Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Fragliche Astralreise» Was war es?

Fragliche Astralreise
#1
03.07.2021, 11:25
[+] 1 User sagt Danke! PSG für diesen Beitrag
Hallo zusammen!

Neulich hatte ich ein Erlebnis, das ich nicht klar zuordnen kann. Erfahrungen mit Astralreisen habe ich eher nicht.

Ich träumte oder erlebte, wie mein Astralleib (eine Art goldener durchsichtiger Energiekörper) sich im Schlaf aus dem Körper erhob und Richtung Zimmerdecke schwebte. Das Zimmer entsprach in diesem Bereich nicht dem realen Zimmer (der Schrank fehlte).

Dort fiel mir ein, dass man ja, wenn man durch Materie greift, die unterschiedlichen Materialen spüren kann. Ich spürte auch etwas, merkte aber keinen Unterschied zwischen Putz, Beton etc.

Danach wachte ich einfach auch und konnte mich an das Erlebte erinnern.

Es ist eigentlich nicht wirklich wichtig, welches Etikett das Erlebte bekommt, aber mich interessiert doch sehr, wie ihr es einschätzen würdet.

Liebe Grüße,
PSG
dum spiro spero
Zitieren
RE: Fragliche Astralreise
#2
03.07.2021, 13:50
[+] 5 User sagen Danke! Liri für diesen Beitrag
Das kommt drauf an, welches Weltbild du bevorzugst.

Es ist ja so, dass man im Klartraum Dinge erschaffen kann, die man sich wünscht oder vorstellt, entweder bewusst oder unbewusst. Daher kann man natürlich auch im Klartraum sich selbst eine Erscheinung erschaffen, die einem goldenen Lichtkörper gleicht. Dasselbe gilt auch für irgendwelche Silberschnüre und so weiter. Wenn du in einem klartraumänlichen Zustand davon überzeugt bist, so eine Schnur oder Lichtkörper etc. sollte es geben, wird das höchstwahrscheinlich auch eintreffen.

Andererseits gibt es nichts ohne Bedeutung, davon bin ich überzeugt. Ich persönlich bin keine Anhängerin davon, dass es eine Astralebene gibt, die quasi eine Fortsetzung der materiellen Ebene mit etwas feinstofflicheren Gesetzen ist. DAs, was andere als solches Beschreiben, ist für mich eine Erlebniswelt, die symbolischen Inhalt hat, was das Erlebte ja nicht weniger gültig macht. Man muss nicht alles, was man erlebt, gleich objektivieren (z.B. versuchen, zu beweisen, dass man beim Nachbarn in die Wohnung gucken kann, denn die materielle Welt hat da ja gar keine direkte Bedeutung - imho) Andererseits gibt es meiner Ansicht nach durchaus Träume und Klarträume mit numinosem Inhalt, Erlebnisse, die etwas Besonderes, quasi Magisches haben. Nun aber kommt es drauf an, was für eine Bedeutung du SELBST dem Erlebten gibst. Das kann dir keiner abnehmen, finde ich.

Je nachdem, wen du fragst, wirst du eine unterschiedliche Antwort bekommen. Das ist meine, sie ist etwas gestelzt und kompliziert, weil die Materie an sich kompliziert ist. =)
~ Nachad hobi no driabadramd ~


Zitieren
RE: Fragliche Astralreise
#3
03.07.2021, 14:54
[+] 3 User sagen Danke! glider für diesen Beitrag
Hallo PSG

Zitat:Es ist eigentlich nicht wirklich wichtig, welches Etikett das Erlebte bekommt, aber mich interessiert doch sehr, wie ihr es einschätzen würdet.

Ich finde Liri's Antwort auf Deine Frage wunderschön  blumen

Wie ich solche Erlebnisse für mich persönlich einschätzen lernte (wobei ich nie einen goldenen 'Traumkörper' hatte, mehr einen 'nebligen, weissen'):
wenn ich bewusst erlebe, wie mein physischer Körper einschläft und dabei in die Schlafparalyse komme, schläft auch mein Gleichgewichtsorgan ein. Darum habe ich dann das Gefühl vom Bett abzuheben oder von der Matratze hinunter durch den Boden zu fallen. In Gedanken war ich während dem Einschlafen noch im Bett im Schlafzimmer und daher entsteht dann auch so eine Klartraumszene oder Hypnagoge Halluzination.

Das klingt jetzt auch kompliziert augenroll , aber es war für mich wichtig, eine für mich logische Erklärung für meine Erlebnisse zu finden nicken
Zitieren
RE: Fragliche Astralreise
#4
03.07.2021, 17:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.07.2021, 18:15 von Lucinda.)
[+] 4 User sagen Danke! Lucinda für diesen Beitrag
(03.07.2021, 11:25)PSG schrieb: (eine Art goldener durchsichtiger Energiekörper) sich im Schlaf aus dem Körper erhob und Richtung Zimmerdecke schwebte. Das Zimmer entsprach in diesem Bereich nicht dem realen Zimmer (der Schrank fehlte).

Dort fiel mir ein, dass man ja, wenn man durch Materie greift, die unterschiedlichen Materialen spüren kann. Ich spürte auch etwas, merkte aber keinen Unterschied zwischen Putz, Beton etc.
Hallo PSG,

ich gehöre zu den Personen, die aufgrund eigener Erfahrungen eine Unterscheidung zwischen "Astralerfahrungen" und "luziden Träume" treffen, wobei es ja klassisch noch weitere Unterscheidungsebenen, (Einordnung in unterschiedliche Körper wie z. B. den Mentalkörper) gibt.

"Astralumgebung" lässt sich nicht einfach gedanklich modifizieren, meiner Erfahrung nach ist das Bewusstsein viel klarer als im Wachbewusstsein, Klarträume sind viel schärfer, schärfer als in der Wachwelt. Die körperlichen Empfindungen unterscheiden sich zudem in ihrer Empfindungsqualität bzw. - dichte.

Ballabene erklärt hier in einer Tabelle die Unterscheidung zwischen körpernahen und körperfernen AKEs:
https://www.paranormal.de/para/ballabene...ahfern.htm

Deine wirklich sehr knappe Beschreibung würde ich der Kategorie "Mentalkörper" zuordnen, wobei es gleichfalls Überschneidungen und Vermischungen verschiedener Zustände geben kann, ("Ebenen" sind ein geistiges Konstrukt, um Phänome in Worte fassen zu können).

Im Thetawaves-Forum gibt es dazu gleichfalls spannende Einträge zu dieser Thematik, hier noch eine Tabelle zum Vergleich zwischen luziden Träumen und AKEn:  https://www.thetawaves.info/forum/viewto...=45&t=2276

Vielleicht findest Du bei Oliver Tappe nähere Informationen dazu: Hier wird gleichfalls das "Phasing" nach Robert Monroe beschrieben, graduelle Unterschiede der Bewusstseinsverschiebung. Ab Min. 12:30 geht er auf seine Einordnung von KTn, AKEn ein.

Zitieren
RE: Fragliche Astralreise
#5
07.07.2021, 17:34
[+] 3 User sagen Danke! PSG für diesen Beitrag
Hallo zusammen,

und ganz herzlichen Dank für eure Antworten! Es ist von allem etwas dabei - Wahnsinn! Das hilft mir schon weiter, besonders mein Erlebnis als etwas Magisches  sehen zu können, wie Liri schreibt. Passt zu meinem Weltbild.  Auch war es  bisschen wie ein Geschenk, mal über die Körpergrenzen hinwegschauen zu dürfen.

Das durch die Matratze Fallen (mit welchem "Körper" auch immer das bei mir war), wie glider beschreibt, hatte ich neulich auch einmal, aber ohne bewusste Schlafparalyse und nur einmal kurz durch die Matratze und zurück. Das war auch spannend. Ich dachte mir: Ach, so geht das also!

Die Links von Lucinda sind auch weiterführend für meine Forschungen, besonders die Tabellen!

Mal schauen, was noch so passiert rund um meinen Schlaf, Halbschlaf, Meditation...

Liebe Grüße,
PSG
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Klartraum und Astralreise Slaninon 3 2.123 04.08.2018, 22:31
Letzter Beitrag: Slaninon
Rolleyes Klartraum oder Astralreise???? youshi 3 2.919 07.11.2013, 18:11
Letzter Beitrag: Knollenbold
  Wild Hilfe & Astralreise MrToast 24 16.160 02.11.2012, 03:44
Letzter Beitrag: Peter Trimus
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: