Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir träumen immer!

Re: Wir träumen immer!
#31
15.08.2004, 13:25
Naja, ich frag mich nur immer wieder, wenn mal wieder führende Wissenschaftler ein Gesetz aufstellen: WARUM IST DAS SO? "Gravitation" als Beispiel

Und die lapidare Antwort der Wissenschaftler dann: "Ist halt so!"

Um auf den Punkt zu kommen: ich finde, wir sollten mal weniger auf die Wissenschaftler oder einige fanatische Religionen hören, sondern mal lieber unseren Erfahrungen trauen.

Vielleicht ist das der wirkliche Weg zu "Gott" oder dem "Ursprung"!

Grüße Phineas
Nix, nix und nochmals nix!
Zitieren
Re: Wir träumen immer!
#32
15.08.2004, 14:26
Ja genau... seinen eigenen Erfahrungen glauben.

Gut das wir klarträumen lernen, man kann so ja selber in seine früheren Inkarnationen
nachschauen, ob an Wiedergeburt was dran ist
bigwink
Zoogeschäfte dürfen kleine Nagetiere nicht an Kinder verkaufen ohne erwachsene Begleitung, Fische jedoch schon. Anscheinend wird das Leben eines Fisches nicht so hoch geschätzt wie das einer Maus.
Zitieren
Re: Wir träumen immer!
#33
16.08.2004, 02:51
<TABLE width=95%><TR><td witdth=10%></td><TD width=90%>Zitat</TD></TR><TR><td></td><TD>god - allerdings finde ich es ein bischen krank wissenschaft auf fiktion aufzubauen</TD></TR></TABLE>
"Wissenschaft" ist fiktion.

<TABLE width=95%><TR><td witdth=10%></td><TD width=90%>Zitat</TD></TR><TR><td></td><TD>Phineas - sondern mal lieber unseren Erfahrungen trauen</TD></TR></TABLE>
Ab einen gewissen Punkt wird klar, das es nur "mich selbst" gibt. Alles was Andere zum Audruck zu bringen scheinen, hat für mich nur solange Relevanz, wie ich es meine Realiät bestimmen lasse. Auch wenn ich dies noch zu einem sehr großen Teil tue, schmälert dies nicht meine eigentliche Fähigkeit eine komplett eigene Realiät unabhängig von allem Anderen zu erschaffen. Das ist nur für das "Denken" ein ganz schöner Brocken von Angst und "Ungewohnheit".
Zitieren
Re: Wir träumen immer!
#34
12.10.2004, 04:43
Also ich kann dazu nur sagen das diese Idee von dem "gelebten" Traum x-tausende male in allen Kulturkreisen vorgekommen ist. Denn genau hier scheidet sich die beweisbare Welt von der denkbaren Welt.

Das Höhlengleichnis aus der Antike ist im Prinzip die Idee zu dem Film Matrix...

Erschreckend ist das mir ein Freund davon erzählt hat während einem "luziden Traum" in einem total weißen Raum gewesen zu sein und ein Professor beugt sich über ihn und sagt: "Bewahren sie bitte Ruhe, ihr Gerät ist defekt"
Alles in Allem läuft es darauf raus das die "MENSCHHEIT" oder wie wir den Verbund von intelligenten Lebewesen nennen sollten, bereits so hoch entwickelt ist das es keinerlei Probleme mehr gibt. Kein Krieg kein Hunger keine Armut nichts...
Um nicht an langeweile sterben zu müssen benutzen "wir" Geräte die uns lange Träumen lassen von Geburt bis zum Tod, nur um in der "gleichen" Welt wiedergeboren zu werden.
Erschreckender ist fast noch das mein Freund diese Erfahrung etwa 3 oder 4 Jahre bevor Matrix in der Mache war zurückliegt. Der Film zeigt ja das Gegenteil, also Ausbeutung unserer Energie und Zwang...
--- Jedes Wort, jeder Gedanke, jeder Moment - IST --- Doch das Sein ist nur in deinem Kopf...
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wer immer strebend sich bemüht, Den können wir erlösen ichbinmehr 4 877 19.09.2019, 20:31
Letzter Beitrag: ichbinmehr
  Nie Immer DreemCatcher 2 2.008 23.02.2013, 23:33
Letzter Beitrag: spell bound
  Gläubige - Warum immer ein "positives Gottesbild"? snapman 30 14.707 08.10.2012, 19:33
Letzter Beitrag: DasNetzInDir
  Wir träume eigendlich immer ... simones 18 4.793 03.11.2006, 18:31
Letzter Beitrag: Dreamwalker
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: