Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Rebellen» Über den Widerstand und seine Funktion

RE: Rebellen
#31
23.05.2021, 13:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.2021, 13:40 von mathchild.)
[+] 1 User sagt Danke! mathchild für diesen Beitrag
Leben ist Konflikt, Widerstand, Ungleichgewicht, Rebellion. Okay, das sind Gedanken, die schon billionenfach ersonnen wurden. Rebellion finde ich ein großes Wort, aber auf kleinerer Ebene sicher viel präsenter als uns das bewusst ist. Zum Beispiel habe ich mich gerade erinnert, wie wir in einem Englisch-Test in der Schule aus vorgegebenen Wörtern eine Geschichte schreiben sollten, offenbar wurde man mehr oder weniger gedrängt, so eine peinliche Romanze zu schreiben. Da dachte ich auch, ich rebelliere und schrieb eine einigermaßen lesbare, nicht ganz vollständige Geschichte über die Hochzeit eines Verwandten. Also so Zeug ist meine Art von Rebellion.

Rebellieren für die Freiheit, hmm.... da stelle ich mir die Frage, wie "frei" will ich sein? Ist vielleicht nicht auch nicht so gut für mich, allzu frei zu sein. Wenn ich zu viel Freizeit habe, merke ich z.B., dass ich faul werde. Typisches Beispiel: am Freitagabend bin ich um 22 Uhr müde und gehe einfach ins Bett. Am Sonntagabend, wenn ich also am nächsten Tag arbeiten muss, bin ich oft voller Tatendrang und will dies und das noch machen und dann wird es schon mal 24 Uhr, bis ich schlafen gehe, und am nächsten Morgen möchte ich am liebsten im Bett bleiben.
Also offenbar ist es gerade diese subjektive Unfreiheit, die dazu anspornt, aktiv zu werden, im Leben motiviert zu bleiben.

Mein Verhältnis zum inneren Rebell hängt von der Tageszeit ab. Oder von meiner Laune. Bin halt ein ewig Suchender. Weil ich nicht genau weiß, wonach ich suche, traue ich mich nicht, den großen Rebellen raushängen zu lassen, das könnte mir auf die Füße fallen.

Zugegeben, das waren ein paar eher spontane Worte zum Sonntag, morgen würde ich vielleicht wieder etwas anderes schreiben. Aber wenn ich noch länger überlegen würde, würde ich gar nichts schreiben, und das möchte ich auch vermeiden. Schreiben ist ja auch eine Art Rebellion.

Was Musik dazu betrifft: beim Threadtitel denke ich komischerweise immer an dieses Lied:
Nino de Angelo - Zeit für Rebellen
Ich spitze meine Farbstiftmine mit einer Farbstiftspitzmaschine.
Zitieren
RE: Rebellen
#32
23.05.2021, 15:35
Danke für deine Sichtweise.
Zitat:da stelle ich mir die Frage, wie "frei" will ich sein? Ist vielleicht nicht auch nicht so gut für mich, allzu frei zu sein.

Das ist ist eine sehr interessante Frage.

Dazu fällt mir noch die Frage ein, was will ich dann mit meiner gewonnenen Freiheit machen?
Zitieren
RE: Rebellen
#33
06.06.2021, 15:19


Berge - Für die Liebe (Unplugged)
Zitieren
RE: Rebellen
#34
10.06.2021, 00:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.06.2021, 00:34 von ichbinmehr.)


Berge - Dafür lasst uns streiten (Rede von Charly Chaplin aus dem Film der große Diktator)



Michael Jackson - Man In The Mirror
Zitieren
RE: Rebellen
#35
10.06.2021, 01:25
[Bild: ghandi-quadrat.jpg]

Du bist der Erschaffer deiner Realität. normal
Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: