Themabewertung:
  • 7 Bewertung(en) - 3.71 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Autogenes Training

Autogenes Training
#1
05.02.2004, 17:24
Ich mach schon seid ca. 3 Monaten Authogenes Training. Das zu erlernen ist ziemlich einfach und man hat auch sehr schnell erfolge. Meditation iss da schon schwieriger.
Auf jedenfall kann man beim Authogenen Training seinem Unterbewusstsein Formeln mitteilen. Z.B. Ich hab mehr Spaß am Leben oder ich will nich mehr rauchen.
Naja ich hab als einfach als Formel "wenn ich träume bemerke ich das ich träume" und zack....nach einer Woche kamen schon die ersten klarträume. Jetzt versuche ich grad durch andere Formeln die REM-Phasen zu erhöhen. Ich berichte dann falls das auch klappen sollte.

Gruß Lateralus

Sorgen sind ein Missbrauch der Gedanken
Zitieren
Re: Autogenes Training
#2
05.02.2004, 17:59
hallo!
authogenes training mach ich auch, am anfang mit "ich bin ganz ruhig" usw. und dann nur noch ne kurformel: "ruhe, schwere, wärme, entspannung"
wann baust du den satz mit dem träumen denn ein? nachdem du dich schon ne weile mit den anderen sätzen beruhigt hast? hattest du vorher noch keine klarträume und hast`s dann allein durch die suggestion mit dem authogenen training geschafft?
wär dann ja wirklich ne einfache methode

bendikt
Zitieren
Re: Autogenes Training
#3
05.02.2004, 18:53
hab mich etz im netz n bissl darüber informiert,
öhm der ablauf besteht also nur da drin
sich zu hinzulegen und zu entspannen und dann solche formeln zu sich sagen wie
"
"Mein rechter (linker) Arm ist ganz schwer"; und später; "Meine Arme und Beine sind angenehm schwer";.
"Mein rechter (linker) Arm ist ganz warm"; und später; "Mein Körper ist angenehm warm" oder "Die Wärme fließt in meine Arme und Beine";.
"Mein Herz geht regelmäßig und ruhig” und später ”Mein Herz geht ganz automatisch, von ganz alleine". Ängste können hier besonders bei Angstpatienten verstärkt werden, versuchen Sie das Wort Herz mit Puls zu ersetzen, wenn auch das Angst macht, lassen Sie diese Übung bis es Ihnen besser geht.
”Mein Atem geht ganz ruhig” und später ”Mein Atem geht von ganz alleine - Es atmet mich”.
”Mein Sonnengeflecht ist strömend warm” und später ”Die Wärme meines Sonnengeflechts strahlt direkt z.B. in mein Herz/ meinen Bauch/ Oder einfach "Mir wird angehnehm war im Bauch"
”Meine Stirn ist angenehm kühl” und später ”Mein Kopf ist frei und klar”.
"

[das hab ich von einer seite ausm inet]

öhm oder hab ich da etz was falsch verstanden?
Zitieren
Re: Autogenes Training
#4
06.02.2004, 16:55
ne, haste richtig verstanden, dass habe ich auchso rausgefunden.
Das Training besteht zum größten Teil aus Suggestion
Zitieren
Re: Autogenes Training
#5
17.02.2004, 12:06
Also ich mache erstmal so für 5 Minuten die Ruhe-Schwere Übung.
Und dann nochmal für 5 Minuten allein die Formel"Wenn ich träume, bemerke ich daß ich träume".
Ich mach das ganze zwei-dreimal am Tag.(das letzte mal kurz vorm einschlafen)
Ungefähr 2 Wochen später kamen dann die ersten Klarträume. Jetzt hab ich fast jede Nacht einen.

Probiert es mal,vieleicht habt ihr ja ähnliche Erfolge damit.

Gruß Lateralus
Sorgen sind ein Missbrauch der Gedanken
Zitieren
Re: Autogenes Training
#6
17.02.2004, 12:41
Aha, "autogenes Training" steht also eher für eine Art "autosuggestive Hypnose"?
Und nicht ähnlich einer Meditation, für Ruhe, Entspannung. Vielleicht noch mit Visualisierungen etc?

Ich frage nur nach, weil heute gerne zu viele Begriffe das Eigentliche dahinter verdecken.
Zitieren
Re: Autogenes Training
#7
17.02.2004, 16:11
ja doch.. klar sollte man sich dabei entspannen.
was mich jedoch am at beeindruckt hat, ist, dass man durch diese suggestionen körper eigentschaften beeinflussen kann, an die man sonst nicht rankommen würde (is wahrscheinlich auch mit anderen techniken möglich, jedoch nicht so einfach). doch ..im zusammenhang mit dem klarträumen, hab ich das at auch noch net benutzt..sollte ich mir mal überlegen..
Zitieren
Re: Autogenes Training
#8
17.02.2004, 17:58
Hi Lateralus, würde gerne noch genaueres wissen

Machst du zusätzlich noch andere Übungen?

Du sagst du lernst seit 3 Monaten AT.
2 Wochen nachdem du mit autosuggestiven LT Übungen angefangen hast haben sich Klarträume eingestellt.

Hast du gleich von Anfang an mit den LT Übungen gearbeitet (also jetzt seit etwas 2,5 Monaten Klarträume), oder erst AT an anderen Übungen gelernt und dann später für Klarträume verwendet?
Wie schnell hat sich dann die Frequenz gesteigert, nachdem du die ersten hattest?
Als letztes würde mich noch interessieren wie du es gelernt hast. Also nur aus Texten oder mit Kurs/Lehrer?
Und hattest du vorher schon Erfahrung mit irgendwelchen Entspannungstechniken oder Meditation?


Sorry dass ich hier so viele frag, aber bei so einem Erfolg interessiert es mich natürlich wie die Randbedingungen aussahen big

tapir
Zitieren
Re: Autogenes Training
#9
17.02.2004, 22:08
Also erstmal sorry...das Autogene Training wird natürlich ohne "h" geschrieben"

Ich mach das zwar schon seid 3 Monaten,aber gemacht hab ich das eigentlich nur um mir mit den Formeln das Rauchen abzugewöhnen.Mit der Klartraumformel arbeite ich erst seid ca. einem Monat.

Um Autogenes Training zu lernen brauch man keinen Lehrer. Da reicht auch ein einfacher Ratgeber (gibt bestimmt auch Internetseiten wo man das nachlesen kann).
Die gibs sonst für 5-10 Euro in jedem Buchladen, oder in meinem Fall umsonst beim Hausarzt.
Anfangen tut man mit der Ruhe-Schwere Übung. Bei mir hat es ca. 2 Wochen gedauert bis sich der Körper auch wirklich schwer angefühlt hat. Man kann dann auch noch ne Wärme und Atem-Übung machen, die mach ich allerdings nicht.
Wenn man das mit der "Schwere" hinbekommt kann man auch mit den Formeln anfangen.

Wie gesagt bei mir kam dann nach ca. 2 Wochen der erste luzide Traum.Ich wußte zwar das ich träume aber ich konnte noch nicht ins Traumgeschehen eingreifen. Der Traum war auch nicht allzu lange. Nach drei Tagen kam dann der nächste. Da konnte ich dann schon gezielt mit Leuten kommunizieren. Danach fing es dann schon an daß ich fast jede Nacht klar wurde.
Ich nehm mir dann auch wirklich immer jede Nacht irgendwas vor was ich dann im Traum mache.(Ich denke mir z.B. vorher Fragen aus denen ich den Traumgestalten stelle)
Tut man das nicht, hat man auch kaum Chancen den Traum zu gestalten.
Ich kann auch den Tip geben erstmal nichts sexuelles zu machen. Ich wache nämlich meistens auf wenn ich mit ner Frau was mache. Da brauch man denk ich mal etwas mehr Übung im Klarträumen.

Gruß Lateralus

Sorgen sind ein Missbrauch der Gedanken
Zitieren
Re: Autogenes Training
#10
18.02.2004, 02:51
eine Frage: sagt ihr euch das in Gedanken oder sagt ihr die Sachen vor euch hin...also mit Ton oder ohne biggrin ...wenn ihr versteht was ich jetzt meine big
Zitieren
Re: Autogenes Training
#11
18.02.2004, 15:52
Hi!

Hab mich jetzt mal ein wenig darüber erkundet. Und habe eine Frage. Also, du machst die Übung ja ca. 5 Minuten, in den Anleitungen lese ich, man solle das AT nicht länger als ca. 3 Minuten machen. Aber ich schaffe doch niemals in 3, 5 oder 10 Minuten, alle 6 Stufen des AT auszuführen! Da muss man ja sehr stressen. Weshalb sollte man die Übung denn nicht länger gestalten? Wäre es tragisch, wenn es doch länger dauern würde? Ich finde dieses Gefühl der Schwere irgendwie faszinierend und mag es sehr, habe auch überhaupt keine Probleme, das zu erlangen. Aber wie gesagt, ich würde das AT gerne länger machen...

lg
Marcel
Dreams are as portals, flat visions of misty places, fragments bound below my surface...
But I can write dreams. They flow from me; inscribed, yet unbound. I touch them, and they are real...and they are real.
Zitieren
Re: Autogenes Training
#12
18.02.2004, 22:49
@Al-x - ich macht das sowie als. Im "indischen" IIRC nennt sich das "in Gedanken" Mantra und das ausgesprochene Mantram. Das Mantram soll wirkungsvoller sein. Prinzipiell versteh ich das als Selbsthypnose bzw durch ständiges Wiederholen als Trance-Induktion...
Zitieren
Re: Autogenes Training
#13
19.02.2004, 21:33
Ich glaube man soll das nur 3 Minuten machen, weil man sonst zu tief versinkt und den ganzen Tag schläfrig ist. Aber je tiefer die Versenkung ist je näher kommt man ja ans Unterbewusstsein heran.
Aber ich gehöre sowieso zu den Menschen die immer eine gewisse Müdigkeit mit sich rumtragen.
Also so schlimm find ich das nicht.
Sorgen sind ein Missbrauch der Gedanken
Zitieren
Re: Autogenes Training
#14
26.02.2004, 20:46
hmmm wenn ich das richtig verstehe mach ich das als zum spaß..und das länger als 3 minuten, ab und zu sogar 10.. ich bin ein ruhiger mensch und wäre auch am meditieren interessiert (hätte bloß keine zeit bigwink ). dieses gefühl der schwere(losigkeit) finde ich beruhigend & entspannend, was ich dank des forums nun im versuch mit klarträumen versuchen kann happy
allerdings sage ich nichts, es ist wie, wenn man versucht einzuschlfen..einfach in sich selbst versinken, nach einer kurzen zeit (halbe minute bis minute) denkt an automatisch an nichts mehr. ich schlafe dabei nicht ein; ich kann es einfach abbrechen..jedoch sitze ich dann manchmal eine weile danach auf dem sofa/stuhl/bett oder wo auch immer und starre nur noch löcher in die luft..ist das die anstrengung?
<center>- PSD-Tutorials.de -
größte deutsche Grafik-Community</center>
Zitieren
Re: Autogenes Training
#15
27.02.2004, 16:43
@TRex: War das jetzt sarkastisch? huh
Dreams are as portals, flat visions of misty places, fragments bound below my surface...
But I can write dreams. They flow from me; inscribed, yet unbound. I touch them, and they are real...and they are real.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Autogenes Training raubt mir den Schlaf! VARTA 8 7.652 30.11.2014, 20:32
Letzter Beitrag: Tim Sop
  MILD - Prospecive Memory Training extended Pygar 10 13.058 29.11.2011, 20:00
Letzter Beitrag: NEC
  Autogenes Training Amaris 12 5.575 29.03.2006, 12:27
Letzter Beitrag: Amaris
  Körper Wechseln - Training klartraumMike 6 5.028 17.06.2005, 00:15
Letzter Beitrag: Demian
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: