Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Traumerinnerung ohne Üben

RE: Traumerinnerung ohne Üben
#16
23.11.2017, 13:35
(23.11.2017, 12:32)gnutl schrieb:
Zitat:Es ist weniger eine Frage der Faulheit. Es ist eher die geistige Haltung die bewusst Anstrengung und Streben ablehnt

Also ich finde den Begriff "Faulheit" ja auch in den allermeisten Fragen total unbrauchbar. Aber wenn ich ihn definieren wollte, wäre "eine geistige Haltung, die bewusst Anstrengung und Streben ablehnt" ein ziemlich guter Anfang. grin

Mein Vater sagt immer: "Ich bin nicht faul, ich bin bloß bequem!" grin
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#17
23.11.2017, 14:03
(23.11.2017, 11:18)Rhetor schrieb:
(23.11.2017, 09:12)insomnia schrieb: Für jemanden mit 0 TE finde ich es gewagt, "einfach so" klarträumen zu wollen....

Jemand mit wirklich absolut Null Traumerinnerung könnte theoretisch auch jede Nacht drei Klarträume haben und es leider nie erfahren grin

Ein Klartraum, den Du vergisst, ist in meinen Augen kein Klartraum!
Bei Tholey ist dieses Kriterium allerdings nur optional.
Davon abgesehen: was nützt Dir ein tolles Erlebnis, wenn Du es nicht erinnerst? Pics or it did not happen!
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#18
23.11.2017, 19:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.11.2017, 19:28 von ichbinmehr.)
Interessanterweise hatte mein Freund heute TE. Also nur durch das setzen einer Intension und den festen Glauben dass das klappt. Das inspiriert mich meine festen Glaubenssätze zu hinterfragen und evtl mein Wissen über Träume einmal loszulassen, um Platz zu machen für andere Möglichkeiten. Vielleicht können wir noch viel entdecken, wenn wir die gewohnten Wege einmal verlassen und ins Unbekannte gehen. 

Das führen einen Traumtagebuches ist ja im Prinzip ein Ritual, welches unseren Geist auf ein Thema lenkt. Rituale sind vermutlich nur nötig, bis die geistigen Gesetze voll durchschaut sind. 

Für mich gibt es keine Faulheit. Faulheit ist die Intelligenz nur so viel zu tun wie es nötig ist.
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#19
23.11.2017, 19:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.11.2017, 19:43 von Rhetor. Bearbeitungsgrund: Rechtschreibung )
Keine Ahnung, woher Du anscheinend den "festen Glaubenssatz" hattest, TTB-Schreiben sei die einzige Möglichkeit, die Traumerinnerung zu steigern.
Allenfalls ließe sich postulieren, dass es die erprobteste ist.

Aber dass Intention und Zuversicht auch was bringen können in dieser Hinsicht, sollte eigentlich klar sein.
Schließlich existiert ja auch auf dem Gebiet der KT-Induktionn eine Technik, bei der die Intention die Schlüsselrolle spielt, nämlich MILD.
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#20
23.11.2017, 20:48
Zitat: Faulheit ist die Intelligenz nur so viel zu tun wie es nötig ist.


Der ist gut. Den muß ich mir merken thumbsu   grin


Ich bin dann auch mal intelligent :-)
Allerdings führe ich gerne mein Traumtagebuch.
Es ist schön da mal die vergangenen Nächte wieder nachzulesen.
Und auch mal darüber nachzudenken warum man manches träumte
oder was es zu bedeuten hat.
Aber unter der Woche ist das nicht immer mit meinem Wachleben zu vereinbaren.
Ich stehe bereits um 4 Uhr in der Früh auf und brauche für meinen Beruf sehr
viel Konzentration. Ich habe zu Beginn auch immer Nachts manchmal mehrmals
meine Träume rekonstruiert und notiert, aber ich war dann immer müde und unkonzentriert.

Daher schreibe ich max. einen Traum auf, und nur dann, wenn ich mich nicht ewig
daran aufhalten muß. Am Wochenende ist das natürlich was anderes.
Daher finde ich es gut, wenn es einfachere Alternativen gibt.
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#21
24.11.2017, 11:54
Zitat:Faulheit ist die Intelligenz nur so viel zu tun wie es nötig ist.

thumbsu

Für mich ist das TTB allerdings nicht ausschließlich nur zur Verbesserung / Erhaltung der Traumerinnerung wichtig.
Nach meiner Erfahrung erhöht es die Chance auf einen Klartraum erheblich, wenn ich am Abend die Träume der letzten Tage/Wochen noch mal durchlese.
Erkennen=>Annehmen
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#22
25.11.2017, 00:43
Ja für mich ist das TTB auch immer sehr wichtig gewesen. Deshalb war ich ja so festgefahren mit meiner Meinung. Da ist irgendwo noch ein alter Glaubenssatz in mir, der meint man müsste für den Erfolg hart arbeiten, und genau den hinterfrage ich in letzter Zeit.
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#23
25.11.2017, 09:18 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.11.2017, 09:19 von Rhetor. Bearbeitungsgrund: Interpunktion korrigiert )
Kommt darauf an, bei was.

Ich denke, ich brauche hier nicht alle Fälle aufzulisten, bei denen jegliche harte Arbeit vergeblich ist. Interessanterweise sind es weitgehend die gleiche Dinge, die sich auch nicht erkaufen lassen: geniale Ideen, Erleuchtung, Liebe, Gesundheit ...
Umgekehrt gibt es auch Ziele, für die harte Arbeit unabdingbar ist, z.B. eine Karriere als Solist oder Tänzer.

Klarträumen würde ich irgendwo in der Mitte dazwischen einordnen.

(Der Thread schlielt schon mal verhalten zum Philo-Bereich hinüber wink1 )
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#24
25.11.2017, 17:45
Ja aber auch ein Tänzer wird ein gewisses Talent, Gesundheit, Glück, etc brauchen, um Erfolg zu haben. Wenn sich der Tänzer noch so sehr anstrengt und evtl krank wird, wird aus der Karierre evtl nichts. Und so ist das meiner Meinung auch mit dem Klarträumen. Es gibt andere Lebensthemen, die sich in den Vordergrund drängen und viel Beachtung fordern. Dann kann man noch so viel trainieren, wird aber nie die Meisterschaft erreichen. Menschen die etwas meisterschaftlich können, hatten das Glück auf ihrer Seite.
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#25
26.11.2017, 20:22
Für mich ist das TTB wichtig, das ich meine Träume kennenlerne und so auch erkenne, dass ich Träume. Ich glaube schon das man seine TE steigern kann indem man sich mit ihnen beschäftigt, aber ich bezweifle, dass man sie lange behalten wird ohne TTB.
Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#26
26.11.2017, 22:57
Zitat:Menschen die etwas meisterschaftlich können, hatten das Glück auf ihrer Seite.
Und sie haben meistens auch hart dafür gearbeitet.
Das ist doch ein Tortellini-Problem! - Gedanken in tiefer Meditation
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#27
26.11.2017, 23:21
(25.11.2017, 00:43)ichbinmehr schrieb: Ja für mich ist das TTB auch immer sehr wichtig gewesen. Deshalb war ich ja so festgefahren mit meiner Meinung. Da ist irgendwo noch ein alter Glaubenssatz in mir, der meint man müsste für den Erfolg hart arbeiten, und genau den hinterfrage ich in letzter Zeit.

Im besseren Fall interessiert man sich ja für die Sache selbst, und nutzt sie nicht nur als Mittel zum Zweck. Träume aufsprechen macht mir Spaß und gibt mir eine stärkere Verbundenheit zu mir selbst. Es ist ausgiebiger, als nur über sie nachzudenken. Außerdem sie nochmal anhören, stimmt mich auf das Traumbewusstsein beim Einschlafen ein und hat auch nach Jahren noch manchmal nen Wert für sich, nicht nur um Erkenntnisse zu gewinnen. Wenn man das alles als harte Arbeit wahrnimmt, dann sollte man es wohl nicht machen, oder man sollte seine Vorstellungen davon überdenken, was Traumtagebuch eigentlich ist.
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#28
28.11.2017, 00:08
Ja das stimmt. Vielleicht sollte man sich auch fragen woher kommt die Begeisterung, die einen motiviert für etwas arbeiten zu wollen? Und ebenso warum entsteht oft keine Begeisterung, obwohl der Wille etwas anstrebt?
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#29
28.11.2017, 11:15
Zitat:Ja das stimmt. Vielleicht sollte man sich auch fragen woher kommt die Begeisterung, die einen motiviert für etwas arbeiten zu wollen? Und ebenso warum entsteht oft keine Begeisterung, obwohl der Wille etwas anstrebt?

Absolut! Speziell wenn man mitbekommt, dass der eigene "Wille" und die eigene "Begeisterung" jeweils etwas anderes wollen, ist das auf jeden Fall eine gründliche Betrachtung/Meditation wert.
Erkennen=>Annehmen
Zitieren
RE: Traumerinnerung ohne Üben
#30
28.11.2017, 12:22
Ja genau Wille und Begeisterung sind verschieden. Oft will man etwas und kann dennoch keine Motivation aufbringen. Oder man ist übermotiviert, bis man sich selbst frustet. In beiden Fällen kommt man nicht zum Erfolg. Ich frag mich dann immer warum will ich überhaupt etwas, wenn andere Anteile mir nicht erlauben etwas zu erreichen.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Klartraumtraining ohne Traumerinnerung möglich? Gosden 34 10.425 04.04.2015, 22:02
Letzter Beitrag: gnutl
  Klartraum ohne Erinnerung.. Furby 10 2.078 03.07.2007, 11:35
Letzter Beitrag: Furby
  Träumer ohne Bildergedächtnis s13-2-29 30 4.949 23.02.2006, 18:26
Letzter Beitrag: s13-2-29
  Klartraum ohne Ende! Don Rinatos 20 5.082 05.01.2005, 14:13
Letzter Beitrag: Chaos
  Klarträume ohne RC Yolo 2 1.318 24.11.2003, 21:33
Letzter Beitrag: rehn
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: