Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Intuition» Techniken zur Schulung

Intuition
#1
05.12.2018, 18:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.2018, 18:48 von ichbinmehr.)
[+] 3 User sagen Danke! ichbinmehr für diesen Beitrag
Welche Techniken kennt ihr um eure Intuition zu schulen?

Intuitives Selbstgespräch

Ich nehme ein Blatt Papier und teile die Seite mit einem Strich in zwei Häften. Auf der linken Seite schreibe ich eine Frage. Auf der rechten Seite lasse ich mir intuitiv die Antwort einfallen. Ich schreibe das auf was mir in den Sinn kommt. Es wird nicht korrigiert oder angezweifelt.

Oft muss ich erst warm werden. Dann kommen anfangs nur Einwortsätze. Ich empfinde evtl Zweifel. Gerade dann muss man weiter machen und über die Unsicherheit hinweg kommen.
Mit der Zeit wird das Verfahren leichter und fließender. Einwortsätze werden zu längeren Sätzen und ganzen Erklärungen. Man kommt in einen Flow. Es fallen Wissensergüsse ein, die man nicht erwartet hat.

Remote Viewing Tool

Auf dieser Seite kann man ein Training zum lernen von RV benutzen.

http://ddrl.us/rv/index.html?fbclid=IwAR...8IWyQnvqsg


Anleitung: Schaue einfach auf das graue Feld und benutze deine intuitiven Sinne um zu sehen oder zu erfühlen, was hinter der grauen Wand verborgen ist.

Nutze die rechte Seite um deine Eindrücke aufzuzeichnen, damit du dich nicht selbst bescheisst.

Dann klicke links auf „Next Target“ um das Bild aufzulösen.
Vergleiche deine intuitiven Eindrücke mit dem Ergebnis.

Spiel nicht zu lange.
Du wirst merken, dass es sich um einen Art Muskel handelt, der sich irgendwann erschöpft.



Dateiname: Screenshot 2018-12-05 18.39.58.png
Größe: 392,25 KB
05.12.2018, 18:41

Dateiname: Screenshot 2018-12-02 16.41.31.png
Größe: 225,43 KB
05.12.2018, 18:41


An Hand der Ergebnisse kann man ganz gut vergleichen wo man richtig lag und wo nicht. Sehr oft liege ich schon ziemlich nah dran, zumindet bis diese Gefühl von Erschöpfung der Aufmerksamkeit auftritt. Dann wird es nur noch falsch.

Im RV gibt es etwas das nennt sich AUL, das ist quasi wenn man aus dem Wahrgenommenen schon etwas macht. Zb dachte ich bei dem Bild der Schlange an ein viereckiges Holz, welches eine Umrandung darstellt, für die freie Fläche unten rechts. Ich war schon sehr nah dran, vor allem mit Sand, aber dann hat die Ratio versucht eine Antwort zu geben was es ist. Das sollte man vermeiden.

Ich verstehe die Intuitive Wahrnehmung um so mehr, um so mehr ich meine Fehler sehe und verstehe, wann sich mein rationaler Verstand eingeschaltet hat, um etwas aus der Wahrnehmung zu machen. Um die Intuition zu entwicklen ist es erstmal wichtig, die Ratio bewusst auszuklammern.


Was macht ihr so, um eure Intuition zu schulen?
Zitieren
RE: Intuition
#2
18.12.2018, 21:33
Also das Erste kann ich noch verstehen, man muss schnell denken, Gedanken verknüpfen, und das spontan.

Aber beim Zweiten frage ich mich, wie das denn Intuition ist?

Für mich ist Intuition, schnell und plötzlich, ohne großes Überlegen, zu handeln. Wenn ich zum Beispiel mir einen Sessel kaufen will und ich muss mich entscheiden, dann handle ich ja aus dem Bauch heraus. Ich denke nicht "Oh, ja, dieser Sessel stützt die Nackenmuskulatur schön ab, und außerdem bin ich besser ausbalanciert, wenn ich so dasitze", sondern der eine Sessel gefällt mir einfach unbewusst besser, wenn ich mich draufsetze.

Das RVT da ist aber einfach nur ein erraten, was auf dem nächsten Bild zu sehen ist. Wie ist das Intuition (für dich)?

Bei der Auswertung dieses Selbstversuches sehe ich außerdem gewisse Probleme. Zum einen ist es nicht klar, was man als Treffer werten kann, wie viele Details sind dazu nötig? Wie genau muss die Form sein? Wann ist die "Warm-Werd-Phase", die du nennst, zu Ende? Wann hörst du auf? Entscheidest du das vorher oder nachher?

Ich vermute nämlich auch, dass ein zufälliges gemaltes Bild auf sehr viele Bilder passt.

Nur so Gedankenfutter. Ist für dich Intuition was anderes als für mich?
Zitieren
RE: Intuition
#3
18.12.2018, 21:41
Ich schließe mich Brot an, für mich ist Intuition nichts übersinnliches, sondern eine Fähigkeit, eine Situation oder eine Fragestellung ohne Einschaltung des bewussten Nachdenkens spontan zu beurteilen oder zu beantworten.

Das geht bei mir relativ präzise. Beispiel: Ein diffuses "schlechtes Gefühl" bei einer Sache entpuppt sich bei mir persönlich oft hinterher schon als begründet, die Begründung dafür habe ich quasi im Hinterkopf und ist noch gar nicht verbal ausformuliert. Gerade bei der Beurteilung sozialer Zusammenhänge oder wenn eine Entscheidung blitzschnell gehen muss, ist das außerordentlich hilfreich. Es ist mir aber wichtig, hinterher die Situation noch quasi zu evaluieren - war das Gefühl richtig? Bin ich einem Vorurteil unterlegen? Habe ich einen falschen Blick auf die Sache gehabt? Auf diese Art "eiche" ich quasi meine Intuition.
~ I primarily want to light up a flame in a raging storm ~


Zitieren
RE: Intuition
#4
19.12.2018, 00:03
Zitat:Wie ist das Intuition (für dich)?

Wenn Intuition noch klein ist, ist sie zb ein Bauchgefühl, ein Herzgefühl, oder eine plötzliche kurze Einsicht. Wenn man Intuition trainiert, dann wird Intuition zu einem begingungslosen Wissen, welches immer vorhanden ist und welches gleichzeitig Ausdruck deines Selbst ist.

Intuition ist nicht etwas zufälliges, sondern kann wie ein Muskel trainiert werden.

Remote Viewing ist eine Technik, mit der man seine Intuition trainiert. Dieses Programm ist ein Hilfmittel mit dem man Remote Viewing, welches aber im Grunde eine viel umfangreichere Technik ist, als der Eindruck den man über das Programm gewinnt, üben kann.

Man kann, ohne es rational zu wissen, intuitiv wissen, was hinter der grauen Wand ist. Weil das der rationale Teil anfangs noch auschliesst, kann man es überprüfen. Wer schon im vertrauen ist, braucht diese Prüfung nicht mehr. RV ist also eine Methode mit dem man die Herrschaft des rationalen Verstandes in Frage stellt und konkret erfährt, dass man Dinge wissen kann, die man nicht wissen kann.

Um sich das jedoch rational erklären zu können, muss man die üblichen Erkläungmodelle erweiter oder am besten eigene konkrete Erfahrungen machen.

Ich glaube auch nicht an "Übersinnliches", aber ich halte Dinge für möglich, die die meisten Menschen eben mit dem Wort übersinnlich betiteln würden, weil diese aus ihrer Vorstellung von Realität herausfallen. Im Grunde sind das ganz normale Fähigkeiten, die nur kaum einer glauben kann, auf Grund der Konditionierung, die wir haben.

Eine andere Methode wäre zb immer seinem Herzen, oder dem Bauch zu folgen,
anstatt den Gedanken, die ja oft was anderes sagen als das Gefühl.
So hab ich es hauptsächlich geübt. Dabei habe ich weniger geprüft, in wie fern ich mit dem Gefühl recht hatte, sondern die Konsequenzen über einen langen Zeitraum betrachtet.
Zitieren
RE: Intuition
#5
19.12.2018, 14:23
[+] 2 User sagen Danke! gnutl für diesen Beitrag
Techniken für Intuition, die mir intuitiv einfallen wink1

- Improvisation
... Musik erfordert sehr schnelles Denken, das meist auf einer intuitiven Ebene funktionieren muss, da sich vieles nicht leicht in andere Begrifflichkeiten übersetzen lässt

- Automatisches Schreiben
... Den Gedankenstrom aufzuschreiben, ist ähnlich, wie Hypnagogien zu folgen, nur noch etwas wacher (dafür aber mit praktisch mitlaufender Dokumentation) Meiner kürzlich mal wieder gemachten Erfahrung nach ist es aber nicht notwendig, das ganze nochmal durchzuarbeiten; handschriftlich funktioniert wahrscheinlich besser

- traumlogische Handlungen ausführen
... z.B. neulich beim WBTB: Mehrere Minuten lang eine Geräuschkulisse durch eine Packung Küchenschwämme erzeugen; einfach irgendwelche Gegenstände nehmen und das erste damit machen, das dir einfällt

- traumlogisches Gehen
... unterwegs auf der Straße, kleinen Impulsen folgend die Richtung ändern, bis du am Ende irgendwo in der Stadt rauskommst, wo du quasi hinwolltest, ohne dass es dir komplett bewusst war

- Rätselspiele, Erraten
... nur sinnvoll, wenn du prinzipiell was drüber weißt, über das Thema. Vllt stellt dir jemand ein Rätsel - wichtig, dass es eine Antwort gibt, die du dann auch hören kannst.

- Rechnungsergebnisse schätzen
... z.B. beim Supermarkt an der Kasse den Einkauf betrachten, ohne mitgerechnet zu haben, und ne Summe zu raten, z.B. 6,17 Euro.^^

- Zeitdauern schätzen
... ohne gleich auf die Uhr schauen schätzen, wie spät es ist, z.B. ich jetzt ... äh ... 13:16 ... okay, es ist 14:21.^^ Oder unterwegs sein und schätzen, wie lange du gerade gebraucht hast von Ort A zu Ort B. Dafür ist es aber auch wichtig, ne Antwort zu kriegen, denn dann kriegt die Intuition auch ne Rückmeldung, ob sie richtig gelegen hat.
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

let's destroy another seismograph / injustifiable means / I dont think it matters
Zitieren
RE: Intuition
#6
20.12.2018, 10:28
[+] 2 User sagen Danke! gnutl für diesen Beitrag
[MOD]

Die weitere Diskussion über Remote Viewing und Weltbilder Version 65.2314 findet sich jetzt hier, beginnend mit Brot82s Antwort an Steffi.

[/MOD]
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

let's destroy another seismograph / injustifiable means / I dont think it matters
Zitieren
RE: Intuition
#7
01.11.2019, 16:06
Freudscher Rechtschreibfehler

Ich möchte euch eine intuitive Technik vorstellen, die ich ich häufig benutze.
Ihr kennt doch bestimmt den freudschen Versprecher.


Zitat:Wikipedia: Ein Freudscher Versprecher (nach Sigmund Freud), auch Lapsus Linguae genannt, ist eine sprachliche Fehlleistung, bei der angeblich ein eigentlicher Gedanke oder eine Intention des Sprechers unwillkürlich zutage tritt.

Ich mache viele Rechtschreibfehler, die mir häufig aus Nachlässigkeit entstehen. Oft muss ich mein Texte mehrfach lesen, um diese zu finden, denn ich sehe sie anfangs nicht. Meine Aufmerksamkeit ist oft bei Inhalt, statt bei der äußeren Form. Wenn man viel schreib ist es natürlich auch sehr lästig so viele Fehler zumachen. Und doch habe ich für meine Rechtschreibfehler einen ganz wunderbaren sinngebend Grund gefunden. Ich habe entdeckt, dass


ausnahmslos jeder Rechtschreibfehler! eine unbewusste, intuitive Botschaft enthält.

Seitdem ich das verstanden habe, freue ich mich über mein Fehler, denn sie enthalten immer eine Botschaft für mich. Diese Botschaft lese ich intuitiv (mittel Gefühl) aus dem Fehler heraus.

Ich versuche das Wort zu fühlen und ganz besonders den fehlerhaften Inhalt. Darus ergeben sich Erkenntnisse. Diese Technik hat sich mit der Zeit verselbstständigt, so dass ich immer schneller zu einem intuitive Eindruck, über den Anlass des Rechtschreibfehlers gekommen bin.

Ich nutze diese Technik um zu intuitiven Botschaften zu kommen, die mir Erkenntnisse aus dem Unbewussten zur Verfügung stellen. Dabei komme ich über meine eigenen Texte zu Informationen über mich, und über Fremdtexte, auch Infos zu andere Menschen.
Zitieren
RE: Intuition
#8
01.11.2019, 18:26
[+] 2 User sagen Danke! Mrs. Mortisaga für diesen Beitrag
Irgendwie ist dieser Thread an mir vorbei gegangen, dabei beschäftige ich mich nun seit ca. drei Jahren damit, meine Intuition zu schulen.

Alles begann mit einer geführten Meditation, in welcher ich meinem "wahren Selbst" begegnete.

Daraufhin kehrte ich immer wieder an diesen "inneren Ort" zurück. Er veränderte sich, wuchs und schrumpfte derweilen mit mir und meinem seelisch-somatischen Zustand.

Mittlerweile ist ein Raum dazu gekommen oder ein Haus, das ich über eine freistehende Tür betreten kann. In diesem Raum kann ich vergangene Ereignisse betrachten oder mir Nachrichten hinterlassen. Ich kann innere Anteile treffen und Konversationen führen.

Diese Konversationen kann ich auch außerhalb einer Meditation führen, entweder in Form von gedanklichen oder realen Selbstgesprächen.
Zitieren
RE: Intuition
#9
01.11.2019, 19:04
[+] 1 User sagt Danke! Mrs. Mortisaga für diesen Beitrag
Interessantes Tool übrigens, Steffi.
Habs einfach mal aufprobiert. grin


Dateiname: rv1.JPG
Größe: 48,37 KB
01.11.2019, 19:04
Dateiname: rv2.JPG
Größe: 67,63 KB
01.11.2019, 19:04
Dateiname: rv3.JPG
Größe: 73,61 KB
01.11.2019, 19:04
Dateiname: rv4.JPG
Größe: 69,22 KB
01.11.2019, 19:04
Dateiname: rv5.JPG
Größe: 48,54 KB
01.11.2019, 19:04
Dateiname: rv6.JPG
Größe: 83,15 KB
01.11.2019, 19:04
Dateiname: rv7.JPG
Größe: 50,38 KB
01.11.2019, 19:04
Zitieren
RE: Intuition
#10
01.11.2019, 20:44
[+] 2 User sagen Danke! ichbinmehr für diesen Beitrag
Cool schon faszinierend was dabei herauskommt. happy
 
Du musst mal ein Protokoll von richtigen Remote Viewern sehen, dass ist erst krass.

Die Website die ich hier damals gepostet habe, gibt es leider nicht mehr. Dafür habe ich ein RV Spiel auf dem Handy gefunden, welches Spaß macht. Da bekommt man jeden Tag ein Target (Ziel) gezeigt und darf seine Eindrücke abgeben. Die besten Viewer werden in einer Rangliste angezeigt. Dabei bin ich in der Statistik auf 70% Übereinstimmung gekommen, was wirklich sehr gut ist. Richtige Remote Viewer haben teilweise noch höhere Werte. Angeblich gibt es Leute die damit Geld verdienen können zb weil sie damit Sachen wiederfinden können. Ich zweifel manchmal noch und dann behindere ich mich.

Hier ist ein interessantes Video um einen schnellen Einstieg zu finden, mit dem man schon arbeiten kann.
https://www.youtube.com/watch?v=R6kgZTqJ5eY

Rai hier aus dem Forum hat auch eine Seite über RV.
https://rvblog.danielabruckner.org/#page-content

Und hier ist das RV Spiel fürs Handy.
https://rvtournament.com/
Zitieren
RE: Intuition
#11
01.11.2019, 20:52
[+] 1 User sagt Danke! fountain für diesen Beitrag
Ich habe es auch probiert. Spannend, was da rauskommt. Danke für die Anregung!
Angehängte Dateien Thumbnail(s)
Zitieren
RE: Intuition
#12
01.11.2019, 21:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.2019, 21:56 von ichbinmehr.)
[+] 3 User sagen Danke! ichbinmehr für diesen Beitrag
Ui die Paprika ist ja gut getroffen. happy

Intuition durch spontanes Zeichnen und Bildanalyse schulen und Zeichen Therapie

Noch ne Technik die über einen Bekannen zu mir gekommen ist. Der Bekannte versteht sich als Künstler und zeichnet vorwiegend Bilder in einem Stil, die mich als ich ihn damals kennen gelernt hatte, auf den ersten Blick irritiert hatte. Denn seine Bilder wirken stets als hätte diese ein Kind gezeichnet, eben völlig naiv. Und doch gibt es BIlder, da sieht man dass er durchaus zeichnen kann, denn manchmal vermischt er die Stile. Diese Ambivalenz in seinem bildllichen Ausdruck hatte mein Interesse geweckt.

K. der Bekannte, schickt mir ab und zu Bilder, um über das Bild mit mir eine einen Austausch zu finden. Anfangs fand ich das wirklich schwierig, weil ich Widerstände gegen seine Form der Kommunikation hatte, die gegen meine analytische Persönlichkeitseite im Widerstand waren.

Ich empfinde Analyse mittels vieler Worte und Intuition teilweise als etwas sehr gegensätzliches. Aber gleichzeitig verschwimmen diese beiden Formen der Betrachtung oder Wahrnehmhung an einem Punkt.

Anstatt über ein verbales Gespräch Kontakt zu finden, richteten beide Gesprächpartner ihre Aufmerksamkeit auf das Bild und fanden über die Symbolik des Bildes ein gemeinsames Thema. Nicht immer ist mir das gleich gelungen.

Dateiname: 72912631_2772911572743566_60779967696338944_n.jpg
Größe: 61,44 KB
01.11.2019, 21:22


Dieses Bild zb sagt mir mit einem Blick, dass es sich um einen Menschen handelt, der wie ein Baum verwurzelt ist und oben in der Krone die archetypischen Geisteskräfte zeigt, die sich fast wie beim Enneagram zu einem Kreisförmigen Ganzheit zergliedern.

Diese Idee zum Bild hatte ich in einem Moment. Also ich bin nicht schrittweise analystisch vorgegangen, sondern, ich bekomme oft eine Botschaft, die in einem Moment in mich einfällt. Ich glaube aber, dass ich diesen intuitiven Zugang zu meine Umwelt über die Technik der Analyse schrittweise gelernt habe und das das jetzt einfach eine Fähigkeit geworden ist, die sich sehr schnell abrufen lässt und daher die einzelnen Schritte des analysierens quasi wegfallen. Das fing mit dem analytischen Traumdeuten an.

Früher hatte ich viele innere Konflikte bzgl. Rationalität, analytische Fähigkeiten, die ja immer auf logisch nachvollziehbaren Geisteskonzepten aufbauen und intuitiven Herangehensweisen, die auf Emotionen beruhen. Heute merke ich immer mehr, wie sich diese beiden, scheinbar so so unterschiedliche Wege ineinander auflösen und vereinen scheinen.


K. hatte mich dann kürzlich mit seiner Zeichen-Therapie wie er es versteht, auch nochmal beeindruckt.

Dateiname: 72324767_255063892042264_315123335350452224_n.jpg
Größe: 45,61 KB
01.11.2019, 21:37
Dateiname: 72464443_1520086608129697_7383155924078166016_n.jpg
Größe: 44,31 KB
01.11.2019, 21:38
Dateiname: 72559481_435184203772902_8035544418205302784_n.jpg
Größe: 40,43 KB
01.11.2019, 21:38
Dateiname: 72610843_250038649250148_8749129998662631424_n.jpg
Größe: 44,72 KB
01.11.2019, 21:39


Er schickte mir diese Bilder. Da einzige was mir direkt auffiel war dieser Kasten den ich als Tür identifiziert hatte. Der Rest sagte mir mal wieder nichts.

Ich sagte: Also ich erkenen da eine Tür. Er frage willst du mir mir durch die Tür gehen?
Ich fühle was wohl hinter der Tür liegt. Ich fühlte und sah einen Weltraum. Und endliche Weite.
Ich sagte ja ok, weil es ein positives gefühl war.

Dann zeichnete er das nächste Bild. Und plötzlich verstand ich, dass ich jahrelang danach gesucht habe, dass jemand mich an die Hand nimmt und durch diese Türe (zu einem anderen Bewusstseinszustand) geht. Ich wollte immer mit einem gegenüber durch diese Türe, nicht alleine. Zwar musste ich ganz alleine durch diesen Zustand gehen, aber dieses Ritual gab dem kleinen Kind in mir, was es ich wünschte.

Obwohl ich eine seltsame, ja fast schwieriges Verhältnis zu K. habe, bot er mir doch mit seiner gemalten Türe ein Ritual für mein inneres Kind, was scheinbar einfach erlebt werden musste, auch wenn es nur mit Kugelschreiber auf Papier gekritzelt war. Und so empfand ich große Sinnhaftigkeit als wir in der Phantasie durch Ks. gemalte Tür gingen. Es kommt wahrscheinlich darauf an, wie sehr man sich emotional darauf einlassen kann, ob wo ein gezeichnetes Ritual eine Wirkung hat. Dieses Beispiel soll zu Ideen anregen, wie man zeichnerisch intuitiv arbeiten kann.
Zitieren
RE: Intuition
#13
01.11.2019, 22:41
[+] 1 User sagt Danke! Nuevo für diesen Beitrag
Hey, das Beispiel mit der Tür ist gut. Wieder ein spannendes Thema ich komm ja gar nicht mehr mit seit ich mich hier im KT Forum angemeldet habe. sehr schön.
Danke Dir für den Beitrag bigwink
Der Mensch kann wohl tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.
Arthur Schopenhauer

Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: