Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Gespräch mit dem Tod.

Gespräch mit dem Tod.
#1
18.04.2020, 21:36
Hallo Leute,

Kurz zu mir. Seit Kindheit an habe ich Klarträume. Schon in jungem Alter habe ich bewusst auf meine Finger gesehen und fragte mich dabei ob ich träume. Als ich dann sah das ich meist 6 Finger an einer Hand hatte wusste ich es.

Das ist geblieben. Lange hatte ich keine Klarträume mehr. Habe mich damit aber auch lang nicht befasst.

Als ich vor einem Jahr ein Video auf Youtube zu dem Thema gesehen habe, hatte ich 6 WOchen lang jeden Tag das Bewusstsein zu träumen.
Doch war es anders als zuvor. Was ich dazu sagen muss ist das mein Großvater ein 1/2  Jahr zuvor gestorben war. Meine Oma 1 Jahr vorher. Ich habe vorher schon oft von ihnen geträumt. Wusste auch meist das sie tot waren.
Doch nach dem Video waren die Gespräche anders. Als ich im Traum erwachte und auf meine Finger sah habe ich sofort nach ihnen gerufen. Natürlich waren sie da. Oft andere Umgebungen aber immer wie reale Unterhaltungen.
Doch irgendwann sah ich einen Mann in einem schwarzen Umhang. Er stand immer irgendwo in einer Ecke. Hat mich beobachtet. Was nun kommt ist der Grund warum ich mich hier angemeldet habe.
Er sprach mit mir. Er sagte er sei der Tod. Er könnte meine Sehnsucht verstehen, meinen Wunsch sie wieder zu sehen.
Doch wäre das in solch einer Menge nicht möglich. Nicht auf diese Weise. Ich könnte sie ab und an in normalen Träumen sehen. Doch nicht in so einer Wirklichkeit.
Eine Nacht später stand er direkt vor mir. Sagte mir etwas ähnliches.
So ging es 4-5 Nächte. In der letzten Nacht durfte ich mich von meinen Großeltern verabschieden. Ich sollte mich entscheiden. Wenn ich bei Ihnen sein wollte, lieber als zu leben dann würde mein Ende bald kommen.
Ich könnte ihn jetzt noch genau beschreiben. Es war so real. Es beschäftigt mich seit dem fast jeden Tag.
Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Das video hatte ich mir nicht mehr angesehen bis vor 3 Wochen. Zum Glück ist nichts derartiges mehr passiert.

Zwar hatte ich Realträume. Auch von meinen Großeltern habe ich geträumt. Aber nicht mehr auf solch eine Art.

Vielleicht fällt euch dazu etwas ein.

Liebe Grüße
Saskia
Zitieren
RE: Gespräch mit dem Tod.
#2
18.04.2020, 23:36
Hallo Saskia, willkommen hier.

Erst mal herzliches Beileid zu deinem Verlust, so etwas ist erst nachzuvollziehen, wenn man es selbst erlebt hat.

Um dich zu beruhigen: Ich glaube eigentlich nicht, dass du "dem Tod" an sich begegnet bist. Ich denke eher an eine Helferfigur in deiner eigenen Seele, jemand, der dir klargemacht hat, dass du sich selbst entscheiden musst, entweder dafür, dich von deinen Großeltern zu verabschieden und sie gehen zu lassen, oder dich selbst damit zu schädigen.

Ich habe mal von einer Therapeutin gehört, dass es sein kann, dass man unbewusst den Wunsch haben kann, der verstorbenen Person in den Tod zu folgen. Hier hast du in deinem eigenen Unterbewusstsein einen Helfer gefunden, der dir klar gemacht hat, was es für dich selbst bedeuten könnte.

Also, finde ich, könntest du dein Erlebnis positiv sehen und darauf vertrauen, dass dir deine Klartraumwelt freundlich gesinnt ist.
~ I primarily want to light up a flame in a raging storm ~


Zitieren
RE: Gespräch mit dem Tod.
#3
19.04.2020, 11:18 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.04.2020, 11:32 von Laura.)
Hallo Saskia,

willkommen bei uns big

Was war das für ein Video? Es scheint ja irgendwie der Auslöser für dein verändertes Erleben gewesen zu sein. Bzw. hatte ich beim Lesen den Eindruck, dass du es damit in Verbindung bringst. Da es paar Wochen später nicht mehr solche Träume gab, würde ich drauf tippen, dass du eine (vielleicht notwendige) Entwicklungsstufe durch diese Träume hattest. Wenn es jetzt wirklich vorbei ist damit.

Ich hatte schon ähnliche Erfahrungen, die ich jedoch nicht auf einen konkreten Auslöser(wie vllt. ein Video) zurückführen könnte.

Es kommt auf dein eigenes Empfinden und Wahrnehmen aus deinem Inneren an. Mal abgesehen von sämtlichen Interpretationen anderer: Was sagen dir dein persönliches Gefühl, deine eigene Tiefe, deine Intuition, Kopf+Herz+Bauch als Ganzes: Wie wahr oder wie ernst war die Botschaft des Traumes? Du selbst kannst es am besten beurteilen, wenn du ganz ehrlich zu dir bist. Welche Gefühle hat das Erleben hinterlassen, Freude oder Angst oder was sonst?
Ich halte es durchaus nicht für ungewöhnlich, dass Menschen sich in Träumen für hier oder dort -auch klar- entscheiden können. Wir wissen eh nicht, wieviele Menschen während eines Traumes sterben. Und vor allem welchen Einfluss dieser Traum darauf hat. Mal ganz nüchtern betrachtet: Dass Menschen, die im Schlaf sterben, auch dabei träumen, ist meiner Ansicht nach sehr wahrscheinlich. (Fieberträume z.B.)

Hinterfrage dein Gefühl, handelte es sich um Symbolik oder Ernst + und wie stehst du dazu.

Liebe Grüße, Laura

PS: Mir fiel eben noch was aus eigenem Erleben ein, das könnte man vom Grundprinzip evtl. vergleichen(auch wenns ein paar Jährchen her ist): https://www.klartraumforum.de/forum/show...1#pid29221
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Zitieren
RE: Gespräch mit dem Tod.
#4
24.04.2020, 12:45
[+] 1 User sagt Danke! susesabs für diesen Beitrag
Huhu,
danke für eure Antworten. Liri deine Nachricht war das fehlende Passelstück.
Normalerweise habe ich mit Traumdeutung keine Probleme.
Aber es war so eine intensive Erfahrung das mich das einfach überfordert hat.
Vielen Dank
Zitieren
RE: Gespräch mit dem Tod.
#5
04.05.2020, 07:48
Hallo Susesabs,
Verstorbenen begegnen war die letzten zwei Klartraumjahre meine Hauptmotivation, Klarzuträumen, bis ich irgendwann anfing daran zu zweifeln, dass die Begegnungen echt sind. Seitdem bin ich keinen Verstorbenen mehr begegnet. Ich vermute daher, dass es mein Unterbewusstsein war, dass sich da ein Wunschgebilde konstruiert hatte. Ob man dem Tod als Person begegnen kann? Es gibt zwar den Todesengel Asrael, aber dessen Aufgabe ist es der Mythologie nach nicht, Menschen ins Jenseits zu befördern, sondern die Silberschnur zu zerschneiden, damit Gestorbene den Weg ins Licht antreten können. Er ist somit ein Helferengel, wie die anderen Lichtwesen auch.
Life is just a long false awakening
Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: