Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)

Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#31
27.01.2006, 19:56
Auf diesen Tag hab ich so lange gewartet...
Seitdem meine Psychologie in den letzten Stunden Hypothesen und Experimente bhandelte war ich ja schon doppelt aufmerksam dabei und hab schön fleißig alles mitgeschrieben...und heute war mein großer Tag...insgeheim hoffte ich, dass wir selbst irgendein Experiment ausdenken, ausführen und auswerten sollen...wir behandelten also heute den Aufbau eines Experiments und unsere Psycholehrerin sagte, dass sie für 4Wochen nicht da sei und wir uns ein Experiment nur(!) ausdenken sollen um dann den vorschlag abzugeben (Psycholehrerin muss entscheiden, ob das Thema okay ist).
Ich wollte unbedingt diese Thema hier als Experiment nehmen, doch das wäre zu wenig Zeit, wenn ich erst in 5 wochen oder länger anfange...also meldete ich mich.
Ich sagte: "Frau E., ich weiß schon ganz genau was ich machen will. Kann ich nachher mal zu ihnen kommen und das klären?"
Sie willigte ein und ich ging nach der Stunde zu ihr...komisches GEfühl im Bauch...
Ich fragte:"Wissen sie was luzides Träumen ist?"
Frau E.:"Nein...kannst du es mit zwei worten beschreiben?"
Ich:"Man ist im Traum bewusst...Man weiß also im Traum, dass man träumt...ich kann ihnen dann noch Fachbücher geben oder ihnen erklären wie das so abläuft^^"( ich wollte es unbedingt machen)
Frau E:"(unsicher)hmm...sind das auch richtige fachbücher?"
Ich: "Ja sicher^^"
Frau E: "Ich werde mir Bücher ausleihen...das geht in Ordnung!"
Ich: "Echt cool, dankeschön"

Naja jedenfalls muss ich dann unbedingt schon heute anfangen mit dem Experiment...
Als allererstes müsst ihr wissen, dass ich mindestens 10 Klarträumer brauche, die mir helfen können, dabei denke ich vor allem an die erfahreren Klarträumer, die auch regelmäßig Klarträume haben...
BITTE HELFT MIR
Meldet euch per PN oder im Thread, dann kann ich näheres erklären
Achja es wäre möglich, dass ich eure Kt-Berichte dann anonym verwende.
Falls ihr euch meldet, bitte noch Alter und GEschlecht posten (wegen der statistischen Auswertungen)
Wenn sich etwa 5 erstmal bei mir gemeldet haben, schreib ich dann den genauen Ablauf des Experimentes (den ich jetzt noch erarbeiten werde *gähn*)...Ich hoffe echt auf eure Mithilfe, also wer interesse hat, bitte melden per PN oder im Thread
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#32
27.01.2006, 21:54
Jo Samy, ich bin dabei,
ich kann mich zwar schlecht an Dialoge erinnern selbst bei KTs, aber
"man kann alles wenn man will".

Gerade bei deiner Hypothese, die ich mittlerweile auch begriffen hab,
kann dir KlartraumMike gut helfen, hab gestern im Chat gelesen, das er oft Dialoge führt mit speziellen Personen aus dem Alltag (soweit ich das verstanden hab)... ---> Frag ihn mal Samy
Zoogeschäfte dürfen kleine Nagetiere nicht an Kinder verkaufen ohne erwachsene Begleitung, Fische jedoch schon. Anscheinend wird das Leben eines Fisches nicht so hoch geschätzt wie das einer Maus.
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#33
27.01.2006, 22:06
So...
Ich werde jetzt den Aufbau erstmal grob schildern, damit ihr ein Bild von dem ganzen habt..ich werde den Versuchsteilnehmern dann später ihr Material per PN oder bsser im Thread (damit auch andre Itneressierte mitmachen können) verbreiten.
Meine Hypothese werde ich später noch ausformulieren, aber si sollte ungefähr wie folgt lauten:
Kann man einen Lügner auf Grund von unbewusst wahrgenommener Körpersprache im luziden Traum entlarven?
Anweisungen für das Experiment ( Vorbereitung ):
1. Man sucht sich einen Freund/ Bekannten
2. Man stellt dieser Person vier Fragen (die Fragen kommen später), deren Antworten ihr auf keinen Fall wissen könnt (zB. Was hast dz heute Mittag gegessen?)
3. Die befragte PErson schreibt sich alle 4 Antworten auf ein Blatt papier(Antwortzettel "Wahrheit"
4. Die Person antwortet der Versuchstperson (also dem Klarträumer) auf seine Fragen. Dabei kann er willkürlich lügen bzw. die Wahrheit sagen.
5. Der Luzidträumer träumt klar und trifft eine traumperson und fragt diese, welche Antworten gelogen waren (ich denke bei 4 Fragen ist das noch angemessen, wobei man ja an das Ergebnis denken muss, denn eine Frage wäre zum Beispiel eine sehr kleine stichprobe.Die Fragen können nur mit "wahr" oder "falsch" beantwortet werden
6. Der Luzidträumer weckt sich sofort nach Abschluss des Experiments auf (durch Blickfixation oder dergleichen)
7. Antworten der Traumfigur mit den Antworten von "Antwortzettel WAhrheit" vergleichen und Bericht des Experiments schreiben (nur den Experiment Part des KT)

So wenn ihr fragen habt, fragt, denn das ist jetzt meine Pflicht als Versuchsleiter.
Ich kann euch jetzt leider noch nicht sagen, was ich für ein Ergebnis erwarte, da ich euch sonst unbewusst manipulieren könnte und das Ergebnis könnte dadurch möglicherweise leicht verfälscht werden...nach Ablauf des Experiments wäre es meine Pflicht, euch jedes kleine Detail zu erklären...
Also stellt Fragen...wie gesagt die Hypothese wird noch verfeinert.

PS: Ich brauche anregungen für nummer 2 ...ich brauche also Fragen, die allgemein nicht zu wissen sind, wenn man sich nicht zu nahe steht. Also zB welche Unterhose hast du heute an?
Bewährt haben sich auch Fragen wie: "was hast du heute Mittag gegessen?
Ich hoffe auf Fragen, Kommentare und würde mich weiterhin freuen, wenn sich Klarträumer melden, die mir helfen würden

PPS: Alle Klartraumberichte bleiben anonym, ich brauche nur Alter und Geschlecht für statistische Auswertung
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#34
27.01.2006, 22:39

Zitat:Samy schrieb am 09.01.2006 20:02 Uhr:

Diese Zeit müsste lang genug sein, um vom Unterbewusstsein wahrgenommen zu werden ( da 1/20 Sekunde auch bei Schleichwerbung üblich ist )


Falls Du dabei auf Werbung anspielst, die uns "unsichtbar" bzw. "unhörbar" z.B. in der Musik im Supermarkt untergejubelt werden soll: Das soll angeblich kompletter Blödsinn sein. Die Studie wurde wiederholt und es stellte sich heraus, dass die Effekte nicht vorhanden sind, aber nach wie vor benutzt werden, um Geld zu verdienen.
Wenn ich mich recht entsinne, habe ich diese Info von Glassmoon, thom, Chaos oder Tapir beim KT-Treffen im Sauerland bekommen.

Vielleicht ist es aber auch individuell verschieden, je nachdem, wie unsere "Antennen" eingestellt sind. Solche Studien sind verallgemeinern gelegentlich und ich habe keinen Originalartikel dazu.

LG, Sol
Hmmm - ich will aber einen freien Willen haben!
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#35
27.01.2006, 22:45

Zitat:Solanazehe schrieb am 27.01.2006 22:39 Uhr:
Vielleicht ist es aber auch individuell verschieden, je nachdem, wie unsere "Antennen" eingestellt sind. Solche Studien sind verallgemeinern gelegentlich und ich habe keinen Originalartikel dazu.

LG, Sol


In der Wikipedia gibt es einen Artikel zu der "Studie":
http://de.wikipedia.org/wiki/Iss-Popcorn...ola-Studie
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#36
27.01.2006, 22:53
Naja ich habe mich einfach an den Bericht auf Vox gehalten Sola, aber ich denke sowieso, dass man es wahrnimmt, nur dass nicht jeder es annimmt, solche werbung´.
WEnn ihr euch schon in meinen Thread verirrt könnt ihr doch gleich sagen, ob ichr mir auch helft!?
Wär nett biggrin
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#37
27.01.2006, 23:16
Ich würde ja liebend gerne ein Teilnehmer des Experiments sein, aber es ist so, dass ich nur noch selten Klarträume habe ^^ Auf mich ist also kein Verlass. Aber


Zitat:klarer momo schrieb am 27.01.2006 21:54 Uhr:

"man kann alles wenn man will".


Oder war das wieder eine gemeine Lüge? Hehe

Solche Fragen fallen mir spontan nicht ein... und ich will ja jetzt auch nicht das in Frage stellen, was du dir vermutlich in Stunden erarbeitet hast, aber ich weiß nicht, ob die Frage mit dem Mittagessen oder dergleichen wirklich so geeignet ist. Manche Leute erinnern sich nicht mal mehr dran, was zu Mittag gegessen haben, warum sollte da das Lügen schwer sein und (für das Unterbewusstsein) genau erkennbar für den Versuchsteilnehmer?
Womöglich hab ich auch gar nicht recht bigwink
Vielleicht fallen mir noch Fragen ein - bis wann nochmal spätestens?
Das innere Universum erforschen -
That's one small nap for man, one giant sleep for mankind.
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#38
28.01.2006, 01:36

Zitat:Samy schrieb am 27.01.2006 22:53 Uhr:
WEnn ihr euch schon in meinen Thread verirrt könnt ihr doch gleich sagen, ob ichr mir auch helft!?


na ja, wenn man sich schon hier verirrt wink4 ... klar, im Klartraum reden macht mir Spass. Ich kann es versuchen ... big

LG,

don
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#39
28.01.2006, 18:49
So ich hab die Experimente fertig und schicke sie allen Interessenten per PN zu.
Bis jetzt machen folgende Träumer mit:
klarer momo
Don Rinatos
thom
overdriven
Solanazehe
Metropolis(?)
Shadow
dama1
C.K. (?)
Yatahaze(?)

Wer noch Interesse hat, einfach per PN oder im Thread melden...
Ich verschick jetzt die Bögen per PN
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#40
28.01.2006, 19:55
Hi Samy,

würde auch gerne mitmachen, falls ich es KT-technisch hinkriege.

Zum Experiment ist mir etwas aufgefallen, was jetzt zwar noch nicht aktuell ist, da es die Auswertung betrifft, aber vielleicht interessiert es Dich trotzdem:
Die Wahrscheinlichkeit, daß man bei 4 Fragen die richtige wahr/falsch-Kombination zufällig errät, beträgt 1:16. Das ist nicht soo abwegig unwahrscheinlich. Da müßte schon ein größerer Anteil der Teilnehmer (ein Statistiker wüßte das genauer) richtig liegen, bevor man es der KT-Befragung des Unterbewußtseins zuschreiben darf.

lg

Rhetor
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#41
28.01.2006, 20:42

Zitat:Samy schrieb am 28.01.2006 19:49 Uhr:
So ich hab die Experimente fertig und schicke sie allen Interessenten per PN zu.
Bis jetzt machen folgende Träumer mit:
klarer momo
Don Rinatos
thom
overdriven
Solanazehe
Metropolis(?)
Shadow
dama1
C.K. (?)
Yatahaze(?)

Wer noch Interesse hat, einfach per PN oder im Thread melden...
Ich verschick jetzt die Bögen per PN


Hallo Samy!
Echt tolles Experiment hast du da am Start! Echt interessant ... aber eine Sache hast du leider irgendwie falsch aufgegriffen:
Ich nehme nicht an diesem Experiment teil!
Du meintest doch, ich sole dir bei Interesse ne PN schicken --> hab ich meines Wissens nach nie getan! Interesse habe ich schon - versteh' mich da bitte nicht falsch! Aber ich habe leider schon eigene Unternehmungenn geplant und kann/werde deshalb NICHT bei dieser Sache mitmachen. neutral Sorry, wenn du nu enttäuscht bist, aber für mich sind zur Zeit andere Dinge (im KT) wichtiger! Und da ich sowieso noch nicht so gut mit Traumfigurenumgehen kann ...
Aber ich wünsche euch allen noch viiiiieeeeeel Spaß bei diesem Versuch!

mfg dama1 *sich ausschließ*
biggrin
Die Sonne scheint, als wäre nichts passiert! (FU - Sonne)
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#42
29.01.2006, 14:22
So jetzt hab ich an alle die mitmachen wollen ne Pn geschickt mit dem geänderten und höchstwahrscheinlich endgültigen Versuchsplan.
Hier ist der Versuchsplan, für alle die Interesse haben...(KT Berichte bitte in den Thread)

Folgender Versuchsaufbau:
1. Suchen Sie sich eine Versuchsperson!

2. Erklären sie der Versuchsperson, dass sie jetzt 32 Karten eines Skat-Kartenspiel erhält und daraus vier Karten ziehen soll! Die Versuchsperson soll aufschreiben, welche Karten sie gezogen hat!

z.B.
a. Karte: Karo 8
b. Karte: Pik Dame
c. Karte: Herz Ass
d. Karte: Pik 10

die aufgeschriebenen Werte werden in einem Umschlag verschlossen und gekennzeichnet. Versichern sie sich, dass sie die aufgeschrieben Ergebnisse nicht einsehen können!
Die gezogenen Karten werden sofort nach dem Aufschreiben der Antworten wieder in den Kartenstapel gelegt und gut durchgemischt.

3. Nun beginnt das Experiment. Sagen sie der Versuchsperson, dass sie ihnen jetzt die Ergebnisse mitteilen soll, aber dass dabei gelogen werden darf (die Versuchsperson kann willkürlich lügen oder die Wahrheit sagen).
Stellen sie sich nun gegenüber der Versuchsperson auf! Die Versuchsperson sagt ihnen nun, welche Karten sie gezogen hat! Beobachten sie die Versuchsperson dabei genau! Notieren sie nun die Antworten der Versuchsperson!
Anmerkung: Die Versuchsperson darf ihren Antwortzettel während der Antwort benutzen, um versehentlich falsche Antworten zu verhindern



Sagen sie der Versuchsperson ausdrücklich, dass sie nicht die Wahrheit sagen müssen, sondern sie auch lügen können! Die wahren Aussagen auf dem Antwortzettel bleiben vorerst verschlosssen!

4. Kennzeichnen sie den Zettel, auf dem die wahren Antworten stehen. Vergewissern sie sich, dass sie die Antworten nicht sehen können.

5. Führen sie einen luziden Traum herbei und sprechen sie mit einer Traumfigur. Fragen sie die Traumperson, welche Antworten gelogen waren und welche nicht. Erst, wenn sie wissen, welche Aussagen wahr und welche gelogen waren, wecken sie sich durch Blickfixation oder dergleichen auf.

6. Notieren sie sofort, welche Antworten wahr und welche gelogen waren und schreiben sie einen kurzen Traumbericht über das Gespräch mit der Traumfigur.

7. Nun können sie den Zettel mit den richtigen Antworten mit den Antworten der Traumfigur vergleichen.

8. Schicken sie mir das Ergebnis bitte sofort zu, um seine statistische Auswertung durchzuführen.


Damit wäre das Experiment abgeschlossen. Wenn sie Fragen haben, kontaktieren sie mich bitte.
Nach Ablauf des Experiments werde ich sie über die Ergebnisse informieren.
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#43
29.01.2006, 14:50

Zitat:Samy schrieb am 29.01.2006 14:22 Uhr:
So jetzt hab ich an alle die mitmachen wollen ne Pn geschickt mit dem geänderten und höchstwahrscheinlich endgültigen Versuchsplan.
Hier ist der Versuchsplan, für alle die Interesse haben...(KT Berichte bitte in den Thread)

Folgender Versuchsaufbau:
1. Suchen Sie sich eine Versuchsperson!

2. Erklären sie der Versuchsperson, dass sie jetzt 32 Karten eines Skat-Kartenspiel erhält und daraus vier Karten ziehen soll! Die Versuchsperson soll aufschreiben, welche Karten sie gezogen hat!

z.B.
a. Karte: Karo 8
b. Karte: Pik Dame
c. Karte: Herz Ass
d. Karte: Pik 10

die aufgeschriebenen Werte werden in einem Umschlag verschlossen und gekennzeichnet. Versichern sie sich, dass sie die aufgeschrieben Ergebnisse nicht einsehen können!
Die gezogenen Karten werden sofort nach dem Aufschreiben der Antworten wieder in den Kartenstapel gelegt und gut durchgemischt.

3. Nun beginnt das Experiment. Sagen sie der Versuchsperson, dass sie ihnen jetzt die Ergebnisse mitteilen soll, aber dass dabei gelogen werden darf (die Versuchsperson kann willkürlich lügen oder die Wahrheit sagen).
Stellen sie sich nun gegenüber der Versuchsperson auf! Die Versuchsperson sagt ihnen nun, welche Karten sie gezogen hat! Beobachten sie die Versuchsperson dabei genau! Notieren sie nun die Antworten der Versuchsperson!



Sagen sie der Versuchsperson ausdrücklich, dass sie nicht die Wahrheit sagen müssen, sondern sie auch lügen können! Die wahren Aussagen auf dem Antwortzettel bleiben vorerst verschlosssen!

4. Kennzeichnen sie den Zettel, auf dem die wahren Antworten stehen. Vergewissern sie sich, dass sie die Antworten nicht sehen können.

5. Führen sie einen luziden Traum herbei und sprechen sie mit einer Traumfigur. Fragen sie die Traumperson, welche Antworten gelogen waren und welche nicht. Erst, wenn sie wissen, welche Aussagen wahr und welche gelogen waren, wecken sie sich durch Blickfixation oder dergleichen auf.

6. Notieren sie sofort, welche Antworten wahr und welche gelogen waren und schreiben sie einen kurzen Traumbericht über das Gespräch mit der Traumfigur.

7. Nun können sie den Zettel mit den richtigen Antworten mit den Antworten der Traumfigur vergleichen.

8. Schicken sie mir das Ergebnis bitte sofort zu, um seine statistische Auswertung durchzuführen.


Damit wäre das Experiment abgeschlossen. Wenn sie Fragen haben, kontaktieren sie mich bitte.
Nach Ablauf des Experiments werde ich sie über die Ergebnisse informieren.


Das mit den Karten finde ich nicht so gut. Das ist nicht gerade leicht zu merken und deshalb eine dumme Fehlerquelle, die nich sein muss. Wie wäre es mit einfachen Ja/Nein Fragen?
z.B. Warst du schon mal in Spanien?
Magst du Katzen lieber als Hunde?
Wirkt die Farbe Rot auf dich positiv?
Trinkst du am Tag mehr als 1,5 l?
>>>>>>>>>> Du träumst! <<<<<<<<<<
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#44
29.01.2006, 15:23
Wie nun? Was soll ich machen? Skat Karten oder nicht? Ich bin verwirrt! bigwink
Das innere Universum erforschen -
That's one small nap for man, one giant sleep for mankind.
Zitieren
Re: Hypothese zur Erschaffung von Traumfiguren (UPDATE)
#45
29.01.2006, 15:30
Kann man es so machen, dass man eine Traumperson fragt: War Frage Nr. 1 richtig oder falsch? War Frage Nr. 2 richtig oder falsch....
Dann muß man sich auch nur merken, ob falsch oder wahr oder ja oder nein.

Ich finde das mit den Karten schon gut, weil wenn ich Fragen über das Privatleben stelle dann müßte ich ja eine Person für den Versuch befragen, die ich nicht kenne. Ansonsten sind mir zuviele Details über diese Person schon bekannt.

Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: