Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Warum funktionieren Reality Checks?

Warum funktionieren Reality Checks?
#1
01.02.2005, 09:42
Eine Grundsätzliche Frage aus reiner neugierde...
Ich meine im Traum kann ich mit Kröten reden, über Berge Springen, werde von einer Horde Kabelbinder attakiert und treffe schwarz-gelb gestreifte Schweinshunde.... wieso sollten mich 7 Finger stutzig machen?

Wieso macht da das UB einen Unterschied? :?:

Grüsse,
Max happy
----------------------- Hier abreissen -----------------------
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#2
01.02.2005, 12:13
Hallo,
RCs funktionieren nur in Kombination mit der magischen Frage:"Wach' ich oder träum' ich?"
Diese Frage solltest du dir ernsthaft stellen und danach mit einem RC herausfinden, ob du träumst oder wach bist.
Auch bei ungewöhnlichen Ereignissen tagsüber solltest du dir sofort die magische Frage stellen und einen RC machen. So wirst du schön langsam darauf vorbereitet, dies auch im Traum zu tun. Damit konditionierst du dein UB gewissermaßen.
cu
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#3
01.02.2005, 12:54
Ist irgendwie witzig, dass im Traum die 10 Finger sozusagen als kleine Verräter fungieren.
Ich habe es inzwischen ausprobiert, sowohl den gelegentlichen RC im Alltag, als auch im Traum, indem ich mir meine Hände anschaue.
Und siehe da: Im Traum waren sie entweder nur verschwommen wahrnehmbar und einmal hatte ich rechts einen kleinen zusätzlichen Finger. Da wusste ich im Traum, dass ich träume.
Out of my mind. Be back in 5 minutes.
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#4
01.02.2005, 12:56
Ja schon, aber das UB kann mir vorgaukeln Dudelsackspielende Kühlschränke auf Liegestühlen aus Kalbsleberwurst sei normal... wieso soll es mir nicht auch vorgaukeln 7 Finger seien normal? Wieso passiert nicht genau das: Ich denke: "Oh oh... das ist glaube ich ein Traum... schnell ein RC... 17 Finger? Schade, alles in ordnung"
----------------------- Hier abreissen -----------------------
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#5
01.02.2005, 13:10
Nun, ich denke mir: Es ist egal, wieviel Finger ich sehe, es kommt nur darauf an, dass ich auf meine Finger schaue, denn um das mit Absicht zu tun, muss ich ja schon klaren Willen in den Traum hineinbringen, statt mich von der Handlung treiben zu lassen. Klar bin ich nicht erst, wenn ich 6 oder 7 Finger an meiner Hand erblicke, sondern bereits in dem Moment, in dem ich bewußt meinen Kopf senke, um auf die Hände zu schauen - eine Bewegung, die am Tage ja außer in RCs eher selten vorkommt.

Allerdings kann ich hier nicht so recht mitreden. Ich glaube nicht wirklich an den Hand-RC, und außer wirklich sehr hübschen Ringen bemerke ich keine großartigen Veränderungen an meinen Händen.
Erwachen ist zum Lachen.
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#6
01.02.2005, 13:24
Dann ist es also mehr die Handlung an sich denn das Resulat?
----------------------- Hier abreissen -----------------------
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#7
01.02.2005, 13:39
Ich vermute: JA. Aber um es zu wissen, fehlt mir die Erfahrung. Vielleicht weiß ich mehr, sowie es mir oder jemand anders mal gelungen ist, im Traum die Zunge zum Gaumen hochzukriegen tongue http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=1725
Erwachen ist zum Lachen.
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#8
01.02.2005, 13:45
Hehe happy Versuch doch mal im Traum mit der Zunge die Nasenspitze zu berühren... bigwink
----------------------- Hier abreissen -----------------------
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#9
01.02.2005, 13:49
Wessen Nasenspitze? Meine? Oder die einer netten Traumgestalt?
Erwachen ist zum Lachen.
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#10
01.02.2005, 13:53
du könntest auch fragen:"mit wessen Zunge?..."
----------------------- Hier abreissen -----------------------
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#11
01.02.2005, 16:13
hm bei mir funktioniert der hand-RC auf jedenfall schon... aber sabine hat recht etwas klarheit hat man schon davor, auch wenn man noch daran zweifelt, wie ich das letzte mal
ich denke mal die von max oben genannten ausgeburten der phantasie werden einfach beiläufig aufgenommen....wogegen bewusst auf die hände geschaut wird, usw....
LG jey
ERST LESEN, DANN POSTEN!

"optisch hört man das gar nicht"
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#12
01.02.2005, 16:47

trainmax schrieb am 01.02.2005 13:45
Hehe Versuch doch mal im Traum mit der Zunge die Nasenspitze zu berühren...


würde beimir nicht helfen, ich kann auch so mit der zunge meine nasenspitze berühren ^^
Men are but flesh and blood.<br />
They know their doom, but not the hour.
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#13
01.02.2005, 17:04
ich auch
Hattest du schonmal ein Anti-déja-vue?
Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#14
01.02.2005, 18:46
Weil Du Dich darauf konditionierst, dass das Eintreten eines
bestimmten Umstandes bedeutet, dass Du Dich im Traum befindest.
Sowas funktioniert dementsprechend natürlich auch nicht von heute
auf morgen.

Wichtig ist es jederzeit kritisch zu sein. Also auch am Tage.
Jede noch so geringe Merkwürdigkeit hinterfragen ("kann das jetzt
wirklich angehen?"). Wenn man das zur Gewohnheit macht,
dann wird man auch ohne RCs klar. Einfach weil man sich schon
klar ist, dass die Situation so subtil ist, dass sie eigentlich nur innerhalb
eines Traumes stattfinden kann. Wenn man diese Erkenntnis dann
hat, macht man natürlich sofort auch noch einen RC. Dieser untermauert
aber mehr die eh schon angefangene Theorie, dass es sich um einen
Traum handelt. Bis dahin ist es freilich ein weiter Weg.

Und außerdem bin ich persönlich auch noch der Ansicht:
Wenn Dein UB nicht will, dass Du klarträumst, dann tust Du's auch
nicht. Auch erfahrene Klarträumer lassen sich hin und wieder mächtig
an der Nase herumführen.

Und wir sind nicht mehr zag, unser Weg wird kein Weh sein, wird eine lange Allee sein - aus dem vergangenen Tag.
WILDlings klare Momente

Zitieren
Re: Warum funktionieren Reality Checks?
#15
02.02.2005, 10:29

Zitat:WILDling schrieb am 01.02.2005 18:46 Uhr:
Weil Du Dich darauf konditionierst


Ich habe mich wenigstens schonmal soweit, nach jedem Aufwachen zwei RCs zu machen (Hand, Digital-Uhr) War aber jedesmal wach... neutral

Aber das kommt schon noch... big Auch wenn ich zugeben muss, seit ich mich mit LDs beschäftige und ein Traumtagebuch führe sind meine Träume erstaunlich "unspektakulär" geworden. Früher hab ich "bunter" geträumt. Will mir mein UB etwa möglichst "reale" Träume bieten damit ich jaaa nicht auf die Idee komme Klar zu werden? glare
----------------------- Hier abreissen -----------------------
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Reality Checks vergessen ichbinmehr 6 1.322 14.06.2017, 23:56
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Warum interessiert sich nicht jeder für Klarträume? steeph 35 10.770 15.07.2016, 20:11
Letzter Beitrag: Rai
  Frage: Warum vegessen wir unsere Träume? Soll das vielleicht so sein? clearseven 22 5.110 09.04.2016, 11:53
Letzter Beitrag: Entadaredi
  Warum das Klarträumen nicht klappt – zwei Thesen und Synthese ichbinmehr 5 1.907 31.10.2015, 10:55
Letzter Beitrag: ichbinmehr
  warum klarträumen? marc0 34 10.047 09.08.2011, 19:44
Letzter Beitrag: Marsupilama
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: