Themabewertung:
  • 16 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

WILD(Tagtraummethode)» WILD anfänger bitte lesen.

RE: WILD(Tagtraummethode)
#61
15.08.2012, 23:18 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.08.2012, 23:18 von Kasumi.)
Glückwunsch, Sefja! Das ist doch ein prima Erlebnis!

In der letzten Nacht hatte ich weniger Glück: Ich hatte ebenfalls mal wieder die Tagtraummethode angewandt und gleitete so sauber wie schon lange nicht mehr in den Traum ab; vom Bett bis in die Traumwelt, sehr fließend und vor allem richtig flott, ich war selbst erstaunt.
...Der Haken war nur der, dass sich meine Klarheit in dem Moment, in dem ich richtig "ankam" so schlagartig verabschiedete, dass man eigentlich überhaupt nicht von Klarheit sprechen kann.

Schade eigentlich, das wäre technisch so unheimlich perfekt gewesen, da wäre ich wirklich stolz gewesen. biggrin

Edit: Pageflüpp!
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#62
16.08.2012, 01:18
Ist mir auch schon passiert, erst im Nachhinein habe ich mich daran erinnert, wie der Zusammenhang war. Das nächste Mal nur noch ein Wenig konzentrierter sein, wenn du einen Klartraum anstrebst biggrin
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#63
06.10.2012, 20:17
ich frag mich grad was, von dem ich denke, dass es vllt ne sehr sehr dumme frage im zusammenhang mit kts ist, aber wenn man wild, bzw die tagtraumtechnik anwendet, die ja im prinzip für jeden tag geeignet ist, anwendet, muss man immer noch rcs machen? denn die gehören ja eigentlich zu anderen techniken....oder ist ein kritisches bewusstsein auch für die tagtraumtechnik wichtig? ich bin nämlich jemand, der rcs nie mit der nötigen skepsis durchführt und sie außerdem andauernd vergisst, deshalb wär es für mich echt super, wenn ich mich praktisch nur noch aufs tagträumen konzentrieren könnte, das ist nämlich was, was ich echt gut kann :'D
No person has the right to rain on your dreams ~
The best reasons for having dreams is that in dreams no reasons are necessary ~
If you can dream it, you can do it! ~
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#64
07.10.2012, 07:20
man kann sich natürlich nurnoch auf WILD konzentrieren. wenn man erfolge hat und mit denen zufrieden ist, warum nicht? ich selbst mache keine RCs im alltag, nur im traum mache ich die, wenn ich bereits weis, dass ich träume und nochmal testen will(zb bevor ich von nem gebäude springe). für WILD braucht man kein kritisches bewusstsein, aber man muss das bewusstsein dennoch trainieren, dann eben auf andere weise, aber das habe ich ja schon häufig betont.
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#65
09.10.2012, 20:38
mir fällt es beim einschlafen leichter die story zu sehen und dann zu merken, dass sich alles wie von selbst erschafft.

wenn ich mir jedoch den wecker nach etwa 6 stunden schlaf stelle und um die 15 minuten wach bleibe mich danach wieder hinlege schaffe ich es nicht bei meinen tagträumen zu erkennen, dass sich immer unbewusst was einschleicht und dann trübe ich ein.

ich hätte dann nochmal ein paar fragen: verstehe ich das richtig so?


du meintest ja auch man soll sich eine geschichte ausdenken und die dann nach und nach "tagträumen". wenn sich jetzt nun etwas unbewusst in meine geschichte einschleicht fällt mir dann auf "ok ich bin am eintrüben" dann ist man für kurze zeit bei bewusstsein. fängt man nun mit der story da an wo man noch die kontrolle hatte oder soll man die geschichte mit dem was sich unbewusst eingeschlichen hat weiterführen?

oooder soll ich mit meiner geschichte nur dann weitermachen wenn ich komplett von meiner geschichte abschweife und sachen über den alltag denke?

ah ich hoffe der unterschied wird hier gut genug deutlich xD ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll, ich bin mir nämlich während des einschlafens ziemlich unsicher ob das richtig so ist wie ich es mache...
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#66
09.10.2012, 21:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.10.2012, 21:40 von zloj.)
es ist eigentlich völlig egal an welche stelle und womit du weitermachst, auch wie du anfängst ist egal. es geht nur darum sich damit zu mental zu beschäftigen.damit lenkst du deine aufmerksamkeit von deinem körper und kannst einschlafen und hast durch die aufmerksammkeit auf eine vorgestellte handlung auch etwas woran sich dein bewusstein festhalten kann, während du in den schlaf rübergleitest.

mal kann es sich auch ganz einfach machen. ich liege zB häufig im bett und stelle mir einfach vor aus dem bett aufzustehen. in meinen gedanken laufe ich zur tür, ziehe vielleicht meine schuhe an, und gehe einfach auf die straße raus. ich setze mich auch mal ins auto udn stelle mir vor einfach wegzufahren.(dabei stelle ich mir auch die empfindungen vor, also zB wie sich das festhalten des lenkrades im auto anfühlt) oder ich laufe irgendwohin. ich laufe/fahre also durch die mir bekannte umgebung, nach garnicht so langer zeit fallen mir bereits dinge ein die ich garnicht bewusst vorgestellt habe. es tauchen manchmal menschen, fahrzeuge oder häußer auf, die durch das unterbewusstsein reingesetzt wurde. wenn mir das auffällt, mache ich einfach weiter. dabei ist es völlig egal ob ich an der selben stelle weiter mache oder mich an eine völlig andere stelle denke. ich stelle mir einfach vor weiter irgendwohin zu gehen oder etwas zu machen. dann tauchen immer mehr unbewusste dinge auf und ich mache einfach weiter.

irgendwann, wenn man nicht eingetrübt ist, stellt man fest, dass diese handlung die man sich die ganze zeit vorgestellt hat, bereits nicht mehr nur vorgestellt ist. man sieht die umgebung bereits wirklich, man fühlt die umgebung auch, wenn man sie anfasst. dann ist man entweder bereits im traum oder stark an der grenze, also praktisch am ziel.
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#67
12.10.2012, 14:42
hat mir sehr geholfen, danke! big
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#68
14.10.2012, 13:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.2012, 13:09 von Robin.)
Nach etwa 5 mehr oder weniger Erfolglosen Monaten mit DILD hab ich mich dazu entschlossen es mal mit WILD zu probieren ^^. Als ich jedoch am Tagträumen war sind einfach Bilder aufgetaucht. Ich habe nicht an die Bilder gedacht sie waren einfach da. Die haben sich dan auch bewegt und waren eine Geschichte die ich erstaunlicherweiße verfolgen konnte ohne was daran zu ändern. Ich habe zwar alle 5 Seiten durchgelesen bin mir aber noch nicht sicher ob ich die Bilder ( Es war das Anime One Piece also hatten rein garnichts mehr mit meinem Tagtraum zu tun.) "Wegschicken" soll und den Tagtraum weiter gehen soll oder ob ich die Bilder ohne einzugreifen verfolgen sollte. An einen Punkt habe ich dan auch gemerkt ich schlafe gleich ein. Habs dan nochmal mit der Tagtraum Geschiche versucht aber bin wohl eingetrübt braucht wohl übung ^^.
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#69
14.10.2012, 13:38
das "tagträumen" soll eigentlich nur die einleitung sein, die geschichte muss sich schritt für schritt verselbstständigen. auch ohne dieser einleitung werden sich bilder aufbauen, so fängt es nunmal immer an und entwickelt sich zum traum. wenn die verselbstständigung beginnt muss man versuchen in diese welt einzutauchen.(wenn nicht bereits ganz am anfang geschehen) zumindest bei meiner vorgehensweise, ich tauche so früh wie möglich ein und versuche dort irgendetwas zu machen, das hilft mir das eintrüben zu verhindern und gleichzeitig die aufmerksamkeit vom körper zu lenken.

es ist aber auch möglich ohne das eingreifen zu WILDen, einfach nur durchs beobachten der bilder, also erst einzusteigen wenn die grenze übertreten wurde. allerdings ist das auch nicht einfach, die bilder verschwinden wenn man ihnen zu viel aufmerksamkeit schenkt und wenn zu wenig, kann man eintrüben.

beim WILD ist es immer die kunst das mittelding zu finden. das bewusstein einerseits zu entspannen, aber nicht zu sehr. sonst wird man entweder nicht einschlafen können oder schläft trüb ein.
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#70
14.10.2012, 14:26
wow danke für die schnelle Antwort mal sehen ob ich mit WILD mehr glück habe als mit DILD xD
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#71
10.11.2012, 15:21
Hallo. Ich habe mittlerweile schon den dritten Erfolg mit WILD verbuchen können. Anscheinend ist das die einzige Technik, die bei mir funktioniert, da ich noch nie durch einen RC klar geworden bin, den ich zufällig irgendwann mal im Traum gemacht habe.

Die ersten 2 KT's wurden gleich nach ein paar Sekunden durch externe Reize beendet. Bei dem heutigen war ich alleine daheim, bin aber trotzdem aufgewacht, weil ich meinen Kopf im KT bewegen wollte und diese Bewegung sich ins RL übertragen hat. Dadurch bin ich aufgewacht. Weiß wer, wie ich das verhindern kann?
Kleine Zusatzinfo: Ich bin im KT immer genau in derselben Situation wie beim WILDEN. Sprich ich liege im Traum dann auch im Bett.
http://live-diverse.com/
Mein Blog zum Thema "Vielfältig leben"
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#72
10.11.2012, 19:05
erfahrung sammelnbigwink es ist anfangs oft instabil. die psychische komponente hat zum beispiel einen sehr großen einfluss und gerade am anfang, wenn man unsicher und nervös ist kann man sich selbst unbewusst schnell aus dem traum kicken. mach also einfach weiter und nimms locker, es kommt alles mit der zeit. selbst gehen muss man lernen))
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#73
16.11.2012, 00:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.11.2012, 02:34 von anyoNe.)
Das ist die wohl beste Anleitung zum wilden die es gibt =)

edit: Also ich habe die letzten Wochen zwar nicht wirklich viel zum Thema Klarträumen gemacht (außer Traumtagebuch) aber ein paar Mal habe ich es trotzdem mit deiner Anleitung versucht und soweit ich das jetzt verstanden habe ist ein WBTB nicht zwingend notwendig um mit der Technik erfolg zu haben oder?
Irgentwie klappts bei mir nicht und das raubt mir den Mut =(
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#74
10.12.2012, 18:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.12.2012, 22:11 von Jaydream.)
Hey Leute, ich hab das glaub ich noch nicht richtig verstanden. huh
zloj du hast in einem anderen thread gesagt du fühlst deine Finger, wie muss ich das verstehen?
(http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=8986)
ich hab da so 2 verschiedene Möglichkeiten die ich mir grad vorstelle.
also

1. ich tagträume, und es kommen auch automatisch teile hinzu und alle paar minuten hol ich mich wieder zurück indem ich meine Finger Drücke und Streiche und so und mach nen RC.
Ich hab mir das so vorgestellt, dass der RC irgendwann positiv ausfällt und ich aus dem Bett in den klartraum starte.

Oder

2. ich Tagträume und durch die automatisch hinzukommenden Sachen werde ich teilweise wieder aufgeweckt und irgendwann finde ich mich dann in der traumszene wieder (wie auch immer ich da reingekommen bin) und starte den KT.

Welche der beiden Methoden ist jetzt richtig oder falsch, oder was muss ich an einer der beiden Methoden noch verändern damit sie richtig werden, und wie merke ich genau dass ich im traum bin???

Vielen Dank schonmal für eure antworten biggrin
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#75
25.06.2013, 19:25
Er schreibt doch, dass der Tagtraum die Auftauchhilfe ist. Heißt das ich soll mich einfach kurz daran erinnern, dass ich wach im Bett liege? Oder wie soll ich genau das Bewusstsein voll wieder einschalten?
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  WILD oder doch WILD nur geträumt? Rider 3 3.525 22.11.2003, 19:02
Letzter Beitrag: Rider
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: