Themabewertung:
  • 12 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rhythm Napping

Rhythm Napping
#1
07.06.2005, 13:51 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.07.2009, 23:55 von DreamScience.)


So, also ich habe die Suchfunktion benutzt, habe aber keinen Post gefunden, der diese Technik erwähnt, deshalb poste ich sie einfach mal hier. biggrin

Das ganze nennt sich Rhythm Napping und ich habe es auf der Seite von Saltcube gefunden. Hier mal der Link zu der Technik: http://www.saltcube.com/out-of-body/chat...hm-napping
Da Saltcube seine Technik auf seiner Seite exzellent beschrieben hat, werde
ich jetzt nicht den Kompletten Post hier rein kopieren, sondern lieber mal meine Erfahrung mit der Technik schildern.

Ich kam relativ früh auf diese Technik und hatte wenig Erfahrung, als ich sie das erste mal ausprobierte. Ich erlebte mehrere kurze Klarträume und hatte auch einmal dieses "OOBE-Vibrationsgefühl". Zurzeit betrachte ich OOBE's allerdings auch als Klarträume, die nur anders herbeigeführt wurden
(Ich will damit keine Diskussion auslösen exclam ).
Auf jeden Fall hats gleich beim ersten mal ohne große Anstrengung funtioniert. Ich stimme Saltcube demnach durchaus zu, dass sich die Technik sehr gut für Anfänger eignet, die einfach mal ihren ersten Klartraum erleben möchten.

Nachteile der Technik:
- Man muss sich mitten in der Nacht wecken lassen, wie das mit den üblichen WBTB Methoden der Fall ist. Ich persöhnlich werde lieber "einfach so" Luzide, aber das wollen wir wohl alle bigwink

- Es ist sehr laut, zumindest bei mir, da ich einen sehr Tiefen Schlaf habe.
Wenn man nicht alleine wohnt, kann die Lautstärke, durchaus auch unbeteiligte Mitmenschen aus dem Schlaf reißen *g*.
Das war eigentlich der größte Nachteil. Ich habe nämlich herausgefunden, das der Weckton möglichst kurz sein sollte (Nur Wecken, aber Körper möglichst nicht bewegen etc.) aber dementsprechend laut sein muss, um eine Weckwirkung zu erzielen.
Ich habe mir dann einen Lautsprecher gebaut, den ich unter mein Kopfkissen gelegt habe, richtig gut funktioniert hatte das aber auch nicht. Vielleicht war es dann zu leise oder es hat nicht gereicht, das der Ton nur zu einem Ohr gelangte... Update Einfach Kopfhörer benutzen und zwar "Koss the plug".

Wer es noch nicht probiert hat und unbedingt wieder einen Klartraum braucht (dryspell) und möglichst einen gut schallisolierten Raum oder leichten Schlaf hat, dem empfehle ich diese Technik. Ich hatte gute erste Erfolge damit.

Für Fragen stehe ich wie immer gerne zur Verfügung big

ACHTUNG: Ausführliche, aktualisierte Beschreibung findet ihr 7 Posts weiter unten!

LG DS
'For me, it is far better to grasp the Universe as it really is than to persist in delusion, however satisfying and reassuring.' - Carl Sagan

Zitieren
Re: Rhythm Napping
#2
07.06.2005, 14:21
Was ist den ein "blindfold"?
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#3
07.06.2005, 14:43
@ DreamScience
Toll, aber leider verstehe ich das nicht, denn dein Link ist auf Englisch, aber vielleicht könntest du ja eine deutsche Zusammenfassung schreibben
LG Samy2005
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#4
07.06.2005, 14:50
bitte
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#5
07.06.2005, 23:43
@DreamScience
Schade, ist nichts für mich, da müsste ich getrennt schlafen biggrin

Aber interessante Seite, Danke!
Die Artikel über das bewußte Einschlafen sind sehr interessant.

@Traumlehrling
blindfold = Augenbinde bzw. Schlafmaske
von einem, der auszog, das Träumen zu lernen
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#6
08.06.2005, 12:07
aha, danke biggrin
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#7
08.06.2005, 14:12
Doppelpost, bitte löschen.

'For me, it is far better to grasp the Universe as it really is than to persist in delusion, however satisfying and reassuring.' - Carl Sagan

Zitieren
Re: Rhythm Napping
#8
08.06.2005, 14:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.07.2009, 00:19 von DreamScience.)


UPDATE 2: Die untere Beschreibung entspricht dem Stand von 2005. Das obige Video zeigt die aktuellste Beschreibung (Stand 2009).

UPDATE: Der Ton sollte besser NICHT erschrecken sondern lieber häufiger ertönen um zu wecken. Also nochmal: Möglichst laut ja, erschrecken lassen: nein!

Habe alles mal ein wenig auf den aktuellen stand gebracht:

Der Artikel ist SEHR lang, aber ich versuche das wesentliche zusammenzufassen:

Also ich übersetzte erstmal (sehr) frei und zusammengefasst: Rythm Napping (RN) ist eine effektive Technik, die keine besonderen mentalen Fähigkeiten oder Disziplin erfordert. Als ich sie das erste mal ausprobierte, führte sie in 80 Prozent der Fälle zum Erfolg, innerhalb einer Zweiwöchigen Testperiode.
RN ist eine WBTB Methode auf Droge bigwink (Keine Ahnung wie er das mit den Steroiden meint... ist aber auch egal ).
Alles was du zu tun hast ist deinen Körper in den "mind awake/body asleep" Zustand zu versetzen indem du abwechselnd aufwachst und sofort wieder einschläfst. Die beste Zeit dafür ist am frühen Morgen, weil das Melatonin/Serotonin Verhältnis optimal ist. [Er empfiehlt dann erstmal die Sleep Training Routines durchzuführen, um Schwierigkeiten zu minnimieren, habe ich allerdings auch nicht gemacht und es hat funktioniert].

Die Technik:
1 a. Besorge dir den Saltcube Timer http://www.saltcube.com/timer.html [Den kannst du dir auf der Seite im unteren Bereich auch Downloaden]
b. und einen Wecker [Der soll dich davor schützen, zu verschlafen, ist also optional]
c. Ohrstöpsel [Ebenso optional, ich habs ohne gemacht, weil ich mit nicht schlafen konnte]
d. Eine Schlafmaske [Auch Optional, ich habs ohne gemacht]

2. Sorge dafür, das der Alarm laut genug ist und einen Ton produziert, der dich definitiv JEDESMAL weckt, wenn er ertönt [Nimm den Vogel vom Saltcube Timer]. Nachtrag: den Vogel gibt es nicht mehr, Sub Dive 1 ist aber auch nicht schlecht.

3. Lass dich vom Wecker 4 Stunden früher als normal wecken. Nachtrag: Am besten nach 6 Stunden Schlaf.

4. Der Timer sollte ein bisschen LAUTER sein als dein Wecker.

5. Geh zur normalen Zeit ins Bett

6. Wenn du aufwachst, iss etwas leichtes, wenn du hungrig bist, aber mit wenig Zucker und leichter Verdaulichkeit, bspw. Banane, Protein Drink.
Nachtrag: Nichts essen funktioniert bei mir besser. Eine Kleinigkeit sollte man aber trinken.

7. Mach etwas, damit du komplett wach wirst, bspw. Gesicht mit kaltem Wasser waschen, Zähne putzen, Duschen etc. [Muss aber nicht unbedingt sein, probier erstmal einfach ein bisschen zu lesen etc.]

8. Bleibe mindestens eine Stunde wach [Bei mir hat's auch ne halbe Stunde getan] Nachtrag: geht auch ganz ohne Wachbleiben... auf Toilette gehen, Gesicht mit kaltem Wasser spülen, wieder hinlegen, fertig. Nachtrag: Während dieser Zeit häufige RC's ausführen.

9. Stelle deinen Wecker auf die normale Aufwachzeit, zwei bis drei Stunden sollten bis dahin möglichst noch Zeit sein.

10. Schlafmaske und Ohrstöpsel aufsetzen [Habe ich nie gemacht]. Nachtrag: Ohrstöpsel können sich doch als recht hilfreich erweisen bigwink
Nachtrag: Alternativ mit "Koss the Plug" in einem Ohr.

11. Saltcube Timer/CD aktivieren. [Ich habe die Standardeinstellung + Sub Dive 1 benutzt, Wiederholen: Three Times]

12. ---

13. Entspanne dich und versuche einzuschlafen. Es macht nichts, wenn du es nicht in den ersten acht Minuten schaffst, du hast drei Stunden Zeit und wirst mehrfach vom Timer geweckt (in immer größer werdenden Zeitintervallen). Wenn es einmal klappt, hast du schon gewonnen.

14. Bleib ganz still liegen [!!!]. Bewege nicht einmal die Augen. Das Ziel ist die Welle zu fühlen, die über deinen Körper läuft, wenn dieser einschläft. Der Timer ist eine Absicherung, falls du die Welle Verpassen solltest. Du hast also mehrere Versuche. Nachtrag: Du kannst auch einfach versuchen, einzuschlafen, "wie immer". Plötzlich findest du dich in einem KT wieder.

15. Mache oft und viele RC's. Du wirst den Übergang von Wachheit zum Traum wahrscheinlich nicht bemerken. [Ich war das erste mal auch erstaunt, das ich schon träumte, obwohl ich noch dachte, ich sei Wach. Am besten sind natürlich RC's, bei denen du dich nicht bewegen musst].

Was man erwarten kann:

Normalerweise habe ich Erfolg während der ersten 10 Minuten des ersten oder zweiten 20 Minuten Segmentes. Sobald du zu den 4 Minuten Naps kommst, wirst du viele kleine KT's hintereinander haben.

Falls du aus irgendwelchen Gründen abbrechen musst, solltest du wieder am Anfang des Timers beginnen. In der Mitte einzusteigen wird nicht funktionieren.

Wenn du mit dem Standard Timer Intervall keinen Erfolg hast, probiere auch die anderen aus. Nachtrag: Mit dem 6-er Intervall hatte ich auch gute Erfolge.

PS: Das hier ist ein sehr guter kostenloser online übersetzter: http://dict.leo.org/?lang=de&lp=ende

Technik lautlos? Einfach "Koss the Plug" benutzen. Was das ist steht auf Seite 5 in diesem Thread.

Gruß

DreamScience
'For me, it is far better to grasp the Universe as it really is than to persist in delusion, however satisfying and reassuring.' - Carl Sagan

Zitieren
Re: Rhythm Napping
#9
04.07.2005, 21:22
mich würde interessieren, ob jemand aus dem forum diese methode schon einmal ausprobiert hat und ob sie effektiv ist oder eher weniger
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#10
05.07.2005, 15:29
@ Dreamscience Ich hab den Post mit der deutschen Übersetzung eben erst bemerkt. Ich bedanke mich jetzt also dafür...DANKE
Samy
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#11
05.07.2005, 15:51
wie muss ich mir den den timer runterladen? ich möchte ihn nämlich auf eine cd brennen verstehe aber nicht so richtig wie ich dann die zeit und so auswählen kann.
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#12
08.07.2005, 23:23
bitte helft mir ich würde es mir gerne runterladen weiß aber nicht genau wie ich dass dan anstellen soll
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#13
11.07.2005, 00:48
Hi Neoras,

Sorry, war bis heute im Urlaub, deswegen konnte ich dir nicht antworten, bin heute abend aber zu müde.... Morgen schreib ich's dir auf.

DreamScience
'For me, it is far better to grasp the Universe as it really is than to persist in delusion, however satisfying and reassuring.' - Carl Sagan

Zitieren
Re: Rhythm Napping
#14
11.07.2005, 15:01
ok danke super hat es eigentlich bei dir etwas gebracht diese methode?
neulich bin ich dauernd in der ancht eingeschlafen und wieder aufgewacht. Und plötzlich hab ich dann im traum einen rc gemacht *g* das war super hat ungefähr so 30sec. gedauert der klartraum aber immerhin.
Zitieren
Re: Rhythm Napping
#15
12.07.2005, 19:27
Sorry, Neoras, hat doch etwas länger gedauert...

Also:
Zitat:ok danke super hat es eigentlich bei dir etwas gebracht diese methode?



Zitat:Ich kam relativ früh auf diese Technik und hatte wenig Erfahrung, als ich sie das erste mal ausprobierte. Ich erlebte mehrere kurze Klarträume und hatte auch einmal dieses "OOBE-Vibrationsgefühl". Zurzeit betrachte ich OOBE's allerdings auch als Klarträume, die nur anders herbeigeführt wurden
(Ich will damit keine Diskussion auslösen ).
Auf jeden Fall hats gleich beim ersten mal ohne große Anstrengung funtioniert. Ich stimme Saltcube demnach durchaus zu, dass sich die Technik sehr gut für Anfänger eignet, die einfach mal ihren ersten Klartraum erleben möchten.





Zitat:wie muss ich mir den den timer runterladen?


Einfach das hier über die rechte Maustaste speichern: http://www.saltcube.com/timer.swf

Die Flashdatei kannst du dann mit hilfe deines Browsers öffnen (sofern du Flash Installiert hast).


Zitat: ich möchte ihn nämlich auf eine cd brennen verstehe aber nicht so richtig wie ich dann die zeit und so auswählen kann.


Direkt auf CD Brennen kannst du den Timer leider nicht, aber es gibt eine andere Möglichkeit. Dafür brauchst du allerdings einen Audioeditor, wie z.B. Adobe Audition oder Audacity (letzteres ist open source und kostenlos : http://audacity.sourceforge.net).
Ich kann dir jetzt leider keinen Kompletten Kurs in einem dieser Programme anbieten, aber ich beschreibe einfach mal grob, was du machen musst, es ist eigentlich ganz einfach. Für die Bedinung dieser Programme, gibt es sicher viele Tutorials, einfach mal Googeln.

Also zu erst brauchst du mal einen Sound. Ich habe diesen schreienden Vogel vom Timer genommen (oder was auch immer das ist bigwink ).
Jetzt musst du dir die Zeiten überlegen. Ich habe den Standard benutzt (8, 4, 8, 12, 16 ,20, 20, 4, 4, 4, 4...). Kann aber auch sein, dass ein anderes Intervall bei dir besser funktioniert. Einfach mal ausprobieren.

Jetzt geht's ans eingemachte bigwink
Starte deinen Audioeditor und verfahre wie folgt.
Am Anfang der Soundatei fügst du am besten erstmal ein paar mal den Sound ein. Dann kannst du später leicht die Lautsärke optimal einstellen (wie schon oben alles beschrieben, es sollte SEHR laut sein. Du musst von nur einem Schrei sofort wach sein!).
Jetzt fügst du Stille ein, die je nach gewählten Schema, bei diesem Beispiel eine Länge von acht Minuten haben sollte. Dann fügst du an diese Position (also acht minuten und +ein paar sekunden, die für den Testsound am Anfang draufgegeangen sind) einen (!) Schrei (damit meine ich den vogelsound) ein. Dann folgen vier minuten Stille und wieder ein Schrei. Dann acht Minuten Stille, Schrei. 12 Minuten Stille, Schrei usw.
Die vier Minuten Intervalle am Ende kannst du dann so oft wiederholen, wie du möchtest. Am Ende Konvertierst du dann noch alles ins MP3 oder Ogg format und brennst es auf eine CD oder ein anderes Medium.

Ich hoffe, das war verständlich genug, falls du noch Fragen hast, frag mich einfach big

lg

DreamScience
'For me, it is far better to grasp the Universe as it really is than to persist in delusion, however satisfying and reassuring.' - Carl Sagan

Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kinaesthetic Imagining induced lucid dream / Rhythm induced lucid dream Pygar 3 2.319 27.09.2015, 08:08
Letzter Beitrag: Faiky
  power-napping erlacher 18 18.232 23.10.2004, 13:32
Letzter Beitrag: little_green
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: