Themabewertung:
  • 15 Bewertung(en) - 4.13 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

"bin neu" / "habe Fragen" / "brauche Tipps / Hilfe" / "Vieles" / "Verschiedenes"

Re: Einige allgemeine Fragen übers Klarträumen
#46
17.02.2005, 16:52
zu 1. nicht alles ist für jeden geeignet... probier aus und werte.... großartige sachen wie spinning kommen bei mir auch nur am we oder in den ferien in frage
zu 2. definitiv morgens (oder auch am nachmittag)... am we wach ich gegen 7 immer kurz auf (ohne wecker) und schlaf dann noch mal (meist in etappen) bis 11.... so erinner ich mich gut an meine träume und das ist die vorraussetzung für KTs... fürs WILD (fingerwackeln) ist morgens auch der beste zeitpunkt, jedoch solltest du so müde sein, dass du weißt, dass du gleich wegdämmerst
zu 3. stichpunkte reichen.... nimm dir 2-5 min zeit in der früh, bleib still liegen und warte... und dann ganz schnell die stichpunkte bezüglich der auftauchenden szenen aufschreiben.... nach der schule kannst du dann die stichpunkte ausführen
zu 4. niemand kann dir sagen welche technik du verwenden sollst, jedoch würde ich dir, wenn du so einen tiefen schlaf hast eher zu LILD raten(also RCs affirmationen usw)
zu 5. so oder anders.... verschieden... im grunde langt der gedanke oder wille (ich mach es mit behältern, sprich ich kletter in einen schrank um die umgebung zu verändern oder lege einen gegenstand in ein kästchen um diesen zu verwandeln)
zu 6. ja diesen chat gibt es und wir freuen uns eigentlich immer über gesprächspartner (denk ich zumindest)

so ich hoffe, dass ich dir helfen konnte
LG jey
ERST LESEN, DANN POSTEN!

"optisch hört man das gar nicht"
Zitieren
Re: Einige allgemeine Fragen übers Klarträumen
#47
17.02.2005, 16:54
hi Hinki,

@ 1
Vorher man die Zeit nimmt? Schlafen müssen wir doch alle, deshalb geht also nicht extra Zeit drauf. Außerdem musst du nicht mitten in der nacht aufstehen um klar zu träumen, mache ich auch nicht.

@2
Hä Finger wackeln? Meinst du irgend eine Technik oder RC's, wenn RC's natürlich so oft wie möglich, es gibt aber auch viele die es einfach so mitkriegen, dass sie träumen.

@3
An den tief schlafen liegt es bestimmt nicht, mache ich nämlich auch und habe eigentlich immer 1 bis 2 Traumerinnerrungen. Bei dir hilft dann wahrscheinlich wirklich nur ein Traumtagebuch, musste halt mal 10 Minuten eher aufstehen.

@4
Am besten sind wohl RC's, musste hier mal schauen, steht überall...

@5
Der Taum ist doch dein Unterbewusstsein, also du selbst! Alles was du willst passiert auch (wenn du dran glaubst), sonst könnte man ja auch nicht fliegen oder durch Wände gehen, verstehste?

@6
Wo ist das ne Frage???


Viel Spaß hier noch! happy
>>>>>>>>>> Du träumst! <<<<<<<<<<
Zitieren
Re: Einige allgemeine Fragen übers Klarträumen
#48
17.02.2005, 19:10

Zitat:jeyelle schrieb am 17.02.2005 16:52 Uhr:

zu 4. niemand kann dir sagen welche technik du verwenden sollst, jedoch würde ich dir, wenn du so einen tiefen schlaf hast eher zu LILD raten(also RCs affirmationen usw)


Wofür steht denn hier LILD? Ich kenn das nur als "lucidity induced lucid dream", also eine sehr spezielle Technik bei der man den Klartraum für weitere Klarträume benutzt
Zitieren
Re: Einige allgemeine Fragen übers Klarträumen
#49
17.02.2005, 19:36
also was LILD jetzt genau heißt, habe ich leider nicht verstanden, sry big
Wo ist denn dieser Chat bzw wo kann ich den finden?

MfG, Basti

//edit: Chat gefunden, hab nicht richtig geguckt wall
Zitieren
Re: Einige allgemeine Fragen übers Klarträumen
#50
17.02.2005, 19:47
ich hab das LILD immer als das aufgefasst, dass man im traum selbst klar wird, durch was auch immer.... hmmmmm
also ich mein damit das gegeteil von klarheit bewahrenden techniken
ERST LESEN, DANN POSTEN!

"optisch hört man das gar nicht"
Zitieren
Re: Einige allgemeine Fragen übers Klarträumen
#51
17.02.2005, 23:11
Hi,

ich hätte da auch noch eine Frage: Was sind Erinnerungsschleifen bzw. Wie mache ich das?
Don Rinaltos schreibt öfter davon...

Ciao
Sunray
Zitieren
Re: Einige allgemeine Fragen übers Klarträumen
#52
18.02.2005, 11:59

Zitat:Sunray schrieb am 17.02.2005 23:11 Uhr:
Hi,

ich hätte da auch noch eine Frage: Was sind Erinnerungsschleifen bzw. Wie mache ich das?
Don Rinaltos schreibt öfter davon...

Ciao
Sunray


Ja, frag ihm doch einfach happy ! Aber vllht hat das auch kein Sinn, der macht nur wieder Werbung für sein Auto, da er im wachen Zustand nicht mal ein Führerschein besitzt.
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=1633
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
Re: Einige allgemeine Fragen übers Klarträumen
#53
19.02.2005, 15:45
Hallo Don Rinaltos,
ich hab so ein bisschen verstanden wie das mit der Erinnerungsschleife gemeint ist. Aber eine Frage ist noch offen. Machst du das während du täumst? so hört sich das zumindest an... oder bist du schon halb wach???
Ciao
Sunray
Zitieren
Re: Einige allgemeine Fragen übers Klarträumen
#54
21.02.2005, 11:36
Grüsse dich Sunray,

die Erinnerungsschleife mache ich wirklich wärend des KT. Je näher an Geschehen desto besser!

D.R.
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
Erste Schritte und eine Frage
#55
21.02.2005, 12:07
Ich habe mir am Wochenende mal alle meine KT(-ähnlichen) Erlebnisse im Traumtagebuch durchgelesen. Zwei Dinge sind mir dabei in den Sinn gekommen:
<ol> <li>Sie könnten für Einsteiger interessant sein, da sie meine hartnäckigen Versuche seit Ende 2003 beschreiben.
<li>Der ungewöhnliche Effekt, der mich davon abhält, länger als eine Sekunde klar zu bleiben, habe ich bislang noch nicht beschrieben gesehen. Vielleicht kann mir jemand von euch etwas dazu sagen.</ol>zu 1.
Angefangen mit KT habe ich im November 2003 und kontinuierlich bis Februar 2004 erfolglos verschiedene Techniken ausprobiert. Klassisch mit kritischer Frage und viele RTs im Tagesverlauf, Autosuggestionen, Mantren und viel Wasser vor dem Einschlafen, wie sie die erfolgreichen Klarträumer im Forum beschrieben haben. Durch Letzteres habe ich versucht die nachfolgenden REM-Phasen effizienter zu beeinflussen.

Vom Februar bis Anfang Oktober 2004 habe ich Pause gemacht. Danach bin ich wieder eingestiegen u.a. mit Power-Napping und posthypnotischer Suggestion (naja, soweit ich mich wirklich selbst hypnotisieren konnte).

Ende Oktober 2004 hatte ich dann meinen ersten Einstieg in ein KT. Die Erlangung des Bewußtseins im Traum hat mir in dem Moment „gefühlt“ den Boden unter den Füßen weggezogen. Vielleicht kann es der ein oder andere mit folgendem Beispiel nachvollziehen: im Film „The Sixth Sense“ wird der Hauptfigur zum Schluß klar, dass die Wirklichkeit eine ganz andere ist, wie er sie die ganze Zeit wahr- bzw. angenommen hat. Nichts ist so wie es scheint. Alleine beim Zuschauen im Kino lief es mir eiskalt den Rücken runter.

Seit diesem „ersten Mal“ habe ich - wie am Wochenende erstaunt festgestellt - mindestens einen KT(-Ansatz) im Monat, im Februar sogar schon drei. Die Wege waren unterschiedlich:<ul><li>im Traum einfach so an die Nase packen und den Nasen-RT gemacht
<li>HILD (für mich ist das das Fingerwackeln beim Einschlafen)
<li>eine Stimme aus dem Off, die mich auf den Traum aufmerksam machte
<li>das unbestimmt Gefühl haben, dass ich träume</ul> Zwischendurch habe ich mir (in Ansätzen) Selbsthypnose beigebracht, was recht einfach war. Vor dem KT-Versuch wollte ich aber noch ein paar „Testreihen“ ausprobieren, wie z.B. es tagsüber bewußt registrieren, wenn ich ein bestimmtes (seltenes aber regelmäßiges) Schlüsselwort höre, oder um eine bestimmte Uhrzeit etwas definiertes tun.

Dann habe ich den Aufsatz von Paul Tholey „Klartäumen - Wie geht das“ in die Hände bekommen und versuche mich seither eher mit Klarheit bewahrender Technik (KLB-Technik).

Das letzte Erlebnis hatte ich heute nun Nacht. Nach dem zu Bett gehen habe ich meinen logischen Gehirnteil (und damit leider auch sehr lange meinen „Rest“) durch „Quadratzahlen ausrechnen“ wachgehalten. Als ich nach Mitternacht endlich auf dem Weg zum 1. (oder 2.) Tiefschlaf war, hatte ich einen Erfolg mit WILD. Dies war für mich erstaunlich, da Erfahrungsbericht von notwendigen 5-6 Stunden Schlaf vorher sprechen um nach der Wachphase direkt in die REM-Phase zu kommen. Ich denke, dass es an meinem unruhigen Schlaf lag, der mein kritisches Bewußtsein länger aufrecht hielt

... und damit komme ich ...

zu 2.
Bei jedem „Bewußt-werden“ des Traumzustandes durchläuft mich ein Schauer, der mich aufweckt. Der Schauer hat etwas von „die Nackenhaare stellen sich auf“ (s.o.). Versuche mit LRLR oder Hände reiben kommen (bislang) immer zu spät, da mein Gehirn den Wachzustand sofort einläutet. Mein Ärger darüber hält sich mit der Freude über die Erkenntnis, dass ich doch schon so viele Ansätze in der Waage.

Heute Nacht hatte ich dann die Erkenntnis (nein, eher ein Gefühl), dass ich (bald) jederzeit KTs über WILD oder sonstige KLB-Techniken induzieren kann. Aber es hat momentan was von einem Phyrrussieg. Meine Hoffnung liegt derzeit im Erreichen einer gewissen Gelassenheit beim Bewußt-werden.

Zitieren
Re: Erste Schritte und eine Frage
#56
21.02.2005, 12:37

Zitat:OdI schrieb am 21.02.2005 12:07 Uhr:
Der ungewöhnliche Effekt, der mich davon abhält, länger als eine Sekunde klar zu bleiben, habe ich bislang noch nicht beschrieben gesehen.
[...]
zu 2.
Bei jedem „Bewußt-werden“ des Traumzustandes durchläuft mich ein Schauer, der mich aufweckt. Der Schauer hat etwas von „die Nackenhaare stellen sich auf“ (s.o.). Versuche mit LRLR oder Hände reiben kommen (bislang) immer zu spät, da mein Gehirn den Wachzustand sofort einläutet. Mein Ärger darüber hält sich mit der Freude über die Erkenntnis, dass ich doch schon so viele Ansätze in der Waage.

Hi OdI...

ich habe ein ähnliches Problem. Jedes Mal, wenn mir im Traum die Idee kommt, ich könnte in einem Traum sein, wurde bisher alles schwarz und ich hatte das Gefühl, ich werde von irgendeiner Kraft nach hinten gezogen oder durchgeschüttelt. Dabei bin ich sehr aufgeregt. Dann wache ich auch sofort auf. Ich wüßte auch gerne, was es damit auf sich hat.
Letzte Nacht bin ich jedoch einen kleinen Schritt weitergekommen. Als mir diesmal die Idee kam, ich könnte träumen, wurde nicht alles schwarz. Ich konnte noch einen RT machen mit Nase-Zuhalten und ich konnte atmen. Naja, diesmal bin ich aber auch nicht richtig klar geworden. Es schien eher so, als würde ich nur träumen, ich würde klar werden. Vielleicht doch kein Fortschritt... skeptic
Zitieren
Erste Schritte
#57
20.03.2005, 08:50
Hallo,

Ich bin gestern durch Wikipedia auf diese Website gelangt, und habe mich reichlich über luzides Träumen informiert.
Schon bevor ich gewusst habe, das es so etwas gibt, hatte ich mir gewünscht, Träume kontrollieren zu müssen... ich hatte mal einen spontanen Klartraum, aber die Erkenntnis weckte mich auf.

Von da an war ich der Ansicht, das es möglich ist, so bald man erkennt, das man träumt, alles zu tun, was man will...
Als ich das mal in meiner Arbeit erzählte, meinten meine Kollegen, das dies nicht ginge, da man jedes Mal sofort aufwachen würde... nun ja, nun weiß ich, das es nicht so ist.

Jedenfalls wollte ich gestern versuchen, klar zu träumen, und habe es mit der WILD-Methode probiert... ich spürte lediglich, das meine Hände sich komisch anfühlten, nach einer Zeit... aber leider habe ich dann einen kurzen Moment mein Vorhaben vergessen, und eine Hand bewegt. Als sich dies wiederholte, habe ich es gelassen.

Ich wollte einfach nur mit dem Gedanken einschlafen, das ich Luzid träumen werde. Es ist zwar nicht geglückt, aber immerhin war ich, denke ich, kurz davor: ich glaube einen Traum gehabt zu haben, vielleicht war ich aber auch wach, auf jedenfall hab ich den Nasen-RC gemacht, und bin aufgewacht... schade!

Jedenfalls habe ich heute nichts geträumt, bzw. ich erinnere mich fast gar nicht... ich weiß nur, das ich mehrere Male in dieser Nacht den Nasen-RC gemacht habe. Auch war mein erster Gedanke in der Früh, was ich geträumt habe, doch wie gesagt, mein Erinnerungsvermögen ist vage... vermutlich bin ich aus dem NREM-Schlaf erwacht.

Kann man dennoch sagen, das das der erste Schritt war?

Mit freundlichen Grüßen
Alexis
Lieber schweigen, und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen, und sich als einer zu erweisen!
Zitieren
Re: Erste Schritte
#58
20.03.2005, 19:38
Will mir denn niemand antworten? bigsad
Lieber schweigen, und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen, und sich als einer zu erweisen!
Zitieren
Re: Erste Schritte
#59
20.03.2005, 19:49
denke schon, dass das ein anfang war.... schließlich hast du dich des nachts mit RCs beschäftigt... bei mir hat das sehr lang gedauert...
da du dich nicht richtig erinnern kannst: führst du ein traumtagebuch? wenn nicht solltest du das machen, das verbessert die erinnerungsfähigkeit.
auch das traumyoga ( hier vielen dank an renne) hat bei mir die traumerinnerung gestärkt, die träume wurden intensiver und klarer in der qualität.
nicht nachlassen
LG jey
ERST LESEN, DANN POSTEN!

"optisch hört man das gar nicht"
Zitieren
Re: Erste Schritte
#60
22.03.2005, 17:55
Hey du, sorry hab deinen Post gerade erst gelesen,

ich denke, dass das auf jeden Fall schonmal ein Schritt in die richtige Richtung war. Vielleicht solltest du mal einen anderen RC ausprobieren.. wie z.B. Fingerzählen.
Damit hab ich anfangs echt Erfolg gehabt.
Jeys Idee mit dem Traumtagebuch ist auch klasse (mach ich auch, nur bin ich oft etwas faul bigwink ).

Hab Geduld mit dir selber, sei dein Freund und nehm dir so viel Zeit wie du brauchst. Nur so ein Rat...
Und klar hab Geduld mit uns Schlafmützen, wenn wir mal nicht schnell antworten.

Liebe Grüße,
Metro
Auf der Suche nach Traumklarheit


Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Brauche Hilfe ... Joshua1007 7 744 12.04.2018, 22:55
Letzter Beitrag: Joshua1007
  Träume abstellen? Brauche Hilfe! Remi 6 879 18.03.2018, 20:00
Letzter Beitrag: Ver366
  Tipps für den letzten Schritt zur Klarheit Remi 12 1.292 30.12.2017, 23:10
Letzter Beitrag: Remi
  Fragen über Fragen Viktor 2 559 20.10.2017, 21:46
Letzter Beitrag: Brot82
  Allgemeine Erfahrung von mir und Tipps von euch ahriforlife 5 1.417 24.11.2016, 12:55
Letzter Beitrag: ahriforlife
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: