Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Träumen im Wachzustand ?!

Träumen im Wachzustand ?!
#1
02.10.2008, 17:13
Hallo zusammen,
ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und wollte euch auch einmal an meinen Traumerlebnissen teil haben lassen.
Ich habe diese schon mein ganzes Leben lang, regelmäßig ein paar mal die Woche.

Also ich träume sehr intensiv, verschiedenste Themen....... ich wache auf und träume im Wachen weiter.
Das bedeutet meistens, ich stehe auf, verlasse das Bett, laufe herum, Treppe hoch oder runter, suche irgendwas, denke Menschen seien vor der Haustür und will hinter ihnen her. Ich räume das Zimmer auf, weil ich mehrere Leute im Zimmer stehen habe und ich meine es wäre etwas unordentlich.......Nach gewissen Festivitäten mit Blasmusik habe ich an einem Morgen im wachen Zustand die Musik durch mein Zimmer laufen sehen.....mein Kommentar laut ins Zimmer gerufen "OOOOOOOOOOh Mann, Schützenfest ist doch längst vorbei....!!!!!"
Als Kind habe ich monatelang fast jede NAcht den HAmster meiner Schwester im Zimmer gesehen und anschließend gesucht, irgendwann habe ich ganz bewußt eine Zeitung auf die Öffnung des Stalls gelegt und damit war der Spuk vorbei....
Meistens wache ich nur auf und rede mit nicht anwesenden Personen, werde mir schnell Bewußt was geschieht weil ich den Drang aufzustehen versuche zu unterdrücken, und schlafe dann weiter.

Das ist meiner Meinung nicht Schlafwandeln, da ich mich nach dem Aufwachen (oder besser dem Bewußt machen meines Handelns) an alles erinnern kann.

Dauer des ganzen: bis zu 10 Minuten (früher habe ich damit immer meine Mutter geschockt, weil ich ihr irgend einen Scheiß erzählt habe den sie so gar nicht einordnen konnte, zum beispiel die Frage: Warum kann eigendlich nur unsere Familie zaubern und nicht die anderen????

Problem des Ganzen: nach manchen Nächten kann ich Geträumtes nicht von der Realität unterscheiden, da ich ja klare Erinnerungen an Geschehnisse habe die nicht passiert sind.

Kennt jemand ähnliches?

Gruß
onpf77
Zitieren
Re: Träumen im Wachzustand ?!
#2
02.10.2008, 18:17
Aus deiner Schilderung wird mir nicht ganz klar, was bei dir Sache ist. Die eine Möglichkeit ist ein sogenannt falsches Erwachen. Du träumst, dass du erwachst und in deinem Zimmer bist, doch da geschehen seltsame Dinge. Das Ganze fühlt sich sehr real an, trotzdem ist es ein Traum oder eine Vorstufe zu einem Klartraum. Die andere Möglichkeit ist, dass du tatsächlich erwachst und Dinge hellsichtig siehst, welche andere Personen nicht sehen können. Von Kindern ist bekannt, dass das gelegentlich vorkommt und häufig mit dem älter werden verschwindet, nicht zuletzt auch, weil diese Kinder auf kein Verständnis stossen und deshalb mit der Zeit solche Erfahrungen selber als Unfug ablehnen. Wie alt bist du?

Ich kenne dies nicht von mir, aber vielleicht können dir andere weiterhelfen. Ich finde die Geschichte auf jeden Fall sehr interessant. Auch wenn das in den Augen einiger als verrückt und unverständlich aussehen mag, so rate ich dir, solche Erlebnisse als wirklich zu betrachten, nur weil man keine gescheite Erklärung dafür hat, sind sie noch lange nicht unwirklich. Du kannst zudem auch versuchen in diesem Zustand zu experimentieren. Du kannst z.B. sogenannte Realitätschecks machen (genannt RC hier, benutze die Suchfunktion), mit denen kannst du herausfinden, ob du in einem real wirkenden Traum bist, oder in einer traumhaft wirkenden Realität. big Ich zum Beispiel probiere dann, ob ich fliegen kann, wenn ichs kann, dann ist das definitiv ein Traum, wenn auch alles noch so real aussieht. Wenn ich's nicht kann, dann ist es entweder die Wachrealität oder trotzdem ein Traum bigwink (Es gibt bessere RCs als fliegen)
Wir sind nur gekommen, ein Traumbild zu sehen,
wir sind nur gekommen, zu träumen,
nicht wirklich, nicht wirklich sind wir gekommen,
auf der Erde zu leben. - Tochihuitzin Coyolchiuhqui


[Bild: faviconb.ico] Traumring.info
Zitieren
Re: Träumen im Wachzustand ?!
#3
02.10.2008, 18:38
ALso ich bin bereits 31 Jahre und mache diese Erfahrunge wie gesagt bereits mein ganzes Leben.

Die Sachen in diesen Momenten sind für mich total real und wenn ich andere Personen in der Realität treffe sind die auf jeden Fall recht verständnislos, aber da ich diese Erlebnisse regelmäßig auf Partys zum besten gebe ist niemand wirklich überrascht, wenn er dann Zeuge eines meiner Träume in der Nacht wird.
Oft spreche ich zum Beispiel meine Freundin an, oder sie wacht auf, weil ich spreche.
Oder ich laufe aus dem Haus und durch den Krach den ich verursache wird sie wach und spricht mich an.
Sie ließt sehr gerne lang und wenn ich dann loslege ist sie immer gerne meine Gwsprächspartnerin und spielt mit, bis zu dem Moment wo ich dann selber merke das was nicht logisch ist.
Gibt manchmal viel zu lachen.

Ich versuche dann zu erklären warum ich diese Handlungen ausführe und bei diesen Erklärungen wird mir dann oft bewußt das ich träume und ich wache vollständig auf.

Also wenn ich mir vorstelle, das dies Klarträume wären ...... dann kann ich ja fliegen ....... und ich schlafe meist bei offenem Fenster ..... ein wenig gefährich wink4

Danke für die schnelle Antwort

Gruß
onpf77

Zitieren
Re: Träumen im Wachzustand ?!
#4
02.10.2008, 20:24
Danke für deine Altersangabe, sie erleichtert das Verständnis. Wir haben hier häufig Neulinge von 12 bis 16 Jahren, die von ähnlichen Erfahrungen berichten. Du kannst auch in deinem Profil gerne etwas mehr Angaben machen.

So wie du es jetzt schilderst, könnte es eine Form von Nachtwandeln sein. Ein traumhaftes Geschehen überlagert die Wachrealität und verursacht Konfusionen, diese werden gelöst, indem man ganz aufwacht.

Dies kenne ich aus eigener Erfahrung. Ich habe schon mit meiner Frau in einem solchen Zustand nachts gesprochen und sie nicht erkannt. Bei dir scheint das aber weit umfassender zu sein. Ich kann die verschiedenen Realitäten danach gut auseinanderhalten. Die Traumrealität wird nach dem Aufwachen schnell schwächer und schliesslich kann ich mich kaum noch daran erinnern.

Übrigens beim Flug RC springt man nicht aus dem Fenster, glare , sondern hebt einfach senkrecht nach oben ab. Entweder das klappt, oder eben nicht.
Wir sind nur gekommen, ein Traumbild zu sehen,
wir sind nur gekommen, zu träumen,
nicht wirklich, nicht wirklich sind wir gekommen,
auf der Erde zu leben. - Tochihuitzin Coyolchiuhqui


[Bild: faviconb.ico] Traumring.info
Zitieren
Re: Träumen im Wachzustand ?!
#5
04.10.2008, 14:42
Wie stark ist es denn zZ?

Hast du immer noch dieses "Problem" (ich weiß nicht ob es für dich ein Problem ist, ich sehe es als eine Gabe an^^)

Vielleicht solltest du dich auch mal untersuchen lassen bei einem Spezialisten für Träume - davon gibts ja immer mehr - (habe gestern eine Reportage über solche Sachen gesehen)...
Seit 7.9.08
Zitieren
Re: Träumen im Wachzustand ?!
#6
04.10.2008, 17:23
Hallo Proto,
also als Problem sehe ich das auch nicht an, ist manchmal nur ein bischen nervig, wenn es zu oft geschieht.

Also wie beschrieben habe ich das eigendlich jede Woche ein paar mal, aber es gibt dann halt recht einprägsamme Aktionen wo ich wirklich aufstehe und irgendwelche Aktionen unternehme...(die sind eher selten).... und die eher "normalen", die ich mehr kontrolliere, indem ich mich verweigere, dem Drang aufzustehen nach zu gehen.

DAs ist dann immer recht lustig, weil ich mir selber sage, dass sei ein Traum, ich sei müde und solle lieber liegen bleiben, aber eine andere Stimme säuselt mir das Gegenteil ein..... desöfteren stehe ich dann zwar doch auf und geh ins nächste Zimmer oder öffne eine Tür, aber dann kann ich mich schon wieder hinlegen und weiterschlafen weil dann die "Realität" die Überhand erhält.

Ich wollte mich eigendlich gerne mal in ein Schlaflabor legen weil ich neben dieses Träumen auch unter SChlafproblemen leide (und da könnte ja ein Zusammenhang bestehen), aber das ist gar nicht so einfach.

Kein Schnarcher, keine Atemaussetzer......

@ fiodra
Ich dachte immer Schlafwandeln würde sich dadurch auszeichnen, dass man im Moment des Erwachens desorientiert sei und sich seiner Handlungen nicht bewußt sei.

Ich habe noch mal darüber nachgedacht wie es in der Zeit nach dem Erwachen mit der Erinnerung an die Traumrealität umgehe.

Wenn wirklich was lustiges geschieht kann ich mich auch noch nach Jahren an Sequenzen erinnern.
Kleinigkeiten die nicht ausarten werden auch innerhalb von ein/ zwei Tagen wieder vergessen, wenn ich nicht mehr darüber nachdenke.
Zitieren
RE: Träumen im Wachzustand ?!
#7
26.04.2015, 07:42
Ich habe mal eine Frage, ich hoffe, ich kann es hier ranhängen, weil es um das gleiche Thema geht:
Warum müssen wir nur Nachts im Schlaf träumen? Warum können wir das nicht am Tag tun? Es ist doch mein Hirn (bzw. das bin ich), also kann ich ihm doch wohl auch befehlen, am Tag die Augen zu schließen und einfach zu träumen oder nicht? Oder direkt einzuschlafen? Warum muss ich unbedingt auf die Nacht warten?
Bzw. kann das denn jemand doch? DrayPrescot hatte ja mal von Ähnlichem berichtet.
I hope they didn't get your mind. Your heart is too strong, anyway. We need to fetch back the time they've stolen from us..    
[Bild: d020.gif]
Zitieren
RE: Träumen im Wachzustand ?!
#8
26.04.2015, 08:35
Na ja, schlafen kann man auch tagsüber und in der Nacht wach bleiben. Das ist also erstmal nicht in Stein gemeißelt. Auch wenn Helligkeit beim Einschlafen stören kann. Aber es ergibt Sinn (unter der Prämisse, dass es besonders effektiv ist, am Stück zu schlafen), wenn die Menschheit in der Zeit, wo man am wenigsten sehen kann und ergo am wenigsten machen kann (Schlafverhalten hat sich in einer Zeit vor günstiger künstlicher Beleuchtung entwickelt!), auch für die Erholung nutzt.
Träumen, während man im Wachen etwas tut, ist in meinen Augen so, wie ein Auto zu fahren, während man daran schraubt. big
Warum kann man nicht einfach zwischendrin sich hinlegen? Das ist zum einen möglich, soweit ich weiß (Powernapping oder so, wie gesundheitsfreundlich das ist, weiß ich nicht, außerdem gibt es viele Tierarten, die e.g. in einem Zwei-Stunden-Rythmus schlafen). Zum anderen sehe ich Vorteile bei einem kontinuierlichen Wachen/Schlafen: Man ist nicht so eingeschränkt in seinem Handeln und muss sich nicht mehrfach am Tag einen sicheren Schlafplatz suchen. Denn Schlafen ist gefährlich. Vielleicht ist es einfacher, diese Zeit auf einen Zeitraum zu konzentrieren.

Das waren allerdings nur meine Gedanken dazu und keine Rechercheergebnisse aus der Schlafforschung.
Gott sprach: "∇∙E = ϱ/ϵ_0, ∇xE = -∂_t (B) , ∇∙B = 0, ∇xB = µ_0 * j + ϵ_0 * µ_0 * ∂_t (E) " Und es ward Licht. Was lernen wir daraus: Selbst Gott kannte schon SI Einheiten ...
Zitieren
RE: Träumen im Wachzustand ?!
#9
26.04.2015, 12:41
Das es so vorteilhafter ist, verstehe ich ja. Aber es geht mir um das Können. Es müsste doch in meiner Kraft liegen, ob ich wach träumen kann oder nicht. Jedenfalls sehe ich nichts dagegen
I hope they didn't get your mind. Your heart is too strong, anyway. We need to fetch back the time they've stolen from us..    
[Bild: d020.gif]
Zitieren
RE: Träumen im Wachzustand ?!
#10
Smile  03.02.2017, 19:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.02.2017, 19:10 von The Prophet.)
Zitat: Es ist doch mein Hirn (bzw. das bin ich), also kann ich ihm doch wohl auch befehlen, am Tag die Augen zu schließen und einfach zu träumen oder nicht? Oder direkt einzuschlafen?

hallo,Ich denke das es definitiv möglich ist,tagsüber zu träumen. Tagträume sind ja auch eine Art von Traum,nur nicht so tief.
Der Trick besteht darin,dass du den Traum nicht mit deinen Gedanken forcieren kannst,im Sinne von: Ich befehle und du musst dich meinem Willen beugen. (zu dir selbst gesprochen) Du erreichst diese Daseins-(Traum)Ebene eher durch Loslassen
Ich glaube das unsere Vorfahren das spielerisch gemeistert haben,da sie nicht so an dem Materialismus klammerten,und,wenn sie einen sicheren schlafplatz fanden,mühelos in den Traumzustand eintauchen konnten,weils das natürlichste der Welt ist...

Ich gehe oft nach draußen in den Wald.Mit der Zeit habe ich mir angewöhnt mich dort auch mal richtig schlafen zu legen,ganz so,als gäbe es jetzt nichts mehr zu erledigen,wie abends vorm Schlafengehen. Dadurch habe ich mich im Loslassen geübt und es fällt mir immer leichter tagsüber zu träumen.

Ich hoffe das war hilfreich!normal
Zitieren
RE: Träumen im Wachzustand ?!
#11
16.11.2017, 17:46
Hallo Onpf77 (falls du noch hier liest)

Ich weiss jetzt natürlich nicht, ob es sowas gibt, aber für mich klingt deine Schilderung
als wärst du in einem Klartraum, und die Schlafparayse funktioniert bei dir nicht,
also überträgt sich deine Traumbewegung auf deinen realen Körper...

vg Nic
Zitieren
RE: Träumen im Wachzustand ?!
#12
19.05.2018, 14:00
(02.10.2008, 17:13)onpf77 schrieb: Problem des Ganzen: nach manchen Nächten kann ich Geträumtes nicht von der Realität unterscheiden, da ich ja klare Erinnerungen an Geschehnisse habe die nicht passiert sind.

Kennt jemand ähnliches?

Ich habe neulich ein Falsches Erwachen gehabt. Ich schaute mir mir alte Computer - Laufwerke an. Auf denen stand drauf. "LG" (Markenname). Dann dachte ich einige Tage das wär so, d.h. ich dachte diese Laufwerke seien von LG. Dann schaute ich mir die Laufwerke noch mal an und stellte fest sind gar nicht von LG. 

In der Regel ist das was ich träume aber leicht von dem was sich tagsüber erlebe leicht zu unterscheiden. Das liegt vor allem daran: meine "normalen" Träume finden an "Orten" statt die es gar nicht gibt und daher kann ich Erinnerungen an Träume in der Regel sofort als solche erkennen, d.h. ich erkenne an der außergewöhnlichen Struktur des Erinnerten, dass es sich um einen Traum gehandelt haben muss.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Im Wachzustand immernoch im traum...? Paddi 3 1.692 04.04.2015, 18:40
Letzter Beitrag: DrayPrescot
  Klartraum im Wachzustand Tommy_Gunn 4 2.136 24.02.2006, 21:10
Letzter Beitrag: Traumlehrling
  "Klarheit" im Wachzustand ? peregrinus2 0 980 16.12.2004, 21:43
Letzter Beitrag: peregrinus2
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: