Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wie kann man Träume beeinflussen

Wie kann man Träume beeinflussen
#1
12.07.2017, 17:51
Ich wollte mal wissen ob jemand weiß wie man Träume Beeinflussen kann
Meine Idee war das ich vom Klarträumen träume weil ich, logischer weise immer ein RC machen wenn ich ans Klarträumen denke also wenn ich dann davon träume mache ich vielleicht ein RC und könnte ich klar werden biggrin
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#2
12.07.2017, 18:26
Was genau willst Du wissen? Wie man einen Klartraum bekommt oder wie man, wenn man einen Klartraum hat, das Geschehen im Traum beeinflusst?
(26.10.2013, 16:10)NEC schrieb: Ein Forum ohne Signaturen wäre wirklich viel übersichtlicher!

Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#3
13.07.2017, 14:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2017, 14:28 von Chrissi1001.)
Ich schließe mich dieser Frage einfach mal an.

Ich weiß zwar nicht, ob ich das gleiche wie der Threadersteller meine, allerdings habe ich bisher (und auch zunehmend in den letzten Tagen/Wochen) immer das Problem, dass ich selbst in Träumen bei denen ich absolut klar bin es trotzdem nie schaffe, den Traum in irgendeiner Art und Weise zu verändern.

Ich kann mich im Traum frei bewegen wie in der Realität auch, aber die Umgebung verändern, Dinge materialisieren oder sonst irgendwie den Traum beeinflussen habe ich noch nie so recht hinbekommen. Gerade bei Albträumen kann das extrem Angst machen, weil ich trotz aller Bemühungen und Versuche es einfach nicht schaffe, aufzuwachen. Oftmals entsteht dabei dann eine Kette aus mehreren falschen Erwachen, ich werde dabei immer panischer und wache dann irgendwann scheißgebadet mitten in der Nacht auf.

Ich möchte dabei auch noch erwähnen, dass ich selbst keinerlei Klartraumtechniken anwende. Wenn ich in einem Traum klar werde, dann passiert das immer mehr oder weniger von selbst (ich mache meist auch keine RCs).

Auch noch erwähnenswert ist denke ich mal, dass ich selbst ein ziemlich negativ/pessimistisch eingestellter Mensch bin. Wenn ich im Alltag vor irgendeine Herausforderung oder Aufgabe gestellt werde, denke ich meist zuerst nicht an das, was ich im Erfolgsfall erreichen könnte, sondern in der Regel eher daran, was im schlimmsten Fall passieren würde, wenn ich bei der Aufgabe versage.
So war es auch vor etwa 1-2 Jahren, als ich mich das erste mal mehr mit dem Thema Klarträumen beschäftigt habe so, dass ich mir mehr oder weniger ungewollt mehr Gedanken darüber gemacht habe, was alles schieflaufen könnte (Falsche Erwachen, in Albträumen gefangen sein, keine Kontrolle im Traum haben etc.) als darüber, was für positive Erfahrungen man machen kann.
Spielt das hierbei wohl eine Rolle und falls ja, was kann ich dagegen machen?
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#4
13.07.2017, 18:36
(13.07.2017, 14:14)Chrissi1001 schrieb: Gerade bei Albträumen kann das extrem Angst machen, weil ich trotz aller Bemühungen und Versuche es einfach nicht schaffe, aufzuwachen. Oftmals entsteht dabei dann eine Kette aus mehreren falschen Erwachen, ich werde dabei immer panischer und wache dann irgendwann scheißgebadet mitten in der Nacht auf.

Ok, dazu habe ich den konkreten Tipp: Lass dich einfach mal auf die Albtraumsituation ein. Lass die Albtraumgestalten dich töten, falls sie das wollen, d.h falls es sich um diese Sorte von Albträumen handeln sollte. Durchlebe auf jeden Fall die Albtraumsituation in dem klaren Bewusstsein, dass es nur ein Traum ist, und ohne sie beeinflussen zu wollen. Mache dir anschließend bewusst, dass das alles schnurz-egal war.

Falls du das schaffst, würde es auch im Hinblick auf deine zweite Frage Nutzen bringen, denke ich.
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#5
13.07.2017, 22:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2017, 22:44 von Chrissi1001.)
(13.07.2017, 18:36)Rhetor schrieb:
(13.07.2017, 14:14)Chrissi1001 schrieb: Gerade bei Albträumen kann das extrem Angst machen, weil ich trotz aller Bemühungen und Versuche es einfach nicht schaffe, aufzuwachen. Oftmals entsteht dabei dann eine Kette aus mehreren falschen Erwachen, ich werde dabei immer panischer und wache dann irgendwann scheißgebadet mitten in der Nacht auf.

Ok, dazu habe ich den konkreten Tipp: Lass dich einfach mal auf die Albtraumsituation ein. Lass die Albtraumgestalten dich töten, falls sie das wollen, d.h falls es sich um diese Sorte von Albträumen handeln sollte. Durchlebe auf jeden Fall die Albtraumsituation in dem klaren Bewusstsein, dass es nur ein Traum ist, und ohne sie beeinflussen zu wollen. Mache dir anschließend bewusst, dass das alles schnurz-egal war.

Falls du das schaffst, würde es auch im Hinblick auf deine zweite Frage Nutzen bringen, denke ich.

Es kommt bzw. kam bisher eigentlich nie zu so einer Situation. Es waren auch in 99% aller Fälle nie wirkliche "Albtraumgestalten" im Sinne von Monstern oder ähnlichen nicht-menschlichen Wesen, sondern einfach ganz normale Menschen, manchmal aus dem realen Leben (Eltern, Freunde etc.), manchmal auch Unbekannte. Für ein konkretes Beispiel kannst du dir gerne mal diesen Beitrag von mir durchlesen über einen Traum, den ich gestern hatte: http://www.klartraumforum.de/forum/showt...#pid232279

Wenn ich so drüber nachdenke waren die meisten dieser Albträume vom Inhalt her gar keine wirklichen Albträume, da dort nie irgendwas schockierendes oder schlimmes passiert ist. Was für mich viel schlimmer war ist eigentlich nur die Tatsache, dass ich gerade am träumen bin, keine Kontrolle über das Geschehen habe und auch nicht aufwachen kann wenn ich es will.

Wenn ich das Ganze so im Nachhinein betrachte kommt es mir wegen der fehlenden Kontrolle auch mehr wie ein Trübtraum als wie ein KT vor.
Obwohl ich dort in der jeweiligen Situation eigentlich weiß, dass alles nur ein Traum ist, nehme ich den Traum trotzdem viel zu ernst und durchlebe die Situation eigentlich mehr wie ein Zuschauer eines Films, also als wäre es in dem Moment garkein Traum sondern real (ist wirklich verdammt schwer zu erklären).

Kann es sein, dass dieser Kontrollverlust bzw. Realitätsverlust (ich wusste wegen diversen falschen Erwachen irgendwann wirklich kaum noch, was real und was nicht real ist) mein eigentliches Problem bzw. meine eigentliche Angst ist?

Kann es auch sein, dass es sich dabei garnicht um wirkliche Klarträume handelt, ich also sozusagen nur träume, dass ich klar bin? Ja ich weiß, dass das bescheuert klingt, aber bis auf die Tatsache dass mein Traum-Ich definitiv wusste, dass alles nur ein Traum ist, kam es mir irgendwie nicht so wirklich wie ein KT vor.

Wie dem auch sei, jedenfalls danke für den Tipp.
Ich werde mich hier noch einmal melden bzgl. ob es mir weitergeholfen hat oder nicht, auch wenn ich mir am liebsten wünschen würde, dass ich einfach keinen derartigen Traum mehr haben werde.
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#6
15.07.2017, 10:21
Nein ich meine das etwas anders
Jeder Träumt ja aber man selber weiß nie vorm Einschlafen wo von er träumt und das würde ich gerne beeinflussen, selber eintscheiden können, oder wenigstens etwas, was man Träumt.
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#7
15.07.2017, 10:36
Es gibt keine zuverlässige Methode vor dem Einschlafen zu beeinflussen, was man die Nacht über träumt. Klar erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass man von einer Sache träumt, wenn man sich generell oder speziell vor dem Einschlafen viel damit beschäftigt, aber das ist alles andere als „beeinflussbar“.
Eine bessere Methode ist natürlich das Klarträumen. Du wirst beim Träumen klar und lenkst den Traum dann in die Richtung, die Du gerne hättest.
(26.10.2013, 16:10)NEC schrieb: Ein Forum ohne Signaturen wäre wirklich viel übersichtlicher!

Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#8
17.07.2017, 17:08
(15.07.2017, 10:36)Zitrom schrieb: Es gibt keine zuverlässige Methode vor dem Einschlafen zu beeinflussen, was man die Nacht über träumt. Klar erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass man von einer Sache träumt, wenn man sich generell oder speziell vor dem Einschlafen viel damit beschäftigt, aber das ist alles andere als „beeinflussbar“.
Eine bessere Methode ist natürlich das Klarträumen. Du wirst beim Träumen klar und lenkst den Traum dann in die Richtung, die Du gerne hättest.
Und wie genau findet dieses "lenken in die Richtung, die man gerne hätte" dann statt? In meinem Fall habe ich zumindest immer das Problem, dass ich selbst dann, wenn ich zumindest relativ klar in einem Traum bin und weiß, dass ich gerade träume, trotzdem nichts so recht beeinflussen/verändern kann.
Ich kann mich dann entweder mit der Situation abfinden oder versuchen, irgendwie aufzuwachen, wobei selbst das meist nicht klappt.
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#9
12.07.2018, 13:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.2018, 13:21 von Magus.)
(13.07.2017, 14:14)Chrissi1001 schrieb: Ich schließe mich dieser Frage einfach mal an.

Ich weiß zwar nicht, ob ich das gleiche wie der Threadersteller meine, allerdings habe ich bisher (und auch zunehmend in den letzten Tagen/Wochen) immer das Problem, dass ich selbst in Träumen bei denen ich absolut klar bin es trotzdem nie schaffe, den Traum in irgendeiner Art und Weise zu verändern.

Ich kann mich im Traum frei bewegen wie in der Realität auch, aber die Umgebung verändern, Dinge materialisieren oder sonst irgendwie den Traum beeinflussen habe ich noch nie so recht hinbekommen. Gerade bei Albträumen kann das extrem Angst machen, weil ich trotz aller Bemühungen und Versuche es einfach nicht schaffe, aufzuwachen. Oftmals entsteht dabei dann eine Kette aus mehreren falschen Erwachen, ich werde dabei immer panischer und wache dann irgendwann scheißgebadet mitten in der Nacht auf.

Ich möchte dabei auch noch erwähnen, dass ich selbst keinerlei Klartraumtechniken anwende. Wenn ich in einem Traum klar werde, dann passiert das immer mehr oder weniger von selbst (ich mache meist auch keine RCs).

Auch noch erwähnenswert ist denke ich mal, dass ich selbst ein ziemlich negativ/pessimistisch eingestellter Mensch bin. Wenn ich im Alltag vor irgendeine Herausforderung oder Aufgabe gestellt werde, denke ich meist zuerst nicht an das, was ich im Erfolgsfall erreichen könnte, sondern in der Regel eher daran, was im schlimmsten Fall passieren würde, wenn ich bei der Aufgabe versage.
So war es auch vor etwa 1-2 Jahren, als ich mich das erste mal mehr mit dem Thema Klarträumen beschäftigt habe so, dass ich mir mehr oder weniger ungewollt mehr Gedanken darüber gemacht habe, was alles schieflaufen könnte (Falsche Erwachen, in Albträumen gefangen sein, keine Kontrolle im Traum haben etc.) als darüber, was für positive Erfahrungen man machen kann.
Spielt das hierbei wohl eine Rolle und falls ja, was kann ich dagegen machen?

Brandler Pracht und auch andere bestätigen, dass der letzte Gedanke vor dem Einschlafen der wichtigste ist. Wenn du es schaffst, mit einem schönen Gedanken, einem schönen Bild oder einem guten Gefühl einzuschlafen, wird der Traum dieses Gefühl oder diesen Gedanken als Grundstimmung in sich tragen.

Er beschreibt auch Fälle, in denen zb. jemandem Geld gestohlen wird und diese Person mit dem Gedanken ins Bett geht, den Täter im Traum zu sehen. Der Täter wurde so gefunden und das Geld auch big

Wir sind ja alle mit dem grossen kollektiven Unterbewusstsein verbunden in der Nacht, da sind noch viele Dinge und Wunder möglich, von denen wir uns noch gar keine Vorstellung machen.

(15.07.2017, 10:36)Zitrom schrieb: Es gibt keine zuverlässige Methode vor dem Einschlafen zu beeinflussen, was man die Nacht über träumt. Klar erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass man von einer Sache träumt, wenn man sich generell oder speziell vor dem Einschlafen viel damit beschäftigt, aber das ist alles andere als „beeinflussbar“.
Eine bessere Methode ist natürlich das Klarträumen. Du wirst beim Träumen klar und lenkst den Traum dann in die Richtung, die Du gerne hättest.

Muss ich leider widersprechen. Seit ich einen positiven Gedanken vor dem Einschlafen hege, haben sich meine Träume merklich positiv verändert. Vorher war ich quasi jede Nacht oft von negativen und schlechten Träumen geplagt.
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#10
14.09.2018, 23:36
(17.07.2017, 17:08)Chrissi1001 schrieb:
(15.07.2017, 10:36)Zitrom schrieb: Eine bessere Methode ist natürlich das Klarträumen. Du wirst beim Träumen klar und lenkst den Traum dann in die Richtung, die Du gerne hättest.
Und wie genau findet dieses "lenken in die Richtung, die man gerne hätte" dann statt? In meinem Fall habe ich zumindest immer das Problem, dass ich selbst dann, wenn ich zumindest relativ klar in einem Traum bin und weiß, dass ich gerade träume, trotzdem nichts so recht beeinflussen/verändern kann.
Ich kann mich dann entweder mit der Situation abfinden oder versuchen, irgendwie aufzuwachen, wobei selbst das meist nicht klappt.

Diese Frage, wie man den Traum letztlich verändert, beschäftigt mich auch schon länger. 
Ich kann mir das einfach nicht vorstellen, dass man einfach so denkt, während man ja eigentlich träumt. Wenn man also einen Traum beeinflussen möchte muss man sich dann vorstellen, was genau passieren oder sich ändern soll? Und muss man dann nicht auch erst auf eine Gegebenheit im Traum reagieren? Das hinterlässt bei mir ein großes Fragezeichen und ich kann noch nicht an den Erfolg glauben. Deshalb würde ich dieses "Problem" gerne beheben, um dann auch mit einer positiven Einstellung an das Klarträumen heran zu gehen. 

Ich versuche seit ein paar Tagen wieder mit dem Klarträumen anzufangen. Ich habe aufgegeben, weil sich bei mir kein sichtbarer Erfolg gezeigt hat. Diese Niederlage würde ich gerne vergessen und zu einem Erfolgserlebnis gelangen. Fange jetzt mit WILD an und führe dazu auch WBTB durch. Das nur nochmal der Vollständigkeit wegen. (Vielleicht hilft es ja noch) big

Gruß Tintentraum
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#11
15.09.2018, 05:00
[+] 1 User sagt Danke! Raipat für diesen Beitrag
(14.09.2018, 23:36)tintentraum schrieb: Ich versuche seit ein paar Tagen wieder mit dem Klarträumen anzufangen. Ich habe aufgegeben, weil sich bei mir kein sichtbarer Erfolg gezeigt hat.

https://www.youtube.com/watch?v=BQ4yd2W50No

biggrin
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#12
15.09.2018, 07:24 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.09.2018, 07:31 von Rhetor.)
[+] 1 User sagt Danke! Rhetor für diesen Beitrag
(14.09.2018, 23:36)tintentraum schrieb: Wenn man also einen Traum beeinflussen möchte muss man sich dann vorstellen, was genau passieren oder sich ändern soll? Und muss man dann nicht auch erst auf eine Gegebenheit im Traum reagieren?

Du "musst" gar nichts, wenn du hinreichend klar bei Verstand bist (was leider längst nicht immer der Fall ist. Klarheit im Traum fällt, von geringfügig bis hochgradig, sehr unterschiedlich aus. Einmal bist du klar wie Buddha und das nächste Mal benimmst du dich vollkommen debil.)

Also gehen wir am besten davon aus, dass du gerade klar genug bist, um den Traum nach deinen Vorstellungen zu verändern. Dann lautet das Mittel deiner Wahl "Selbstverständlichkeit". Du solltest dir gar nichts großartig vorstellen, sondern du gehst einfach davon aus, dass es so ist.
Nehmen wir an, du befindest dich in einer unangenehmen Traumumgebung – Büro mit bösem Chef oder Klassenzimmer mit bösem Lehrer oder was auch immer. Dann sagst du z.B. "ich geh mal eben an den Strand". Dann ist selbstverständlich hinter dir eine Tür, die sich selbstverständlich leicht öffnen lässt, und selbstverständlich befindet sich dahinter dahinter ein tropischer Palmenstrand (ohne bösen Chef oder Lehrer wink1 )
Raipats Video-Zitat trifft es ziemlich genau: Es nützt auch nichts, dir einzureden, dass du fest davon überzeugt bist, dass das funktioniert. Niemand ist davon wirklich fest überzeugt, denn es klappt ja erfahrungsgemäß auch nicht immer. So ist das eben: "you win some, you lose some", wie man im Englischen sagt. Daher ist nachdenken und sich genau vorzustellen, wie man eine Veränderung des Traumes herbeiführt, nicht zieldienlich. Man macht es einfach – besser lässt es sich nicht beschreiben. Und wenn es klappt, freut man sich, und wenn es nicht klappt, macht man was anderes – die Möglichkeiten sind schließlich unbegrenzt, und bloß weil man bei einer Aktion gescheitert ist, steht noch längst nicht fest, dass überhaupt nichts geht. Irgendetwas geht immer. Ungünstigstenfalls wird man sich halt darauf beschränken, dem bösen Lehrer zu sagen, er solle die Klappe halten und verschwinden normal
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
RE: Wie kann man Träume beeinflussen
#13
15.09.2018, 09:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.09.2018, 09:51 von Mango Lassi.)
(15.07.2017, 10:21)Mondkind22 schrieb: Nein ich meine das etwas anders
Jeder Träumt ja aber man selber weiß nie vorm Einschlafen wo von er träumt und das würde ich gerne beeinflussen, selber eintscheiden können, oder wenigstens etwas, was man Träumt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass zwar Erlebnisse des vergangenen Tages oder Dinge, die mich beschäftigen, deutlich wiedererkennbar im Traum aufscheinen (in den seltsamsten Verwandlungen und Übertreibungen), dass es mir aber, umgekehrt, noch nie gelungen ist, willentlich zu steuern, was ich träumen werde. Gerade das finde ich aber faszinierend: Der Traum führt sozusagen sein Eigenleben, er sucht sich selbst seine Inhalte heraus. Deshalb macht es mir nicht besonders viel aus, dass ich Träume nicht steuern kann - im Gegenteil: dass sie mich überraschen, ist aus meiner Sicht Teil der Faszination. Das Mysterium dieses "Anderen" ist ja gerade der Hauptgrund, warum mich Träume beschäftigen. Ich lehne mich gemütlich zurück, und warte, was kommt.
Ἐγγὺς μὲν ἡ σὴ περὶ πάντων λήθη, ἐγγὺς δὲ ἡ πάντων περὶ σοῦ λήθη.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Träume nicht beeinflussen können p83 2 675 08.02.2017, 19:51
Letzter Beitrag: p83
  Kann im Klartraum nichts beeinflussen? Unklartraum 1 649 29.08.2016, 00:14
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  mit dem Klartraum Trübtraum beeinflussen Tomm 3 853 21.05.2014, 18:01
Letzter Beitrag: Joshua1007
  Ich kann nicht klar werden obwohl ich weiß, dass ich träume Zeanorlot 3 1.495 22.03.2014, 10:38
Letzter Beitrag: Zeanorlot
  Wie kann man Trauminhalte beeinflussen? Dærgh 4 1.465 01.11.2013, 20:04
Letzter Beitrag: Dærgh
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: