Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Chakren, Energie, Klartraum

Chakren, Energie, Klartraum
#1
09.12.2017, 21:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.2017, 21:47 von ichbinmehr.)
Ich möchte gerne wissen, was ihr über die Verbindung von Chakren und Klarträumen wisst? Ich bemerke da eine Wissenslücke meinerseits zwischen zwei Konzepten, die mir sehr am Herzen liegen. Bitte an der Stelle hier keine Diskussion ob es Chakren gibt. Es gibt sie und gibt sie nicht.
Ich nutze sie als Konzept, weil sie für mich hilfreich sind.
Ich habe mich viel mit Chakren besonders in Form von Kundalini Tantra beschäftigt und gedenke relativ viel darüber zu wissen und habe zahlreiche direkte Erfahrungen. Ich orientiere mich selbst stark an den Chakren, ihren Farben, und besonders den damit zusammenhängenden energetischen Gefühlen. Ich möchte in diesem Thread zu einer Sammlung von Wissen bezüglich Klarträumen und Chakren einladen.

Ich habe einige Fragen bzw. Erlebnisse, zu denen mir erklärendes Wissen fehlt. Das fiel mir heute auf, da mir bei Facebook jemand den Zusammenhang zwischen Basaler Klarheit, Klares Licht und den Chakren erklärte. Das war auch noch ganz lustig wie sich das zugetragen hatte. Ich bat morgens auf dem Weg zur Arbeit, innerlich um Infos zum Klaren Licht und Nachmittags, gab es dann einen Beitrag, indem das Thema vorkam. Eine wundervolle Synchronizität. Ich hatte ja schon so lange nach einer Erklärung gesucht, die mich zufrieden stimmte. Vielleicht habe ich das hier im Forum immer überlesen? Oder es wurde in einer Sprache vermittelt, die mir nichts gesagt hat. Jedoch war das heute genau die Erklärung nach der ich gesucht hatte.

Er sagte, dass der Unterschied zwischen Void, Basaler Klarkeit und Klarem Licht mit der Öffnung der Chakren zusammenhängt. Und in dem Moment fiel es mir wie Schuppen von den Augen, denn diese Antwort war total stimmig für mich. Und es war so, als ob ich mich frage, warum ich noch nie auf die Idee gekommen bin. Nun verstehe ich warum der eine Mensch einen Void als einen leeren Traum betrachtet, während ein andere Träumer Erleuchtung in dem Licht findet. Es hängt damit zusammen, in wie weit die Chakren geöffnet sind. Er riet zu Praktiken zur Energieerhöhung, Reinigung der Energiekanäle um aus der dem Void ein Klares Licht zu machen.

Das war für mich heute so eine essenzielle Erkenntnis, dass ich das erstens mitteilen wollte und zweitens weitere Informationen hinterfragen möchte. Ich bitte also nochmal um Informationen. Ich freue mich wenn ihr mir Literatur oder andere Hinweise, auch eigene Erfahrungen geben könnt, die Zusammenhänge zwischen Chakren und Klartraum aufzeigen können.

Wurzelchakra:
Ich hatte in einem anderen Thread schon mal davon berichtet, dass ich vermute, dass das Klarträumen und die Erdungsfähigkeit, also die Öffnung des Wurzelchakras mit dem Klarträumen zusammen hängt. Kurzform: Klarträumen braucht Erdung. Vielleicht habt ihr ja noch ein Statement zu meiner These?
Hier gehts zum Thread. https://www.klartraumforum.de/forum/show...?tid=16411


Kehlkopfchakra:
Dann möchte ich gerne wissen warum man sich im Traumyoga ausgerechnet auf das Kehlkopfchakra konzentriert? Kann mir das jemand erklären? Da ich wie heute im Thread Traumloser Schlaf- Spirituelle Krisen gepostet, ein interessantes Erlebnis mit dem Halschakra erlebt habe, welches anscheint meine Klartraumfähigkeit beeinflusst hat, möchte ich gerne die Zusammenhänge verstehen.
Die Kurzform: Seit mein Kehlkopfchakra blockiert war, konnte ich nicht mehr wilden. Als sich die Blockade gelöst hatte, ging es wieder. Welchen Einfluss hat das Kehlkopfchakra auf den Klartraum?
Hier gehts zum Thread: https://www.klartraumforum.de/forum/show...#pid236614

Ich frage mich daraufhin natürlich selbst und bekam auch eine Antwort, doch ich verstehe immer noch nicht den genauen Zusammenhang mit meiner Blockade. Ich war gerade hypnopomp und da erreichte mich die Info, dass das Halschakra mit Erdung auf der Astralebene zu tun hat. Ich frage warum und es kam die Antwort, das die Worte und Gedanken dann eine stärkere Macht haben bezüglich der Traumkontrolle in nicht physischen Zuständen. Das ist halt so eine gechannelte Antwort aus dem Unbewussten. Was haltet ihr davon? (Vom Inhalt, nicht vom Channelln) biggrin

Stirnchakra:
Drittens vermute ich dass das die Öffnung des Stirnchakras steuert, wie intensiv Hypnagogien wahrgenommen werden. Ist das Stirnchakra stark geöffnet, kann der Mensch die Realitäten evtl. nicht mehr unterscheiden. So kann man mit geöffnetem Stirnchakra wachbewusst andere Realitätsebenen anwählen. Tom Campbell der Physiker, der über seine Astralreisen berichtet und mit Robert Monroe zusammengearbeitet hat, wildet so wachbewusst.
Im folgenden Thread hatte ich eine Diskussion dazu angeregt.
https://www.klartraumforum.de/forum/show...?tid=16256

Als letztes Jahr alle Chakren bei offen wahren, hatte ich jede Nacht Klarträume.
Die Öffnung der Chakren ist meiner Meinung nach, im Hinblick auf die ganzen mentalen Techniken, die wir hier stetig bedenken ein wichtiger Faktor den wir wie ich finde noch nicht ausreichend untersucht haben. Dieser Faktor betrifft die befreite Lebensenergie um es mal unesoterisch auszudrücken. Deshalb schlage ich vor alle Infos und Techniken zu Chakren und Klarträumen in diesem Thread zu sammeln. Ich freue mich auf regen Austausch.

Ein gutes solides Buch über Chakren findet ihr von Swami Satyananda Saraswati- Kundalini Tantra. Allerdings steht da nichts zur Verbindung von Chakren und Klartraum.
Zitieren
RE: Chakren, Energie, Klartraum
#2
10.12.2017, 15:41
Hallo ichbinmehr

Deine Gedanken finde ich sehr interessant. Ich beschäftige mich momentan auch mit den Chakren und den verschiedenen Aurabereichen, da ich das Glück hatte, einen Teil meiner Aura in einem KT zu sehen (beschrieben hier). Momentan lese ich die Bücher von Barbara Ann Brennan und habe dabei verstanden, dass die Chakren mit den Auren verlinkt sind. So viel wie du habe ich sicher noch nicht darüber gelesen und welchen Einfluss die Chakren auf den Klartraum haben, weiss ich bis dato auch noch nicht. Aber eine Frage hätte ich an dich:

Zitat:Als letztes Jahr alle Chakren bei offen wahren, hatte ich jede Nacht Klarträume.

Auf welche Weise hast du festgestellt, dass deine Chakren offen waren?

LG. Sucher
Zitieren
RE: Chakren, Energie, Klartraum
#3
10.12.2017, 18:29
Ich mache seit fast 4 Jahren Chakra Meditaion. Eigentlich seitdem meine Wild, und Gateway Meditation auf Grund der oben beschrieben Kehlkopfchakra Blockade nicht mehr möglich war. Das machte ich anfangs mit einem Audio, bis ich das selbständig konnte. Meine erste intensive Erfahrung hatte ich unerwartet nach wenigen Versuchen. Damals hat sich mein Wuzelchakra geöffnet. Das bemerkte ich daran, dass an der Stelle des Wurzelchakra, eine heiße Kugel vibrierte und ich diese Empfindung eine ganze Woche spürte. Damals hatte mir das extreme Angst gemacht, weil ich einfach ein riesen Angsthase bin, wenn etwas Neues auftritt was ich mir nicht erklären kann.

Empfindungen an den Chakren, können wärme, Kälte, extreme Hitze, kribbeln, vibrieren, summen, Druckschmerzen, Kitzeln, Emotionen, Lichterscheinungen, etc. sein. Es können sich jedoch auch die psychischen Zusammenhänge, die mit den Chakren verbunden sind zeigen, wie ich weiter unten beschreibe. Besonders dann wenn ein Chakra zum ersten Mal ganz aufgeht, ist es bei mir immer sehr stark.

Die zweite intensive Erfahrung war kurz danach, da wurde ebenfalls das Wurzelchakra geöffnet und es geschah eine Verbindung von Wurzel und Stirnchakra. Meine Stirn fühlte sich an, als ob ich einen Tornado an dem Punkt zwischen den Augen hatte. Ich hatte das schon vorher beim wilden und bei Gateway immer sanft gespürt, aber das war extrem. Ein Surren, Schwingen, einen Sog, ein kühler Hauch, als ob ja jemand gegen die Stirn pustet.

In der gleichen Meditation wurde auch im Solar Plexus und Herz Chakra Bereich eine starke Blockade gelöst. Damals wurde mir Bronchial Asthma diagnostiziert und ich kämpfte täglich mit Erstickungsempfindungen und Todesangst. In der Meditation hat sich gezeigt, dass es eine Angst- und Wut- Blockade war, die sich an den Chakren befand. Seitdem hat sich meine Einstellung zu Krankheiten geändert. Heute sehe ich vor allem die psychosomatischen /energetischen Blockaden einer Erkrankung. Nach der Mediation hatte mich mit einem Schlag 90% der Krankheit verlassen. Es trat dann nur noch 1mal im Monat oder so, anstatt 1-2 mal täglich auf. Das war eine riesige Erleichterung für mein Leben. Und ein einschneidendes Erlebnis bezüglich alle meiner chronischen physischen und psychischen Krankheiten. Denn nun konnte ich selbst etwas tun, anstatt wie zuvor hilflos zu sein, wenn Ärzte mir nicht helfen konnten.

Dann ist einmal für 3 Tage mein Herzchakra aufgewacht, da hatte ich Empfindungen von Hitze, Brennen, Freude, Liebe, im Herzen ähnlich THC Konsum, nur ohne Eintrübung des Bewusstseins. Doch damals konnte ich das noch gar nicht einschätzen, was das zu bedeuten hatte. Das verging dann allerdings wieder im Alltag. Ich beschäftigte mich dann einige Monate mit dem spirituellen Sterben und dem Fühlen von unterdrückten Emotionen. Ich begann gemeinsam mit anderen Leuten zu meditieren und bemerkte dadurch intensive Energieerhöhungen.

Vor ca, 2,5 Jahren ist mein Herzchakra dann so richtig aufgewacht. Geschehen war das durch eine gemeinsame Chakra Meditation mit einem Freund, den ich sehr mochte. Es war als ob ich mit ihm und seinem Herzen verschmolzen bin. Wir haben uns auch auf der Astralebene energetisch vereint. Wie ein SD nur wach bewusst. Seitdem erlebe ich öfters Phasen in denen mein Herz sehr offen ist. Es verschließt sich aber auch wieder, wenn ich Probleme habe oder mich in meinem Ego etwas triggert. Es passt sich der Umwelt an. Wenn es offen ist, erlebe intensive Liebe und Verbundenheit für alle Menschen, auch intuitives Wissen, Fülle, Dankbarkeit.

Anfangs war es als ob eine unglaubliche Hitze in meinem Herzen ist, die in mir alles verbrennt. Das war beängstigend. Doch ich habe gelernt, den energetischen Empfindungen mehr und mehr zu vertrauen. Dieses Gefühle des Verbrennens ist ein Reinigungsprozess und dient der Reinigung der Energiebahnen und Energiezentren. Es geschieht Heilung. Das Brennen ist dann immer mehr verschwunden. Aber zb auch jetzt da ich wieder ein so einem Heilungsprozess stecke, zeigen sich immer mal Schmerzen im Herzchakra. Die fühle ich dann bewusst. Meist fühlt sich das Herz jetzt jedoch weich und liebevoll an.

Außerdem hatte ich lange Zeit psychotische Erfahrungen, wenn ich in hohen Bewusstseinszuständen war. Das trat mit Öffnung des Herzchakra eigentlich immer auf. Konkret hatte ich dann Zugang zu intuitiven oder gechannelten Wissen. Mir fielen auf einmal Dinge ein, die mich und meine Psyche heilten. Auch hatte ich Erkenntnisse über die Beschaffenheit der Realität. Ich hatte auch magische Erfahrungen, Wahrnehmungen als könne ich die Realität durch meine Gedanken steuern. Über das Erwachen meines Herzchakras vor 2,5 Jahren hatte ich im Blog einen Text geschrieben. http://istdaseintraum.blogspot.de/2015/0...krise.html


Seitdem erlebte ich einige spirituelle Erfahrungen der Freude, des Friedens, dem ausbleiben des Denkens, der Liebe, des unendlichen Wissens, der Leere, der Fülle, der Sterbens, es schalteten sich neue Wahrnehmungen wie die Empathie (das Fühlen von Emotionen andere Menschen) frei. Alles aber immer nur in kurze Episoden. Oft ist es ein Auf und ab, zwischen High Zuständen und Tief Zuständen in denen alte Blockaden angeschaut werden müssen. Als sich mein Solar Plexus Chakra einmal öffnete war ich eine Woche in so einer extremen grundlosen Freude, dass es die Intensität eines Dauerorgasmus hatte.

Vor einem Jahr kam dann der Supergau. Ich war sehr unzufrieden mit meinem Leben, Krankheit, Depression, verdrängte Kindheit und Probleme, ließen mich sehr verzweifelt sein. Ich war am Ende. Gleichzeit nahm mein spirituelles Interesse immer mehr zu und so spitze sich in einem Punkt irgendwie alles zu, so dass mein Ego total zerrissen wurde. Und etwas in mir schien einverstanden zu sein, oder etwas meinte es es wäre gut für mich. Einerseits weil ich die Spannungen des Alltags nicht mehr ausgehalten haben, und ich einen Ausbruch aus der ewigen Kontrolle des Verstandes und Gewissens brauchte, welches bei mir sehr ausgeprägt ist, anderseits weil ich ein intensive spirituelle Sucherin war und es eben darauf angelegt hatte, endlich zu erfahren was Erleuchtung ist. Es muss das wichtigste im Leben sein. Nun andererseits ist es eben so passiert.

Ich hatte letztes Jahr einen Advaita Satsang von Karl Renz (ein spiritueller Lehrer) auf Youtube geguckt, indem er alle spirituellen Konzepte zerlegt und zerstört hatte. Das war das letzte womit ich mich beschäftigt hatte. Und dann bin ich in dieser geistigen Haltung von Advaita geblieben. Ich habe für ca zwei Tage alles was ich erlebt habe in jedem Moment total angenommen. Wenn mir einer vors Schienbein getreten hätte, hätte ich danke gesagt. Das war ein Experiment. Ich wollte gucken in wie fern sich die Wahrnehmung auf die Geisteshaltung einstellt.

Ich habe auch jedem Erlebnis einen Sinn gegeben. Wie beim Traumdeuten, habe ich jedem Objekt, jeder Handlung in der Realität Sinn gegeben. Ein bisschen wie in dem Zusammenspiel von Traum und Tag bei den Senoi. Ich war in einem Zustand wo sich Erkenntnisse zeigten. Das kannte ich schon. Diesmal wollte ich aber tiefer hinein, bis zum Sinn des Lebens, bis zur totalen Erkenntnis.

Viele Blockaden fielen von mir ab. Dann begannen meine Gedanken immer schneller zu werden und ich geriet in einen Wahn aus Erkenntnissen. Satori würde ich das nennen. Ich musste ständig lachen und weinen, vor lauter Glück und Berührtheit. Gleichzeitig deutete ich die Welt wie einen Traum. Ich konnte mich kaum noch in der physischen Welt orientieren und erden. Etwas hat meine Körper gesteuert, ich war nur noch der Beobachter. Ich habe eine Woche fast nicht gegessen und getrunken weil ich wusste, dass man es nicht braucht. Es gibt ja weder mich noch diese Welt hier.
Zumindest wenn man einen Satori hat. Im Ego sieht das wieder anders aus.

Dann mischten sich plötzlich Wahrnehmungen aus der Astralwelt in die Wachwelt. Die Realität verschwamm. Ich wildete zweimal während ich mich wach in der Realität bewegte, in eine astrale Ebene. Alle Weltbilder mischten sich in mir. Beide Male war das höchst erschreckend für mich. Und so kamen dann eben auch extreme Ängste ins Spiel, die in diesem Zustand höchst emotional und nicht mehr rational auszugleichen waren. Also vielleicht ahnst du es schon, dass diese Wahrnehmungen einen Anzeichen waren, dass mein Stirnchakra weit offen war.

Ich habe zwei Mal in allen Einzelheiten die Gefühle des Sterbens durchlebt. Unter dem Sterben war die Traumwelt frei gelegt. Es gab ja keinen physischen Körper mehr. Dann erkannte ich dass die Realität nur ein Art Traum, oder eine digitale Welt in einem Holodeck ist, indem ich Gott bin, der das Ganze steuert. Und gleichzeitig bin ich Steffi, die das erlebt. Ich erkannte, dass alle Menschen und die Erde immer in Sicherheit sind und niemand je in Gefahr war. Das war der Moment wo ich deutlich spürte dass mein Kronenchakra auf war. Ich dachte ich wäre Jesus oder so. Das war auf dem Weg in die Psychatrie.

Das Problem war, dass ich wie auf LSD war, und mein Hausarzt meinte ich hätte eine Psychose. Ich wollte eigentlich nur einen Krankmeldung, weil ich ja so nicht arbeiten gehen konnte. Wozu auch, es gab ja weder mich, die Arbeit, noch einen Grund hinzugehen. Da die Arbeit mit ein Grund für meine Krankheit war, wollte ich einfach nur da sitzen und in Ruhe überlegen was ich nun mit meinem Leben machen wollte.

Die Psychose hatte ich. Ja allerdings wusste ich gleichzeitig wie verrückt mein verhalten für andere Menschen war. Ich wusste über meinen Zustand Bescheid und während ich noch versuchte dem Arzte einleitenden Sätzen über Sigmund Freud, Psychologie, Transpersonale Psychologie, Spirituelle Krise zu erklären, dass ich gerade Erwachen erleben, waren er und mein Freund schon einverstanden, dass ich in die Psychatrie sollte. Alles was ich früher meinem Freund über Erwachen erzähle, wusste er nicht mehr. Er war in Panik. Naja den Rest der Geschichte siehe der andere Thread. https://www.klartraumforum.de/forum/show...?tid=15557

Ich habe heute einigermaßen damit Frieden geschlossen, weil ich eben auch wichtige Erfahrungen in der Psychatrie gemacht habe. Ich setzte mich natürlich auch dafür ein, dass das nicht so sein muss. Besonders auch weil ich den Zustand der Psychose ohne Medikamente, sondern mit Schattenarbeit und Analyse heilen konnte, hoffe ich Menschen irgendwann helfen zu können sich zu stabilisieren. Ich brauchte es anscheint für meine Entwicklung. Ich habe eine Großteil meiner Erfahrung, in dem Thread niedergeschrieben. Allerdings fehlt dem Text die analytische Aufarbeitung, die mittlerweile zum großen Teil geschehen ist. Grund für die psychotischen Auswüchse waren unbewusste psychische Ego Mechanismen.

Physische Symptome des Stinchakras habe ich in dem Moment kaum wahrgenommen, weil es einfach schon länger offen war. Das war mir nur nicht bewusst gewesen. Da ich ein sehr stark Verstandes-gesteuerter Menschen bin und auch schon eine weile meditiert hatte, muss es schon länger offen gewesen sein. Später hatte ich so ein Gefühl als ob ein Laserstrahl an meiner Stirn war. Das geschah immer dann, wenn ich telepatisch kommunizierte oder Informationen channelte.

Mitten in meiner spirituellen Psychose, kam ich dann auf die Idee mein Kehlkopfchakra zu öffnen und habe dieses mit einem schamanisch angehauchten Ritual bekräftigt. Und dann wurde mir bewusst, dass das geöffnete Kehlkopfchakra den Weg der Kundalini nach Oben frei gemacht hat. Ich spürte wie ein Strom aus Energie von unten nach oben durch mich durchstrahle. Das hatte sich angefühlt wie eine Art Wassersäule, die durch alle Chakren bis durchs Kronenchakra durchging.
Die Chakren haben für mich eben auch ein psychologische Entsprechung. Und an Hand meines Verhaltens, dass ich zb auf einmal keine soziale Angst mehr hatte, konnte ich erkennen das das Solar Plexus Chakra auf war, obwohl ich da auch keine körperlichen Symptome gespürt hatte.

Wenn all deine Chakren offen sind, erkennst du dass es die Realität, wie wir sie sonst bewerten nicht gibt. Es gibt auch keine Trennung zwischen Wachbewusstsein und Traumbewusstsein. Diese Trennung ist eine Bewertung unseres Ego Verstandes. Es gibt nichtmal ein Ich, einen Körper, es gibt keine Unterscheidung zwischen physischem Körper und Geist. Deshalb kann man dann einfach so und ohne Training Klarträumen. Nur ist man dann evtl wie ich es kurzzeitig ein Psycho, der in der Wachrealität nicht mehr funktioniert. Es gibt aber auch Leute die das Stabil überstehen und weniger extrem erleben wie ich. Im Nachhinein war diese Phase der Krise, jedoch eine gute Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

Meine Chakren haben sich nach und nach wieder geschlossen, damit ich hier in dieser Wachwelt als Steffi weiter leben kann, denn dazu habe ich mich entschieden. Das war eine Entscheidung aus Liebe zum Leben und zu den Menschen. Bis ich wieder die alte war, und sich das Stinchakra wieder mehr verschossen hatte verging fast ein halbes Jahr. Natürlich bin ich nicht mehr die alte und werde es nie wieder sein, denn ich weiß jetzt dass alles ein Traum ist. Gleichzeitig habe ich gelernt mit den Öffnungen die ab und zu auftreten besser umzugehen.
Zitieren
RE: Chakren, Energie, Klartraum
#4
11.12.2017, 13:03
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort  happy

LG. Sucher
Zitieren
RE: Chakren, Energie, Klartraum
#5
23.12.2017, 22:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.12.2017, 22:09 von Meerfelix.)
Liebe Steffi, krasse story. Ich wundere mich wie du dich heute fühlst und was dich dazu bewogen hat deine Chakren wieder zu schliessen und dich in den alten Alltag zurück zu begeben. Eine Entscheidung für die Menschen und die Liebe. Mir scheint jedenfalls ein Leben mit geöffneten Chackren besser und mit mehr (selbst)liebe erfüllt. Nur weil die Gesellschaft es nicht versteht, musst du dich nicht auf ihre Muster einzulassen. Ich finde du hast viele richtige Erkenntnisse gemacht, die du in eine neue Welt mitnehmen darfst. Diese Welt fordert radikale Umstrukturierung der eigenen Gewohnheiten. Ich stehe vor einer ähnlichen Situation. Ich habe viele weltliche Bindungen aufgegeben und fliege nächste Woche mit sehr wenig Geld nach Südafrika. Was ich sagen möchte ist: Es ist wichtiger Alternativen zu leben als kleinbei zugeben oder aus falschen Moralvorstellungen andere Menschen als zu wichtig zu erachten. Und es gibt Alternativen. Ich habe die letzten 2 Monate in der Natur Community in Bayern gelebt, wo die Menschen ehrliche authentische Beziehungen pflegen. Die materielle Welt ist eben nur ein kleiner Teil, unseres ganzen Seins. In Klarheit und Wahrheit und Unabhängigkeit zu leben ist möglich. Öko-dörfer, Autarkie, Spiritualität, Gleichberechtigung, SELBSTBESTIMMUNG. Ich habe es erlebt und es gibt überall auf der Welt Prozesse wie diese von denen immer mehr stattfinden. Liebe Steffi, wir brauchen Menschen, wie dich, die dieses von dir beschriebene erwachen gemeistert haben und danach leben. Es ist möglich erwacht zu leben. Es gab immer Menschen wie Jesus, die es taten, das weißt du und jetzt ist es dran, dass wir es in der Gesamtheit tun. Ich rate dir schau dir die Gemeinschaft Tamera in Portugal oder die nature community in Bayern an oder spüre in dich hinein, das Universum, Gott wird irgendetwas für dich bereit halten, was sagt: das ist der richtige weg. Irgendetwas was du noch nicht probiert hast, was Mut fordert, was heikel scheint, doch es wird sich lohnen und es ist zu deinem Besten.
Es ist eine riesige Zerstörungsmaschine, die die Menschen, die du liebst bedienen. Und sie frisst sie auf und das spürst du. Du bist nicht hier um das Leben dieser Menschen zu leben. Du kannst sie nicht mehr lieben als sie sich selbst erlauben. Du kannst sie nicht retten und je länger du an ihnen hängst desto mehr Schonzeit werden sie genießen, doch das hilft ihnen wirklich nicht! Sie werden eher anfangen Fragen zu stellen, indem du Ihrem selbst gewählten Leid die Aufmerksamkeit entziehst und neue Wege gehst. Dann bist du ihnen ein Vorbild. Dann können sie es sehen und eventuell selbst eine Entscheidung treffen, denn dann leuchtest du und es geht dir gut. Falls du Unterstützung jeglicher Art möchtest. Ich bin bereit alles mit dir zu teilen, was ich kann.
Bunt bunt bunt sind alle meine Träume: link bunt bunt bunt ist alles was ich hab. Darum lieb ich alles was ich Träume, weil mein schatz ein Regenbogen ist.
Zitieren
RE: Chakren, Energie, Klartraum
#6
24.12.2017, 18:37
Hallo Meerflix. Meine Chakren haben sich soweit geschlossen, wie es für mich persönlich genau richtig ist. Nach dem Erwachen musste ich meinen Schatten anschauen. Für mich war das genau richtig. Das kann man nur indem man das eigene Leid annimmt. Das kann man nicht hell leuchtend. Wie soll man denn sonst Angst, Wut, Hilflosigkeit, Verzweifelung, etc... wie soll man das voll durchleben wenn man innerlich auf Wolken schwebt. Also musste das Licht nochmal weggeschickt werden. Ich weiß was du meinst, dass man Gefühle von Freiheit empfindet und dazu neigt die alte Lebensituation zu verlassen. Das hatte ich auch. Doch jede Sinnkrise zeigte mir immer wieder, dass ich zurück zu mir selbst musste. Du hast vielleicht einen anderen Weg als ich. Es kommt ja ganz darauf an, was die eigene Bestimmung, der eigene Weg zu sein scheint. Meine Bestimmung scheint bestimmte Dinge von mir zu verlangen, denen ich folge. Es bleibt mir auch gar keine ander Wahl. Dazu gehört meine Tiefen zu durchwandern und durch meine Erfahrungen irgendetwas bei anderen Menschen zu bewirken. Zb bin ich Krank um zu lernen was Leid und Heilung ist. Wie sich das irgendwann mal ausdrücken wird, wenn diese Lektion vorbei ist, das weiß ich noch nicht genau. Autark oder nicht ist für mich eine innere Haltung, die nicht mit der Äußeren Umgebung zu tun haben muss. Man ist Autark sobald man emotional Autark ist. Man ist Autark wenn man erkennt dass das Aussen nur eine Manifestation von Gedanken ist. Dann wird man nicht mehr gegen das Außen sein, dann muss man nirgends mehr hin, dann erkennt man dass alle Menschen immer schon richtig handeln. Diese Erkennnis mit meiner Persönlichkeit in Einklang zu bringen, sehe ich als meine aktuelle Aufgabe. Wenn bestimmte Untiefen gemeistert sind, erhöht sich meine Energie auch immer wieder. Es geht nicht darum ständig high zu sein, es geht mir viel mehr darum mit dem sein zu können was ist. Es ist so als ob ich letztes Jahr ein Mega Update bekommen habe, welches mein Betriebssystem noch gar nicht aufnehmen konnte. Deshalb wird mein aktuelles Betriebssystem jetzt in kleinen Schritten geupdatet. Wenn alle Updates wieder aufgespielt sind, werden alle Chakren wieder offen sein. Im Moment sind zb. Wurzel, Sakral, Solar Plexus, Herz und Stirn relativ beweglich, während Hals und Krone noch Führsorge und innere Arbeit benötigen. Mir persönlich reicht es nicht ein Mega Update zu erhalten, welches ich nicht verstehe. Ich möchte Programmierer werden und muss genau verstehen welches Update was bewirkt, denn nur so kann ich anderen Menschen helfen. Dem selbst gewählten Leid die Aufmerksamkeit zu entziehen passiert genau dann, wenn es angebracht ist. Ich muss da gar nix tun. Ich bin ja nur Zuschauer. Ich vertraue dem Leben. Um so mehr ich loslasse und geschen lasse, um so mehr bin ich im Einklang mit mir selbst. Das darf ich immer wieder üben, denn natürlich möchte das Ego auch immer wider Kontrolle. Ich denke jeder geht immer schon seinen Weg. Letztens hörte ich ein Zitat von Goethe: Jeder ist beschränkt genug, den anderen zu seinem Ebenbild erziehen zu wollen. Ich wünsche dir eine gute Reise.
Zitieren
RE: Chakren, Energie, Klartraum
#7
25.12.2017, 19:24
Interessante Ausführungen. Ich interessiere mich wie es weiter geht.
Bunt bunt bunt sind alle meine Träume: link bunt bunt bunt ist alles was ich hab. Darum lieb ich alles was ich Träume, weil mein schatz ein Regenbogen ist.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sublimierung sexueller Energie und Der liegende Neumond Dendroaspis 14 7.088 01.04.2011, 11:36
Letzter Beitrag: Pygar
  "minus-energie" für klarträume und obe´s besucher 1 1.088 19.04.2005, 15:08
Letzter Beitrag: Pegasus
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: