Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

-- Sammlung präkognitiver Träume --

-- Sammlung präkognitiver Träume --
#1
30.04.2007, 19:16
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier könnt ihr Träume posten die deren Inhalte wirklichkeit geworden sind!
------------------------------------------------------------------------------------------------------



Macht möglichst genaue Angaben(Gefühle, Zeitangaben, Besonderheiten, ...), vielleicht können wir besondere Merkmale herausfiltern die präkognitive Träume ausmachen, und so irgendwann auch nützliche Techniken erfinden!

Mfg. Inferno
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#2
30.04.2007, 19:18
Traumtagebucheintrag vom 23.03.07
Titel "Bärenmärchen"

Meine Freundin blättert in einem Buch. In diesem Buch jagt ein schwarzer bösartiger Bär einen braunen guten Bären. Das ganze szenario ist von der Seite zu sehen und wirkt gezeichnet und dennoch bewegt es sich wie in einem Trickfilm. Anschließend befinde ich mich mit meiner Freundin und einem Typen den ich nicht kenne in einem Raum. Der Typ will seine Musikanlage verkaufen weil ihm das Desing nicht mehr gefällt, Meine Freundin will sie ihm abkaufen. Ich schaue mir die Anlage und die Boxen an und bemerke das in den Boxen kleine Ventilatoren eingebaut sind das finde ich ziemlich seltsam. Ok soweit zum Traum.

folgendes passierte nun Gestern am 28.04.07

Meine Freundin hilft ihrer Mutter beim Umzug diese gibt ihr eine Kiste mit verschiedenen Gegenständen drin mit.

1. Es befindet sich ein Bild in der Kiste das meine Freundin als Sie noch klein war gezeichnet hat darauf ist in der Seitenansicht ein Schwarzer bösartiger Bär (steht auch drüber) zu sehen der sich hinter einem Braunen guten Bären befindet.
2. Der Freund von der Mutter meiner Freundin will nun seinen Plattenspieler(sieheparallele Musikanlage) verkaufen weil ihm das Desing nicht mehr gefällt.
3. Meine freundin will ihm den Plattenspieler abkaufen.
4. Im Traum befinden sich merkwürdiger weise kleine Ventilatoren in den Lautsprechern. Und jetzt ratet mal was sich noch in der Kiste befindet "ein kleiner Ventilator"
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#3
30.04.2007, 19:34
hi,

die Frage , die Du Dir stellen musst, um andere als Eindrücke des 6. Sinnes auszuschliessen:
Bist Du Dir hundertprozentig sicher, dass Du diese Kiste nie vorher gesehen hast ?
(es muss ausgeschlossen sein, dass der Empfänger die Information auf normalen Wege bekommen hat können)

Weil wir schon auf der Ebene der ASW (aussersinnliche Wahrnehmung) sind
a. Deine Freundin könnte die Kiste gesehen und Dir dieses Bild telepathisch übermittelt haben (lt RYZL sind gewisse emotionale Zustände begünstigend für ASW Eindrücke). Bei Dir der Schlaf und bei ihr der Umzugsstress.
b. weil Deine Freundin auch wusste, dass der Freund den Plattenspieler verkaufen will,könnte auch eine solches Bild zusätzlich übermittelt worden sein.
Eine starke emotionale Bindung wirkt lt RYZL begünstigend (Du-Freundin)
Für mich sieht das so aus, als ob Dir Deine Freundin auf telepathischem Wege, wenn auch unbewusst, ihre Situation geschildert hat.
Der zeitliche Abstand würde dann dazupassen, weil Sie diese Sachen ja vor dir kannte.
Für mich wirkt er wie ein ASW Traum - viele Treffer und qualitativ gut übereinstimmend. Nicht aber Präkognition, sndern Telepathie.

Interessanter Thread - bin neugierig, ob auch klare präkognitive Träumer den usern bekannt sind (ASW Eindrücke sind meistens nicht so klar, paradox , nicht ? )

Mir fällt dazu ein, dass ich einst im Nachtdienst war, als ich meine Freundin um noch um 23.00 h anrief, in der Hoffnung, dass sie sich noch nicht niedergelegt hat.
Vorher sah ich mir in der Firma noch das neu aufgemachte Plakat des Friseurladens an, und las dort 'Nassrasur 7€'. Ich habe mich über den , für mich hohen, Preis gewundert und mir vorgestellt, wie das ist, sich einmal von jemand rasieren zu lassen. Habe keinen starken Bartwuchs und mach das immer selbst.
Ca 10 Minuten nach Lesen dieses Plakates rief ich meine Freundin an, die ich aufweckte und mir im Halbschlaf mitteilte, sie hätte gerade geträumt, dass sie mich rasiert habe. glare
Wir waren zu diesem Zeitpunkt ca 60 km voneinander enfternt - ich habe beim Lesen nicht an meine Freundin gedacht. Kann aber sein, dass ich unbewusst den bevorstehenden Anruf in mir hatte
(Örtlichkeit spielt bei ASW keine Rolle, falls es denn eine solche war)

wollt das nur als mögliche Erklärung hinzuschreiben. Aber nun wieder zurück zu den präkognitiven Träumen - dem Thema hier.


lg ewald




Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#4
02.05.2007, 19:56
Traumtagebucheintrag vom 04.03.07
Titel "Öffnet und schließt die Augen"

Ich gehe mit einer Freundin eine mir bekannte Straße entlang. Durch einen Unfall ist Sie auf einem Auge blind. Ich finde eine Bonbon-Päckcen auf dem steht "Öffnet und schließt die Augen". Darin befinden sich grüne Bonbons die Farbe fällt mir seltsamer weise besonders auf, ich biete ihr eins an doch sie will keins. Ich esse eins. Wir trefen später auf ihre Oma und ihren Freund.

Das passierte einen Tag später am 05.03.07

1.Ich treffe morgens auf die Oma dieser Freundin. Am Nachmittag treffe ich auf die Freundin und ihren Freund.(von allen dreien hatte ich seit über einem halben Jahr nichts mehr gehört)

2.Am Abend gehe ich mit meiner Freundin raus weil wir uns zum joggen überwunden haben, und mir fällt ein grünes Bonbon(gleicher Farbton und gleiche Form wie im Traum) auf das draussen vor der Haustür liegt.
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#5
02.05.2007, 21:44
Ich tippe auf Telepathie... In der Hinsicht musst du unwahrscheinliche Begabung haben, versuch doch einfach mal die Gedanken von jemandem zu lesen
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#6
02.05.2007, 23:24
ich verschieb das mal in den berichtebereich
nicht böse sein
ERST LESEN, DANN POSTEN!

"optisch hört man das gar nicht"
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#7
03.05.2007, 00:41
Traumbericht 4.5.06

Bin in der Firma. [...] Später suche ich meine Kaffeemaschine, sie ist nicht an ihrem Platz. Ich finde in der Küche viele Einzelteile einer auseinandergenommenen Kaffeemaschine. Ich baue sie zusammen und will sie mitnehmen oder hab sie schon an meinem Platz aufgestellt, als ich merke, dass die zusammengebaute Maschine schwarz ist. Meine Kaffeemaschine ist aber weiss. Da in der Küche noch genug Teile rumliegen, überlege ich dass ich halt solange Maschinen zusammenbauen muss, bis meine dabei rauskommt. Am Ende des Arbeitstages gehts von der Firma aus gemeinsam mit allen zur Weihnachtsfeier, in einem Luxusrestaurant. Aus irgendeinem Grund lösen X und ich uns von der Gruppe. Wir müssen irgendwas erledigen und wollen dann nachkommen. Dummerweise weiss keiner von uns den Weg und wir wollen nicht zu spät kommen, [...]

Das passierte einen Tag später

Dazu muss man wissen, dass ich mal eine Kaffeemaschine im Büro gestiftet habe, die ich mit dem Kollege X gemeinsam nutze, weil wir keine Lust hatten immer in die Küche zu rennen um uns einen Kaffee zu holen. Irgendwann war die Maschine schon mal kaputt (keiner wars gewesen...) und ich hab dann eine neue gekauft.

Nun war ich krank und Mittwochs und Donnerstags zuhause im Bett gewesen. Den Traum habe ich Donnerstag morgen aufgeschrieben. Freitags kam ich wieder in die Firma. Ich hab dann gesehen, dass unsere Kaffeemaschine total versifft war. Mit der Kanne auf dem Weg in die Küche bemerkte ich, dass die Kanne kaputt ist. Ein dicker Sprung war im Boden der Kanne zu sehen, darum war das auch alles so versifft (ausgelaufen). Der Traum fiel mir in diesem Moment noch nicht ein(!). X (der mit dem ich in obigem Traum allein unterwegs war!) drauf angesprochen meinte, er hätte die Kanne seit Tagen nicht benutzt. Ich hab mir dann überlegt, dass das die zweite Kanne war und ich mir jetzt eben die dritte holen muss (das ähnelt der Überlegung im Traum, dass ich mir solange Kannen zusammenbauen muss, bis meine bei rauskommt).

Erst nach der Arbeit, auf dem Weg nach Hause im Auto, fiel mir der Traum wieder ein, den ich ja einen Tag vorher vormittags aufgeschrieben habe. Der Zeitpunkt des Traumes muss irgendwann Donnerstag morgen gewesen sein - möglicherweise genau der Zeitpunkt, an dem X die kaputte Kanne gesehen hat (er hat sie sicher gesehen) oder sogar wo sie ihm kaputt gegangen ist...

„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#8
03.06.2007, 20:23
So nach langer Zeit mal wieder ein Bericht!
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#9
03.06.2007, 20:23
Traumtagebucheintrag vom 16.03.07
Titel "Fischfang und Hypnosekunst"

Ich hänge mit meiner Freundin einem bestimmten Freund und weiteren Kollegen von ihm in einer Innenstadt rum. Ich sehe eine kleine Sparkasse in der sich ein Mann befindet. Der bestimmte Freund erklärt mir das es einen Trick gibt mit dem man den Mann in der Bank dazu bringen kann Geld rauszurücken. Es handelt sich um ein Hypnoseverfahren und ich sehe im nächsten moment wie er funktioniert.
Die Kollegen von dem Freund gehen abwechselnd in die Bank und jeder davon stottert einen teil des Satzes "Du kommst gleich raus und gibst uns das Geld". Ungefähr so:
1. Person "Du du kommst"
2. Person "gleich raus raus"
3. Person "und gibst gibst uns uns das Geld"
und es funktioniert.
Später sehe ich wie sich der bestimmte Freund in einem Fluß befindet und versucht einen Fisch zu fangen.

Folgendes am nächsten Tag

Der Freund kommt zu besuch (wusste ich aber schon bevor ich den Traum hatte)
1. Wir gehen an einem Fluß vorbei dort bemerkt der Freund eine kleine einbuchtung und meint hier könnte man im notfall übernachten und wenn man hunger bekommt fängt man sich nen Fisch.
2. Später reden wir über Hypnose (könnte ich allerdings zu beigetragen haben / weiß ich aber nicht mehr)
3. Der Freund erzählt das er einen neuen Kollegen hat der aber stottert (dazu habe ich auf keinen fall Beigetragen)

Ich habe ihm vorher nichts vom Traum erzählt, und auch mir ist der Traum erst Abends wieder eingefallen.

Weitere Träume folgen! (Ich hab nur immer so wenig lust / Zeit ) so viel zu schreiben
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#10
03.06.2007, 21:17
Ich träume das ich im wald bin mit paar Leuten. Eine Art laufbahn war im wald angelegt.
Es taucht ein Wesen auf mit roten Haaren auf und es konnte sich telepotieren Es tauchte mal hier und mal da auf. Es wollte uns irgendwas beibringen.
An die roten Haare kann ich mich sehr gut erinnern.
Naja das war der Traum in kurz .

Nach ein paar Tagen hab ich mit Photoshop bißchen photomanipulation gemacht. Ich nahm ein Wald als Hintergrund und eine Frau mit mit einem lila Schleier die auf einem Trampolin sprang. Diese Bilder nahm ich unbewusst, weil ich wollte was cooles machen big

Also ich packe die Bilder zusammen und mache die effekte.
Ich wechsel die Ebene wo die Frau drauf war. Hab sie vorher sauber ausgeschnitten. Wollte das Bild so realistisch wie möglich haben. Ich ändere die Farbton/Sättigung unbewusst damit ich alle effekte durch gehen kann.

Die Farben ändern sich die Haare werden Lila , pink dann rot.
Der Schleier ändert ebenfalls die Farbe.
Und dann kam mir der Gedanke, hey das is doch das Wesen wovon ich geträumt hast. Ich bin sofort in mich gegangen und hab ein RC gemacht big

Ich hab gar nicht auf den Traum geachtet. Ich hab einfach so gemacht und hoffte auf ein tolles ergebnis.

Ich denke aber das war ein Zufall. Aber ist trotzdem interessant find ich

Nun ja, das bild ist immernoch nicht fertig. Bin aber dabei big
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#11
08.10.2007, 00:02
Hallo, ich hatte mal ein sehr krasses Beispiel für einen präkognitiven Traum. Er ist bestimmt schon an die 10 Jahre her .

Folgendes: Mein Vater ist zur der Zeit immer Sonntags zum Stammtisch gegangen und hat meist dort auch einen 5er in den Spielautomaten gesteckt, gewonnen aber eher selten :-P

Ich träumte folgenes: Ein total sonniger schöner warmer Sonntag. Mein Vater kommt nach Hause von seinem Stammtisch und kommt in die Stube wo wir (Mutter und meine 2 Geschwister) sitzen. Er hat so ne Süßigkeitenverpackung (diese großen runden klarsichtdinger die es am kiosk immer gibt) und dort ist viel kleingeld drinne. Er sagte, hat er am Automaten gewonnen.

Und dann wache ich auf und es ist wie im Traum ein herrlich sonniger Sonntag. Ich gehe in die Stube und sehe meine Familie dort sitzen und mein Vater sitzt dort und vor ihm diese Süßigkeitendose mit dem Geld. Haargenau wie in meinem Traum! Ich war dort erst 11 Jahre aber daran werde ich mich wohl immer erinnern.

Lg Tina
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#12
08.10.2007, 01:11
Da fällt mir ein, hab letztens noch einen in meinem TTB gefunden:

Traumbericht vom 16.7.07:

Wir sehen einen Auftritt der Toten Hosen. Nach dem Konzert wollen wir gehen, wir müssen irgendeine Rolltreppe hoch. Auf einmal stehen die Hosen am oberen Ende der Rolltreppe und halten eine Rede zu den Fans. "Das war unser letzte Auftritt als Musiker. Aber wir machen weiter. Als Darsteller." sagen sie. Später sitzen wir irgendwo und ein Typ in Rock geht an uns vorbei.

Im September passierte folgendes:

Wir waren auf einem Fest und es hiess auf einmal, die Toten Hosen würden überraschend abends dort spielen. Sie spielten dann aber doch nicht, weil Campino nicht konnte wegen einer Rolle in einem Film. Ich lernte den Freund einer Freundin kennen, und der trug nen Rock.

Tschüss,
Riky
„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#13
04.12.2007, 14:25
Hier ein Link auf einen weiteren interessanten präkognitiven Traum:
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...p?tid=5854
„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#14
15.01.2008, 15:41
Ich hatte heute mein erstes präkognitives Erlebniss.

Traum von vor ein paar Tagen ( leider nicht Datum notiert )

Ich bin in der Schule, habe Freistunden und gehe mit ein paar Freunden in ein Cafee, unterwegs treffe ich eine alte Klassenkameradin die seit einem Jahr nicht mehr auf der Schule ist. Sie wohnt auch nicht in der Nähe und ich habe sie seitdem sie nichtmehr auf meiner Schule ist, nichtmehr gesehen. Ihr Freund ist bei ihr. Ich geh zu ihr begrüße sie und rede ein bisschen mit ihr.

Vor ein paar Stunden

Ich bin in der Schule, habe 2 Freistunden und will mit ein paar Freunden ein Cafee trinken gehen. Unser "Stammcafee" hatte heute leider geschlossen und so mussten wir in ein etwas weiter entferntes gehen.
Wir sind also im Cafee und plötzlich sehe ich draußen diese Klassenkameradin mit ihrem Freund vorbeilaufen O.o .
Ich bin aber nicht rausgegangen und habe nicht mit ihr geredet.
Zitieren
Re: -- Sammlung präkognitiver Träume --
#15
15.01.2008, 18:14
Die Erinnerung ist eine ziemlich absurde Sache, die meisten Dinge hier lassen sich wohl einfach dadurch erklären, dass man Lücken in der Erinnerung schließt, ohne es bewusst mitzukriegen. Alternativ würde ich auch noch Zufall als Erklärung nehmen, aber Telepathie oder irgendeine Zukunftssicht ist doch albern.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  präkognitiver Traum? TinkerBell 12 4.420 07.07.2010, 16:45
Letzter Beitrag: TinkerBell
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: