Themabewertung:
  • 16 Bewertung(en) - 4.19 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

"bin neu" / "habe Fragen" / "brauche Tipps / Hilfe" / "Vieles" / "Verschiedenes"

Re: Hallo bin der neue und gleich eine frage ...
#16
02.07.2003, 09:09
*lufthol*. Puh, mach mal n Punkt bigwink . Meinungen? Also, ich würde sagen das du geträumt hast diese Gestalt zu sehen. Und entweder hast du hinterher noch weitergeträumt, dass du dich die ganze Nacht unter der Decke versteckt hast, oder bist aufgewacht ohne es zu merken und hast dich wirklich versteckt. Wie das mit Halluzinationen nach traumatischen Ereignissen aussieht, das weiß ich nicht, deswegen sage ich dazu mal erst mal nicht mehr.
Zitieren
Re: Hallo bin der neue und gleich eine frage ...
#17
07.07.2003, 21:52
das klingt hochinteressant.

mir ist es schon oft passiert, dass ich träume einfach zu ernst nehme.

vielleicht ist das auch so was?
nach traumatischen ereignissen pasasiert sowas sicher leicht.
Zitieren
meine ersten Versuche
#18
02.10.2003, 00:08
habe vorher schon einige Erlebnisse mit Klarträumen gehabt, aber nun versuche ich diese bewußt zu bekommen. Und dies erst seit 3 Tagen.
Habe bisher in den 3 tagen nur 5 Mal mir die Frage gestellt ob cih träume oder wach bin und mir überlegt was in der Vergangenheit passiert ist um mich davon zu überzeugen dass dies die Realität ist wo cih die Vergangenheit weiß.
In den letzten 2 Nächten hatte ich seltsamerweise sehr großen Erfolg. 2 lange Träume mit absoluter Erinnerung nach dem Aufwachen. Einmal in einem Hochhaus und einmal im Hallenbad. Tja dummerweise wie viele meiner Träume, waren auch diese schrecklich. Meist träume ich davon mich gegen irgendetwas zu wehren. Im Hochhaustraum waren wieder schreckliche Monster. Ich habe es geschafft nach langen Hin und Her mir einen Hammer in meine Hand zu denken. Tja nur ein Schlaginstrument, aber eine sinnvolle Waffe hab ich nicht hinbekommen. Ihc dachte immer nru an Shlaginstrumente.
Beim zweiten traum habe ich mich bewußt vor dem Ertrinken gerettet und sehr lange bewußt die Luft anhalten können. Außerdem habe ich diesmal sehr deutlich hören können. Also mit den Ohren wie in der Realität die Gespräche wahrnehmen können.

Vor einiger Zeit hatte ich in großen Abständen solche Träume. Das war, bevor ich das Wort Klartraum zum ersten Mal gehört habe. Einmal hatte ich in der unwissenden Phase früher geschafft wirklich alles bewußt mir herzuzaubern. Waffen aller Art (scheint daran zu liegen weil cih ein Mann bin biggrin ) und ich konnte fliegen, hatte unheimlich viel Kraft.......jaja und wieder waren es träume wo ich mich gegen Monster gewehrt habe.

Zwei Fragen von mir: 1. Wieso habe ich ständig träume wo ich mich gegen Monster wehre?

2. Sagt mir doch mal einige gute Internetseiten, wo das Thema Klarträume gut erklärt wird. Ich habe im Forum das Wort RC's gelesen und habe lange gebraucht bis ich rausfand was das bedeutet. Deshalb die frage nach einer Seite wo alles erklärt ist, was man wissen sollte.

danke schön
Zitieren
Re: meine ersten Versuche
#19
03.10.2003, 10:33
Hi, also zu Frage eins kann ich dir vielleicht helfen, ist aber alles bloß Theorie praktische Erfahrung hab ich keine, weil ich eigentlich selten böse Träume habe big

Also ich denk mal die Monster können Personen repräsentieren mit denen du Probleme hast. Wenn du dir das nächste Mal in so einem Monster Traum bewußt bist, dann trau dich einfach mal stehen zu bleiben und dem Monster(n) folgende Fragen zu stellen:

1) Wer bist du?
2) Was willst du von mir?
3) Wie kann ich dir helfen?

Nachdem du die erste Frage gestellt hast könnte es sein dass das Monster sich verwandelt, und zwar in die Person die es wirklich repräsentiert. Verwandelt es sich nicht solltest du mit der zweiten Frage fortfahren. Dann is dein Unbewusstes wahrscheinlich noch nicht bereit die wahre Identität preiszugeben.

Hab des in dem Buch Spektrum der Nacht von Fosar und Bludorf gelesen und fand des ganz einleutend. Wie heißt es immer, Gewalt löst keine Probleme ;D.
Hoff mal dir hilft des weiter.








Zitieren
Einsteiger...
#20
22.12.2003, 14:43
Hallo,

vorgestern bin ich aufgewacht und hab mir gedacht dass es doch möglcih sein müsste seine Träume zu kontrollieren. Also ging ich auf google.de und hab nach +Traum +Kontrolle gesucht und habe dann einiges über den Klartraum erfahren.

Ich möchte dass nun selbst machen und habe ein paar fragen:
Die Methode sind ja was ich gelesen hab die Realitätschecks,
ich kenne da den Lese-,Empfindungs-,Farben- und Perspektiventest.
Also diese so 5-10mal KRITISCH am Tag durchführen.
Gut. Wenn ich also nun träume und mir diese Frage aus Gewohnheit stelle werde
ich merken dass ich träume. Wie kriege ich es aber nun hin dass ich das
nicht wieder vergesse? (ist mir schon mal passiert.)

Gibt es noch andere bessere RCs? Wie macht ihr das?
In wie weit kann ich dann wenn ich weiss ich träume meinen Traum
verändern? Kann ich Dinge ändern? Personen erschaffen? Wie mache ich dass?

Würde mich sehr interressieren was ihr da so für Erfahrungen habt.

Sehr interessant wäre natürlich auch die Kontaktaufnahme mit
der echten physischen Welt während des Schlafens... So Handbewegung o.ä... wink4

Noch eine Frage: Träumt man jeden Nacht? Also, kann ich jede Nacht einen Klartraum
haben?

Gruß
Björn

Achja,
wie lange hat es bei euch gedauert bis zum ersten Klartraum?
Und noch eine: Wie gut ist die (grafische) Qualität des gesehenen?
Ich kann mich nicht sehr gut an die Qualität meiner TRaumbilder erkennen,
aber ich habe letztens gemerkt dass ich träume und bewusst darauf geachtet
wie gut diese Qualität ist und ich weiss dass ich sichtlich erstaunt war!

Ich wäre für eine Schilderung eines Klarträumer dankbar...

Wie kriegen die in den Schlaflabors eine solch hohe Klartraumquote hin?
Zitieren
Re: Einsteiger...
#21
22.12.2003, 20:37
Also dann erst mal willkommen hier! big

Zu deiner ersten Frage: Passiert mir auch öfter dass mich irgendwas so ablenkt, dass ich vergess dass ich träum. Manchmal hilfts immer wieder auf die eigenen Hände zu schauen und sich selbst nochmal vorzusagen dass man träumt.

Na ja es gibt eigentlich unendlich viele RCs weil man sich selbst neue ausdenken kann. Fliegen zb ist auch noch ein guter RC.

Das mit dem Dinge verändern geht eigentlich so, dass man einfach was mit Gedankenkraft herwünscht, verändert oder wegwünscht. Also wie zaubern. Nur funktioniert das praktisch nicht unbedingt so gut. Einfacher is es sich zb vorzustellen: "In der Kiste da liegt ein Hammer" oder "hinter der Ecke gibts was zu essn" anstadt dass einfach aus der Luft herbeizuwünschen.

Erfahrungen in Klarträumen kannst du einfach unter der Rubrik "Klarträume" nachlesen.

Während man schläft und träumt ist der Körper normalerweise gelähmt (außer du schlafwandelst). Aus Handzeichen u.ä. dürfte also eher nix werden. Nur die Augen sind noch beweglich. Mir is es aber trotzdem schon passiert, dass ich im Traum (kein Klartraum) die Hand ausgestreckt hab und dann aufgewacht bin, weil ich in Wirklichkeit meine Hand ausgestreckt hab.

Ja man träumt jede Nacht, sogar mehrmals. Aber jede Nacht klarzuträumen kriegen trotzdem nur wenige hin.

keine Ahnung mehr wie langs bei mir bis zum ersten Klartraum gedauert hat, is auch bei jedem unterschiedlich.
Ach ja und noch zur "grafischen Qualität": die is in "guten" Klarträumen sehr sehr hoch (ich war mal ganz erstaunt drüber, dass alles "echter" wie in Wirklichkeit aussieht!)
In manchen nicht so arg klaren Klarträumen verschwimmt aber auch alles.

In Schlaflabors werden den Versuchspersonen vielleicht Signale gegeben, wenn sie träumen, außerdem suchen die sich wohl meistens Leute aus, die sowieso schon oft klarträumen.



Hattest du schonmal ein Anti-déja-vue?
Zitieren
Re: Einsteiger...
#22
23.12.2003, 10:07
vielen Dank für deine Antworten! Ich war sicher dass ich heute Nacht merke dass ich träume (soviel wie ich gestern über Klarträume gelsen hab). Dann habe ich erstmal garnicht geträumt und dann noch 3mal. Mir ist früher garnicht aufgefallen dass ich so oft träume (seit gestern führe ich Tagebuch: gestern ca 4mal, heute 2mal).
Auf jeden Fall ist es glaube ich ein guter RC, wenn man immer wenn man Personen sieht diese untersucht, ob es sie so geben kann. Ich träume oft von Personen, heute nacht auch. Leider ist mir nicht aufgefallen dass ich obwohl ich schon Ferien hab wieder in die Schule muss und das ohne Auto und dass ich auf meinem Stundenplan wieder Erdkunden hab, und dass es Freitag war... Misst! Schade. Aber ich glaub das mit den Personen könnte klappen, es wäre natürlich schön jede Nacht einen Klartraum zu haben... So wie die letzten zwei Tage habe ich mich noch nie aufs Schalfen-Gehen gefreut.
Zitieren
Meine Geschichte und paar Fragen!
#23
02.02.2004, 17:03
Hallo,


Ich konnte mich schon immer an meine Träume erinnern(führe zwar kein Tagebuch)aber ich erzähle gerne meine Träume anderen, weil sie manchmal so absurd sind oder witzig.Manchmal wußte ich das es träume waren oder ahnte es weil sie keinen Sinn machten und ich mir im Traum sagte das kann nicht sein, dann aber immer aufwachte.
Manche schreiben das man nicht durch zwicken oder so feststellen kann ob man träumt,wo ich aber nicht zustimme.Manchmal merkte ich das es ein Traum war weil ich mich zwickte um festzustellen ob ich träumte.Es klappte zwar bei mir nicht immer weil man schon etwa spürt, aber es kein Schmerz ist wie im wachen Zustand.Ich bohrte mir die Fingernägel in den Oberschenkel und es kam einfach kein richtiger Schmerz, so merkte ich das ich träumte..

Gestern kam ich erst wieder auf das Thema, als ich im Netz etwas über meine Schlafprobleme rausfinden wollte.(Kann nämlich vor 3 Uhr nicht einschlafen und schlafe auch bis 14 Uhr)Ich habe auch das Problem das ich immer auf dem Bauch oder einer Seite geschlafen habe, aber jetzt nur auf dem Rücken richtig gut einschlafen kann.Doch wenn ich auf dem Rücken einschlafe, dann träume ich IMMER, aber wirklich immer.Nur das es immer Alpträume sind die mich wieder aufwachen lassen.Und ich weiß seit einiger Zeit fast immer in diesen Alpträumen das ich träume.Es ist nämlich immer das selbe.Es ist dunkel, ich versuche Licht anzumachen und es klappt nicht.Da merke ich das ich träume.Der Traum ist oft im Zimmer in dem ich schlafe, wenn ich die Tür aufmache dann kommt etwas auf mich zu,das ich durch die Dunkelheit nicht erkennen kann und vor Panik wache ich auf, ich springe richtig im Bett auf vor Angst.
Es ist jetzt so das ich immer weiß das ich dann träume und versuche mich der Angst zu stellen oder den Traum selber abzubrechen um nicht zu erschrecken.

Gestern Nacht habe ich die ganzen Methoden gelesen um zu merken ob man träumt, habe extra auf dem Rücken geschlafen, da ich wußte das dann schnell Träumen werde und wollte einfach nicht die Tür aufmachen, sondern sich durch die RC richtig bewußt machen das ich träume und dann den Traum zu verändern.
Ich mußte aber nicht, den ich hatte keine Alpträume(komischer Weise)Ich hatte insgesamt 4 Träume an die ich mich 100% erinnern kann.In 2 davon meine ich es gemerkt zu haben zu träumen.Der erste in dem ich es merkte war ganz kurz:Ich habe mich mit einem Mädchen geküßt von dem ich wußte das es die Freundinn von meinem Bekannten war.Ich merkte das kann nicht sein(den mein Freund war im Raum), ich schaute auf meine Hände(ich hob sie hoch um auf Sie zu schauen)aber da war nix.Ich hatte keine Hände.Und da merkte ich wie ich langsam aufwache,also Küßte ich Sie weiter und ich blieb doch noch in dem Traum, aber ich war zu aufgeregt und wachte auf.
Ich glaube wenn man merkt das man aufwacht muß man sich im Traum an etwas festhalten, wie einer Hand von jemanden oder so.Man muß etwas machen sonst wacht man 100% auf.

Als ich aufwachte schlief ich wieder ein und es kam der nächste Traum in den ich wußte es ist ein Traum.GLAUBT EINER DAS KANN SEIN:GLEICH AM ERSTEN TAG NACHDEM ICH DIE RC GELESEN HABE KONNTE ICH SIE ANWENDEN???
Im zweiten Traum wollte ich einfach nach Unten gucken um mich anzuschauen aber es ging nicht, dann drehte ich mich um mich, aber da merkte ich nix, es war ein weißer Leerer Raum.Ich guckte gerade aus und versuchte mir vorzustellen das die linke Wand von mir gleich wenn ich hinschaue gelb ist, doch es klappte nicht.Nichts was ich mir vorstellte klappte.Dann versuchte ich es mit diesem Spinning(drehte mich ganze Zeit schnell um mich selbst)doch ich wachte nur auf und schrie weil so sauer war aufgewacht zu sein: Sch.....

Ich habe 100% gemerkt das es Träume waren, kann mich ja daran erinnern.
Wie kann ich den Träume kontrollieren?Ich konnte nur in der Situation in der ich war machen was ich wollte(also mit der Fraundin von meinen Freund biggrin ) aber es geht viel zu schnell vorbei und ich wache dann immer auf, nach jedem Traum den ich erkenne.Im 2 Traum wollte ich mir ja etwas vorstellen, aber es klappte nicht.
Ich kann es kaum erwarten heute schlafen zu gehen, vielleicht klappt es wieder.
Zitieren
Ein paar Fragen
#24
07.02.2004, 22:20
Habe jetzt schon einiges gelesen und zwei Fragen brennen mir auf der Zunge (den Fingern biggrin ):

1) Warum sieht man beim Fingertest 6 Finger.
2) Warum geht der Uhrentest nur mit digitalen Uhren?
Wer im Gloshaus mit Stanan wirft hot Scherbn im Gnack. (Wer im Glashaus mit Steinen wirft hat Scherben im Genick.) . . .
Zitieren
Re: Ein paar Fragen
#25
07.02.2004, 22:35
Hi Angel,

soweit ich das sagen kann ist das so, dass man nicht immer 6 Finger sieht,
aber wenn (und das scheint recht häufig zu sein), dann weiss man dass da was nicht
stimmen kann.
Zu 2) liegt das wohl daran, dass es bei einer Analog-Uhr wenig Möglichkeiten gibt,
eine unmögliche Uhrzeit anzuzeigen, das Zifferblatt ist rund und es gibt keine unmögliche
Zeigerstellung, höchstens eine falsche Beschriftung. Dagegen brauchst Du bei einer
Digitalanzeige nur die beiden Zahlen vor und nach dem Doppelpunkt zu vertauschen und
kriegst leicht mal z.B. 54:12, was einen dann schnell stutzig machen sollte bigwink

Gruß,
Taurion



Stehe mit beiden Beinen fest in den Wolken!
Zitieren
Re: Ein paar Fragen
#26
07.02.2004, 22:39
Zu 2) Es gibt schon unmögliche Zeigerstellungen, z.B. wenn beide genau auf die 6 zeigen, doch das wird kaum jemandem auffallen bigwink

Zu 1) Eigentlich interessante Frage, warum man im Traum meistens zu viele oder zu wenige Finger sieht. Also ich denke mal, während dem Traum hat man einfach Mühe, genau zu zählen wie auch genau zu lesen, das würde das Hirn zu sehr beanspruchen. Naja, nicht so überzeugend, diese Argumentation, aber ein Versuch war's Wert bigwink .

lg
Dreams are as portals, flat visions of misty places, fragments bound below my surface...
But I can write dreams. They flow from me; inscribed, yet unbound. I touch them, and they are real...and they are real.
Zitieren
Re: Ein paar Fragen
#27
07.02.2004, 22:41
Ach nochwas zum Thema RCs:

Aus dem Thread zur V.I.L.D Methode http://www.klartraumforum.de/forum/showt...hp?tid=618
habe ich folgende RCs übernommen. Diese sind wie ich denke recht zuverlässig
und jederzeit schnell und einfach durchzuführen, ohne dabei dumm auszusehen biggrin

<TABLE width=95%><TR><td witdth=10%></td><TD width=90%>Zitat</TD></TR><TR><td></td><TD>
1. Können Sie mit einem geschlossenen Auge Ihre Nase sehen?
(...)
3. Können Sie mit zugehaltener Nase atmen?
</TD></TR></TABLE>

Mir ist aus vielen Träumen noch in Erinnerung, dass ich (natürlich) auch immer unter Wasser atmen konnte, deshalb ist 3. bestimmt auch sehr zuverlässig...Das aber nur mal so am Rande...

Gruß,
Taurion
Stehe mit beiden Beinen fest in den Wolken!
Zitieren
Re: Ein paar Fragen
#28
07.02.2004, 22:44
@rehn:

Na ja, das mit den beiden Zeigern auf der Sechs ist erstens wie Du schon sagst eine sehr minimale Abweichung bzw. hat weniger etwas mit den Zeigern zu tun, als mehr mit der Anordnung/Beschriftung des Ziffernblattes, meiner Meinung nach, denn dass beide Zeiger sich decken ist eben nicht unmöglich...aber das führt jetzt wohl zu weit big
Stehe mit beiden Beinen fest in den Wolken!
Zitieren
Re: Ein paar Fragen
#29
08.02.2004, 00:07
@Taurion:

Schon klar, ich wollte nur ein wenig klugscheissern biggrin ...
Dreams are as portals, flat visions of misty places, fragments bound below my surface...
But I can write dreams. They flow from me; inscribed, yet unbound. I touch them, and they are real...and they are real.
Zitieren
Ich bin neu und habe ein paar Fragen
#30
07.03.2004, 01:21
Hallo.
Ich bin ganz neu hier. Ich finde das Forum sehr informativ. Daher habe ich mich auch mal registriert ^^
So, ich habe mal ein paar Fragen, evtl. können die mir hier beantwortet werden.
1. Ich kann am besten ein Beispiel nennen: Neulich zb habe ich geträumt, das ich mich an einem heissen Bügeleisen verbrannt habe. In dem Moment des Schmerzes bin ich aufgewacht und meinte wirklich das ich mich gerade verbrannt habe. Es hat sogar noch ein bisschen geschmerzt, was aber auch auf meine Einbildungskraft zurückzuführen sein könnte. War das eine Art luzider Traum?
2. Vor ein paar Tagen bin ich eingeschlafen als die Stereoanlage noch lief. Ich habe dann geträumt, das ich mich mit einer Person unterhalte. Aber ich konnte mit ihr nicht vernünftig reden, weil die Musik so laut war. Aber anstatt zu versuchen im Traum die Musik leiser zu schalten, bin ich aufgewacht um sie leiser zu schalten. War das evtl. auch eine Art luzider Traum? Dieses und das erste Beispiel sind ja quasi so eine Mischung aus Traum- und Realwelt.
3. Ich habe oft (hin und wieder 2-3 in der Woche) das ich im Traum davon überzeugt bin, das ich träume. Ich sage mir dann, das kann doch nur ein Traum sein. Das passiert dann immer im Traum wenn mir etwas vollkommen unlogisch, unrealistisch vorkommt. Ich beschäftige mich schon seit längerem mit luzidem Träumen. Könnte das eine Auswirkung davon sein?
4. Wenn es mir die Zeit erlaubt betreibe ich abends noch autogenes Training. Jetzt wollte ich gerne wissen, ob es gut ist das zu kombinieren. Autogenes Training und Luzides Träumen. Also zb. vom Autogenen Training in die Schlafphase "gleiten"?`Ist das möglich, oder ratsam? Fördert es das Klartäumen wenn man sich vorher so sehr entspannt und konzentriert, wie man es beim autogenen Training macht? Träumt man dann evtl. bewusster?
Vielen Dank schonmal für die Antworten!
Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort.
Und die Welt hebt an zu singen, triffst du nur das Zauberwort. --Jospeh von Eichendorff--
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Brauche Hilfe ... Joshua1007 7 838 12.04.2018, 22:55
Letzter Beitrag: Joshua1007
  Träume abstellen? Brauche Hilfe! Remi 6 953 18.03.2018, 20:00
Letzter Beitrag: Ver366
  Tipps für den letzten Schritt zur Klarheit Remi 12 1.458 30.12.2017, 23:10
Letzter Beitrag: Remi
  Fragen über Fragen Viktor 2 625 20.10.2017, 21:46
Letzter Beitrag: Brot82
  Allgemeine Erfahrung von mir und Tipps von euch ahriforlife 5 1.514 24.11.2016, 12:55
Letzter Beitrag: ahriforlife
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: