Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Stabilisierung durch RL-Körper verhindert

Stabilisierung durch RL-Körper verhindert
#1
07.04.2012, 08:57
Hallo allerseits!

Ich möchte kurz zwei (Traum-)Erfahrungen aus meinen letzten beiden Nächten schildern, an die meine TE noch ausreicht. Insgesamt ist mir das Folgende in den letzten zwei Tagen vier Mal passiert.

Traum 1: Ich stehe in einem 1m²-Raum mit quadratischer Grundfläche. In jeder der vier Wände um mich herum ist eine Tuer. Ich öffne eine Tuer und schließe sie wieder sorgfältig hinter mir, nur um mich wieder in einem ähnlichen Raum zu finden. Das wiederholt sich ein paar Mal, bevor sich mein kritisches Bewusstsein einschaltet und meldet, dass ich träume. Ich stelle mich vor die nächste Tuer und stelle mir vor, wie sich dahinter gerade ein steriles Buero mit großen Fenstern, einem Schreibtisch, etc. einrichtet. Als ich die Tuer dann öffne, betrete ich tatsächlich beschriebenes Buero. Sofort verliert alles an Farbe, die Konturen werden unscharf, ich erwache. Ich beginne, meine Hände zu reiben, um den Traum zu stabilisieren. Das Bild festigt sich und ich erfreue mich der vielen Details.
Auf einmal werde ich in eine andere Wahrnehmung gerissen: Ich schwebe ueber meinem RL-Körper und reibe in meinem Geiste wieder die Hände aneinander. Ich falle - durch mich und mein Bett hindurch - und stehe wieder im Buero, das auch sofort wieder beginnt, zu verwaschen. Ich reibe die Hände, kein Erfolg. Ich reibe immer fester, während die Traumszene verblasst, ein Schmerzschrei aus der Entfernung und ich finde mich wach in meinem Bett wieder. Mein (derzeit verstauchtes) rechtes Handgelenk tut mir weh und meine Handflächen fuehlen sich warm an.


Traum 2: Ich komme in eine Gasse, in der ein Lkw mit ziemlich hohem Fuehrerhaus steht. (Ich hab den Film nie gesehen, aber ich schätze es kommt einem Transformer recht nahe.) Wieder klickt es bei mir und ich werde klar. Ich versuche wieder die Hände zu reiben, doch meine linke Hand steckt fest, als wäre sie in meiner Hosentasche. Ich schaue noch an meinem Traumkörper hinab, kann aber nichts mehr erkennen, da er zu sehr verblasst. Im nächsten Moment liege ich im Bett und mach meine linke Hand frei, die sich wie in einer Schlaufe in meiner Bettdecke verheddert hat.

Mein RL-Körper scheint also immer die Bewegungen des Traumes nachvollziehen zu wollen und kann scheinbar auch die Bewegungen des Traumes inhibieren. Wieso ist das so? Sollte mich nicht eigentlich die Schlafparalyse davon abhalten, so einen Unsinn zu verzapfen?

Meine Theorie dazu basiert darauf, dass ich meistens erst nach einem relativ langem Traumgeschehen klar werde und so oder so aufwachen wuerde. (Vielleicht brauche ich persönlich auch einfach noch dieses aufwachende Bewusstsein, um das Traumgeschehen kritisch zu hinterfragen.) Es ist fuer mich also nun denkbar, dass die Schlafparalyse einfach schon wieder "deaktiviert" wurde, bis ich ueberhaupt zum Stabilisieren komme.

Hat irgendjemand eine (erheiternde) Alternativerklärung, Tips oder ähnliche Erfahrungen?


Vielen Dank fuers Lesen,
RickLip
Maybe you heard of us. If not you must be trying to hear us and in such cases we can't be heard.
Zitieren
RE: Stabilisierung durch RL-Körper verhindert
#2
07.04.2012, 11:02
Hi RickLip,

ich denke, dass du die richtigen Schlüsse gezogen hast

Zitat:Meine Theorie dazu basiert darauf, dass ich meistens erst nach einem relativ langem Traumgeschehen klar werde und so oder so aufwachen wuerde.

So sehe ich das auch. Du befindest dich bei diesen Erlebnissen bereits nahe an der Aufwachgrenze, so dass sich die Bewegungen jederzeit auch schon auf das Physische übertragen können. Wann genau das geschieht, kann man nie sagen. Manchmal ist der Erwachensprozess recht lang und man taucht immer wieder zwischendurch ins Traumgeschehen ein, manchmal geht es aber auch superschnell und ohne Vorwarnung biggrin Das ist nicht ungewöhnlich.

Wir haben hier einen ähnlichen Thread, falls es dich interessiert

http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=9552
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Du kannst Krieg führen.
Oder Probleme lösen.
Lasst uns Frieden machen.
Zitieren
RE: Stabilisierung durch RL-Körper verhindert
#3
07.04.2012, 11:13
Ups, den Thread habe ich ueber die SuFu nicht gefunden. shy Aber das deckt sich ziemlich mit meinen Erfahrungen. Naja, dann arbeite ich wohl mal weiter an meinem kritischen Bewusstsein, solange ich die Zeit dafuer habe. big

Interessant finde ich dann trotzdem, was in Traum 1 passiert ist. Kann es sein, dass ich da versehentlich einen iWILD gemacht habe und deswegen gleich wieder in den Traum zurueckkam?


Danke fuer deine Antwort,
RickLip
Maybe you heard of us. If not you must be trying to hear us and in such cases we can't be heard.
Zitieren
RE: Stabilisierung durch RL-Körper verhindert
#4
09.04.2012, 10:00
Du meinst das hier
Zitat:Als ich die Tuer dann öffne, betrete ich tatsächlich beschriebenes Buero. Sofort verliert alles an Farbe, die Konturen werden unscharf, ich erwache. Ich beginne, meine Hände zu reiben, um den Traum zu stabilisieren. Das Bild festigt sich und ich erfreue mich der vielen Details.

?

Klingt nach einer normalen Stabilisierung. So wie sie sein sollte bigwink
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Du kannst Krieg führen.
Oder Probleme lösen.
Lasst uns Frieden machen.
Zitieren
RE: Stabilisierung durch RL-Körper verhindert
#5
09.04.2012, 12:13
(07.04.2012, 08:57)RickLip schrieb: [...] ich erwache. Ich beginne, meine Hände zu reiben, um den Traum zu stabilisieren. Das Bild festigt sich und ich erfreue mich der vielen Details.
Auf einmal werde ich in eine andere Wahrnehmung gerissen: Ich schwebe ueber meinem RL-Körper und reibe in meinem Geiste wieder die Hände aneinander. Ich falle - durch mich und mein Bett hindurch - und stehe wieder im Buero, das auch sofort wieder beginnt, zu verwaschen.

Tut mir leid, Laura, ich war da wohl etwas ungenau. Ich meinte das Markierte. bigwink Dieses Schweben ueber dem Bett wuerde ich mal als stark hypnagog/-pomp einstufen und deswegen liegt es nahe, dass es eben ein iWILD war.

Eine Lösung des ganzen Problems, das ich habe, kam mir vor zwei Tagen noch in den Sinn. Wenn man immer kurz vor dem Erwachen klar wird, kann man das ja nutzen, um bewegungsfrei und mit geschlossenen Augen aufzuwachen. Von dort kann man dann einen iWILD starten und alles ist wieder in Butter. bigwink
Maybe you heard of us. If not you must be trying to hear us and in such cases we can't be heard.
Zitieren
RE: Stabilisierung durch RL-Körper verhindert
#6
09.04.2012, 17:15
Achso. Versteh ich aber trotzdem nicht ganz, im Geist die Hände reiben, meinst du damit, dass du es dir nur vorstellst, also nicht echt im TK machst? Klingt ja so ein bischen, als wenn der TK schon in Auflösung war bigwink

Stimmt, wenn du immer knapp vorm Erwachen klar wirst, kannst du es genauso mit IWILD versuchen. Man hat ja nicht immer die Möglichkeit noch zu stabilisieren oder sich auf FE-Erwartung umzustimmen. Eine Zeit lang hat das bei mir mal so funktioniert:
Immer wenn ich abstürzte aus dem KT und sich alles rasant schnell auflöste, habe ich so Wortsalven losgelassen, immer in Wiederholung "Stabilisieren" gesagt und bin auf diese Weise zuverlässig im hellen Void gelandet biggrin
Nach einer längeren KT-Pause klappte das dann allerdings nimmer bigsad naja, zum Glück haben wir unzählige Möglichkeiten um so ein Problem zu bewältigen. Ich musste mir schon oft mal was Neues einfallen lassen, weil das Alte nichts mehr brachte.
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Du kannst Krieg führen.
Oder Probleme lösen.
Lasst uns Frieden machen.
Zitieren
RE: Stabilisierung durch RL-Körper verhindert
#7
09.04.2012, 18:20
Also, das war ein sehr merkwuerdiger Zustand, deswegen ist die Beschreibung vermutlich etwas notduerftig. Ich schwebte ueber mir selbst und hatte in diesem Zustand, die Wahrnehmung, die Hände aneinander zu reiben. Da mein Wachkörper ca. einen halben Meter unter mir lag, duerfte der im Moment, wohl kaum mitgerieben haben, aber da bin ich mir auch nicht sicher. Es war als wuerde ich als Kopie meiner selbst ueber mir sein und dort die Hände reiben.

Aber lass uns das nicht zu weit ausrollen. bigwink Danke fuer die Hilfe und wenn in Zukunft jemand das Problem hat, steht hier ja nun auch schon ein Lösungsansatz bereit. big (Vorausgesetzt dieser Problemhabende kann besser mit der SuFu umgehen als ich...)
Maybe you heard of us. If not you must be trying to hear us and in such cases we can't be heard.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was macht der schlafende Körper während des KT? Andy85 3 1.501 06.06.2020, 18:10
Letzter Beitrag: Liri
  Prozesse im Körper WannaDreamLucid 2 2.414 15.12.2016, 16:58
Letzter Beitrag: spell bound
Sad Körper im Klartraum schwer, kann kaum laufen Mayaaa 8 4.439 04.03.2016, 10:23
Letzter Beitrag: Hollis
  Körper zittert beim wilden Leintuch 11 6.196 02.08.2015, 13:01
Letzter Beitrag: Madleen
  Besondere Fähigkeiten und Stabilisierung LeJo 1 1.823 10.07.2015, 23:59
Letzter Beitrag: Benutzer45
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: