Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 4.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Zwischenschritte zum Klartraum» Milestones

RE: Zwischenschritte zum Klartraum
#16
24.10.2017, 14:31
Danke für Deine Deutung Ver366 - Das klingt schlüssig. Ich frage mich zurzeit oft warum ich einerseits diese Zwischenschritte habe und andererseits auf einmal immer wieder Probleme mit der TE, die vorher besser funktionierte. Zurzeit erinnere ich mich meistens nur jeden 3. Tag und dazu muss ich mich ganz schön anstrengen. Das war vor 2-3 Wochen noch nicht so, dafür sind die Träume an die ich mich erinnere eigentlich sehr vielversprechend.
Zitieren
RE: Zwischenschritte zum Klartraum
#17
27.10.2017, 18:25
Mit der Traumerinnerung klappt es bei mir meistens recht gut. Allerdings gibt es immer wieder Schwankungen. Letzte Woche z.B. war ich stark erkältet und hatte eine deutlich schlechtere TE als sonst.
Ich wache mehrfach nachts auf und notiere meine Träume dann sofort. Erstaunlicherweise passiert es gar nicht so selten, dass ich mich an einen (grade geträumten) Traum um 3 Uhr morgens besser erinnern kann als z.B. um 6 Uhr.

Bei der TE hilft mir Johanneskraut. ich nehme aktuell eine Tagesdosis ca. 3-4 Stunden vor dem Einschlafen. Allerdings macht JK lichtempfindlich (nicht im Sommer nehmen und dann Sonnen gehen) und kann auch die Wirksamkeit bestimmte Sorten der Anti- Babypille beeinträchtigen. Daher vorher unbedingt die Packungsbeilage anschauen...
Zitieren
RE: Zwischenschritte zum Klartraum
#18
27.10.2017, 20:50
Ich habe bei mir noch kein Muster entdecken können, um wieviel Uhr ich die beste TE habe. Manchmal ist es direkt nach dem Einschlafen, dann nach dem WBTB und mal am Morgen.
Johanniskraut nehme ich auch seit ca. 2 Woche, allerdings morgens nach dem Frühstück. Vielleicht sollte ich es auch mal näher am Einschlafen probieren. Und seit einigen Tagen auch noch 300mg Vitamin B6.
Ich habe vor einer Woche eine Entgiftungskurz begonnen - da war Anfangs die TE sehr schlecht. Gerade habe ich das Gefühl, dass es wieder besser wird.
Zitieren
RE: Zwischenschritte zum Klartraum
#19
01.11.2017, 17:05
Hab grad mal wieder das Büchlein, in das ich meine Träume eintrage gewechselt.
Dabei ist mir noch was relativ banales aufgefallen, was mir aber vermutlich auch bei der Traumerinnerung hilft:
Ich kaufe mir so Standard A5 Büchlein im 1€ Shop und damit es ein "richtiges" TTB wird, klebe ich auf beide Seiten Bilder, die für mich einen Traumbezug haben. Meist nehme ich dazu Bilder von Tarot Karten.
Außerdem beende ich jeden Traum, den ich nachts eintrage immer mit dem Satz "Träume sind mir wichtig!"
Zitieren
RE: Zwischenschritte zum Klartraum
#20
01.11.2017, 20:25
Spannender Tipp.

Sofort geklaut big


Mir ist auch aufgefallen, dass ich bei Din-A4-Büchern mehr schreibe als bei kleineren Formaten. Das scheint so ein Effekt zu sein, dass man, wenn man sich einen großen Teller sehr voll schaufelt, mehr isst und später satt wird, als wenn man von einem kleinen Teller isst und sich mehrmals nachnimmt.
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: Zwischenschritte zum Klartraum
#21
01.11.2017, 21:20
Ich hatte bis jetzt immer diese einfachen A5-Kladden mit weißem Papier gekauft, und die haben mir eigentlich keine Probleme bereitet.
Was an äußerer Gestaltung fehlt, mache ich durch kleine Skizzen zu fast jedem Traum wieder wett.
Die äußere Gestaltung beschränkt sich auf zwei Streifen Abdeckband, auf die ich "TTB" und "vol XI" geschrieben habe. So habe ich das schon mit dem TTB davor gemacht, und bei den neun TTBs bis dahin habe ich einfach einen Edding genommen.

A4 finde ich für TTBs irgendwie... ungeeignet.

Zum einen haben die A5-Bücher ein höheres Verhältnis von Dicke des Hardcover und dessen Größe als A4. Das Ergebnis ist ein stabileres Büchlein, was auch mal auf dem Schoß oder einer weichen Matratze beschrieben werden kann.

Zum anderen ist A5 kleiner - das ist praktisch, wenn man unterwegs ist. A4 ist sperrig, A5 passt in jedem noch so vollen Rucksack.

Zur Schreibmenge auf A4:

Das habe ich selbst noch nicht beobachteten können - alle meine A4-Bücher sind kariert und nicht weiß, also habe ich keinen Vergleich.

Aber der Teller-Vergleich klingt ziemlich logisch.
Hat der Effekt irgendeinen Namen? Wäre interessant zu wissen.

Schreibt ihr euer TTB eigentlich mit Füller, Kugelschreiber oder Bleistift?
Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: