Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread

RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#31
13.12.2010, 22:57
Hey, vielen Dank für deinen Beitrag! Ich werde es mir zu herzen nehmen und dein Programm über mehrere Wochen mal versuchen ^^
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#32
14.12.2010, 07:46
Ich hatte deine Frage früher schon gelesen, dann aber weitergeklickt, da Don ja bereits geantwortet hatte...erst durch deine Signatur kam ich nochmal dahin... biggrin tolle Idee übrigens thumbsu

Dann viel Spaß beim Probieren, ich drück dir die Daumen, dass du damit weiterkommst,

LG Laura
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Die Wahrheit macht frei
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#33
17.09.2011, 09:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.09.2011, 09:13 von Rock.)
Meiner Erfahrung nach ist der Hauptgrund aus einem KT raus zu fliegen oft Aufregung oder Stress. In der Regel ist der Stress zwar positiver Natur, da man sich ja üblicherweise freut einen KT zu haben, aber die körperliche Reaktion in Form von Adrenalinausschüttung und darauf hin steigender Herz- und Atemfrequenz sowie Blutdruck ist wohl die gleiche.
Auf der Suche nach Methoden zum Beeinflussen dieser unerwünschten Körperreaktion habe ich ganz gute Erfahrungen mit Selbsthypnose-Übungen gemacht - wobei die konkrete Ausführungsform hier z.B. das Autogene Training sein kann.
Das ganze funktioniert in etwa so, dass man durch häufiges Üben am Tag den Körper darauf konditioniert einen bestimmten körperlichen Zustand (z.B. einen Zustand tiefer Entspannung) mit einer Art Anker zu verbinden.
Ein Anker beim Autogenen Training ist üblicherweise eine Affirmation, also z.B. ein bestimmter Wortlaut oder Satz, der durch Übung mit dem Körperzustand verknüpft wird.
Wenn man dann später aus irgendwelchen Gründen in einen Stresszustand gerät, kann man durch eine ganz kurze Entspannungsübung sofort wieder in eine tiefe Entspannung kommen, da die körperliche Reaktion mit steigendem Training immer schneller erfolgt. Das ganze funktioniert glücklicherweise scheinbar nicht nur im Wachen, sondern auch in einem KT.
Leider kenne ich mich mit Selbsthypnose noch nicht so gut aus, wie man vielleicht gemerkt hat. Aber erste Versuche haben gezeigt, dass sich dieser Ansatz (zumindest bei mir) ganz besonders gut zum stabilisieren eines KTs eignet. Um so mehr würde mich interessieren, ob ihr mit dieser oder ähnlichen Methoden auch schon Erfolg hattet?
LG, Rock
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#34
17.09.2011, 13:10
(17.09.2011, 09:10)Rock schrieb: Meiner Erfahrung nach ist der Hauptgrund aus einem KT raus zu fliegen oft Aufregung oder Stress.

Eigentlich alles, was die Herzfrequenz stark erhöht: Euphorie, Panik, Angst etc.

ich bin letzte Nacht z.B. auch schneller aufgewacht, weil mein Herz vor Freude und Angst vor dem Unbekannten wie wild pochte. Ich konnte den Traum kaum stabilisieren. Der KT davor, da war ich die Ruhe selbst. Ich konnte eine Sache nach der anderen erledigen und hatte es nicht eilig, war ganz relaxed. Der Traum ging eeewig.
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#35
17.09.2011, 13:22 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.09.2011, 13:22 von RC empfohlen.)
Ich persönlich bin kaum nennenswert aufgeregt. Ich sehe als Hauptgrund fürs Raus Fliegen Zweifel daran, drin zu bleiben.

Ja, Selbsthypnose hat viel Potential, was das Klarträumen angeht. Für noch mächtiger halte ich Meditation, denn total über den Gedanken, Emotionen und Überzeugungen stehen, ist wirksamer, als jede positive Gegenkonditionierung. Allerdings hat man eine Weile daran zu arbeiten.
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#36
18.09.2011, 14:18 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.09.2011, 15:22 von Rock.)
(17.09.2011, 13:22)RC empfohlen schrieb: Ich persönlich bin kaum nennenswert aufgeregt. Ich sehe als Hauptgrund fürs Raus Fliegen Zweifel daran, drin zu bleiben.
Da ist auch was dran. Aber dagegen hilft ja der bekannte "Von-sich-selbst-überzeugt-sein-Stabi" den man sich mittels Autosuggestion ins Gehirn brennen kann big
Du bist jedenfalls sehr zu beneiden, dass du im KT so ruhig bleiben kannst. Vielleicht ist das sogar der Trick, dass man eben nicht stressen darf, nach dem Motto: "Es geht los, die Zeit ist vielleicht knapp, ich muss mich beeilen um sie zu nutzen!!"

(17.09.2011, 13:22)RC empfohlen schrieb: Ja, Selbsthypnose hat viel Potential, was das Klarträumen angeht. Für noch mächtiger halte ich Meditation, denn total über den Gedanken, Emotionen und Überzeugungen stehen, ist wirksamer, als jede positive Gegenkonditionierung. Allerdings hat man eine Weile daran zu arbeiten.
Ja, Meditation ist sicher ein tolles Hilfsmittel. Für einen Laien auf diesem Gebiet ist der Begriff leider zunächst etwas unfassbar. Ich musste einiges lesen und hab intensiv eine Bekannte interviewed, um die beiden Hauptformen der Meditation so ungefähr zu verstehen. Ich glaube so richtig versteht man es aber eh erst, nachdem man es eine zeitlang selbst praktiziert hat.
Wie nutzt du die Meditation für dich? Klärst du dich dich damit vor einem KT-Versuch? Oder nutzt du sie tatsächlich als Stabi, indem du im KT meditierst?
------------
Edit: für Interessierte hier noch einige Links zum Thema Medtitation <-> KT
- Durch Medit. zum KT
- Medit. im KT (von Don), und Meta-Thread dazu
- oder Suchfunktion -> "Meditation"
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#37
14.10.2011, 14:15 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.2011, 14:16 von Cloud82.)
Ich weiß nicht wirklich wohin mit meiner Frage, hoffe jedoch hier an richtiger Stelle zu seinbiggrin

Durch einen Blick auf einer Digitaluhr während eines Trübtraumes wurde ich luzid, jedoch wurde das Bild sofort schwarz und ich spürte meinen kompletten Wachkörper inklusive einen Traumarm.

Mit dem Traumarm konnte ich noch einen Nasen-RC machen...

Meine Fragen:

1. Wieso fliege ich (wenn ich schon luzid bin) nach 1-2 Sek raus, obwohl ich nicht aufgeregt bin?

2. Wenn ich wie in diesem Fall nur einen Traumarm bewegen kann fällt z.B. Hände reiben flach. Ist man im luziden Zustand auf solche Reize angewiesen oder reicht ein Gedanke?

Hoffe auf eure Erfahrungenbig
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#38
14.10.2011, 20:03
Hallo Cloud,
Zu 1. Kann ich dir leider nicht sagen, aber ich habe Freunde, bei denen war es genauso. Hat sich aber geklärt.
2. Aus meiner Erfahrung heraus sage ich, dass ein Gedanke reicht

Wenn das noch einmal auftritt, hilft dir vielleicht das Klartraummenü weiter? Ich poste dir gerne den entsprechenden Thread wenn du den nicht kennst bigwink
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#39
14.10.2011, 22:37
Hi King of Dreams!

Klartraummenü? biggrin Davon höre ich zum ersten Mal. Klingt aber interessant. Den Link kannst du mir gerne schicken. Hast du damit Erfahrung?

Du meintest, dass es bei deinen Freunden sich geklärt habe. Weißt du zufällig wie bzw. wodurch? Erfahrungen darüber interessieren mich momentan ungeneimbiggrin
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#40
15.10.2011, 10:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.10.2011, 10:29 von King of dreams.)
Hier der Thread: http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=8952
Bei mir funktioniert das Klartraummenü im von dir beschriebenem Zustand ungefähr zu 50%. Ich empfehle dir aber vorher, die Ankertechnik von Laura zu benutzen. Dabei visualisierst du etwas, dass du in deinem vorherigem Traum gesehen hast und der Traum baut sich wieder auf.

Bei meinen Freunden war es so, dass es einfach aufgehört hatte. das hilft dir jetzt nicht viel weiter, macht dir aber bestimmt Hoffung bigwink
Hier nochmal der Thread mit Lauras Techniken: http://www.klartraumforum.de/forum/showt...?tid=10113
Lies dir einfach mal ein paar durch wenn du willst Ich kann sie sehr empfehlen biggrin
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#41
15.10.2011, 21:53
Dankebiggrin Werde es mal anschauen und auf Erfolg hoffen biggrin
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#42
22.11.2012, 21:47
Als ich meinen Traumhelfer gefragt habe, wie ich am besten klar bleibe, hat er mir gesagt ich soll einfach seine Hände nehmen. Solange ich mich auf die Berührung seiner Hände konzentriert habe hat es gut geklappt!
You were looking for the key for years,
but the door was always open.
Zitieren
RE: Stabilisierungen (SuFu: Stabi, Stabilisieren) des KT - Diskussionsthread
#43
06.01.2019, 14:19
[+] 1 User sagt Danke! Meerfelix für diesen Beitrag
Die Tarnung

Dabei möchte ich noch festhalten, dass ich meine Strategie von langzeit Stabilität beobachtet habe. Ich zwinge die Kräfte, die gegen meine Stabilität wirken in eine Schleife!
Zunächst beobachte ich einen Traum bis ich an den Punkt gelange, wo es relativ einfach ist, Einfluss zu nehmen, um diese Kräfte zu neutralisieren.
Statt das sofort zu tun, lasse ich den Traum um die Situation herum weiter laufen, sodass ich jeder Zeit darauf zugreifen kann. Nun beobachte ich parallel einen zweiten Traum, bis zum gleichen Punkt.
Jetzt schaffe ich einen Gedanken (einen dritten Traum sozusagen) in dem die Gegenkräfte aus den beiden Träumen einander begegnen. Ich hetze die Gegenkräfte aus beiden Träumen durch klassische Unterstellungen gegeneinander auf, während ich mich langsam der Situation entziehe und auf der nächstbesten ebenen Fläche "schlafen" lege (tatsächlich erlange ich so die Freiheit auf einer Supraebene und bin im nächsten Traum in dem ich aufwache ungestört). Somit nutze ich die ultimative Schwäche des Bösen: Es zeigt selten sein wahres Gesicht, wirkt meist durch Projektionen! Somit merkt es auch nicht, dass es gegen sich selbst kämpft, während ich seinem Einfluss völlig entgangen bin.

Ich glaube ich nutze diese Technik schon länger. Falls das dochmal etwas mit einem wahren Gesicht gegen mich ist, nutze ich natürlich andere Techniken, wie der Sache auf den Grund gehen. Das kommt üblicherweise nicht mehr vor, weil ich meines Wissens nach das gröbste, direkt mit Leid gebundene, zeitlich engmaschige, Karma aufgelöst habe. Aus den maskierten Kollektiven bin ich allerdings nach wie vor ausgesetzt und deswegen die obige Technik!

Ich habe einen Traum über eine Freundin in Italien mit der ich vor kurzem im Emailkontakt war. Unsere Persönlichkeiten werden komplett analysiert. Jedes Detail wird miteinander verglichen und aufgezeigt was die Stärken und Herausforderungen unserer Kooperation sein können. Ich bin etwas erstaunt.
Bunt bunt bunt sind alle meine Träume: link bunt bunt bunt ist alles was ich hab. Darum lieb ich alles was ich Träume, weil mein schatz ein Regenbogen ist.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  RC (Realitycheck) Neuvorschläge Diskussionsthread Traum11 141 49.858 09.02.2016, 01:39
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Hypnagoges Surfen. Die neue Technik? (Sufu: Hypnagoge Bilder) Traum11 49 20.152 19.07.2015, 23:41
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Technik-Sammlung zum Auslösen, Stabilisieren und Verlängern von KT Klangträumer 2 2.606 06.03.2015, 20:09
Letzter Beitrag: Nola
  Induzieren bestimmter Träume oder Trauminhalte???(Sufu:Trauminduktion) gruffalo 26 10.534 04.01.2015, 18:44
Letzter Beitrag: Likeplacid
  Personen-RC (SuFu:Realitycheck) LunaticLyrist 36 9.461 19.11.2014, 23:47
Letzter Beitrag: Peter Trimus
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: