Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Zweigeteiltes Bewusstsein - doppelte Wahrnehmung

Zweigeteiltes Bewusstsein - doppelte Wahrnehmung
#1
31.05.2011, 00:51
Es ist gar nicht so lange her (ein paar Tage / Wochen vielleicht) da habe ich mich ins Bett gelegt und auch eine Formulierung gewählt vor dem Schlafengehen. Weiß nicht mehr genau, was ich gesagt habe, es ging etwa so: "Mein Bewusstsein ist nicht gebunden an meinen Körper. Ich möchte neue Erlebnisse haben..."

Meist vibriert in meinem Körper alles, wenn ich meditiere. Jedenfalls nach einer Weile. Und dann geschah folgendes: Ich hörte in der Ferne einen Zug und konzentrierte mich auf das Geräusch. Ich glaube, ein Teil meines Bewusstseins ergriff die Chance und schwebte (besuchte, begleitete, erlebte, erfuhr... mir fehlt das richtige Verb) mit dem Zug mit. Ich spürte wie ich mich bewegte... solange der Zug zu hören war. Gleichzeitig war ich mir AUCH bewusst, dass ich ja eigentlich im Bett liege. Mein Hauptbewusstsein war aber bei diesem Zug, den Körper spürte ich solange überhaupt nicht, als wäre ich der Zug selbst oder so. Ich hörte den Zug noch ziemlich lange und schließlich kehrte mein "volles" Bewusstsein zurück ins Bett.

Interessant finde ich, dass dieses Erlebnis direkt nach dem Zubettgehen auftrat. Gewöhnlich kostet es mich schon etwas Geduld, bis ich in einer Meditation bin.

Ungefähr beschreiben ließe sich das Erlebnis so: ich hörte einen Geschmack, ich sah ein Geräusch, mein Bewusstsein war Teil des Zuges...

Kennt das jemand?

Gruß Phineas
Nix, nix und nochmals nix!
Zitieren
RE: Zweigeteiltes Bewusstsein - doppelte Wahrnehmung
#2
31.05.2011, 12:05
(31.05.2011, 00:51)Phineas schrieb: Kennt das jemand?

Gruß Phineas

Hi Phineas,

ich glabe, dass ich ähnliche Sachen erlebe.
Die Vibrationen bei der Meditation oder baslaer Klarheit hatte ich vor zwei-drei Jahren sehr intensiv, jetzt nicht mehr.

hier habe ich auch mal ein Erlebnis von zweigeteilten Bewusstsein beschrieben:
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...8#pid45088

Ein Teil ging raus in die Stadt, während anderes im Hostel saß:

Zitat:Ein Flugzeug fliegt über die Dächer, seine Stimme wird tiefer und tiefer. Ich übernehme seine Frequenz und schaue versenkt hinein. Durch die Zeitung und Getränke, durch die Brille und schlafende Gesichter… nichts bleibt mir verborgen! Die Dunkelheit des Hostels bin ich, entspringe aus seiner Stille, erfülle jede auch nur so kleine Ecke und schwappe in den Straßenfluss heraus. Gehüllt im Mantel der Dunkelheit wandere ich durch die Strasse der fremden Stadt. Jeden Schatten bittet mir ein Halt und die Menschen erschauern sich, wenn sie in meine Augen blicken.

Hier habe ich so ähnlich wie du auch den Ton von Flugzeug genommen, um die Entkoppelung anzuleiten und Bewusstsein auf die Reise zu senden. Oder weiter auch:

Zitat:Die Dunkelheit legt sich hin und ich lächele zufrieden mit der Stille. Ihre kräftigen Hände packen mich an den Oberkörper und ich warte ab. Ein Motorrad! Ein Motorrad fährt unten an den Fenstern des Hostels vorbei, seine Stimme ist ein perfekter Träger. Ich sitze hinter dem Fahrer und spüre, wie ungemütlich er sich dabei fühlt.

Es ist also ein beweglicher Teil des Bewusstseins, oder einfach gesagt Geist. biggrin

LG,
Don
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
RE: Zweigeteiltes Bewusstsein - doppelte Wahrnehmung
#3
01.06.2011, 19:25
Wow, Don, das was du beschrieben hast, klingt extrem interessant.
Ich muss dazu auch sagen, ich habe an diesem abend ein Kapitel von Jane Roberts Buch "Die Natur der Psyche" - also ein Seth-Buch - gelesen. Kurzer Ausschnitt daraus:

"Trancezustände, Tagträume und Hypnose weisen auf die vielfältigen Unterschiede hin, die sich im Vergleich zum Wachbewusstsein ergeben können. In jedem dieser Zustände zeigt sich die Realität auf andere Weise, und deshalb gelten auch verschiedene Regeln."

Ich habe den Text hier so interpretiert: Tagträume, Hypnose, Trancezustände (Träume an sich) sind auch Realität. Wir machen aus ihnen aber etwas Künstliches, das nichts mit der echten Realität zu tun hat.
Als ich meiner Mutter erzählt habe, dass ich einmal außerhalb meines Körpers war, machte sie sich ernsthaft Sorgen um meinen Verstand. Hätte ich ihr erzählt, dass ich in jener Nacht dringend aufs Klo gemusst hätte, hätte sie kaum Notiz davon genommen.
Die Gemeinsamkeit zwischen OBE und Aufs Klo müssen: beides sind Erfahrungen. Aber der Mensch unterteilt in "richtige" Erfahrungen und in "falsche" Erfahrungen.

Seth:

"Der Schlüssel zum Traumzustand [als reale erfahrung] liegt für euch aber im Wachzustand..."

--> Wir räumen den Träumen allenfalls ein, dass in ihnen Dinge verarbeitet werden, die im realen (und wachen) Leben ablaufen. Würden wir uns dieser Dinge bewusst werden, könnten wir Einzelheiten in der für uns als einzig gültige Realität angesehene Erfahrungswelt (Wachzustand) bewusst wahrnehmen und damit besser umgehen. Doch wir räumen den Träumen keinen realen Wert ein. Sie sind nicht real, nichts, das darin passiert ist real. Damit tun wir so, als wäre der Wachzustand das wahre Bewusstsein und der Traum ein Teil dieses Bewusstseins.

Seth:

"Meine Bemerkung bezieht sich nicht auf eure Konzeption des Unbewussten. Eure Vorstellung vom Unbewussten sind mit euren begrenzten Ideen von der Persönlichkeit derart besetzt, dass sie für unsere Diskussion nichts beitragen können.. Es ist, wie wenn ihr nur einen Finger eurer Hand heben und sagen würdet: 'Dies ist der Ausdruck meiner Persönlichkeit'. Nicht nur gibt es, wie ihr wissen solltet, andere ungenutzte Funktionen des Geistes, vielmehr gibt es auch a n d e r e G e i s t e s b e r e i c h e [so wird es im Buch verdeutlicht], über die ihr verfügen könntet. Es stimmt, ihr habt bloß ein Gehirn, aber ihr erlaubt ihm nur über einen einzigen Wellenbereich - des Geistes, den ihr gebraucht - zu senden und zu empfangen. Es scheint euch klar zu sein, das der Mensch bloß über einen, eben seinen Geist verfügt. Wenn ihr über andere Geistesbereiche verfügtet, schiene es, als wärt ihr jemand anderer. Geist aber ist ein psychisches Muster, durch das ihr die Realität interpretiert und gestaltet..."

(Seite 70, 71 --> Jane Roberts, Die Natur der Psyche - Ihr menschlicher Ausdruck in Kreativität, Liebe und Sexualität)

Ich habe diese Zeilen und noch einige mehr gelesen, und für mich ist die Erfahrung so echt und real gewesen, dass ich wirklich nicht sagen könnte sie sei bloß "Einbildung" oder "ein Traum". Oder anders ausgedrückt: Einbildung und Traum sind für mich mehr als bloß Traum oder Einbildung. Für mich sind sie real, werden aber von einer gewissen Allgemeinheit als "falsch" "unecht" "Blödsinn" abgetan, dem ich inzwischen nicht mehr zustimmen kann.

Ich habe das Erlebnis mit dem Zug einfach in einem anderen Bewusstseinszustand erfahren, so wie du dein Erlebnis, und weil ich gelernt habe, dass so etwas nicht geht, fehlen mir jetzt auch die Worte für das Erlebnis, es widerspricht den gängigen Gesetzen der Wachzustand-Wirklichkeit.
Nix, nix und nochmals nix!
Zitieren
RE: Zweigeteiltes Bewusstsein - doppelte Wahrnehmung
#4
01.06.2011, 19:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.06.2011, 19:58 von SurviveX.)
So intensiv hatte ich dieses Erlebnis noch nie gespürt, aber ich versuche mal eine bestimmte Technik und dabei kam etwas ähnliches raus.
Ich versuchte mir vorzustellen, dass mein Traumkörper in der Stube ist und nach einer Weile fühlte es sich so an, als wäre ich zeitgleich im Bett und in der Stube. Mein Bruder war zu diesem Zeitpunkt in der Stube und schaute fern. Nachdem ich ein paar Male einen Sog spürte, kam es mir so vor, als würde ich mit dem linken Auge das sehen und fühlen, was mein Traumkörper sieht, während das rechte Auge alles noch vom Bett aus sehen konnte. Ist mein Erlebnis vergleichbar?
Zitieren
RE: Zweigeteiltes Bewusstsein - doppelte Wahrnehmung
#5
01.06.2011, 20:42
@Phineas

Zitat:Ich habe diese Zeilen und noch einige mehr gelesen, und für mich ist die Erfahrung so echt und real gewesen, dass ich wirklich nicht sagen könnte sie sei bloß "Einbildung" oder "ein Traum". Oder anders ausgedrückt: Einbildung und Traum sind für mich mehr als bloß Traum oder Einbildung. Für mich sind sie real, werden aber von einer gewissen Allgemeinheit als "falsch" "unecht" "Blödsinn" abgetan, dem ich inzwischen nicht mehr zustimmen kann.

Ich habe das Erlebnis mit dem Zug einfach in einem anderen Bewusstseinszustand erfahren, so wie du dein Erlebnis, und weil ich gelernt habe, dass so etwas nicht geht, fehlen mir jetzt auch die Worte für das Erlebnis, es widerspricht den gängigen Gesetzen der Wachzustand-Wirklichkeit.

real oder nichtreal... die Frage ist, was du damit machst?

Ich finde, dass die geistige Dimensionen sehr viel Verhaltensvarianz aufweisen, viel mehr Informationen und Möglichkeiten bieten, als die starre Annahme über "Die Realität". Wenn man diese Möglichkeiten hat und nutzt, wenn man dabei lernen und reifen kann, und insgesamt entspannter und relativer wird biggrin ... was juckt dann die Meinung der Allgemeinheit?

Außerdem sind das auch nur temporäre Erlebnisse, die stattfinden und wieder vergehen. Wenn man nicht so ganz ernst betrachtet und spielerisch damit umgeht, dann kann nichts schief gehen. Humor [ex-post, danach biggrin ] und lockere Haltung haben noch keinem geschadet.

Zitat:Ist mein Erlebnis vergleichbar?

Vllcht war es (wie du selbst schreibst) nicht in der voller Intensität, aber ja, warum nicht. Man kann solche Sachen bei sich selbst fördern.

LG,
Don
Alles begann mit einem Tod


Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mehrdimensionale Wahrnehmung im Traum Lucinda 20 1.312 08.04.2019, 19:15
Letzter Beitrag: xMANIACx
  Falsche Wahrnehmung clearseven 9 2.506 02.03.2016, 19:35
Letzter Beitrag: Blausternchen
  obe/ ausserkörperliche wahrnehmung elfe 15 5.422 07.01.2014, 22:19
Letzter Beitrag: Joshua1007
  bewusstsein ist nur noch ein punkt Baddacyl 3 2.344 04.07.2012, 17:37
Letzter Beitrag: lazpel
  Ohne Bewusstsein Morphium 1 1.349 30.07.2010, 14:40
Letzter Beitrag: ricky_ho
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: