Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume» Ausschließlich Luzide Alpträume

FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#1
07.03.2020, 17:08
[+] 1 User sagt Danke! Schmolbean für diesen Beitrag
Hallo big

Ich habe mich hier erst neu angemeldet und das mit einer drängenden Frage. 

Ich bin in der Lage Klarträume herbeizuführen sowohl MILD als auch WILD, wobei die letzteren besser funktionieren. 
Ich experimentiere schon seit einer Weile damit und bin allerdings jetzt langsam an einem Punkt an dem ich alleine nicht mehr richtig weiterkomme. 

Das Problem ist folgendes: Ich habe ausschließlich luzide Alpträume. Zwei Mal ist es mir gelungen den Traum nicht in einen Alptraum abdriften zu lassen, allerdings auch nur, weil ich aufgewacht bin (willentlich), bevor er kippen konnte. Ich habe auch versucht mich den Alpträumen zu stellen. Dies hat allerdings keine Änderung herbeigeführt.

Da ich hier keine Romane schreiben möchte, wollte ich erstmal ganz allgemein die Community fragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen hat wie ich, oder mir Ratschläge geben kann. 

(Falls es so eine Frage schon gibt, entschuldige ich mich. Ich habe mit der Suchfunktion nichts gefunden) 

(Wenn dies der falsche Themenbereich ist oder anderweitig irgendwie nicht reinpasst, macht mich bitte darauf aufmerksam) 

Ganz ganz liebe Grüße,
Sarah
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#2
07.03.2020, 20:41
[+] 1 User sagt Danke! tanjasin für diesen Beitrag
Hallo Sarah

Wenn der Klartraum in einen Albtraum abdriftet kommen vermutlich einfach Ängste bei dir hoch. Vielleicht macht dir der Gedanke dich im Traum zu befinden irgendwie Angst? Das Problem wird auch sein, dass du mittlerweile schon erwartet, dass es passiert. Was es dann schon zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung macht.

Vielleicht solltest du versuchen Albträume als etwas Positives zu betrachten. Sie sind eine wunderbare Gelegenheit etwas über dich und deine Ängste zu erfahren.
Du musst dir bewusst machen, dass dir im Traum nichts passieren kann und dich der Situation im Traum stellen. Das ist nicht immer leicht und manche Situationen extrem beängstigend, aber mit der Zeit wird man mutiger, bis man allem nur noch mit Neugierde begegnet.
Wenn deine Angst vor den Albträumen verschwindet, werden sie vermutlich gar nicht mehr auftauchen.

Ich frage im Klartraum manchmal gezielt nach meinen Ängsten und weiß, dass das was folgt nicht schön wird.

LG Tanja
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#3
07.03.2020, 21:39
[+] 1 User sagt Danke! Schmolbean für diesen Beitrag
Hallo Tanja!

Vielen Dank für deine Antwort! 

Zu diesem Ergebnis bin ich bereits gekommen, tatsächlich habe ich allerdings keine Angst vor dem luziden Träumen an sich oder den Alpträumen die kommen. 

Ich führe sie regelmäßig willentlich herbei. Ich studiere die Alpträume, erkenne wiederkehrende Muster, kann mit den Mustern etwas anfangen und komme auch langsam weiter. Nur ist es immer ein Kraftakt. Solange ich die Kontrolle über meine Angst habe im Traum, habe ich die Kontrolle über meine Bedrohungen im Traum, werde nicht angegriffen oder ähnliches. Allerdings versucht mein Traum mir immer wieder mit Angst die Kontrolle zu entreißen. 

Und das gelingt ihm oft. Meistens wecke ich mich dann auf. Manchmal träume ich weiter um zu sehen was passiert. 

Ich bin immer in der Lage aufzuwachen. Ich fühle mich sicher mit meinen "Expeditionen". Nur würde ich schon Mal ganz gern einen schönen Klartraum haben. ? 

Ich habe die Vermutung, dass ich vielleicht sehr tiefsitzende Ängste habe, die ich nicht richtig kenne und mein generelles Unbehagen vor Kontrollverlust mir da total im Weg stehen, beziehungsweise meine grundsätzlich eher passive Haltung im Allgemeinen. Weil im Prinzip gehe ich ja auf Tuchfühlung mit meinem Unterbewussten oder nicht? Wer weiß was da alles schlummert. 

Ich hatte gehofft da irgendwie eine Möglichkeit zu finden das zu umgehen. Im Traum geht ja so einiges. Eine Möglichkeit die die Sache besser gemacht hat war zum Beispiel, dass ich in einen anderen Traum wechseln kann (dann muss ich nicht ganz aufwachen und nochmal von vorne anfangen), oder dass ich nur bis in die Schlafparalyse zurückgehe und dann nochmal einschlafe. Aber die Ergebnisse sind eher mäßig. 

Dennoch nochmal vielen Dank für die Antwort! 

LG
Sarah
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#4
08.03.2020, 02:15
[+] 1 User sagt Danke! tanjasin für diesen Beitrag
Hi Sarah,

das hört sich ja super ätzend an.

Ich glaube, dass mit dem Umgehen ist schwierig, da das Unterbewusstsein im Traum sehr präsent ist, zumindest habe ich das Gefühl dass mein Denken und meine Motive meist durchschaut werden.

Hast du mal versucht den Traumfiguren oder Traum direkt zu fragen was das soll oder um Hilfe zu bitten? Schaden kann es nicht.

Ich hoffe du findest Antworten.

LG
Tanja
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#5
08.03.2020, 10:06
[+] 1 User sagt Danke! birdy für diesen Beitrag
Hallo Sarah,

du sagst, du führst regelmäßig willentlich Klarträume herbei.
Mit welcher Erwartung gehst du dabei in die Klarträume?
Machst du im Wachleben irgendwelche Übungen, kritisches Bewusstsein, RC's usw?

Vielleicht hilft es dir, wenn du dir bestimmte Aufgaben für den Klartraum vornimmst.
Und du kannst dir einen schönen, lustigen Klartraum vorstellen, wie würde der ablaufen, was würdest du dabei tun.

Mir hilft es, je öfter und intensiver ich mir Aufgaben und Situationen realistisch vorstelle, diese im Traum dann auch umsetzten zu können.

Abgesehen davon, wäre es sicher sinnvoll, zu versuchen deinen Ängsten auf den Grund zu gehen.
"Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein. "   Kurt Tucholsky
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#6
10.03.2020, 21:45
[+] 1 User sagt Danke! Schmolbean für diesen Beitrag
Hallo ihr zwei. Danke nochmals für eure Antworten. 

Liebe Tanja, das habe ich tatsächlich noch nicht versucht. Ich habe Ihnen meistens nur gesagt, dass ich das nicht in Ordnung finde, und sie das gefälligst unterlassen sollen (was auch immer sie gerade versucht haben zu tun). Die sind jedesmal ganz erstaunt. ? 


@birdy, mein Vorhaben ist, dass ich ganz gerne Geige spielen möchte in meinen Träumen. Mit diesem Vorhaben gehe ich auch ran. Es ist mir bisher gelungen einmal meinen Koffer und einmal meine Geige zu manifestieren. Aber ohne Bogen geht halt nichts. 

Mein Wachleben beziehe ich normal nicht mit ein. Ich habe bisher mein Bewusstsein dass ich träume noch nicht wieder verloren (wenn ich WILD nutze). Die MILDs sind eher zufällig, aber ich habe auch nicht an ihnen gearbeitet, da sie dasselbe Ergebnis haben wie die WILD und ich eben immer die Möglichkeit letztere habe, sodass ich nicht auf RCs angewiesen bin. 

An den Ängsten bin ich dran! bigwink

Ganz liebe und dankbare Grüße an euch,

Sarah
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#7
10.03.2020, 22:17
[+] 2 User sagen Danke! ichbinmehr für diesen Beitrag
Es klingt ja als würde da zu wenige Klarheit und zu viel Emotion sein oder?

Ich habe zwar keine Ahnung wie du klarer werden könntest, aber ich würde den Albtraumfiguren in einem Rahmen begegnen, wo mehr Klarheit mehr Rationalität mehr Beobachterkraft da ist. Also im Wachleben.

Versuche doch mal diesen Figuren in einer Meditation zu begegnen. Ein Buch was ich dir da sehr empfehlen kann ist: Den Dämonen Nahrung geben. Buddhistische Techniken zur Konfliktlösung von Tsultrim Allione.

Das ist ein "Albtraumbuch für die Wachwelt", bei der es darum geht, ähnlich wie in der Traumarbeit, den Ängsten in personifizierter Gestalt zu begegnen. Man kann seine Traumfirguren auch am Tag in einer Phantasiereise, in einer aktiven Imagination, oder eine Schamanischen Reise begegen und auch da zu einer emotionalen Erlösung gelangen.

Also anstatt im Traum rationaler zu sein, geht dann darum im Wachleben etwas durchlässiger für das Unbewusste und die Traumlogik zu sein, so dass man mit den Traumfiguren in der Phantasie arbeiten kann und emotional berührt wird. Denn nur dann, wenn da Emotionen im Spiel sind, kann man Dinge nachhaltig erlösen. So eine Phatasiewelt wird mit der Zeit etwas lebendiger so dass man dasn hinbekommen kann, dass man da auch fühlt auch wenn das im Vergleich mit einem Traum subtiler ist.

Es gibt das Buch auch in einer abgespeckten 30 min. Kurzanleitung als Höchbuch.

Außerdem kann es eben sein, dass für manche Menschen Klarheit das Tor zum eigene Schatten soweit öffnet, dass da sehr viel, sehr intensiv hochkommt, weil da ein großes Bedürfnis nach gesehen werden von den verschütten Anteilen ist.

Auch da musst du mal schauen wie stark dein Wunsch nach Erlösung ist, denn wenn dein Wunsch da sehr stark ist, dann kann das der Grund sein, dass du dich selbst so überflutest. Schau mal du bruachst auch Mitgefühl mit dir, dem der das ganze verarbeiten muss. Und dass geht nicht immer alles so zack zack, jetzt habe ich die Traumfirgur umarmt und bin erlöst und frei. Manchmal braucht das Zeit und Geduld. Du bist ja dein Unbewusstes, also bedrängst du sich selbst so arg mit diesen starken Gefühlen.


Dann drängt das manchmal so sehr, dass man Mühe hat, dem zu begegnen und sich nicht begegnen kann, weil man sich selbst überrennt, mit dem Wunsch nach Befreiung.

Auch wenn du sehr sensibel bist, fühlst du vielleicht auch einfach sehr intensiv. Beobachter und Versteher Fähigkeiten zu stärken, ist wichtig für Menschen die intesiv fühlen, um nicht von Emotionen überflutet zu werden. Das kann man lernen, soweit dass man in der Lage ist im Beobachter zu bleiben wenn ein starkes Gefühl aufkommt. Meditation ist auch eine Möglichkeit um das zu trainieren.

Hast du die Albträume nur wenn du Klar bist oder auch trüb?

Du könntest auch mal versuchen mit den Traumfiguren als Personen zu verhandeln, denn sie hören dich auch wenn du wach bist. Du könntest ihnen mal sagen, ich habe euch gehört, dass ihr mir etwas zeigen wollt und ich nehme euch ernst, aber ihr müsst auch verstehen dass ich euch nicht erlösen kann, wenn ihr mich so mit Emotionen überflutet.

Das kannst du ihnen vor dem Einschlafen sagen, oder es in dein Traumtagebuch schreiben.

Und genauso kannst du die Beobachterkraft mal anrufen und darum bitten beim nächtsen Mal die Kraft zu haben, im Gewahrsein bleiben zu können, so dass du mit der Traumfirgur konstruktiv arbeiten kannst, um sie und dich zu erlösen. 
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#8
19.03.2020, 02:30
Hurra endlich Mal wieder ein Leidensgenosse.

Klaralbtraumforschung ist genau mein Gebiet. Ich arbeite schon daran seit ich 4 Jahre alt bin.( Ich werd demnächst 24) Wie ichbinmehr schon sagte, daran arbeiten am Tag ist eine sehr gute Methode um schnell Erfolge zu erzielen, mit den Albtraum Figuren auch tagsüber reden kann auch hilfreich sein. Ein bewusstes damit beschäftigen vorm einschlafen ist ebenfalls eine gute Methode daran zu arbeiten, aber nur wenn man nicht die Angewohnheit hat schnell einzuschlafen oder man total erschöpft ist. Ich empfehle dir wenn möglich auch als Tagträume oder während eines Mittagsschläfches daran zu arbeiten. Da driftet du nicht so stark in den Tiefschlaf ab, wo durch es einfacher wird die Kontrolle zu behalten.
Wenn du willst schreib ich dir dazu noch mehr, aber jetzt muss ich erstmal selbst schlafen.^_^ Sonst gehen mir nämlich meine Albtraumfiguren auf den Senkel.

LG,
M❤️fan
Wunder beginnen dann, wenn wir unseren Träumen mehr Energie geben, als unseren Ängsten.
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#9
20.03.2020, 20:32
[+] 1 User sagt Danke! Schmolbean für diesen Beitrag
Hallo big

Jetzt habe ich mir gedacht ich schreibe doch Mal, weil sich die ganze Sache doch ein wenig zieht. 

Lieber @ichbinmehr, den Ansatz ist mir gerade wirklich eine sehr große Hilfe. Ich habe Mal die Bücherei durchforstet in meiner Heimatstadt nach dem Buch (als sie noch offen hatte) aber nur die Audiovariante gefunden. Nichtsdestotrotz werde ich dem definitiv nachgehen!! Ich wollte eigentlich erstmal ausprobieren und dann wieder hier posten aber dann doch gedacht, dass ich lieber direkt nochmal schreibe, wie wundervoll und hilfreich ich deine Nachricht finde!! Vielen Dank dafür!! 

Ich bin in der Tat ein sehr sensibler Mensch der starke Emotionen hat, aber auch ein wenig fürchtet ihnen Überhand zu geben, mich von ihnen "verschlingen" zu lassen. Das zeigt sich auch ganz stark in meinen luziden (Alp-)träumen. Von daher hast du auch hier vollkommen ins Schwarze getroffen. 

Zu deiner Frage: Je klarer der Traum, desto größer die Anstrengung meines Unterbewussten ihn mir zur Hölle zu machen, würde ich sagen. ? Auch trüb habe ich Alpträume, aber je klarer ich bin, desto klarer ist auch die Bedrohung gewissermaßen. Wenn ich die MILD nutze, sind die Alpträume gewissermaßen lenkbarer, da ich weniger bewusst bin, bzw trüber, wie wenn ich WILD anwende. Allerdings habe ich dann auch weniger Steuerungsmöglichkeiten im Traum, was meiner Meinung nach ein großer Verlust ist. 

Ich halte dich/euch (wer auch immer hier mitliest) auf dem laufenden. 

@Möterfan: Ich hoffe du hast gut geschlafen!! ? Wir sind beinahe gleich alt (ich bin 23) aber hast definitiv mehr Erfahrung wie ich auf dem Gebiet. Finde ich super! Ich habe eine sehr gute Kontrolle über die Phasen und mein Bewusstseinsempfinden bisher, daher drifte ich selten ab. Allerdings sind die Alpträume in der Tat milder, wenn ich tagsüber oder morgens beim "nochmal hinlegen" meine Exkurse und Experimente in der Traumwelt wage. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mehr schreibst!! 

Ganz liebe Grüße,
Sarah
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#10
21.03.2020, 00:40
Omg du bist mir so ähnlich. Ich kann es noch nicht fassen endlich jemand hier im Forum gefunden zu haben. Der so der Massen ähnliche Ziele und Erlebnisse hat wie ich. Ich bin schon seit einigen Jahren hier bei, aber ich hab bisher höchstens ein oder zwei Personen hier getroffen, die Ansatzweise verstanden haben was ich in Klaralbträumen erlebe.

Diese Fähigkeit ist so selten, dass ich bisher im gesamten Forum, uns beide mitgerechnet, nur 6 Personen entdeckt habe, die Ahnung davon haben. Bleib unbedingt dran an diesem Thema, da es hier zu nur sehr wenig zu finden gibt im Internet und überhaupt.

Ich wirke jetzt vielleicht auf dich ein wenig aufgedreht, aber ich wurde als Kind tatsächlich mal für mein Können in die Psychiatrie gesteckt und es wurde mir jahrelang eingeredet, dass das krankhaft wäre. Erst hier im Forum hab ich erkannt, was ich da wirklich kann und dass das etwas ganz besonderes ist.

Ich hab gefühlt tausend Fragen an dich. Haben deine Ängste im Traum eine Gestaltliche Form? Wenn ja, ist die Gestalt gleich bleibend? Hat sie einen Namen und eine Geschichte? Ist der Albtraum Ablauf immer wieder ein ähnlicher? Wie oft hast du Albträume? Wie hast du rausgefunden was du da besonders kannst? Wurdest du als Kind auch immer als Kind mit zu viel Fantasie beschrieben? Hast du jemanden oder etwas, dass dir beim Kampf/Konfrontation mit den Albträumen unterstützt?
Nach deinen Ängsten frag ich jetzt Mal bewusst nicht, da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie schwer es ist darüber zu reden. Ich kann bis heute nicht darüber sprechen und teilweise nicht Mal aussprechen wo vor ich Angst hab und ich trainiere es schon WIRKLICH lange.
Wenn du magst, kannst du dir meine "Logbücher" und Forschungs Threads anschauen, wo ich in abgeschwächter und gesellschaftstauglicher Form von meinen Albträumen berichte. :-) Gibt auch teilweise was zum Lachen. biggrin Aber genau das macht die Albträume ja erst so erträglich.

LG
M❤️fan
Wunder beginnen dann, wenn wir unseren Träumen mehr Energie geben, als unseren Ängsten.
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#11
22.03.2020, 12:39
Hello again dear, 

Ich komm erst jetzt zum antworten, ich hoffe ich hab dich nicht zu lange warten lassen. 

Ich habe diese Fähigkeit - wie du sie nennst, vorausgesetzt du beziehst dich auf das Klarträumen an sich - schon eine Weile, aber nie aktiv angestrebt. Als ich das erste Mal gedacht hab "okay, ich probiere WILD Mal aus.", nachdem ich auf eine Anleitung gestoßen bin, hat es auch direkt funktioniert. Das ist jetzt ca eineinhalb Jahre her. Seit dem habe ich meine Technik weiter perfektioniert und daran gearbeitet, experimentiert ecetera. 

Vielleicht sagt dir diese typische(n) Haluzinationsgestalt(en) etwas, die man im englischen "the Intruder" nennt? Ich bin mittlerweile in der Lage diese Phase zum Großteil komplett zu überspringen und damit die Chance auf eine Steigerung der Alpträume zu reduzieren. 

Das bedeutet: Soweit ich das beurteilen kann ist meine Technik schon ganz zufriedenstellend. 

Das einzige womit ich nicht wirklich weiterkomme ist eben die Albtraumgeschichte. Sehr unangenehm. Daher auch meine Anmeldung schließlich hier. 

Nun zu deinen Fragen: Meine Albtraumgestalten/Ängste haben immer eine konkrete Form außer wenn ich in die Phase gehe, in der mir "the Intruder" einen Besuch abstattet, dann äußern sie sich auch nicht visuell. Besonders, wenn ich auf dem Bauch liege und der gute boy mir mehr ins Ohr flüstert. Das ist gekoppelt mit sensory overload und Herzrasen, da der Körper noch so wahrgenommen wird, wie er gerade im Bett liegt. 

Sind die Gestalten visuell, dann sind sie nicht in ihrer Form gleich, aber in ihrer Intention. Sie wollen mich fressen, verschlingen und mir Schmerzen zufügen. Bisher haben sie immer entweder die Gestalt von Menschen oder Tieren angenommen. 

Der Traumort ist immer unterschiedlich, der Ablauf ähnlich durch die vorgegebene Intention der Albtraumgestalten.
In Grunde habe ich nicht oft Albträume, selten. Je bewusster meine Träume werden desto höher ist die Chance, dass sie albtraumartigen Charakter annehmen. Wenn ich luzid träume, träume ich immer und ohne Ausnahme alb. 

Wie ich es herausgefunden habe, steht oben. bigwink Und ja, ich wurde als ein Kind mit viel Fantasie beschrieben (nie jedoch zu viel, es gibt so etwas meiner Meinung nach auch nicht im Zusammenhang mit Fantasie bei Kindern). 

Ich habe im Grunde keine Verbündeten, aber ich kann mir welche holen, wenn ich das möchte und habe es auch schon einmal getan. Das geht aber nicht in allen Träumen und hängt damit zusammen ob jemand in der Nähe ist, der als Verbündeter in Frage kommt. Aktuell will ich probieren eine konkrete Waffe aus dem realen Leben in den Traum zu projezieren. Das braucht allerdings noch ein bisschen Planung. 

Meine Ängste sind - die die mir bekannt sind - kein Geheimnis und werden auch durch die konkrete Intention meiner Traumgestalten nicht geheim gehalten werden können. big Von daher, ich habe kein Problem darüber zu berichten, allerdings mach ich das nicht ungefragt. 

Ganz liebe Grüße und bleib gesund,
Sarah
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#12
Gestern, 08:12
Das ist jetzt nur so ne Idee. Wegen der Alpträume, wenn man ne zeit ohne klartraum schläft u dem Unterbewusstsein die Regie überläßt hören sie vielleicht auf? Könnte es sein, das ein unbewußter Teil des Ichs schützen will mit Alpträumen eine Distanz hälthält? Tholey schrieb was darüber in schöpferische Träume. Topdogs und Underdogs
Zitieren
RE: FRAGE: Lucid Nightmares / Luzide Alpträume
#13
Gestern, 11:21 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: Gestern, 11:26 von Liri.)
Aus meiner Erfahrung nein. Ich hab generell wenig Alpträume, und das ändert sich nicht, ob ich grad in einer "erfolgreichen" Klartraumphase bin oder einem KT-Tief. Kein Unterschied feststellbar.

Es ist aber auch schwierig, da wirklich Statistiken zu erstellen, da sich Menschen im Durchschnitt ja nur an einen Bruchteil der Träume einer Nacht erinnern können. Theoretisch könnte es sein, dass man, wenn man grade eine Phase schlechter Traumerinnerung hat, sich sowohl nicht an die Klarträume als auch an die Alpträume erinnern kann (und ja, man kann Klarträume auch vergessen).

Ich sage nicht, dass es tatsächlich so ist, aber das sollte man immer im Auge behalten - man weiß meist nicht vollständig, was in der Nacht so alles passiert ist.
~ I primarily want to light up a flame in a raging storm ~


Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Luzide Träume durch Schlafplatzwechsel Croomar 11 3.832 12.01.2016, 17:18
Letzter Beitrag: Tomm
Question zuviel Fleischkonsum = Alpträume Tim Sop 16 7.820 20.10.2015, 09:49
Letzter Beitrag: clearseven
  Alpträume bewältigen ocin1000 5 2.705 10.05.2011, 20:43
Letzter Beitrag: rokrl
  3 Nächte - 3 Alpträume FeelMyDream 4 2.464 18.08.2008, 14:30
Letzter Beitrag: Mario
  3 (prä)luzide Träume in einer Nacht D00N 5 3.295 19.01.2008, 17:51
Letzter Beitrag: Laura
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: