Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Der freie Unwille?

Re: Der freie Unwille?
#61
23.02.2006, 15:23
@wilko
Tja das setzt allerdings Gefangenschaft vorraus...
Life is a game! PLAY! (Zitat vom Lokal "Donau" an der Pisswand)
Zitieren
Re: Der freie Unwille?
#62
23.02.2006, 16:00
@spezies
laut schopenhauer (wenn du ihn schon zitierst) kommt dem ding an sich, welches er als den willen bezeichnet, keine kausalitaet zu - da diese nur eine form des erkennens ist.
nach schopenhauer gibt es in der objektiven welt, also in der welt, die wir von aussen sehen, die welt der dinge, nur kausalitaet, also nirgends freiheit. jedoch liegt die welt als vorstellung des dings an sich, also dem willen zugrunde. von innen haben wir dann eine voellige freiheit, weil es dort keine kausalitaet mehr gibt (der wille ist grundlos, er ist selber der grund)

"zu wollen, was man will", ist sowieso ein wortgespinst - es bedeutet das selbe wie "zu wollen"
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Zitieren
Re: Der freie Unwille?
#63
23.02.2006, 17:54
Hmm recht interesante Theorie das ganze, aber: "traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast"

Was ich damit sagen will: dann müssten auch Zeitreisen möglich sein!

Wir haben also die Erkenntnis, das wir eine sogenannte "Bereitschaftspotentialsekunde" haben. Diese Zeit benötigen wir um auf uns auf eine "Aktion" vorzubereiten.

Bringen wir nun einen Formel 1 Fahrer ins Spiel. Ihr denkt euch jetzt sicher:
"Hä, was hat der damit zu tun?"

Nämlich folgendes: Das was das Auge wahrnimmt und an das Hirn weitergibt an visuellen eindrücken ist wissenschaftlich gesehen eine chemisch-elektrische Reaktion in unseren Nervenbahnen. (glaube mit ca 360 m/s planzt sich jener Reiz fort. Nun muss das Hirn diesen Reiz analysieren, verarbeiten und an die Hände/Füße weitergeben, um eine motorische Aktion auszulösen.
Die ungefähre Zeit für all diese Vorgehensweisen entspricht ca 1sek.

In 1sek legt jener Fahrer bei 250 Km/h ca. 7 Meter zurück. Würde er also nicht genau diese 1sek in die zukunft schauen, müsste er unweigerlich aus der Kurve fliege, da er sich einfach um diese 7 Meter verschätzt hat. Er konnte sie garnicht sehen.

Krasser wird dieses Beispiel an einem Kampfjetpiloten. Diese fliegen zum teil mit 1100 Km/h im Tiefflug auf Höhen von knap 5 Meter. Dort sind das schon ca. 30 Meter was er in die Zukunft schauen muss.
Siehe dieses geniale Video: http://www.wimp.com/altitudefour/

Ich erkläre mir diese "Sekunde" nur so, als das es sich in der Evelution als geignet erwiesen hat diese Vorrausicht im Gehirn zu verankern.

Das ist meine rationelle Erklärung dazu.

Übrigens, die anderen Videos sind genauso geil Altitude
Altitudeone
Altitudetwo
Altitudethree
Altitudefive

Ach ich träume wieder, wollte immer kampfjetpilot werden. Mir läuft es immer kalt den Rücken runter, wenn ich die Videos sehe.

Gruß

MRUD
Zitieren
Re: Der freie Unwille?
#64
24.02.2006, 21:30
Ich habe 2 Möglichkeiten von meinem Hause zur Arbeit zu kommen. Die Strecken sind gleich lang. Ich fahre einmal nach rechts einmal nach links. Ich entscheide mich nach freiem Willen für die eine oder die andere Richtung.

Die Frage nach dem freien Willen erinnert mich an Sophistereien wie: Der Wettlauf zwischen Achilleus und der Schildkröte. (Kann man bei WIKI nachlesen.) Zwei Seinsebenen werden miteinander vermischt, um Paradoxa zu erzeugen. DIESE sind der eigentliche Sinn solcher Denkoperationen: Sich aus der Knechtschaft der Begriffe zu lösen. Also erst: Sprengen; das Springen geschieht dann von selber.

lg
sensei
offene weite - nichts von heilig
Zitieren
Re: Der freie Unwille?
#65
25.02.2006, 18:36
Viele faenden es schlimm wenn wir keinen freien Willen haetten. Wieso? Es waere nicht unser wille uns darueber aufzuregen.
Ausserdem ist unser Erbgut schuld an userm verhalten. Ja ich weiss, dass wir lernen. Aber wie wir lernen haengt ja auch davon ab wie wir sind, also vom Erbgut. Also so richtig freier Wille ist es nicht, meiner Meinung nach.
Macht mit beim <A HREF="http://folding.stanford.edu/">Folding@Home</A> <A HREF="http://37351.rapidforum.com/topic=100771435492">Klartraumforum-Team</A> und helft bei der Erforschung von Heilmitteln gegen Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und verschiedene Krebse!
Zitieren
Re: Der freie Unwille?
#66
25.02.2006, 19:32
xedi schrieb


Zitat:Viele faenden es schlimm wenn wir keinen freien Willen haetten. Wieso? Es waere nicht unser wille uns darueber aufzuregen


oh du hast eine englische tastatur.


xedi, was du schreibst ist ein trost. also wenn ich einen freien willen habe, dann ist es eh ok und wenn ich keinen habe zitier ich dich.
das ich einen freien unwillen haben sollte würde mich nicht trösten, wenn ich erkennen würde, dass ich keinen freien willen habe
Zitieren
Re: Der freie Unwille?
#67
25.02.2006, 19:42
Etre ou avoir?
Sein oder haben?

Habe ich Wille? oder Bin ich Wille?
Life is a game! PLAY! (Zitat vom Lokal "Donau" an der Pisswand)
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der freie Wille - eine Illusion? Oder: Der Sinn des Ich WILDling 50 20.074 02.09.2015, 15:32
Letzter Beitrag: Peter Trimus
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: