körper ja produziert, zu bestimmten Zeiten nicht komplett vernichtet werden, könnte das zumindest zu bunten Bildern in der Nacht führen. Ich habe oft zwischen 2 und 4 Uhr morgens hypnopompe Bilder, die aus morphenden Mustern und leuchtenden Spiralen bestehen, ähnlich wie man es mit DMT erlebt. Sollte es DMT sein, was das macht, dann hat DMT nach meiner Erfahrung aber keinen Einfluss auf die Klarheit. Diese Musterphänomene und Klarheit hängen offenbar nicht zusammen.

Was immer unser Hirn zum Träumen und Bildererfinden anstachelt, alles was die Buchstabenfolge DMT im Namen trägt, macht ab einer bestimmten Menge im Blut aus uns ein lebendes Kopfkino. Ich denke, es sollte weiter in diese Richtung geforscht werden. Was konkret passiert beim Träumen in unserem Hirn und was konkret beim DMT-Breakthru, der ja eine ähnliche Qualität hat. Vielleicht steckt dieselbe Chemie dahinter, vielleicht sind beide Phönomene aber auch nur zufällig fast gleich?
Life is just a long false awakening
Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#5
11.07.2017, 18:26
(11.07.2017, 16:34)clearseven schrieb: DMT spielt bei veränderten Bewusstseinszuständen keine Rolle? Dem ist definitiv nicht so. Konkreter darf ich nicht werden, ohne gegen die Forenregeln zu verstoßen ;)

Hast Du das Video gesehen? Auf mich wirkt das so, als hättest Du Dich nur auf Pygars Aussage bezogen. Schau Dir dann am besten das Video an.
(26.10.2013, 16:10)NEC schrieb: Ein Forum ohne Signaturen wäre wirklich viel übersichtlicher!

Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#6
11.07.2017, 18:45
Ich habe das Video gesehen. Dann muss das, was ich unter DMT erlebt habe, ne Hallu gewesen sein bigwink
Life is just a long false awakening
Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#7
11.07.2017, 19:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.07.2017, 19:32 von Zitrom.)
Also, wenn Du etwas wahrnimmst, was nicht real ist, ist es entweder eine Halluzination, Pseudohalluzination oder eine Illusion. Unter Drogeneinfluss wahrgenommen Sinneseindrücke sind fast immer Halluzinationen - aus medizinischer Sicht jedenfalls.

Der Dude im Video spricht meinem Verständnis nach ausschließlich von körpereigenem DMT. Dass Du, wenn Du Dir halbsynthetisch gewonnene Psychedelica oder durch extraktion gewonnene Pflanzensäfte reinziehst, einen Trip erlebst, hat niemand abgestritten. Nur ändert das nichts am Video.

Oder anders gesagt: an welcher Stelle des Videos bist Du anderer Meinung? Gibt es eine Aussage, die Du widerlegen möchtest?


Edit: Falls ich beim Video was übersehen habe, sorry. Ich habs bisher nur ein Mal gesehen und hab vermutlich noch nicht alles mitbekommen.
(26.10.2013, 16:10)NEC schrieb: Ein Forum ohne Signaturen wäre wirklich viel übersichtlicher!

Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#8
12.07.2017, 06:51
(11.07.2017, 19:28)Zitrom schrieb: Der Dude im Video spricht meinem Verständnis nach ausschließlich von körpereigenem DMT. Dass Du, wenn Du Dir halbsynthetisch gewonnene Psychedelica oder durch extraktion gewonnene Pflanzensäfte reinziehst, einen Trip erlebst, hat niemand abgestritten. Nur ändert das nichts am Video.

Genau so habe ich das Video auch verstanden. Es geht dabei um endogenes DMT und dessen Rolle als Neurotransmitter.
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#9
12.07.2017, 07:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.2017, 08:15 von clearseven.)
Für mich ist das jetzt 1 Wissenschaftler, der die Rolle DMTs in bezug auf Träume bestreitet, weil die gemessene Menge zu klein ist, um wirksam zu sein. Davon abgesehen, dass ich den Vortragenden nur mittelmässig verstanden habe, weil er für nichtnative Englischsprecher keine gut verständliche Aussprache hat, ist mir seine Messmethode nicht klar geworden. Laut Strassman's Aussage kann DMT im Hirn so gut wie gar nicht gemessen werden, weil es dazu viel zu schnell zerfällt. Man müsste einem quasi minütlich ins offene Hirn schauen, um die Menge zu erfassen. Aber zwischen Strassman's Buch und dem Vortrag von Nichols sind ja viele Jahre vergangen, vielleicht ist man heuta dazu in der Lage? Nur wie?

Aber wie ich oben erwähnte, Bufotenin wird auch von unserem Körper hergestellt und zwar so viel, dass man es im Urin nachweisen kann. Bufotenin ist ein Abbauprodukt des Serotonins und wie N,N-DMT stark halluzinogen. Theoretisch wäre es also in der Lage, Hallus auszulösen (und Träume sind nichts anderes). Deshalb wäre es interessant, wenn mal ne Studie gemacht würde, ob sich während der Nacht, speziell während der REM-Phasen, der Anteil an MAOI im Blut erhöht, bzw. der Anteil an INMT steigt? Was jetzt genau die Träume auslöst, ist ja immer noch nicht geklärt. Wir wissen jetzt nur von einem Wissenschaftler, dass es nicht DMT ist. In Träumen wechseln wir in eine völlig andere Realität, so wie man es mit DMT auch erlebt. Wenn es aber kein körpereigenes DMT ist, was ist es dann?

Nachtrag:
Tatsächlich steigt während der REM-Phasen die INMT-Aktivität (INMT macht aus Tryptaminen DMT)
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/192352

Interessanter Artikel zu dem Thema auch hier:
http://q4lt.com/measuring-dmt-formation-in-humans
Life is just a long false awakening
Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#10
12.07.2017, 09:07 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.2017, 09:08 von Zitrom.)
Okay, das ist Kritik, die ich verstehen kann und für angebracht halte. Danke. Deine bisherigen Aussagen wirkten nämlich echt unqualifiziert.
Ich schau mir mal an, ob ich dazu aus dem Video etwas entnehmen kann. Er ist tatsächlich nicht leicht zu verstehen, aber ich denke, dass das an der schlechten Soundqualtät liegt und natürlich am Thema
(26.10.2013, 16:10)NEC schrieb: Ein Forum ohne Signaturen wäre wirklich viel übersichtlicher!

Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#11
12.07.2017, 10:19
Zitat:Deine bisherigen Aussagen wirkten nämlich echt unqualifiziert.

Was konkret war an meinen bisherigen Aussagen unqualifiziert? Zitate bitte.
Life is just a long false awakening
Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#12
12.07.2017, 10:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.2017, 11:00 von Pygar.)
Ich weiß nicht, ob ich dich richtig verstehe.

Nur weil Traumzustände und durch DMT induzierte Bewusstseinszustände sich ähneln, heißt es ja nicht zwingend, dass DMT am Traumzustand beteiligt sein muss.

Ich habe noch ein wenig recherchiert und bin auf Ryan Hurds Seite gestoßen.
http://dreamstudies.org/2009/07/07/are-d...ychedelic/

Die Neurotransmitter, die im Gehirn die REM-Phase einleiten sind, so Hurd, Acetylcholin und Histamine. Deshalb haben Acetylcholinesteraseinhibitoren einen sehr starken Einfluss auf das Traumerleben.

Weiter unten schreibt Hurd, dass das Gehirn aus Melatonin DMT synthetisieren könnte.

Wenn man auf das verlinkte Video zurückkommt, dann ist es laut David Nichols unwahrscheinlich, dass man durch endogenes DMT auf eine psychoaktiv wirksame Konzentration kommt.

Er vermutet einen anderen Neurotransmitter aus der Familie der Endorphine, der für die Effekte verantwortlich ist.

Edit:
Auch ein schönes Paper:
https://www.researchgate.net/publication...ar_Culture
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#13
12.07.2017, 11:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.2017, 11:11 von Zitrom.)
@clearseven: Du widersprichst einem wissenschaftlichem Beweis mit der Aussage "DMT spielt bei veränderten Bewusstseinszuständen keine Rolle? Dem ist definitiv nicht so. Konkreter darf ich nicht werden, ohne gegen die Forenregeln zu verstoße". Subjektiv persönliche Erfahrung gegen einen wissenschaftlichen Beweis zu stellen ist ziemlich unqualifiziert, jedenfalls auf einem wissenschaftlichen Niveau. Ich weiß, wir sind hier in einem Forum, dementsprechend sind die Ansprüche anders, aber wer einen Wissenschaftler angreift, sollte sich auf seinem Niveau halten, sonst kommen wir schnell wieder in Richtung "Impfungen erzeugen Autismus" und "Meine Brokoli-Diät rettet mich vor Vergiftung". Gerade in der Drogencommunity ist es meiner Erfahrung nach beliebt, Wissenschaftlern einfach aus Prinzip zu widersprechen, weil sie ja nicht die Erfahrung hätten, wie man selbst.
Und die Aussage "Dann muss das, was ich unter DMT erlebt habe, ne Hallu gewesen sein" ist ebenso problematisch, weil sie rein logisch keinen Mehrwert mit sich bringt. Dann hattest Du unter DMT eine Halluzination. Okay. Du warst sicher nicht der Erste und auch nicht der Letzte.

Ich möchte betonen, dass ich wörtlich geschrieben habe, dass Deine Aussagen unqualifiziert wirkten, nicht dass sie grundsätzlich unqualifiziert waren. Du hast schließlich darauf bewiesen, dass Du Dir schon Gedanken drüber gemacht hast. Aber die beiden Aussagen vorher fand ich für die Diskussion echt nicht gewinnbringend.


Sorry wegen des ganzen OT-Gequatsche, aber wenn ich jemanden kritisiere, muss ich auch dafür gerade stehen.
(26.10.2013, 16:10)NEC schrieb: Ein Forum ohne Signaturen wäre wirklich viel übersichtlicher!

Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#14
12.07.2017, 11:42
(12.07.2017, 10:49)Pygar schrieb: Nur weil Traumzustände und durch DMT induzierte Bewusstseinszustände sich ähneln, heißt es ja nicht zwingend, dass DMT am Traumzustand beteiligt sein muss.

Ich sprach nicht von zwingend. Es könnte aber ein Hinweis darauf sein.

(12.07.2017, 10:49)Pygar schrieb: Er vermutet einen anderen Neurotransmitter aus der Familie der Endorphine, der für die Effekte verantwortlich ist.

Deswegen hatte ich ja die Diskussion um Bufotenin und Pinolin angeregt, wären auch zwei mögliche Kandidaten. Das eine wird aus Serotonin hergestellt, das andere aus Melatonin. Nun hat Bufo allerdings nur visuelle Qualitäten, keine das Ego abschaltenden Eigenschaften, wie 5MeO-DMT z.B..

Wäre mal spannend, seine Träume dahingehend zu untersuchen, ob man ich-bewusst geträumt hat, oder nur beobachtendes Bewusstsein war? Ich erinnere einige Träume, wo ich nur b.B. war, wie eine alles sehende Kamera, ohne Ichbezug.
Life is just a long false awakening
Zitieren
RE: David Nichols - DMT And The Pineal Gland: Facts vs Fantasy.
#15
12.07.2017, 12:13
(12.07.2017, 11:08)Zitrom schrieb: Subjektiv persönliche Erfahrung gegen einen wissenschaftlichen Beweis zu stellen ist ziemlich unqualifiziert, jedenfalls auf einem wissenschaftlichen Niveau.

Das ist 1 Aussage und die anderen?

Wäre ich ein Schelm, könnte ich erwiedern, dass die Bemerkung zwar unwissenschaftlich war, ich aber im Gegensatz zu David Nichols, der zu Beginn des Vortrages erklärt, dass er keine eigene Erfahrung mit DMT habe, eine solche habe und daher den Klartraumzustand und den DMT-Breakthru miteinander vergleichen kann bigwink Aber klar, wenn Nichols schreibt, die Menge im Hirn sei zu gering, um so einen Zustand hervorzurufen, dann ist das mit Respekt zu behandeln. Andererseits bleibt er uns seine Messmethoden schuldig. In einem anderen unqualifizierten Posts von mir stellt ein wissenschaftliches Team seine Messmethoden für entheogenes DMT vor.
Life is just a long false awakening
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Interessantes zum Thema Pineal Gland (Zirbeldrüse) clearseven 3 1.477 07.12.2016, 11:02
Letzter Beitrag: clearseven
  Mystery Facts Luzides Träumen [split] Welche Technik als Einsteiger? M.F.YT 0 833 13.03.2016, 19:23
Letzter Beitrag: M.F.YT
  Cloud Atlas - David Mitchell DasNetzInDir 9 4.442 07.12.2012, 09:49
Letzter Beitrag: laser
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: