Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NILD» Number-Induced Lucid Dream

RE: NILD
#16
06.02.2010, 17:07
Ist ja auch richtig so. Bei MILD suchst Du die Dir naheliegendste Kategorie Traumzeichen heraus, was in Deinem Falle die widerkehrenden Orte Deiner Vergangenheit sind bigwink
Zitieren
RE: NILD
#17
06.02.2010, 17:15
schön für dich flo dass MILD bei dir funktioniert, kein wunder aber weil MILD eine inzwischen anerkannte technik ist. hier geht es darum, was neues auszuprobieren. meine idee soll nicht MILD oder RCs ersetzen, sondern erfahreneren klarträumern die möglichkeit bieten, mit hilfe einer einfachen zahlentabelle die kt-rate etwas zu steigern. also nehmt euch ein beispiel an laura und postet NILD-erfahrungsberichte oder zumindest ideen, die technik zu verbessern. wenn euch die technikk nicht so gefällt oder wenn ihr glaubt, dass sie nicht so wirksam sein kann dann bin ich auch dankbar für eure kritik. für alles andere könnt ihr euch einen thread suchen, wos besser hinpasst. danke im voraus bigwink
Banner von Administration entfernt
Zitieren
RE: NILD
#18
06.02.2010, 20:06
Also ihr scheint recht zu haben, längere Zahlenreihen haben irgendwie gründlicheren Effekt. Man MUSS ihnen einfach mehr Aufmerksamkeit widmen. Obwohl ich heute wieder eine recht einfache Tageszahl gewählt hatte(fünfstellig, da ich mich heut morgen nicht zwischen zweien entscheiden konnte biggrin habe ich die beiden zusammengewürfelt).
ich hab so den Eindruck, dass manche Zahlen passender sind als andere, manche lösen mehr ein Taggefühl aus, andere ein Nachtklarheits-Gefühl, lässt sich aber nicht wiederholen, auch komisch. Da spielt wohl die Stimmung eine Rolle

Jedenfalls mach ich zurzeit durch diese Zahlen mehr RCs tagsüber als je zuvor. Das mit dem RC-speichert-Tageszahl ab klappt bestens, man hat wirklich das Gefühl, dabei was zu festigen - obwohl man gleichzeitig weiß, wie schnell diese gefestigte Tagzahl widerum vergessen sein muss - mir gefällt dieses KreuzundQuerDenken bigwink Es könnte nebenher auch das kritische Bewusstsein stärken

@Fallout:Letzte Nacht war ich zweimal auf, fand aber, dass ich viel zu traumtrunken war um kurz auf Tagbetrieb umzusteigen und mir eine neue Zahl zu suchen - also belasse ich es auch beim RC. Das ist mir sonst zu viel "Arbeit" nachts biggrin

Hatte zwei KTs gegen Morgen, aber keinen irgendwie mit einem HInweis auf diese Technik hier. Wär wahrscheinlich auch zu früh um das zu erwarten
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. 02/15, KI
Zitieren
RE: NILD
#19
06.02.2010, 20:19
Zitat:@Fallout:Letzte Nacht war ich zweimal auf, fand aber, dass ich viel zu traumtrunken war um kurz auf Tagbetrieb umzusteigen und mir eine neue Zahl zu suchen - also belasse ich es auch beim RC. Das ist mir sonst zu viel "Arbeit" nachts Big Grin

OK, dann ist das ja geklärt! biggrin big

Zitat:ich hab so den Eindruck, dass manche Zahlen passender sind als andere, manche lösen mehr ein Taggefühl aus, andere ein Nachtklarheits-Gefühl, lässt sich aber nicht wiederholen, auch komisch. Da spielt wohl die Stimmung eine Rolle

Stimmt, das ist mir auch schon aufgefallen.
So löst die 5 ein Nachtgefühl aus, die 4 eher ein Morgen-Gefühl, die 7 ein Abendgefühl, die 2 ein Nachmittaggefühl, die 3 ein Vormittaggefühl, die 6 ein Spätnachmittaggefühl, die 8 ein Mittelspätabendgefühl, die 9 ein Mittag- und Spätnachmittaggefühl und die 0 ein Spätmorgengefühl.
Mag vielleicht einbisschen komisch klingen, ist aber wirklich so.
Wer des Weges weicht und über dunkle Felder streicht, bleibt des Zieles unerreicht.
Zitieren
RE: NILD
#20
06.02.2010, 20:28
das kann etwas mit synästhesie (zahlen werden farben zugeordnet) zu tun haben, je dünkler die farbe desto eher ordnet man sie der nacht zu. weiß nicht obs stimmt aber es wäre eine erklärungsmöglichkeit dafür, dass ihr diesen eindruck hattet.
und ja, KreuzundQuerDenken macht spaß biggrin
Banner von Administration entfernt
Zitieren
RE: NILD
#21
07.02.2010, 15:44
Gestern Abend habe ich mir die Nachtzahl vor dem Einschlafen immer wieder hergesagt und sie so abgespeichert.

Denn die Tagzahlen klappen super und die speichere ich ja tagsüber sehr oft ab. Da ist es als wenn eine aktivierte Zahl schon die Basis für die nächste Erinnerung aufbaut. Außerdem gibt’s so kleine unbeabsichtigte Hilfen im Alltag - allein schon wenn ich irgendwelche Zahlen tagsüber sehe oder schreibe, stellt sich automatisch die Verbindung zur NILD-Technik her.

Jetzte versuche ich diese Häufigkeit irgendwie auch auf die Nachtzahlen zu übertragen. Da ich nachts im TT bisher nicht dran kam, probiere ich nun abendliche Mehrfachspeicherung. Gestern hab ich dabei so ein kleines Frage-Antwort-Spiel mit den Hypnas gemacht. Ich war extrem müde und merkte, dass ich sofort Richtung Einschlafgrenze sause, wenn ich nur etwas loslasse. Jedenfalls kamen gleich zu Beginn schon akustische Wahrnehmungen, irgendwelche Sätze, die ich jetz auch vergessen hab, ein paar leichte Schwingungen dazu, ganz wenig Bilder. In einem „hellen“ Moment fragte ich dann: Was kann ich tun um die NILD-Technik zu optimieren? Im nächsten Augenblick war ich wieder trüb. Dann kam die Antwort: "Gründlichkeit!!!" –recht nachdrücklich von fremder Stimme – ich dachte echt noch ich sei wach, denke mir das selber aus, da begann der Begriff mit Echo um mich herumzuschwirren, ich fuhr hoch und merkte erst da, dass ich tatsächlich schon kurz eingedöst war. vllt. bin ich zu oberflächlich bigwink

Einen winzigen Ansatz hatte ich heut morgen im letzten Traum:

Ich habe die Wahl dem Rat meiner nervigen Schwägerin zu folgen und zu heiraten oder mich einem Herztest zu unterziehen. Entscheide mich für den Test. Muss aber im Arztzimmer noch warten, da ein alter Herr vor mir dran ist. Er pustet grade in einen langen Metallschlauch, das kann dauern…. Ich sitze in einem breiten Ledersessel und werde immer schläfriger, bin gleich weg. Eine Schwester platzt herein, ich schrecke hoch, denke: Ich muss die Zahl erinnern, ich schlafe doch nicht, acht, acht…was war das gleich noch…Rhetor kommt ins Zimmer. Er zieht mich an der Hand hoch, sagt er will mir was zeigen und führt mich in einen anderen Raum. Dort erklärt er mir, dass er mir jetzt beibringen wird, bessere Grafiken zu zeichnen. Er erklärt mir auch warum: „Wenn du gute Grafiken zeichnen kannst, wird es im Forum um Vieles besser werden." glare Wir beginnen dann mit dem Zeichnen, ich krieg aber nicht mehr viel mit, weil ich erwache


Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. 02/15, KI
Zitieren
RE: NILD
#22
08.02.2010, 14:22
(07.02.2010, 15:44)Laura schrieb: Rhetor kommt ins Zimmer. Er zieht mich an der Hand hoch, sagt er will mir was zeigen und führt mich in einen anderen Raum. Dort erklärt er mir, dass er mir jetzt beibringen wird, bessere Grafiken zu zeichnen. Er erklärt mir auch warum: „Wenn du gute Grafiken zeichnen kannst, wird es im Forum um Vieles besser werden." glare

lol Ich bin der miserabelste Zeichner, den man sich nur vorstellen kann biggrin

Trotzdem bin ich fast geneigt, der Traumszene eine dezent hellsichtige Komponente zuzuschreiben.
Ich glaube, ich werde Dir dazu mal eine PN schreiben ...
Mein Klartraum-Roman:   Finja – Bedeutsame Begegnungen
Mein Anti-Trump Song:    Choose Who Stands For Unity
Zitieren
RE: NILD
#23
08.02.2010, 19:18
Rhetor, tja, ich auch - zeichnen, *schmunzel* da brauch ich zig Stunden dafür mit tausend Radierungen und so um ein halbwegs schönes Bild hinzukriegen, so wie ich es mir vorstelle. Hellsichtig, naja, darum hab ich mich echt nie gerissen, fast bedaure ich die die das haben - aber wer weiß, was du für Zusammenhang siehst, ja schreib mal bigwink


Zu NILD: Ich hab mir gestern Abend eine Endlosreihe aus der Nachtzahl gebildet und sie mir immer als Echosuggestion vorgestellt. Leider war ich dann aber fast die ganze Nacht auf den Beinen, da mein Sohn krank war. Heut wirds wahrscheinlich wieder besser klappen, mal sehen.
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. 02/15, KI
Zitieren
RE: NILD
#24
10.02.2010, 13:24
Hallo, macht das noch jemand? big

Ich bin drangeblieben und habe den hypnagogen Tipp mit der Gründlichkeit mal obenan gesetzt. Bisher gabs zwei Szenen, wo ich schon mal Resonanz bekam:
1)im TT lege ich mich bei laufendem PC auf die Couch. Der Bildschirm zeigt ein Bergpanorama. Die Aufnahme wirkt sehr farbtief, sehr klar und real.
Ich habe vor jetzt den Superzoom nach WILDlings Vorschlag mal mit diesem Hintergrundbild zu trainieren - Trockentraining im angenommenen WL. Kaum liege ich, fällt mir NILD ein: Welche Zahl ist aktuell? – da kommt mir das typische Traumgefühl zuvor - ach was,ich mach gleich nen RC ...pfeife vor mich hin: kein Ton, ich träume

2)ich sehe einen Vorhang am Bettende(gibts im WL nicht). Er bewegt sich leicht. Halluziniere ich? Egal, ich dreh mich um und will schlafen. Schnell nochmal Gewohnheits-NILDen: Ich erinnere einen leichten Fünfsteller(88822) - das ist meine tatsächliche Nachtzahl, die ich am Vorabend induziert habe - so, aber klar bin ich noch nicht deswegen bigwink – erst der dazugehörige AnschlussRC lässt den Traumkörperzustand erkennen


Diese Echozahlenreihe habe ich nun zwei Nächte lang weitergetestet und sie scheint tatsächlich einen Fortschritt zu bringen. Ich würde es irgendwie als erweiterte Wachpostenmethode einordnen. Tagsüber klappt es nach wie vor spitzenmäßig(frag mich woher diese „Selbsttätigkeit“der Zahlen kommt). Ich sage mir inzwischen, die Tagzahl ist meine Darf-trüb-sein-nach-Herzenslust-Zahl biggrin . Immerhin, gibt auch einen guten Kontrast zum abendlichen Umpol-Ritual.
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. 02/15, KI
Zitieren
RE: NILD
#25
10.02.2010, 16:36
dann würd ich mal sagen es funktioniert, obwohl man in deinem fall nicht sagen kann ob du nicht auch ohne die NILD-technik klargeworden wärest, aber vom prinzip her isses so wie ichs mir vorgestellt habe. dass du dich an die tatsächliche nachtzahl und nicht an irgendeine andere erinnert hast ist auch ein gutes zeichen. ich kann von meiner seite noch keine ergebnisse liefern, leider lässt der nächste klartraum noch auf sich warten..
Banner von Administration entfernt
Zitieren
RE: NILD
#26
19.01.2014, 15:36
"immer wenn ich einen rc mache, erinnere ich mich daran, dass ich gerade die "tageszahl" gespeichert habe." finde ich leicht unklar. Soll man, wenn man einen Reality-Check macht, an die Zahl denken oder einen Reality-Check machen, wenn man an die Zahl denkt?

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann soll man sich morgens eine Zahl aussuchen, sie den ganzen Tag lang im Kopf behalten und nachts erneut eine Zahl raussuchen, mit der man sozuschreiben einschlafen soll. Soll das vielleicht heißen, dass, immer wenn man seine ausgesuchte Zahl sieht/hört/liest/usw., man automatisch an Klarträume denkt und irgendwie so eine Verbindung mit der Zahl und dem Klarträumen aufbaut? Oder soll man wirklich Reality-Checks machen, wenn man "in Berührung" mit der Zahl kommt?

Die Technik ist ziemlich interessant! Danke für das Schreiben des Artikels, auch wenn ich sie "etwas" später fand. biggrin
Mache jetzt einen Realitätscheck.
Zitieren
RE: NILD
#27
19.01.2014, 18:00
(19.01.2014, 15:36)Zois schrieb: "immer wenn ich einen rc mache, erinnere ich mich daran, dass ich gerade die "tageszahl" gespeichert habe." finde ich leicht unklar. Soll man, wenn man einen Reality-Check macht, an die Zahl denken oder einen Reality-Check machen, wenn man an die Zahl denkt?

Hallo Zois,
mach es einfach so, wie es dir gefällt!! Sobald du irgendwie an diese Technik denkst, erinnerst du dich, welche Zahl du gerade abgespeichert hast, ob du den RC nun davor oder danach machst ...hmm, ich würde das so machen, wie es mir am besten zusagt. Nur nicht so kompliziert werden lassen big In Beitrag #18 hab ich ein bischen beschrieben, wie ich den Unterschied zwischen Normal-RCs und den mit Zahlen verbundenen erlebt habe.

Zitat:Soll das vielleicht heißen, dass, immer wenn man seine ausgesuchte Zahl sieht/hört/liest/usw., man automatisch an Klarträume denkt und irgendwie so eine Verbindung mit der Zahl und dem Klarträumen aufbaut? Oder soll man wirklich Reality-Checks machen, wenn man "in Berührung" mit der Zahl kommt?

Kannst du alles machen. Wandel die Technik so, wie du es als optimal für dich empfindest big Ich selbst hatte mehrstellige Zahlen, wobei die Chance eine solche Zeichenfolge(z.B.6392) tagsüber zufällig zu sehen, eher geringer war bei mir.

Zitat:Die Technik ist ziemlich interessant!

Ich fand damals auch, dass sie generell die Aufmerksamkeit schärft, Tag wie Nacht. Aber stimmt, ist lange her und ich kann da leider auch nicht mehr soviel dazu sagen..

Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg thumbsu
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. 02/15, KI
Zitieren
RE: NILD
#28
22.01.2014, 03:12
Also ich meine, dass ich sogar mit der gemerkten Zahl unklar bleiben kann, weil das nur einen Aspekt des Bewusstseins betrifft und nicht das völlige rationale Denken im "wachen" Sinn.
Zitieren
RE: NILD
#29
23.01.2014, 11:23
Schon, ja. So eine gemerkte Zahl muss auch erstmal genügend Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ist Übungssache, hmm, ähnlich wie bei einem Wachposten würde ich sagen..
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. 02/15, KI
Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: