Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Traumbegleiter?!?» Das will ich auch.

Traumbegleiter?!?
#1
09.01.2023, 04:07
[+] 1 User sagt Danke! Remraudi für diesen Beitrag
Hallo zusammen,

hab es schon mit der Suchfunktion probiert aber keinen Beitrag gefunden der das Thema speziell behandelt.

Ein Traumbegleiter, so wie ein spiritueller Führer oder eher eine besondere Form des Kontakts mit dem eigenen Unterbewusstsein?
Das hätte ich auch gerne.
In meinen Klarträumen haben Personen/Figuren kein sonderlich großes Existenzrecht.
Ich habe mir beigebracht unliebsame oder aber auch nur ablenkende Individuen zu "absorbieren" indem ich mir klargemacht habe das alles aus meinem Unterbewusstsein stammt und damit Teil meiner selbst ist.
Das absorbieren ist ein echt sonderbares Gefühl, als ob man einen Moment lang selbst zur absorbierten "Person" wird und all ihre Kraft bekommt (hat was vampirisches).
Erste Idee: projeziere hundert Leute die schlange stehn und lauf durch sie durch (bin halt ein Raudi in meiner Welt grin ).
Das hat sich mein Unterbewusstsein aber nicht bieten lassen, ich prallte vom Ersten in der Schlange ab als wäre ich gegen eine Steinstatue gerannt (habs dann auch nicht nochmal probiert).

War es ein Fehler meine Traumfiguren wie Objekte zu behandeln?
Könnte ich einen möglichen Begleiter damit ferngehalten oder gar versehentlich absorbiert haben?
Sind Traumbegleiter meistens oder sogar immer menschlich oder auch in tierischer Alien Geister Form anzutreffen?
Wie erkenne ich Sie/Ihn/Es?
Gibt es diesbezüglich Techniken oder hab ich da generell was falsch verstanden?

Antworten und aber auch Fragen sind mir stets willkommen happy .

Remraudi
Zitieren
RE: Traumbegleiter?!?
#2
09.01.2023, 16:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.2023, 16:38 von ichbinmehr.)
[+] 2 User sagen Danke! ichbinmehr für diesen Beitrag
Zitat:Ein Traumbegleiter, so wie ein spiritueller Führer oder eher eine besondere Form des Kontakts mit dem eigenen Unterbewusstsein?

Das hätte ich auch gerne.

Du kannst dir solche inneren Führer erschaffen. Du sagtest doch dass du gerne Tagträumst. Imaginiere dir eine Person oder ein Wesen und dann beginne dich mit dieser so lange zu unterhalten, bis sie für dich eine gewisse Realitätsdichte bekommt. Um so mehr Aufmerksamkeit du diesem Wesen schenkst, um so dichter wird seine Realität. Beginne dann diesem Wesen Fragen zu stellen und schau einfach mal was passiert.

Erschaffe dir dieses Wesen im Wachbewusstsein und hole sie dir in deinen Luziden Träumen zur Hilfe.

Ich habe in dem Thread über Mentalwelten sehr ähnliche Themenbereiche beschrieben. Besonders in dem zweiten Teil, den ich als Audio in meinem Blog hinterlegt habe, beschreibe ich, wie ich das konkret mache, mir so eine Welt zu bauen und mit ihr zu interagieren. Vielleicht kennst du das als Tagträumer auch schon alles? Vielleicht findest du dort auch neue Inspiration? Im zweiten Teil geht es auch um Innere Ratgeber, die ich in meine Welt installiere.

Dann habe ich noch einen zweiten Thread Toms Park zu dem Thema aufgemacht, indem es um den Mentalreisen Workshop von Thomas Campbell geht. Er hat ein Buch zu dem Thema geschrieben, namens Toms Park. In dem Therad geht es um meine ersten Experimente mit Toms Park. Der Park ist auch so eine Mentalwelt, wie ich sie in dem anderen Thread beschreibe, nur dass diese Welt durch das Buch bereits vorbereitet wurde und man sie betreten kann, ohne selbst zu bauen. So ist es auch möglich, in Toms Park mit so einem Führer in Kontakt zu kommen. Ich habe dort relativ leicht, so jemanden gefunden.

Desweiteren könntest du dich damit beschäftigen deine Intuitionen und Gefühle im Alltag stärker zu beachten. Damit trainierst du deine Verbindung zu deiner Inneren Führung im Wachbewusstsein.

Zitat:Ich habe mir beigebracht unliebsame oder aber auch nur ablenkende Individuen zu "absorbieren" indem ich mir klargemacht habe das alles aus meinem Unterbewusstsein stammt und damit Teil meiner selbst ist.
Das absorbieren ist ein echt sonderbares Gefühl, als ob man einen Moment lang selbst zur absorbierten "Person" wird und all ihre Kraft bekommt (hat was vampirisches).

Das habe ich nicht ganz verstanden. Kannst du mir das bitte nochmal erklären?


Zu deinen Traumkonflikten. Du könntest mal damit experimentieren was passiert wenn du liebevoller mit den Traumfiguren umgehst. Auch im Hinblick auf deinen Wunsch eine Innere Führung zu empfangen. Du könntest dir ja mal vorstellen, dass jede dieser Traumfiguren für dich eine Botschaft hat.

Ich merke ich habe gerade den Impuls dir ein Audio zu schicken, welches ich mal über die Traumkultur der Senoi vorgelesen hatte. Ich muss nur suchen wo ich das abgespeichert habe. Kennst du die Senoi Traumkultur?

Diese wird ua. In dem Buch Patricia Garfield – Kreatives Träumen und Robert Wolff – Das Lächeln der Senoi beschrieben. Ich hatte mir damals als ich sehr in das Klarträumen verliebt war, mal die Mühe gemacht, die Traum relevanten Abschnitte über die Senoi in einem Podcast vorzulesen. Ich suche das Audio gerne mal und wenn ich das finde, schicke ich dir das, falls du es haben möchtest. Dort geht es um den Senoi Umgang mit Träumen und Traumfiguren.

Ebenfalls fällt mir an der Stelle die Janine Gierzig ein.  In ihrem Buch „Luzides Träumen und seinen Bedeutung für die seelische Gesundheit – Eine empirische Studie“ beschreibt sie Studien, die die Methoden der Konfliktbewältigung mit der seelischen Ausgeglichenheit der Klarträumer vergleichen. Sie orientiert sich hauptsächlich an der Tiefenpsychologie C.G., Jungs. 

Schlecht haben die Träumer abgeschnitten, die vor feindlichen Traumfiguren flüchten. Gut haben die Träumer abgeschnitten, die irgendeine Form der Konfrontation mit den Traumprojektionen suchen. Dabei gab es jedoch ebenfalls eine Rangfolge:


Zitat:Platz 4. Kämpfen - Abwehr/wird in der Kultur der Senoi angewandt


Platz 3. Reden - Verstehen/fragen warum verfolgst du mich? Was stellst du dar?


Platz 2. Umarmen – Lieben, Reintegrieren, Eins werden


Platz 1. Sich besiegen lassen - Reintegrieren, Los lassen, sich töten lassen, Sterben


Die untersuchten Klarträumer, die die Methode des sich „besiegen lassens“ anwendeten, konnten also in der Untersuchung, vergleichsweise die beste seelische Gesundheit aufweisen. 

Zu dem Thema könnte auch das Buch von Bartosz Werner interessant sein, der hier im Forum auch einen Therad zu seinem Ansatz hat, sich von Traumfiguren töten zu lassen. Sein Buch zum Thema heißt:
Transzendentes Träumen: Die abenteuerliche Reise zum Ursprung unseres Seins
Alter Blog (Themen Klarträume und Astralreisen) http://istdaseintraum.blogspot.de
Neuer Blog (Themen Mentalreisen, Spiritualität und Krise, Innere Kind Arbeit) https://www.netzwerk-bewusstsein.com
Zitieren
RE: Traumbegleiter?!?
#3
09.01.2023, 16:47
[+] 3 User sagen Danke! Laura für diesen Beitrag
Hi Remraudi , du hast Ideen biggrin Durch Leute bin ich auch schon absichtlich gelaufen, aber absorbiert habe ich noch niemanden^^
Ist ja schon interessant.

Traumbegleiter, schau mal hier die Ergebnisse der (Titel)Suche:
https://www.klartraumforum.de/forum/sear...order=desc
Wenn du die Suchfunktion in Beiträgen suchen lässt statt nur in Titeln, erhältst du noch mehr.


Du kannst auch nach "Traumhelfer" suchen
Spontan fällt mir jetzt dieses Logbuch ein
https://www.klartraumforum.de/forum/show...?tid=10697
Auch ich habe z.B. einen Sammelthread für meine Erlebnisse
https://www.klartraumforum.de/forum/show...1#pid97461

gibt aber noch viel mehr hier(wir sind immerhin fast 20 Jahre alt bigwink )
Klarträumer sind Stehaufmännchen

Zitieren
RE: Traumbegleiter?!?
#4
09.01.2023, 18:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.2023, 18:47 von MoonwalkingHippo.)
[+] 3 User sagen Danke! MoonwalkingHippo für diesen Beitrag
(09.01.2023, 04:07)Remraudi schrieb: Sind Traumbegleiter meistens oder sogar immer menschlich oder auch in tierischer Alien Geister Form anzutreffen?
Wie erkenne ich Sie/Ihn/Es?

Wie in meinem Begrüßungspost schon erwähnt, sind Traumbegleiter für Dich persönlich vermutlich das, was Du erwartest (bewusst oder unterbewusst).

Daher hättest Du in meinen Augen die beiden Optionen Dir eine Person/ein Wesen oder was auch immer Dir beliebt zu "kreieren" und im Traum danach Ausschau zu halten oder alle Personen und Wesen (oder Objekte?) danach zu Fragen, ob sie Dein Traumbegleiter ist oder sein möchten.

Ich kann es nicht verifizieren, empfinde aber, dass ein liebervoller, freundlicher, höflicher Umgang mit Traumpersonen erfolgsversprechender ist, als eine Person im Traum zu etwas zu drängen oder zu bestimmen (daher würde ich persönlich leiber fragen, als jemanden oder etwas zu bestimmen.
Zitieren
RE: Traumbegleiter?!?
#5
10.01.2023, 21:44
[+] 5 User sagen Danke! Remraudi für diesen Beitrag
Wow, das ist mal viel Info shocked und das mit der Suchfunktion sollte ich wohl nochmal üben.

Ich lerne hier im Forum gerade erst zu laufen, vieles finde ich nur mit Mühe (oder gar nicht rotwerd ).
Danke für die ganzen links.

Liebevollerer Umgang mit Traumfiguren.
Es gibt in meinen Klarträumen durchaus Figuren mit denen ich respektabel oder sogar liebevoll umgehe.
Z.B. hatten meine Eltern immer Hauskatzen (3 über die Jahre) von denen mir oft eine oder aber auch alle zusammen erscheinen.
Auch alte bekannte, aktuelle Freunde und sogar verstorbene (Großeltern, freunde meines Bruders die den Drogen zum Opfer fielen...) erscheinen mir (mehr oder weniger) regelmäßig.
Da bin ich natürlich entsprechend emotional und widme meine kosbare Klartraumzeit gerne diesen "Erscheinungen".
Die daraus entstehenden Gespräche handeln aber nie vom Träumen selbst oder Themen spiritueller Natur.
Freunde meines Bruders wollen meistens wissen wie es Ihm (oder mir) ergangen ist, ob es Neuigkeiten gibt... solche Sachen.
Meine Großeltern wollen meistens einfach nur da sein um Zeit mit mir zu verbringen während die Katzen einfach nur Katzen sind die spielen (und gestreichelt werden wollen) oder einfach nur da sitzen/liegen und das "Draußen" und das Zusammen sein genießen.
Aktuelle Freunde aber auch mein Bruder sind immer kritischer Besuch (im wahrsten Sinne) bei denen ich Gefahr laufe die Kontrolle über den Traum zu verlieren.
Meistens ignoriere ich Sie so gut es geht oder flüchte sogar vor Ihnen.

Das "absorbieren".
Meine erste Erfahrung mit dem absorbieren fing in einem normalen Traum an und wurde dadurch dann auch klar.
Ich war nachts alleine irgendwo wo ich mich nicht auskannte und irrte umher als mir immer wieder eine Art Schattengestalt auffiel die ganz offensichtliches Interesse an mir hatte.
Als sie mir dann nahe war und sich als 2,50m große bleiche Schreckgestalt entpuppte wäre ich vor Schreck beinahe aufgewacht (schätze ich).
In dem Moment machte es stattdessen klick "das muß ein Traum sein, das Monster kann nicht real sein, es ist Ausdruck meines Unterbewusstseins".
Mit dem Gedanken "du bist ein Teil von mir" streckte ich meine Hand nach ihm aus.
Dann passierte es: Das Monster fing an seine Form zu verlieren und seine Silhouette fing an mit der meinen zu verschmelzen.
Währendessen konnte ich seine Boshaftigkeit, seine Verbundenheit mit dem im Traum vorherrschenden Schatten und sogar die Freude über den Erfolg mich erschreckt zu haben klar und deutlich spühren.
Außerdem fühlte ich mich dabei mächtig, stark wie eine 2,50m große Schreckgestalt und ich genoß es so zu sein.
Das alles dauerte nur ein paar Sekunden und ich stand wieder alleine in der Gasse, aber mein Gefühl für die Umgebung hatte sich stark geändert.
Die desorientierung war verflogen und die Dunkelheit ängstigte mich nicht länger, ganz im Gegenteil, sie strahlte eine vertrautheit oder geborgenheit aus als wäre auch sie nun ein Teil von mir.
Wenn ich heute stöhrende Figuren auf die selbe Weise absorbiere ist es bei weitem kein so intensives Gefühl mehr wie damals aber durchaus vergleichbar.
Es gibt auch Figuren die ich nicht absorbieren will weil sie mir zuwider sind,z.B. ein früherer Freund meines Bruders, der wann immer er die Chance dazu sah fies zu mir zu sein das dann auch war, oder andere Mobber aus meiner Vergangenheit.
Die Lösung dieses Problems hat etwas mit einem mittelatlerlichen Katapullt und dem unendlichen Horizont zu tun devil .
Trauma lässt Grüßen.

Mein eigener Begleiter.
Jetzt wo ich weiss wie es funktionieren kann rattert mein Verstand.
Die Erscheinung will gut gewählt sein aber ich glaube ich habe da schon eine schöne aber auch traurige Idee.
Zuerst schossen mir groteske Formen durch den Kopf, ein Naturwesen, das seinen körper aus Pflanzen und steinen nach belieben selber formen kann oder eine Energiegestalt mit der Fähigkeit Figuren meiner Traumwelt zu "besetzen" wobei ich Sie immer an einer blaß schimmernden Aura die nur ich sehen kann erkenne.
Dann kam mir der Gedanke das ich eine Führende Figur suche und nicht noch eine Kreatur für mein persönliches Kuriositäten Kabinett.
Schön und traurig: Ich hatte für kurze Zeit eine imaginäre Schwester.
Als ich noch klein war erklärten mir meine Eltern das bevor mein Bruder geboren wurde (und dann ich) meine Mutter eine Fehlgeburt hatte und das es ein Mädchen war.
Von da an stellte ich mir vor wie es wohl gewesen wäre diese Schwester zu haben.
Ich stellte mir vor wie Sie mit uns am Essenstisch saß, uns beim spielen zusah oder mit mir die dritte Klasse besuchte.
Diese Phase dauerte nicht lange und ich hab auch nie jemanden davon erzählt.
Da muß ich aber noch drüber nachdenken, ich hätte gar keinen Ansatz des Aussehens oder gar den Charakter (der sich niemals entwickeln durfte cry ) betreffend.
Vielleicht doch eher etwas "herkömmlicher" kurioses.


Ich finde es echt KLASSE wie sich hier un Neulinge wie mich gekümmert wird, ein dickes DANKE dafür.
@ichbinmehr: Deinen Blog muss ich mir auf jeden Fall mal anschauen, ist das einer der beiden Links die Du immer unten hast?
@MoonwalkingHippo: Deine Antwort bei meinem ich bin neu Thema hat durchaus Sinn für mich ergeben, Danke Dir.
@Laura: Ideen sind meine Spezialität biggrin , Spaß bei Seite, auch Dir Danke ich herzlich dafür das Du Dich um uns newbies kümmerst.


Remraudi
Zitieren
RE: Traumbegleiter?!?
#6
11.01.2023, 03:37
[+] 4 User sagen Danke! Laura für diesen Beitrag
(10.01.2023, 21:44)Remraudi schrieb: Ich lerne hier im Forum gerade erst zu laufen, vieles finde ich nur mit Mühe (oder gar nicht rotwerd ).

Das ist doch ok und für den Anfang bestimmt nicht ungewöhnlich. Du kannst ja immer noch fragen.

Zitat:Aktuelle Freunde aber auch mein Bruder sind immer kritischer Besuch (im wahrsten Sinne) bei denen ich Gefahr laufe die Kontrolle über den Traum zu verlieren.
Meistens ignoriere ich Sie so gut es geht oder flüchte sogar vor Ihnen.

Klingt spontan für mich nach Topdogs (?)
Könnte das passen? Ich kenne ja die Einzelheiten nicht. Aber es gibt halt richtig nervige Traumpersonen, die ständig irgendwas zu kritisieren und zu maßregeln haben. Wo man echt aufpassen muss, dass sie einen nicht komplett vereinnahmen Richtung Trübheit/Ablenkung.

Zitat:Es gibt auch Figuren die ich nicht absorbieren will weil sie mir zuwider sind,z.B. ein früherer Freund meines Bruders, der wann immer er die Chance dazu sah fies zu mir zu sein das dann auch war, oder andere Mobber aus meiner Vergangenheit.
Die Lösung dieses Problems hat etwas mit einem mittelatlerlichen Katapullt und dem unendlichen Horizont zu tun devil .
Trauma lässt Grüßen.

Was-wie? Hast du den Jungen stattdessen abgeschossen biggrin ?

Zitat:Ich finde es echt KLASSE wie sich hier un Neulinge wie mich gekümmert wird, ein dickes DANKE dafür.

Liegt aber auch an dir. Nicht jeder, der sich hier anmeldet, schreibt mit. Oder kann auf die User hier zugehen. Oder ist überhaupt aufgeschlossen und sucht Austausch(viele suchen vermutlich nur Infos) bigwink
Klarträumer sind Stehaufmännchen

Zitieren
RE: Traumbegleiter?!?
#7
11.01.2023, 15:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.01.2023, 20:36 von MoonwalkingHippo.)
[+] 1 User sagt Danke! MoonwalkingHippo für diesen Beitrag
(10.01.2023, 21:44)Remraudi schrieb: Mein eigener Begleiter.
Jetzt wo ich weiss wie es funktionieren kann rattert mein Verstand.
Die Erscheinung will gut gewählt sein aber ich glaube ich habe da schon eine schöne aber auch traurige Idee.
Zuerst schossen mir groteske Formen durch den Kopf, ein Naturwesen, das seinen körper aus Pflanzen und steinen nach belieben selber formen kann oder eine Energiegestalt mit der Fähigkeit Figuren meiner Traumwelt zu "besetzen" wobei ich Sie immer an einer blaß schimmernden Aura die nur ich sehen kann erkenne.
Dann kam mir der Gedanke das ich eine Führende Figur suche und nicht noch eine Kreatur für mein persönliches Kuriositäten Kabinett.
Schön und traurig: Ich hatte für kurze Zeit eine imaginäre Schwester.

Es muss kein "oder" sein - es ist DEIN Traum. Ich denke wenn du EINE Traumfigur gefunden hast und eine Verbindung zu ihr aufgebaut hast, kannst Du sie in vielen verschiedenen Träumen und vielen verschiedenen Gestalten erkennen.

Du könntest Dir auch vorstellen, dass Dein Traumbegleiter im nächsten Traum auf Dich zugeht und sich zu erkennen gibt.
Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: