Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

USWS beim Menschen

USWS beim Menschen
#1
15.11.2019, 17:22
[+] 1 User sagt Danke! Ceesbe für diesen Beitrag
USWS = Unihemispheric Slow Wave Sleep

Heute hat mir ein Kommolitone erzählt, er könne mit einer Hirnhälfte schlafen. Er hat erklärt, dass er dabei äußere Reize, die in der entsprechenden Hirnhälfte verarbeitet werden, so weit wie möglich unterdrückt (mit Ohrstöpseln, Auge schließen) und sich dann vorstellt, Energie von der einen Hirnhälfte in die andere zu transferieren.
Er hat erklärt, dass ihm in diesem Zustand Aufgaben, die die entsprechende Hirnhälfte fordern, deutlich schwerer fallen würden und außerdem, dass sein Gleichgewichtssinn in dem Zustand gestört sei.

Nun hat er selbst eingewandt, dass das vermutlich kein "richtiger" USWS sei so wie ihn Delphine und Vögel haben, sondern eine schwächere Art. Und er meinte ebenfalls er könne nicht ausschließen, dass der Effekt zu einem gewissen (bis vollständigen) Grad psychologisch bedingt sei, da er keine Messdaten hat. Andererseits spürte er wohl einen deutlichen Erholungseffekt durch die Technik und konnte laut seiner Aussage so in Schulstunden Schlaf nachholen, ohne etwas vom Stoff zu verpassen.

Nun frage ich mich natürlich, was eure Einschätzung dazu ist. Ich persönlich würde die Geschichte als Hoax abtun, wenn ich ihn nicht so gut kennen würde. Ich bin mir sicher, dass er das nicht nur erzählt hat, um anzugeben sondern dies tatsächlich so erlebt hat. Die Frage ist: Wie würdet ihr das interpretieren? Wie sind die neurologischen Zusammenhänge?
Die Sicht ist   im Innern  der Tiefe.
Die Sicht ist in der Stille der Tiefe.

Zitieren
RE: USWS beim Menschen
#2
15.11.2019, 19:49
Kann er sich nicht mal untersuchen lassen? Es dürfte ja nicht so schwer sein, festzustellen, ob da was dran ist. Ich bin ja keine Neurologin, also erlaube ich mir kein Urteil bigwink
~ I primarily want to light up a flame in a raging storm ~


Zitieren
RE: USWS beim Menschen
#3
17.11.2019, 00:22 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.11.2019, 00:30 von ichbinmehr.)
[+] 1 User sagt Danke! ichbinmehr für diesen Beitrag
Manchmal bezeichnen intuitive Menschen das so, wenn sie vom Rationalen ins Intuitive wechseln. Ich kenne einige Menschen, die wirklich von Umschalten sprechen und ich selbst nehme auch wahr, dass ich bewusst umschalten kann. Ich mache das aber nicht an Gehirnhälften fest, obwohl diese Bezeichnung als Analogie Sinn machen kann.

Vielleicht ist das aber mehr eine Empfindung, die eine Wahrnehmung beschreibt, als eine empirische Sache die an prüfen kann und muss.

Manchmal ist es gut überhaupt eine Ausdruckweise für die innere Wahrnehmung zu haben,
auch wenn sie unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten nicht korrekt ist, aber es hilft eben Menschen ihr Innerstes durch Sprache mit der Umwelt zu teilen.  

Das ist für den einzenen Menschen emotional oft sehr wichtig. Denn wenn man keine Sprache für die innere Erfahrung hat, dann fühlt man sich von der Umwelt getrennt.

Manchmal ist es daher besser, eine unter wissenschafttlichen Gesichtspunkten, inkorrekte Sprache zu verwenden, als gar keine Möglichkeit zu haben, sich mitzuteilen.
Zitieren
RE: USWS beim Menschen
#4
17.11.2019, 00:52
[+] 3 User sagen Danke! Raipat für diesen Beitrag
(17.11.2019, 00:22)ichbinmehr schrieb: Manchmal ist es daher besser, eine unter wissenschafttlichen Gesichtspunkten, inkorrekte Sprache zu verwenden, als gar keine Möglichkeit zu haben sich mitzuteilen.

Bevor man was "falsches" sagt, sollte man finde ich lieber schweigen. Oder zumindest in seiner Wortwahl klar machen, dass man Umschreibungen verwendet, weil man keine Ahnung hat. So hat man eine Kommunikationsbasis und wird nicht zurecht in die Schublade "blafasel" gesteckt, weil wegen der Quantenmechanik biggrin

on topic: ich glaube dem Kerl das erst, wenn ich Deltawellen einer Hirnhälfte und normale awake-eyes-open Pattern der anderen auf einem vernünftigen EEG sehe. Also nicht. Das EEG würde ich rein aus Neugierde bereitstellen...

Und selbst ohne EEG ist das schon sehr fraglich. Das Sehen des Menschen passiert im Hinterhirn, und die Sehbahnen sind so organisiert, dass die Gesichtsfelder in vier Teilen auf beide Hirnhälften aufgeteilt sind. Du kannst also nicht einfach "ein Auge zumachen", um die passende Gehirnhälfte in Hibernation zu schicken. Lass Dir mal zeigen, wie er zwei Augen halb zumacht biggrin
Es *kann* natürlich auch sein, dass er das erste Exemplar des neuen Menschen der Gattung homo deus ist, wo die Sehnervenkreuzung redundant umschaltbar implementiert ist oder wie bei Vögeln vollständig. Das wäre sehr cool. Frag mal nach einem MRT Bild, wie er das umgesetzt hat wink4

[Bild: Gray722-svg-de.svg]
(Wikimedia commons, Quelle siehe Bild-URL)

Pro-Tipp: sinnlose Vorlesungen schwänzen und einfach das ganze Gehirn schlafen legen ^^
Zitieren
RE: USWS beim Menschen
#5
17.11.2019, 08:24
[+] 4 User sagen Danke! Rhetor für diesen Beitrag
(17.11.2019, 00:52)Raipat schrieb: Das Sehen des Menschen passiert im Hinterhirn, und die Sehbahnen sind so organisiert, dass die Gesichtsfelder in vier Teilen auf beide Hirnhälften aufgeteilt sind. Du kannst also nicht einfach "ein Auge zumachen", um die passende Gehirnhälfte in Hibernation zu schicken.

OT:
Darüber bin ich übrigens sehr froh, denn sonst wäre mein Sohn, der nur noch über einen Occipital-Lappen verfügt, ja auf einem Auge blind. So dagegen kann er mit beiden Augen sehen, wenn auch jeweils nur die Hälfte. Aber das genügt z.B. dafür, dass er mittlerweile tadellos räumlich sehen kann, was er mit einem Auge wohl nie gelernt hätte.
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
RE: USWS beim Menschen
#6
17.11.2019, 15:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.11.2019, 15:35 von ichbinmehr.)
Zitat:Raipat: Bevor man was "falsches" sagt, sollte man finde ich lieber schweigen.

Das ist auch eine Möglichkeit es zu betrachten.

Ich wollte mit meinem Betrag Verständnis für die andere Seite des Menschen schaffen, die die häufig vergessen wird, wenn der Verstand alles unter rein rationalen Gesichtspunkten betrachtet.

Denn sich nicht mit seinen Empfindungen und Erfahrungen der Umwelt nicht mitteilen zu können, kann für einen Menschen emotional sehr belastend sein.

Somit denke ich, hat das nicht korrekte Ausdrücken eine wichtige Funktion, für die emotionale Seite.
Menschen haben im allgemeinen oft das Bedürfnis, sich erstmal verstanden fühlen zu müssen.

Wenn man sehr stark auf Korrektheit und Empirie achtet, dann ja ist man gut in Korrektness, aber vielelicht fehlt noch etwas Mitgefühl, mit der individuellen Lebenssituation eines Menschen.

Es gibt da so eine Star Trek Voyager Folge: Staffel 2 - Folge 24 - Tuvix

Wo Tuwok und Neelix zusammen gemixt werden und zu einer Person werden.

Und ich frage mich, könnte es nicht einen Kompromiss geben?

Zb jemanden erstmal mit seiner Erfahrung ernst zu nehmen  und erst im zweiten Schritt Wissen zu vermitteln, um dem Menschen zu helfen, seine voreiligen Schlüsse in ein kritisches Bewusstsein zu verwandeln.

Aus deinem speziellen Blickwinkel hast du aber recht Raipat.
Zitieren
RE: USWS beim Menschen
#7
17.11.2019, 21:53
Zitat:on topic: ich glaube dem Kerl das erst, wenn ich Deltawellen einer Hirnhälfte und normale awake-eyes-open Pattern der anderen auf einem vernünftigen EEG sehe. Also nicht. Das EEG würde ich rein aus Neugierde bereitstellen...

Danke für die Einschätzung. So etwas in der Art habe ich mir schon gedacht. Wäre trotzdem eine coole Fähigkeit grin Aber vermutlich einfach zu schön um wahr zu sein wink4
Die Sicht ist   im Innern  der Tiefe.
Die Sicht ist in der Stille der Tiefe.

Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: