Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Augenbewegung "verlinken"

Augenbewegung "verlinken"
#1
26.07.2005, 06:54
Nachdem ich vor ein paar Wochen gelesen hatte, daß das Imitieren der Augenbewegungen (links oben, rechts oben, links unten, rechts unten, usw.) der REM Phase, evtl. das Luzidewerden fördert, ist mir spontan der Gedanke gekommen, daß man probieren könnte, bei der Durchführung sich zu sagen: "Ich träume; Sobald ich diese Bewegung im Schlaf mache, weiß ich, daß ich träume!". Evtl. läßt sich derart irgendwie eine Brücke schlagen, so daß man dadurch automatisch bei Begin der REM Phase luzide wird. Ist meiner Meinung nach jedenfalls ein paar Versuchswochen wert. Was meint Ihr? Werde Jedenfalls mal starten.
Grüße,
Hanso
Ick sitze drin und esse klops, uff enmal klopps. Ick denke, staune, wundere mir, uff enmal isse uff die tür, ick jehe raus und kieke, und wer steht draußen? Icke!
Zitieren
Re: Augenbewegung "verlinken"
#2
26.07.2005, 11:29
Gute Idee, werde ich auch teten.
Allerdings mit der Suggestion vor dem Einschlafen
"Wenn sich das nächste Mal meine Augen bewegen, weiß ich, daß ich träume".

Mein Klartraum-Roman:                     Finja – Bedeutsame Begegnungen
Weihnachtssong mit Text von mir:  Christmas Is Canceled
Zitieren
RE: Augenbewegung "verlinken"
#3
13.02.2013, 11:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.02.2013, 12:23 von Faiky.)
Ein alter Thread, aber das passt genau hier rein.

Ich habe in vielen Klarträumen immer einen Unterschied vom Sehen in der Wachwelt und im Traum feststellen können. Und zwar ist es bei mir im Traum nicht möglich, die Augen ruckartig zu bewegen so wie man es im WL amcht um von einem Punkt zum anderen zu kommen. Im Traum wird es vielmehr interpoliert und es ist eine weiche flüssige Bewegung. Heute habe ich es wieder feststellen können. Ich habe noch nicht herausgefunden ob es nur in bestimmten Phasen so ist oder immer (wie auch ohne ZEO?). Mich würde interessieren: ist es bei euch genauso? Hat das von euch schon einmal festgestellt?

Ich kann mich erinnern, dass mir heute im Traum die Augenbewegung aufgefallen ist. Ich dachte "das passiert mir sonst nur im Traum, ich wusste gar nicht, dass es auch passiert, wenn man nur müde ist."
Das heißt, ich muss die Bewegung nur ankern.

Anders als vom Threadersteller gedacht achte ich also auf die Art, wie ich die Augen bewegen kann.

Interessant wäre natürlich noch der Unterschied, wie man die Bewegung in REM und NREM wahrnimmt. Mich wundert nur, dass diese weiche Augenbewegung auch in REM auftreten kann. Jedenfalls gehe ich davon aus. Andererseits hätte ich ja ständig Klarträume in NREM, das wäre ja ziemlich unwahrscheinlich.

Also, wie sind eure Erfahrungen?
Zitieren
RE: Augenbewegung "verlinken"
#4
15.02.2013, 03:55
Ich meine, ich habe schonmal erlebt, dass die Unterseite meiner Augen (also der Gesichtsteil, den man sieht, Nasenwinkel, Anfang der Wangen) bei mir im Traum gleichmäßig runder war als im Wachleben. An den Augenbewegungen habe ich keinen Unterschied festgestellt.Allerdings muss das auch nicht in jedem Traum so sein.
Zitieren
RE: Augenbewegung "verlinken"
#5
15.02.2013, 12:19
Das kenne ich nicht, aber ich gucke eigentlich nie soweit nach unten. Vielleicht ist das auch nur ein Phänomen meinerseits, warum auch immer. Aber warten wir noch ab, vielleicht kennt es ja doch jemand oder bemerkt es nun.
Zitieren
RE: Augenbewegung "verlinken"
#6
15.02.2013, 23:45
Am Anfang meiner Klarträumerei hab ich mal im KT versucht diese schnellen links/rechts-Bewegungen mit den Augen zu machen um zu testen was es mir bringen könnte. Das ging ganz schön schwer die Augen in die Richtungen zu bewegen, auch viel es mir schwer die Augen in gerader Linie hin und her zu bringen. Ob es heute besser klappen würde kann ich nicht sagen, weil ich jetzt nichts spezifisches mehr mit den Augen gemacht oder beobachtet habe.
Wenn man den Kopf hebt, gibt es keine Grenzen.
Zitieren
RE: Augenbewegung "verlinken"
#7
16.02.2013, 02:26
Es dürfte auch eventuell deshalb schwer sein, die Augen bewusst hin und her oder auf und ab zu bewegen, weil du in REM-Phasen vielleicht dann die Augen des schlafenden Körpers auch stören könntest. Ähnlich schwer im REM-Traum dürfte das Starren auf einen fixen Punkt sein.
Zitieren
RE: Augenbewegung "verlinken"
#8
16.02.2013, 11:19
Nach Tholey sorgt die Blickfixation für ein Erwachen aus dem Traum, diese These ist jedoch mittlerweile widerlegt, soweit ich weiß.
Die Augenbewegungen im Traum stimmen mit denen der "echten" Augen in der REM-Phase überein, denn nur so funktionieren ja die LRLR-Geschichten überhaupt.
Die Technik, die vom Threadersteller beschreiben wird, erinnert mich ein wenig an die Chained-RCs, d.h. man sagt sich nach einem RC "Wenn ich das nächste mal xyz tue, werde ich einen RC machen". Im besten Fall führt man diesen RC dann im Traum aus.
KLARE TRÄUME MIT NICOLAS UND THOMAS: http://www.youtube.com/user/KlareTraeume
Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: