Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Dreamcar (Traummobil)

Re: Dreamcar (Traummobil)
#46
31.03.2005, 12:49
Hi Don Rinatos!

Ich wollte mal fragen, ob du mir ein parr Tipps geben könntest, wie ichzu mehr Klarträumen kommen kann, denn ich bekomme leider nur sehr selten einen crying und dann werden diese nicht durch RCs ausgelöst.

Vielen Dank im Vorraus biggrin
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#47
01.04.2005, 11:50

Zitat:Traumlehrling schrieb am 31.03.2005 12:49 Uhr:
Hi Don Rinatos!

Ich wollte mal fragen, ob du mir ein parr Tipps geben könntest, wie ichzu mehr Klarträumen kommen kann, denn ich bekomme leider nur sehr selten einen crying und dann werden diese nicht durch RCs ausgelöst.

Vielen Dank im Vorraus biggrin


Grüss Gott, o edler Traumlehrling!

Dann wollen wir wohl bissel Oneironautenschule spielen, nicht wahr? bigwink

Jede Frage ist eine wunderschöne Gelegenheit das Implizites explizieren, dafür danke ich dir. Leider kann ich keine gute Antwort geben, da ich dich nicht kenne. Ich weisse nicht wo deine Stärke sind und (folgerichtig) wie du sie für Klarträumen einsetzen kannst. Deswegen kann ich dir nur beschreiben was ich dafür mache.

Dreamcar ist eine technische Kombination um die einzelne Insel der Klarheit miteinander zu verbinden. Diese Maschine erlaubt mir richtig kontrolliert „abfahren“. Ich habe aber Eindruck, dass du etwas außerhalb von Dreamcar wissen willst. Ich erzähle dir eine private Methode. Doch vorab: ich hasse Methoden, Übungen, Kontrolle, Disziplin…all das was unser lebendiger Bewusstsein automatisiert, mechanisiert, verdummt und versklavt. evil

Kannst du meditieren? Ich meditiere oft am Abend. Unser Bewusstsein, o werter Traumlehrling, ist wie ein Schwert. Wir benutzen ihm den ganzen Tag und es wird immer stumpfer und stumpfer. Am Abend herrscht die Stumpfsinnigkeit. Die Meditation ist wie ein Schleifstein, er schärft und reinigt das Schwert – unser Bewusstsein wird dadurch klar.
Diese Urteilsschärfe brauchen wir dann für zweiten Schritt – einschlafen in sitzen unmittelbar nach der Meditation.
Es soll keine Technik sein! Viel mehr Spaß und Spiel. happy Wie ein Computerspiel: Start – einschlafen. Das Schwert ist scharf und da kommen schon die erste unbewusste Fetzen: Fleischfetzen, Gesprächsfetzen, Nebelfetzen, Pestfetzen… biggrin
Die Aufgabe ist diese als Traumbilder zu erkennen. Für jedes Erkennen gibt es 1 Klarheitspunkt. Bei 3 Klarheitspunkten fängt ein neues Level an.
Irgendwann werden allerdings 2 große Wörter erscheinen: „GAME OVER!“ glare – man sackt zusammen, das Schwert ist stumpf und es ist die höchste Zeit ins Bett zu gehen.
So, den Rest werde ich dir per E-Mail senden. All die abgefahrene und unnormale Tipps und Tricks, die ich extra für dich zusammenstellen werde!

Träum klar von Los Patos,

bis dann,

Don Rinatos
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#48
01.04.2005, 12:25
Danke Don Rinatos, ich freue mich schon biggrin
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#49
01.04.2005, 17:28
och schade, kannst die nich vllt in nem extra thread oder so posten? *liebguckt* big die klingen so abgefahrn und da sind sicher tolle inspirationen bei, und wenn die sowieso schreibst, is es ja nich viel aufwand zu posten. ausser, es is zu persoenlich bigwink


*edit
hihi, don wird unser meister.. unser guru biggrin
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#50
01.04.2005, 20:57
spell ich bin deiner meinung... ich wäre auch für nen thread... ausser es wäre zu persönlich... ähm... don weißt du wie man in die Oneironautenschule kommt?? big *ganznettfrag* ^^
No one will love you, lve you like I do...
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#51
05.04.2005, 14:06
Liebe Traumkollegen,

ich kann kein Meister, Guru oder sonstiger Lehrer sein... bei diesen Witz muss eindeutige Klarheit herrschen!

Die Schüler - Lehrer Positionen sind sehr gefährlich und fatal.
Wir sind in diesem Forum alle gleich (nur manche mods sind einwenig gleicher...biggrin ). Deswegen gefällt mir dieser Forum so gut.

Ich verteile gerne meine Erfahrungen, aber da muss ich zuerst überlegen, ob es nicht die Pflastersteine sind mit welchen der Weg in die Hölle verlegt ist.

Ja... sonst spiele ich gerne weiter die Oneironautenschule!



Don
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#52
15.04.2005, 13:05
Aus dem Briefwechsel mit Traumlehrling:

1. Ich habe den heutigen Tag damit zugebracht, meine Reaktionen auf bestimmte Situationen bewusst und kritisch zu überlegen, bevor ich sie mache. Ich erhoffe mir somit eine kritische Handlung im Traum, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass man im Traum nicht nachdenkt, bevor man etwas macht, sondern es aus dem Gefühl heraus macht. (Was hälst du davon?)

Lieber Traumlerling, ich hatte vorgestern ein Klartraum. Dort erlebte ich, dass mein KT-Ich mir ein Brief geschrieben hat. Er hat mein RC Verhalten kritisiert und aufgeklärt wie es „richtig“ sein soll.
Ich hatte am Tag versucht mir bewusst die Umgebung wahrnehmen (situation awareness), meine geistige Haltung kritisch überprüfen u.s.w. Doch es war falsch.
Traum-don-Rinatos schrieb mir, dass das Wichtigste dabei das Wissen der Wahrheit ist. Im Klartraum die absolute Wahrheit ist, dass ich im Bett liege und träume. Im Wachzustand weiss ich nicht „wo ich liege“, aber ich kann mir bewusst werden, dass ich mich dort befinde und mich hierher träume. Aus diesem Wissen entwickelt sich dann der scannende Blick für die Realität – RC! Es ist ein kleiner aber entscheidender Unterschied.
...................

Alles begann mit einem Tod


Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#53
15.04.2005, 15:07
Hi, Don. Ich habe dir geschrieben, aber ich finde, dass es hier auch rein passt, da es eine Antwort aus deiner Frage hier im Forum ist.
So, ich habe verstanden, dass dein Traum-Ich meine "Technik" nicht mag biggrin, aber deine Wahrheit verstehe ich auch nicht.Ab den Teil mit:

Zitat: Don Rinatos
"Im Wachzustand weiss ich nicht „wo ich liege“, aber ich kann mir bewusst werden, dass ich mich dort befinde und mich hierher träume. Aus diesem Wissen entwickelt sich dann der scannende Blick für die Realität – RC! Es ist ein kleiner aber entscheidender Unterschied."
Soll ich mir im Wachzustand bewusst werden, dass mein Körper nicht cshläft, oder erkennt mein Traum-Ich das auch?

Oder meinst du ganz schlicht, dass ich mir im Wachen vorstellen soll, dass ich träume und dass mein Körper schläft? Aber was hat mein Traum-Ich davon, dass ich das in der Wachheit mache?
Bitte um Antwort,
bye Traumlehrling
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#54
15.04.2005, 16:11
Lieber Traumlehreling, ich versuche zusammenfassen was ich unter der Meditation verstehe.

Wir haben ein Punkt, wo wir jetzt beide stehen: du fragst mich nach der Meditation und ich antworte.
Du agierst, ausgehend aus deiner Motivation (besser klarträumen) und ich reagiere auf deine Aktion. Doch ich möchte nicht irgendwas dazu schreiben aus der Motivation der Reaktion…verstest du mich?
Deswegen nahm ich mir so viel Zeit, damit die Frage wachsen kann und ich die Ebene der Reaktion verlassen werden kann.

Also, wenn wir uns beide gut verstehen, dann muss ich nichts darauf antworten, aber ich kann es.
Meditation ist ein Zustand der Negation. Eine Antwort auf die Frage, was Meditation wohl sein kann, kann ich mit Negation beantworten. Alles anderes währe Lüge, Fantasie u.s.w. Es bedeutet nicht, das die Meditation keine Handlungen beinhaltet (um die Handlungen geht es doch, oder?). Doch die Beschreibung von Abläufen ist nicht die Meditation. Ich kann dir schreiben wie ich sitze/liege/atme/denke/… es ist alles nicht die Meditation.

Wir beide sind Menschen, die gleiche Strukturen beinhalten. Wir haben ein IST-Zustand: unsere Unfähigkeit, Faulheit, unsere negative Gefühle, unsere Schranke. Und wir sehen ein SOLL-Zustand: Klarheit, erfülltes Leben, Glück. Unsere Struktur sagt uns: benutze die Meditation und du kommst von IST- zur SOLL- Zustand. Wir machen das, was wir gelesen/ gehört haben, meditieren(handeln) fleissig und erreichen bestensfall der erwünschte Zustand. Siehst du es auch so?

Unsere Struktur hat Recht, wir beide handeln so. Was ist diese Struktur? Von lat.: structura = ordentliche Zusammenfügung, Bauwerk; bzw. lat.: struere = schichten, zusammenfügen.
Wir wollen subtile Klarheit haben und bauen sie wie ein Bauarbeiter ein Gebäude auf. Es ist keine Meditation. Um die STRUKTUR zu verändern, brauchen wir eine Superstruktur…was auch uns an der Freiheit von Luzidsein beraubt.

Ich hätte gern ein flexibles Netzwerk von funktionellen Knotten, die mir eine optimale Anpassungsfähigkeit zu den jeweiligen Gegebenheiten ermöglicht. Wie kann ich mich dezentralisieren?

Ich schrieb dir, das ich lerne blind sein, damit ich sehen kann. Wenn ich entdecke was die Klarheit wirklich ist, dann habe ich ein Schlüssel. Diese Entdeckung ist die Meditation. Und sie ist immer wieder neu. Sie holt sich nicht wieder. Ich öffne mich jedes Mal für das, was sie ist…das ist meine Antwort auf deine Frage, wie ich meditiere.

LG,

Don
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#55
15.04.2005, 16:16
Danke, ich habe zwar nicht gefragt, aber jetzt verstehe ich. Das ist ja ganz einfach big
Erwachen ist zum Lachen.
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#56
15.04.2005, 16:35
Aha, wenn ich dich richtig verstanden habe, meinst du, dass die besten Methoden nichts bringen, wenn ich nicht an meiner Struktur, also meiner Einstellung etwas ändere, sodass ich schon im Wachzustand meiner selbst und meinen Möglichkeiten bewusst bin. So wird auch mein Unetrbewusstsein im Traum diese Einstellung zum Handeln haben und wird somit alles erkennen.
Oder wie hast du es verstanden Sabine?

Der Hacken ist der, dass unser Bewusstesein zu träge ist um uns an Umstände,wie du es auch schon gesagt hast, anzupassen, und mein Unterbewusstsein im Traum noch mehr, da ihm die kritischen Zonen des Gehirn ausgefallen sind. Wenn man also lernt, sich bewusst zu machen, was Klarheit eigentlich ist, dann hat man sein Bewusstsein so trainiert, dass es in best. Situationen anstatt zu resignieren, sich sagt, hey du träumst.
Verstehst du mich?
Unser Bewusstsein ist träge und stumpfsinnig, es denkt nicht mit wenn uns etwas passiert, oder ob es im Moment seiner bewusst ist´, dass es existiert und damit alle Freiheiten hat. Es kann aber durch aufmerksames beobachten, wie blind durch die Wohnung gehen, geschult werden, sodass es nach einer Zeit immer am besten an die Situationen anpassen kann und ob die sogenannte Realität wirklich so realistisch ist, wie man immer denkt, weil man ebend nicht nachdenkt.
Puh, biggrin so dass war alles, hoffe ihr versteht mich. Aber ich weiss nicht, wie ich mir das zu Nutzen machen soll. P.s. Vielleicht kannst du, Don, dass mal deinen Traum-Ich sagen, vielleicht weiss er dazu, wie man sich seiner Umwelt bewusst wird.
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#57
15.04.2005, 16:45
Noch was, passte nicht rein in das was vorher kam, also neue Nachricht:
Was du unter "Entdecke was Klarheit ist" meinst, und berichtige mich, wenn ich falösch liege, ist dass, dass unser Bewusstesein nicht Klarheit erkennt, wenn es ihn anspringt.(blödes Beispiel)
Wir Menschen leben ohne uns bewusst an die Situaton anzupassen, so kommt es mir so vor, dass wenn ich träume und einen RC mache, dass ich schon mehr nachdenke und mehr Klarheit habe. Klahrheit ist das Wissen um die Macht, die man hat, sich in eben diesen Situationen zu bewehren, alo zu handeln. Wenn ihr einen RC macht, dann ist euer Traum-Ich ja schon etwas mehr klar also sonst, oder?
Aber nur darum, da dieser Moment im Wachen, wenn ihr einen RC macht, der einzige Moment ist, an dem ihr wirklich euer bewusst seid, sprich handelt, da ihr endlich mal was überprüft und nachdenkt. So sollte man den ganzen Tag lang immer alles so bewusst machen wie man kann und mal nachdenken. happy
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#58
15.04.2005, 17:10
Ist das eine falsche Idee, Don?
Oder was meint ihr dazu?
Don, ich verstehe deine Gedanken grad nicht. Einerseits sagst du, dass man sich vorstellen soll, dass man träumst ect, und dass es falsch sei, den Tag lang bewusst etwas zu machen, da dass, so finde ich, das was bei einem RC passiert ist. Man macht etwas bestimmt und überlegt.
Verstehst du? Du willst, dass man seinem Bewusstesein über die Schulter schaut und überprüft, ob es realistisch ist, anderer seits, soll man nicht bewusst leben.
Ich denke, dass "bewusst leben" und seinem Bewusstsein über die Schulter schauen, dasselbe ist, da ich bei beiden meine Eindrücke von einer Situation und von meinen Gedanken dabei überprüfe.
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#59
15.04.2005, 18:20
Ich sehe das so:

Das sogenannte Wachleben IST tatsächlich ein Traum in der Hinsicht, daß wir nicht wissen, wo, wie und was wir vorher waren und auch über das Nachher nur spekulieren können.

Somit fällt es mir auch nicht schwer, richtig überzeugend mir den ganzen Tag vorzusagen: "Das ist eine Traumszene, das sind alles Traumgestalten, dieser Gegenstand, den ich gerade benutze, ist ein Traumgegenstand ... usw.

Und wenn ich mir das dann aus Gewohnheit auch im Traum denke (unbewußt oder bewußt, aber leider noch selten), dann merke ich zwangsläufig:

"Stimmt. Aber bei diesem Traum weiß ich wo ich herkomme und wo ich hingehe - aus dem/in das WL"

Das ist ja gerade das tolle an einem KT. Man simuliert sozusagen etwas, das im Wachleben vielleicht (Glaubenssache) ein Buddha verkörpert.

Schöne Grüße

Rhetor
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
Re: Dreamcar (Traummobil)
#60
16.04.2005, 09:55
Verstehe,dadurch, dass man sich "vorstellt", also sich gegenwärtigt, dass alles grade ein Traum sein könnte, und dass ich trotzdem bewusst handeln kann ect. so muss mein Traum-Ich auch bald erkennen, dass es die Handlungsfreiheit hat, die ich auch im Wachen habe. Sprich kritisch zu prüfen ob's ein Traum ist.
Denn wenn ich mich im Traum vorstelle, dass das ein Traum ist, fällt es mir leichter unrealistisches ernst zu nehmen, da ich oft im Traum zweifle, es aber nicht für einen Traum halte. bigwink)
Wenn aber mein Traum ich sich vorstellt, es sei ein Traum, so fällt es ihm leichter, die unrealistischen Sachen einem Traum zuzuordnen.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dreamcar News - klarer momo 41 13.778 22.10.2013, 18:08
Letzter Beitrag: Gnags
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: